63 einfache Geldspar-Tipps für den Alltag
4.4 5 432
382
50

Einfache Tipps und Tricks mit denen du viel Geld im Alltag sparen kannst.

Es gibt viele Möglichkeiten Geld zu sparen. In diesem Beitrag haben wir über 60 einfach umzusetzende Spartipps für dich zusammengestellt.

Sicher passt nicht jeder Tipp in jede Lebenssituation aber diese Liste sollte ein guter Start sein, wenn du etwas Geld einsparen möchtest. Wenn du noch andere Ideen hast, teile sie in den Kommentaren!

1. Lade Freunde nach Hause ein anstatt auszugehen

Aktivitäten daheim sind fast immer günstiger als auszugehen. Gemeinsam mit Freunden kannst du leicht ein schönes Gericht zaubern oder jeden Gast bitten, einen kleinen Beitrag beizusteuern. Ein lustiges Spiel, ein Film oder eine angeregte Unterhaltung runden den Abend ab.

Selbstgekochtes Essen ist nicht nur günstiger, sondern mit wenig Aufwand meist auch viel gesünder!

2. Stelle deine eigenen Geschenke her, anstatt teure zu kaufen

Es gibt viele kreative Dinge, welche du selbst herstellen und schön als Geschenk verpacken kannst. Ein paar Ideen:

Hier findest du mehr preiswerte oder gar kostenlose Geschenkideen:

Ein selbstgemachtes Geschenk erzeugt besondere Aufmerksamkeit. Schön verpackt und mit einer persönlichen, handschriftlichen Nachricht kreierst du ein tolles aber auch sehr günstiges Geschenk!

Kokosöl-Zucker Peeling selbstgemacht

3. Meistere die 30-Tage und die 10-Minuten-Regeln

Bevor du etwas kaufst, halte inne und reflektiere, ob du es wirklich benötigst. Bei kleineren Spontankäufen hältst du den Gegenstand ungefähr zehn Minuten in der Hand und schaust dich im Geschäft etwas länger um. Nimm dir vor größeren Anschaffungen 30 Tage um herauszufinden, ob die Anschaffung wirklich nötig ist. Details für diesen Trick findest du hier.

4. Frage dich, wie viel Zeit dich ein Kauf kostet

Wenn die 30-Tage oder 10-Minuten-Regel noch nicht ganz funktioniert, um Spontankäufe zu vermeiden, dann solltest du mal deinen Stundenlohn ausrechnen.

Genau, werde dir bewusst darüber, wie viel Geld eine Stunde deiner Arbeitszeit wert ist. Ziehe Steuern und Abgaben ab und berücksichtige auch Dinge wie Pendelzeit. So wird dir schnell klar, wie lange du für ein bestimmtes Produkt arbeiten musst. Meist lässt diese Rechnung viele Dinge in einem anderen Licht erscheinen.

Mehr Hintergrundinformationen zu diesem Trick findest du hier.

5. Schreibe eine Einkaufsliste und halte dich daran

Gehe grundsätzlich nur einkaufen wenn du genau weißt, was du benötigst. Für regelmäßige Einkäufe schreibe dir immer eine Einkaufsliste. In den Einkaufswagen kommen nur Dinge, die auf der Liste stehen, egal wie verlockend das Angebot erscheint. Für kleine Einkäufe im Supermarkt solltest du gleich auf den Einkaufswagen verzichten.

6. Räume deinen Kleiderschrank auf

Viel zu oft kaufen wir Kleidungsstücke, die wir eigentlich nicht benötigen. Wenn du etwas sparen möchtest oder schnell Geld benötigst, sieh deinen Kleiderschrank genauer an. Es gibt bestimmt einige Stücke, welche du verkaufen kannst. Wenn du nie ganz sicher bist, was genau du jetzt ausmisten könntest und was du nochmal tragen möchtest, probiere diesen Trick:

mit-dieser-methode-den-kleiderschrank-entruempeln (1)

Falls du dabei auf Kleidungsstücke stößt, welche du nicht verkaufen kannst oder möchtest, lies diesen Beitrag zum Kleiderspenden.

7. Flicke löchrige oder kaputte Kleidungsstücke, anstatt sie wegzuwerfen

Früher hat man Kleidungsstücke viel öfter repariert. Heute werden sie oft achtlos weggeworfen. Paradoxerweise gibt es aber auch neue Kleidungsstücke zu kaufen, welche auf “alt” getrimmt sind. Warum nicht stattdessen kaputte Kleidungsstücke selbst flicken oder aus zwei alten Kleidungsstücken ein neues herstellen? Probiere es! Es geht viel einfacher, als es vielleicht erscheint. So kannst du schnell viel Geld sparen, und mit etwas Geschick und Kreativität schaffst du dir Kleidungsstücke, um die deine Freunde dich beneiden werden.

Besonders verfusselte Kleidungsstücke rettest du mit diesem kleinen Trick.

8. Kleider tauschen anstatt neu zu kaufen

Fast jeder kennt das Problem: die alten Kleider werden einfach langweilig und wie schön wäre es doch, ein neues Stück tragen zu können. Dabei sind die alten Kleidungsstücke noch vollkommen in Ordnung.

Diesem Problem kannst du mit einer Kleidertauschparty begegnen. Organisiere sie mit ein paar Freunden im privaten Kreis oder auf einem öffentlichen Platz. So werden deine „alten“ Schätze weiter genutzt und du erhältst abwechslungsreiche Kleidungsstücke.

9. Trinke mehr Wasser

Oft und zur richtigen Zeit Wasser zu trinken ist gut für die Gesundheit. Es ist aber auch gut für den Geldbeutel, insbesondere wenn du auf Flaschenwasser verzichtest und stattdessen auf Leitungswasser zurückgreifst. Das Sparpotenzial ist riesig! Auch in vielen Restaurants ist es inzwischen völlig normal, Leitungswasser zum Essen zu bestellen.

10. Verzichte auf Fertiggerichte oder Liefer-Services

Koche stattdessen doppelt so viel, wie du benötigst!

Nach einem langen Tag bei der Arbeit oder im Hörsaal soll oft schnell etwas Essbares auf den Tisch. Anstatt auf den Liefer-Service oder Fertiggerichte zurückzugreifen, koche öfter doppelt soviel wie du benötigst. So hast du immer eine zweite Mahlzeit im Kühlschrank, welche schnell aufgewärmt werden kann.

11. Kaufe regional und saisonal

Nicht immer, aber oft ist es am preiswertesten regionales Obst und Gemüse zu kaufen, welches gerade in Saison ist. So müssen Äpfel und Tomaten keine lange Transportwege zurücklegen oder in Kühlhäusern frisch gehalten werden. Lass dich inspirieren von unserem Einkaufskalender für regionales und saisonales Obst und Gemüse.

12. Gibt es kostenloses Essen?

Supermärkte müssen unverkaufte Lebensmittel, die eigentlich noch vollkommen in Ordnung sind aussortieren. Auch gibt es oft Menschen die zu viel auf einmal im Garten ernten oder Essensreste nicht im Urlaub verfaulen lassen wollen. Um Essensverschwendung zu begegnen, wurde die Plattform foodsharing gegründet. Schau doch mal nach, ob es auch in deiner Nähe kostenlose Lebensmittel gibt.

13. Obst, Nüsse und Kräuter ohne eigenen Garten

Selbst wenn du keinen eigenen Garten hast, gibt es verschiedene Möglichkeiten an frische und natürliche Zutaten zu gelangen ohne viel Geld im Supermarkt zu lassen. Hier findest du 3 Wege in “fremden” Gärten zu säen und zu ernten.

Informationen zu vielen interessanten Wild- und Heilpflanzen erhältst du auf einer Wildkrautwanderung. Für den Anfang kannst du ganz einfache und leckere Gerichte aus gesundem Löwenzahnder Brennnessel, dem Gänseblümchen oder dem Bärlauch zaubern.

Im Frühjahr bietet die Tanne ihre Wipfel und im Herbst leuchten die Hagebutten. Mit etwas Hintergrundwissen, Liebe und Geschick kreierst du aus ihnen leckere Lebensmittel und wohltuende Heilmittel.

14. Selber einkochen

Wenn du dank der vorherigen Tricks, preiswert oder gar kostenlos an größere Mengen Obst gelangst, solltest du dieses auch für die kälteren Monate konservieren.

Marmelade, Gelee und Saft muss nicht immer gekauft werden, selbstgemacht ist es preiswerter und meist auch Wie du preiswert an Flaschen zum Saft-Kochen kommst

15. Verabschiede dich von teuren Lastern

Gewohnheiten wie der Konsum von Alkohol, Zigaretten, Kaffee gehen schnell ins Geld. Mit etwas Willensstärke und Unterstützung von Freunden und Familie lebst du nicht nur gesünder, sondern sparst auch schnell sehr viel Geld. Wenn du schon länger versuchst mit dem Rauchen oder Trinken aufzuhören, es aber bisher noch nicht geschafft hast, empfehlen wir diese Bücher:

Endlich Nichtraucher! Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen
für Tolino:
als Audio-Buch:
 iTunes oder Audible
Endlich ohne Alkohol! Der einfache Weg mit Allen Carrs Erfolgsmethode
für Tolino:
als Audio-Buch:
 iTunes oder Audible
  

16. Nutze Flohmärkte sinnvoll

Viele Dinge für die Wohnung, den Garten oder auch für den Kleiderschrank müssen nicht unbedingt neu gekauft werden. Gut erhaltene Gebrauchtgegenstände sind meist genauso sinnvoll und kosten oft weniger als die Hälfte. Erkundige dich, wo es in deiner Gegend Flohmärkte gibt und in welchen Online-Foren Gebrauchtgegenstände in deiner Nähe erhältlich sind. Diese Herangehenweise braucht vielleicht etwas mehr Geduld als der Trip zum nächsten IKEA, kann dir aber viel Geld sparen. Zusätzlich erhältst du so Dinge mit mehr Charakter als mit Standardware, die in jedem zweiten Haushalt anzutreffen ist. Aber Achtung: Flohmärkte verleiten auch leicht zu sinnlosen Käufen, die man später bereut. Führe eine Liste mit Dingen, welche du wirklich benötigst und nutze die 10-Minuten-Regel um sicherzustellen, dass du nicht unnütz Geld ausgibst.

17. Installiere LED-Lampen

LED-Lampen kosten in der Anschaffung mehr, verbrauchen aber nur ca. zwei bis zehn Prozent der Elektrizität von herkömmlichen Lampen. Dadurch rechnen sie sich nach nur kurzer Zeit und du kannst dauerhaft sparen. Zudem ist die Lebensdauer von LED-Leuchtmitteln um ein Vielfaches höher als bei herkömmlichen Glühlampen oder Energiesparlampen.

18. Stelle deine eigenen Möbel her

Wenn du umziehst oder dich neu einrichten möchtest, müssen es nicht immer neue Möbel vom schwedischen Möbelhaus oder ähnlichen Ketten sein.

Mit etwas Kreativität, Geschick und vielleicht etwas Hilfe vom Papa, kannst du fantastische Unikate selber herstellen. Ein beliebter Grundstoff für selbstgemachte Möbel sind Paletten. Hier erfährst du, wie du aus Paletten verschiedene Tische herstellen kannst.

Einzigartige Möbelstücke müssen nicht teuer sein. Mit etwas Geschick und Kreativität baust du Couchtische oder Arbeitstische preiswert einfach selber!
von Joseph SARDIN [CC-BY-2.0]

19. Benzin sparen

Wenn du deinen Luftfilter regelmäßig reinigst und hin und wieder ersetzt, sparst du bis zu sieben Prozent Kraftstoff. Das ist sehr einfach und in nur wenigen Minuten erledigt.

Neben dem Tausch des Luftfilters, solltest du immer auf den richtigen Reifendruck achten, um nicht unnötig Kraftstoff zu verschwenden. Dies ist nur einer von über 15 Tipps für das Geldsparen an der Zapfsäule. Hier findest du die wichtigsten Tipps zum Sparen von Benzin und Geld.

20. Kaufe qualitativ hochwertige Haushaltsgeräte

Kühlschränke, Staubsauger, Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte gibt es oft sehr günstig zu kaufen. Aber gerade bei diesen Geräten ist es wichtig, die Kosten über die gesamte Lebenszeit zu beachten. Erfahrungsberichte und Vergleichsportale mit Bewertungen sind dabei sehr nützlich. Ein Gerät, welches 100 Euro mehr kostet, aber zwei Jahre länger hält und 20 Prozent weniger Strom benötigt, kann dir weit mehr als die 100 Euro sparen.

21. Plane deine Mahlzeiten entsprechend den Sonderangeboten deines Supermarktes

Wenn dein Supermarkt wöchentliche Sonderangebotszeitschriften verteilt, nutze diese um deinen Speiseplan aufzustellen. Welche Produkte sind im Sonderangebot? Welche Speisen kannst du aus ihnen zaubern? So kannst du schnell 10 bis 20 Prozent für Lebensmittel sparen.

22. Prüfe regelmäßig, ob dein Supermarkt wirklich preiswert ist

Ungefähr zweimal im Jahr solltest du prüfen, ob dein Supermarkt wirklich deine preiswerteste Option darstellt. Fertige eine Liste der 20 bis 40 Produkte, welche du regelmäßig kaufst an. Dann vergleiche alle Supermärkte, die für dich in Frage kommen. Wenn du feststellst, dass ein andere Markt preiswerter ist, erledige deine Wocheneinkäufe fortan dort. Nach ein paar Monaten solltest du den Test allerdings wiederholen.

23. Prüfe regelmäßige Ausgaben

Viele der teuersten Dinge in unserem Leben werden jeden Monat von unserem Konto abgebucht. Miete, Strom, Wasser, Handyverträge, Versicherungen, Kreditraten und vieles mehr. Diese Kosten solltest du mindestens einmal alle zwölf Monate auflisten und auf Einsparpotenziale überprüfen.

Eine einfache Vorgehensweise zum Prüfen und Sparen findest du hier beschrieben.

24. Stelle Produkte selbst her, anstatt sie zu kaufen

Anstatt alles fertig zu kaufen, kannst du viele Dinge auch selbst herstellen. Das spart Geld und ist oft auch noch gut für die Gesundheit und Umwelt. Wusstest du, dass es ganz leicht ist, sein eigenes Waschmittel herzustellen und dabei zirka 80 bis 90 Prozent des Kaufpreises zu sparen?

Mit einfachsten Mitteln lässt sich zu Hause ein hervorragendes Waschmittel selbst herstellen, und das völlig biologisch und zu einem Bruchteil der Kosten von herkömmlichem Waschmittel.

Hier findest du ein paar Ideen für Haushaltsprodukte zum Selbermachen. Auch viele Pflegeprodukte kannst du schnell und günstig zu Hause produzieren.

25. Nutze 100% natürliche Haushaltsprodukte

Wenn dir der letzte Tipp gefällt, kannst du auch einen Schritt weitergehen. Wußtest du, dass du auch mit verschiedenen Pflanzen Wäsche waschen kannst? Aus Kastanien, Efeublättern und den Blättern und Wurzeln des Seifenkrauts kannst du natürliche Waschmittel fast vollkommen kostenlos herstellen.

Hier findest du auch Tipps zum Herstellen von Shampoo und Duschgel aus Kastanien.

Mit Kartoffelschalen, Zitronenschalen und sogar Nudelwasser kannst du sogar im Haushalt reinigen.

26. Verzichte auf teure Hautpflege

Wie oben beschrieben, kannst du viele Pflegeprodukte selber herstellen. Auf einige kannst du aber auch komplett verzichten. Zum Thema Hautpflege gibt es ein paar sehr einfache aber wichtige Grundregeln und für die tägliche, natürliche Hautpflege benötigst du kaum mehr als einfachen Apfelessig!

Mit etwas Wissen und Geschick, kannst du aber auch viele Naturkosmetik-Produkte selber herstellen!

Salben und andere Pflegeprodukte kannst du leicht selber herstellen. Nutze die Kräfte der Natur, um sie noch besser und gesünder zu machen!

27. Kaufe saisonal ein

Weihnachten, Ostern und Silvester kommen alle Jahre wieder. Dekorationen für den Tannenbaum und Glückwunschkarten auch. Diese sind aber nach der Feier sehr viel günstiger als vor der Feier. Plane voraus und kaufe z.B. das Lametta im Januar und nicht im November. So sparst du jedes Jahr aufs Neue. Auch Kalender kannst du im Januar besonders günstig kaufen.

28. Kaufe Hausmarken statt Markennamen

Viele Supermarktketten lassen Hausmarken produzieren, welche meist 10 bis 30 Prozent günstiger sind als Markenprodukte. Oft werden diese Produkte aber in genau denselben Fabriken und mit denselben Inhaltsstoffen hergestellt, wie die teureren Markenprodukte. Mit Hausmarken kannst du also regelmäßig ein paar Euro sparen, ohne Qualität einzubüßen. Mehr Spartipps für den Supermarkt findest du hier.

29. Vermiete ungenutzte Zimmer in deinem Haus oder deiner Wohnung

Wenn du mehr Wohnraum hast als du benötigst, ist es sinnvoll diesen zu vermieten. Entweder kurzfristig an Reisende auf Portalen wie 9flats und AirBnB, oder längerfristig an Untermieter. Wenn du die richtigen Mieter findest, mit denen du gut zusammenleben kannst, kann das sehr viel Zusatzeinkommen in die Kasse bringen! Tipp 20 – Zweite Einkommensquelle verlinken: Mehr zum Aufbau einer zweiten Einkommensquelle und ein paar Beispiele findest du hier.

30. Verschenke persönliche Gutscheine

Wenn du Geschenke nicht teuer kaufen möchtest, und dir auch das Selbermachen nicht liegt, gibt es einige kreative Ideen für Geschenkgutscheine:

  • Junge Eltern freuen sich immer über Babysitting
  • Tierbesitzer freuen sich, wenn jemand auf den Hund oder die Katze während des Urlaubs aufpasst
  • Hausbesitzer freuen sich über Hilfe im Garten

So kannst du anderen eine Freude machen, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.

31. Kaufe unverderbliche Waren nur im Sonderangebot

Viele Produkte des täglichen Gebrauchs solltest du auf Vorrat immer dann kaufen, wenn sie im Sonderangebot sind. Dazu gehören unter anderem:

Weitere Produkte, die du nur im Sonderangebot kaufen solltest findest du hier.

32. Konsumiere Kaffee mit Bedacht

Tipp Nummer 10 empfiehlt dir, auf Kaffee ganz zu verzichten. Wenn du das nicht möchtest, gibt es noch ein paar Dinge zu beachten. Wenn du Kapselkaffee trinkst, dann solltest du Kapseln nur im Sonderangebot kaufen, wie im Tipp 22 empfohlen. Alternativ kannst du aber auch wiederverwendbare Kapseln benutzen und viel Geld sparen. Mit Filterkaffee sparst du natürlich noch mehr. Dieser hat zudem den Vorteil, dass du den Kaffeesatz vielfältig wiederverwenden kannst. Auch bei Kaffee für unterwegs gibt es enormes Sparpotential.

33.  Frühstücke wie ein Kaiser

Ein reichhaltiges Frühstück gibt dir viel Energie für den Tag und du vermeidest das Bedürfnis nach größeren Malzeiten während des Tages. Das Frühstück kannst du günstig zu Hause zubereiten und brauchst nicht teure Speisen unterwegs zu kaufen.

34. Prüfe regelmäßig den Luftdruck deiner Reifen

Zu geringer Reifendruck erhöht den Kraftstoff-Verbrauch um bis zu zehn Prozent. Außerdem verschleißen die Reifen schneller. Deshalb solltest du den Luftdruck deiner Reifen regelmäßig kontrollieren. Ein Reifendruck von 0,2-0,3 Bar über dem Normwert spart zusätzlich Kraftstoff!

35. Nutze öffentliche Verkehrsmittel

Wenn du in einem Ort mit einem dichten öffentlichen Verkehrsnetz lebst, solltest du diese öfter nutzen und das Auto in der Garage stehen lassen. Bus und Bahn sparen nicht nur Geld, sondern der Weg zur Haltestelle hält dich auch leicht etwas fitter.

36. Verkaufe dein Auto

In größeren Städten werden Car-Sharing Angebote immer populärer und für viele Menschen rechnet sich ein Auto kaum noch. Wieviel kostet dich dein Auto jedes Jahr? Berücksichtige nicht nur Anschaffungskosten und Kraftstoff, sondern auch Dinge wie Versicherung und Parkkosten. Wie viele Fahrten kannst du für dasselbe Geld mit einem Car-Sharing Dienst machen?

37. Sparen beim Haareschneiden

Haareschneiden benötigt etwas Übung, aber du musst ja nicht gleich deine eigenen schneiden. Schließe dich mit Freunden oder Familienmitgliedern zusammen schneidet euch gegenseitig die Haare. Selbstverständlich geht das nur bei pflegeleichten Frisuren. Bei anspruchsvolleren Frisuren oder wenn du einen besonders guten Schnitt für ein Date benötigst, frage bei Frisören an, ob Models benötigt werden. So kannst du einen professionellen Schnitt für wenig Geld oder sogar kostenlos erhalten.

38. Bereite Essen für Reisen vor

Wenn du verreist, solltest du grundsätzlich etwas zu Essen einpacken. Ideal sind selbstgeschmierte Brote, aber auch ein paar Äpfel oder auch Kekse helfen dir viel Geld zu sparen. Wenn du unterwegs bist, reduziert sich die Auswahl der Anbieter stark. Ob am Bahnhof, Flughafen oder der Autobahnraststätte – du bezahlt fast immer mehr als im Supermarkt um die Ecke. Der vorausdenkende Reisende kann hier sparen. Mehr Tipps, wie du am Flughafen Geld sparst, findest du hier. Weitere Tipps für günstiges Reisen kannst du hier finden.

39. Lies mehr und nutze die Bibliothek

Lesen ist eine sehr günstige Art die Zeit zu vertreiben. Weit günstiger als Kino, Freizeitparks oder Sportveranstaltungen. Es gibt unterhaltsame Bücher nach jedem Geschmack und du kannst aus jedem Buch etwas lernen, was dir in anderen Lebenssituationen weiterhilft. Die meisten Städte haben auch eine Bibliothek mit günstiger Jahresmitgliedschaft. Lies so viele Bücher wie du möchtest für 5 bis 15 Euro im Jahr. Die meisten Bibliotheken haben inzwischen auch ein reichhaltiges Angebot an Musik, Videos, Zeitschriften und Computerspielen.

40. Leihen statt kaufen

Was für die Bibliothek gilt, kann auch für Gebrauchsgegenstände wie Leitern und Bohrmaschinen funktionieren. In immer mehr Städten gibt es auch Leihläden für Spielzeug, Fahrradanhänger und vieles mehr.

41. Lege dir einen kleinen Garten zu

Wenn du ein Grundstück hast, nutze einen Teil zum Anbau von Gemüse und Früchten. Es gibt viele pflegeleichte Pflanzen, die dir günstige Zutaten für deine Speisen liefern.

Geld sparen mit eigenem Gemüsegarten

Auch auf dem Balkon oder sogar in der Wohnung kannst du leicht ein paar Tomatenpflanzen oder Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Erbsen züchten. Sogar Kartoffeln kannst du in einer Mörtelwanne ziehen.

Auch im Winter ist der Anbau von Gemüse möglich mit einem warmen Hochbeet.

42. Ersetze Nahrungsergänzungsmittel

Oft redet uns die Werbung ein, dass wir unsere Nahrung durch zusätzliche Präparate ergänzen müssen. Für Pillen und Pulver geben wir viel Geld aus, obwohl das meist völlig überflüssig ist.

Achte lieber auf eine ausgeglichene und vielfältige Ernährung. Dabei helfen dir auch regionale Alternativen zu vielen populären Superfoods. Du kannst dir sogar gewisse Nahrungsergänzungsmittel selber herstellen:

43. Verzichte auf das Fitness-Studio

Mitgliedschaften in Fitness-Studios werden zwar immer günstiger, aber 20 € im Monat kannst du dir sparen, indem du Übungen in den Alltag integrierst und Übungen mit Hilfe von Fitnessvideos auf YouTube machst.

44. Iss weniger Fleisch

Verglichen mit Obst und Gemüse ist Fleisch sehr teuer. Viele Menschen in westlichen Ländern essen aus Gewohnheit mehr Fleisch als nötig. Deshalb kannst du leicht ein paar Euro sparen, indem du deinen Fleischkonsum reduzierst.

Hier findest du ein paar clevere Ideen zum Grillen ohne Fleisch!

Grillen ohne Fleisch? Kein Problem! Mit diesen Rezepten grillt es sich auch vegan, vegetarisch und dazu noch köstlich und gesund! Auch für Fleischfreunde ;)

45. Entlarve Stromfresser im Haushalt

Um Strom zu sparen musst du erst einmal herausfinden, welche Geräte am meisten Kosten verursachen. Dies kannst du ganz leicht mit einem Strommessgerät tun. Diese kosten nicht viel Geld, aber an vielen Stellen kannst du dir auch ein Strommessgerät kostenlos ausleihen.

Stromfresser im Haushalt entlarven und Geld sparen

46. Stromsparen in der Küche

In den meisten Haushalten wird der meiste Strom oder die ganz allgemein die meiste Energie in der Küche benötigt. Wie du Energiekosten beim Kühlen und Aufwärmen von Speisen und Getränken sparen kannst, erfährst du hier. Mit diesen Tricks konnten wir unseren Energiebedarf in der Küche halbieren.

47. Energiesparen im Haushalt

Auch in den anderen Räumen gibt es viel Einsparpotential. Wir haben hier die besten Tipps aufgelistet, wie du Energie sparen kannst, ohne dabei auf Komfort zu verzichten.

Einfache Dinge wie Stoßlüften statt Dauerlüften und die Geräteauslastung zu optimieren, können viel Geld sparen.

48. Anbieter vergleichen

Für regelmäßige Kostenpunkte wie Strom, Gas, Öl, Kredite und Ähnliches empfiehlt sich ein Anbietervergleich. Viele dieser Märkte wurden in den letzten Jahren dereguliert und Anbieter kämpfen um neue Kunden. Wenn du also schon länger als ein oder zwei Jahre den selben Anbieter nutzt, lohnt sich ein Vergleich. Oft musst du nicht einmal den Anbieter wechseln. Ein lukratives Angebot von der Konkurrenz kann auch deinen aktuellen Anbieter dazu bewegen, deine Konditionen zu verbessern.

Mehr zum Wechseln von Stromanbietern, Handyverträgen, Gas, Öl und mehr findest du hier.

49. Teilen spart sehr viel Geld

Ähnlich wie beim Car-Sharing gibt es auch viele andere Dinge die man zusammen mit Freunden oder Nachbarn nutzen kann. Sei das die Bohrmaschine, die Mitfahrgelegenheit oder der Gemeinschaftsgarten. Dadurch sparst du viel Geld und sorgst dafür, dass Ressourcen optimaler genutzt werden. Interessante Möglichkeiten zum Teilen und gemeinsamen Nutzen von Ressourcen findest du hier.

50. Wiederverwerten durch Upcycling

Statt gebrauchte Gegenstände einfach wegzuwerfen, kannst du sie auch weiterverwerten. Ein Beispiel für Upcycling ist das Armband aus einer alten Socke für das Joggen. So nimmst du dein Handy oder MP3 Spieler einfach mit. Eine weitere Idee ist das Herstellen von Winteraccessoires aus einem alten Pulli oder dem Einkaufsbeutel aus alten T-Shirts.

Beim Upcycling benötigst du lediglich etwas Geschick und Kreativität. Vielleicht findest du Inspiration von diesen Upcycling-Profis oder in unserem Facebook Wettbewerb zum Thema Upcycling mit Kindern.

51. Kinderspielzeuge gemeinsam basteln

Kinderspielzeuge sind teuer und oft nur wenige Monate im Einsatz. Kinder verlieren schnell die Geduld und suchen immer neue Dinge zum Erkunden. Du kannst viel Geld sparen, wenn du gemeinsam mit deinen Kindern Spielzeuge bastelst. Ein Beispiel hierfür ist die Murmelbahn aus Toilettenpapierrollen:

Lustige Murmelbahn aus Paprollen mit den Kids selber bauen

Andere Beispiele sind:

Eine weitere kostenlose Spiel- und Lernmöglichkeit für Kinder ist die moderne Schnitzeljagd in der freien Natur.

52. Küchenabfälle schnell in Dünger verwandeln

Statt teuren Dünger zu kaufen kannst du auch deine Küchenabfälle verwenden. Dinge wie Kaffeesatz und Eierschalen lassen sich direkt zum gezielten Düngen verwenden. Für alles andere kannst du schnell und günstig einen Bokashi-Eimer bauen. In diesem kompostierst du schnell und sauber direkt in der Küche.

53. Stelle deine eigenen Getränke her

Anstatt Cola, Säfte und Tee zu kaufen, gibt es auch einige leckere und gesunde Alternativen, deine eigenen Getränke herzustellen. Nur einige Beispiele:

Für kostenlosen Tee gibt es viele Möglichkeiten, unter anderem dieseMöglichkeiten:

54. Reparieren statt wegwerfen

Dinge zu reparieren, statt sie wegzuwerfen klingt banal. Was ist aber mit Gegenständen, die du selber nicht reparieren kannst? Da helfen dir immer öfter freiwillige Experten in sogenannten Repair Cafes.

55. Lass den Fernseher aus

Eine sehr leichte Art Geld zu sparen ist es, den Fernseher aus zu lassen. Du sparst nicht nur Strom, sondern bist auch weniger verlockenden Werbespots ausgesetzt. Du kannst deine Zeit produktiver verbringen, dich weiterbilden oder Sport machen.

56. Nutze diese Wundermittel im Haushalt

Viele Probleme im Haushalt lassen sich schnell, günstig und effektiv mit ein paar kleinen Wundermitteln lösen:

57. Einfache Haushaltsreiniger aus Essig, Natron und Zitronenresten

Nur als Beispiel, was diese Wundermittel alles können, findest du hier drei einfache Rezepte für Universalreiniger, welche dich nur wenige Cent kosten und ohne großen Aufwand hergestellt sind:

58. Nutze deinen Rasierer länger

Gängige Rasierer halten nicht sehr lange. Sie kosten schnell viel Geld und produzieren Müll. Mit diesem Trick hält dein Rasierer aber monatelang und du kannst reichlich Geld sparen.

Dies sind nur einige Tipps um etwas Geld zu sparen. Wenn du weitere wirkungsvolle Tipps hast, dann teile sie in den Kommentaren!

59. Auf Systemrasierer ganz verzichten

Die Rasierer mit den auswechselbaren Kartuschen sind wirklich sehr praktisch! Drei Klingen auf einmal, mit einem Gitter geschützt und oft sogar noch mit einem Schwingkopf. Irgendwann kommt noch eine Federung dazu, wie bei den Dr. Best Zahnbürsten ;)

Da fragt man sich, was wurde früher genutzt? Oft waren es einfache Rasiermesser, die ein Leben lang gehalten haben. Danach wurde der Rasierhobel immer populärer, und genau diesen nutzt Max für seine tägliche Rasur. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend, der Aufwand ist minimal aber die Ersparnisse sind enorm! Das Zehnerpack Klingen kostet weniger als zwei Euro und hält meist so lang wie fünf Wegwerf-Kartuschen!

60. Frau spart Geld in der Periode

Im Leben einer Frau geht sehr viel Geld für Binden und Tampons drauf. Hinzu produzieren sie noch reichlich Müll. In diesem Beitrag findest du drei Alternativen zu Binden und Tampons. Zwei davon sparen richtig viel Geld!

61. Verwende Essensreste sinnvoll

In jedem Haushalt fallen Küchenreste an. Diese können aber oft sinnvoll weiterverwertet werden und so Geld gespart werden.

Es gibt auch einige abwechslungsreiche Ideen für leckere Gerichte zur Resteverwertung.

62. Verschwende keine Zeit und investiere in deine Bildung

Viel zu viel Zeit wird heute mit Handyspielen und anderen kurzweiligen Aktivitäten verplämpert. Nutze Wartezeiten lieber, indem du etwas lernst. Hier sind einige interessante und kostenlose Webseiten, auf denen du schnell was Interessantes und Nutzbares lernen kannst.

63. Achte auf deine Gesundheit!

Krank sein ist unangenehm. Kaum beachtet ist jedoch, dass es auch teuer werden kann. Angefangen mit Taschentüchern über Medikament bis hin zu weniger Einkommen durch Arbeitsausfall.

Deshalb achte auch in guten Zeiten auf deine Gesundheit. Investiere etwas Zeit und Mühe in eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung. Langfristig wird dir nicht nur dein Körper, sondern auch dein Geldbeutel danken!

Einfache Tipps und Tricks mit denen du viel Geld im Alltag sparen kannst.

Was sind deine Tipps?

Welche Spartipps haben wir vergessen? Teile sie in den Kommentaren!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

  • Einfach Leben

    Klasse Tipps, gut umsetzbar. Die 10-Minuten-Regel gefällt mir besonders gut.

    • Maximilian Knap

      Freut uns, dass es hilft :-) Die 10-Minuten-Regel hat mir auch schon so manchen Kauf erspart, den ich später bereut hätte. Liebe Grüße!

  • Joachim Hessler

    Mir hilft immer 1. zu Fuss in den Supermarkt zu gehen und eine kleinere Tasche und vor allem nicht hungerig (!) Der Trick ist wenn man zu fuss unterwegs ist KANN man auch nicht viel einkaufen da man es ja schlecht schleppen kann.
    Die EInkaufsliste bringt immer was. Ich achte immer auf Restposten und Ware die knapp vor dem ablauf ist die wird sehr billig verkauft. Besonders Fleisch friere ich dann immer an hält problemlos bis 1/2 und schmeckt wie frisch ohne Unterschiede. Auch kann man so lecht eine party günstig machen da auch oft Salate reduziert sind.. Ich will keine Werbung machen aber ich schaue hier immer bei Kaufland vorbei.

    • Maximilian Knap

      Hallo Joachim,

      danke für diese schönen Tipps! Zu Fuß zu gehen ist wirklich eine gute Idee, genau wie der Trick mit dem kleinen Beutel. Man könnte auch ein begrenztes Budget mitnehmen, zum Beispiel 40 Euro für den Wocheneinkauf. Dann wird man sich sehr genau überlegen, was man in den Wagen legt und was nicht ;-)

      • Joachim Hessler

        Ja das ist auch eine gute Idee. Ich zahle allerdings immer mit Karte da mir das immer zu umständlich ist erstmal Bargeld zu holen.Das Andere ist Wirklungsvoller… Da man sonst den Wagen (die immer größer werden) vollpackt

        • Ruth Herz Licht

          Bei „Plastikgeld“ kann dir die Bank sehr schnell den Geldhahn zudrehen…… und dann? Und was machst du, wenn Banken mal 3 Tage zusperren und du auch über den Bankomat kein Geld mehr bekommst? Ganz abgesehen davon ist geplant, das Bargeld ganz abzuschaffen und jedem einen Chip einzusetzen – der totale Überwachungsstaat. Ich zahle deshalb seit vielen Jahren nur noch bar……. Denn das ist das einzige Geld, das wirklich diesen Namen verdient. Lg

          • odenwald1

            Hallo, leider machst du die Rechnung ohne den Wirt, sprich Bildzeitungsnivau ohne zu ende gedacht…..sprich das Bargeld muss ja erstmal vom Girokonto abgehoben werden , da keine Firma ja Bar den Lohn zahlt. Ich zahle schon zeit 20 jahren mit der Karte nie probleme. Finde das auch ganz praktisch und kann somit genau sehen wieviel ich wann und wo ausgeben haben , ergo spare mir viel zeit das ich kein Haushaltsbuch mehr brauch im Bankingprogramm kann ich so schnell auswerten wieviel geld ich für Lebensmittel, gas, Strom , Auto usw ausgeben habe.

          • Interessante Ansätze @ruthherzlicht:disqus und @joachimhessler:disqus – bitte aber immer respektvoll im Umgangston bleiben!

            Jeder Mensch muss herausfinden, was für ihn oder sie am besten funktioniert. Der eine mag die Bequemlichkeit der automatischen Kostenaufstellung bei bargeldlosen Transaktionen. Der andere kann sein Geld besser beisammen halten, wenn es physisch bei jedem Kauf durch die Finger wandert. Das muss jeder für sich entscheiden.

            Allerdings ist Griechenland nur das jüngste von vielen Beispielen, wo eine gewisse Bargeldreserve von großem Vorteil sein kann…

  • Joachim Hessler

    Geldsparen bei Babys. Viele wollen immer nur das Beste für Ihr Baby und natürlich wissen das auch die Firmen für Babynahrung und natürlich wird auch die Klink immer ein „Geschenk“ Set der Eltern in die Hand Drücken mit Werbung von Babynahrung und Milchpulver. Stillen ist das Beste für das Kind liebe Frauen macht euch weniger Gedanken um eure Brüste das wird alles wieder. Verstehe nicht warum es Frauen gibt die aus „Schönheitsgründen“ nicht stillen möchten.

    Wir haben später (1/2Jahr) dann leider auf Pulver umstellen müssen, unser Kleiner hat das von der Klink empfohlene „Aptamil PRE) nicht vertragen hatte gleich Blähungen und wenig getrunken und „grünlichen Stuhl“ .

    Ich habe dann mir verschiedene andere Pulver besorgt (nach rücksprache mit der Hebamme) und wir haben dann HIPP gekauft und siehe da er hat getrunken wie der wahnsinn gleich und NULL probleme.

    Später haben wir dann da wir auch mutiger geworgen sind auf bebivita gewechselt und siehe da auch hier null probleme, und die Kosten sind 1/2 (!) es gibt nach einiger Recherche auch hier gesetzliche Auflagen bei Babymilch, ist fast überall das gleiche drin.

    Am Anfang haben wir auch viel Waschkram gekauft braucht man nicht nur ein paar Tropfen Olivenöl in die Wanne mehr nicht bei einem Neugeborenen.

  • Super Tipps! Der Umfang ist beeindruckend!

    • Maximilian Knap

      Vielen Dank! Und es werden ständig mehr :-) Vielleicht kannst du auch einen guten Tipp beisteuern?

      • …wir sind der Meinung, dass man beim Kochen besonders sparen kann, wenn reduzierte Lebensmittel kombiniert werden….und das haben wir auf unserer Seite etwas weitergedacht – jedes Rezept enthält mind. 3 aktuell reduzierte Produkte. Ist das ein guter Tipp aus deiner Sicht ?

        • Maximilian Knap

          Gute Idee, passt zum Tipp im Kommentar von Joachim :-)

  • Laura

    Tolle Tipps, auf die im Grunde jeder zurückgreifen kann (http://www.finanznachrichten.de/)

  • Danny

    Geld sparen mit geld sparen.immer wenn ich nach hause komme nehme ich aus meiner börse jede 1€ münze raus und werfe sie in eine spardose.ein paar münzen kommen zusamen und mann mert es kaum und der börse tut es ja auch nicht weh.plündern nur im notfall.hab so letztes jahr mehr als ein virtel meines urlaubs finanzirt…mann braucht nur ein bischen willenskraft…

  • Viktoria

    Sich selber regelmäßig (z.B. wöchentlich) Taschengeld auszahlen und bar bezahlen. Das schafft Überblick und man überlegt automatisch( wie bei der 10-Minuten-Regel) ob man etwas wirklich braucht.

    • Interessant @viktoriahbert:disqus! Das werde ich auch mal probieren, kann bestimmt ganz gut disziplinieren!

  • Zora

    Ich hab mir vor Jahren eine doppel-Induktionsplatte gekauft und auf den uralt E-Herd in der Wohnung gestellt. Der E-Herd bleibt aus, das Kochen geht viel schneller und der Stromverbrauch ist massiv gesunken. Die Investition in die Platte hat sich locker bezahlt gemacht.

    LG Zora

    • Maximilian Knap

      Danke für den Tipp! Woran liegt es, dass eine Induktionsplatte weniger Strom verbraucht als eine elektrische Heizplatte?

      • Lena

        Die Induktionsplatte erhitzt nur den darauf stehenden Topf und keine größere Fläche. Oft passt der Topf ja doch nicht ganz genau auf den Elektroherd und dann geht viel Wärme am Rand neben dem Topf verloren.

  • Joe Halm

    Ich habe noch ein paar Tipps:
    Sparen beim Essen könnt ihr mit Foodsharing – https://foodsharing.de/
    Sparen bei Online-Einkäufen mit Qipu – https://www.qipu.de/invite/tCxqxlklwO/

  • Karin

    zu Punkt 47 habe ich noch was…

    Ich trinke normalerweise Leitungswasser und Kaffee. Aber manchmal möchte ich dann schon mal Wasser mit etwas Geschmack. Früher habe ich mir dann so etwas wie Vol**c gekauft und das schmeckt nun mal einfach nicht gut.

    So etwas kann ich genau so gut mit frischem Obst oder Gemüse selber herstellen. Natürlich ist hier auch wieder ein wenig Vorarbeit zu leisten – das Obst oder Gemüse muss ja geschnippelt werden.

    Also…Obst oder Gemüse klein schneiden, dabei die nicht guten Stellen entfernen. Dann das ganze in einen Glaskrug geben, einfach mit kaltem Leitungswasser auffüllen und mindestens 24 Std. im Kühlschrank kalt stellen.
    Das ganze lässt sich bis zu vier Mal auffüllen, bevor der Geschmack sehr viel weniger wird und das, was dann nicht mehr schmeckt, lässt sich problemlos im Kompost entsorgen.

    Macht keinen Müll, schmeckt mir vor allem im Sommer echt gut und ich habe auch noch die Vitamine aus dem frischen Obst oder Gemüse. Und es schmeckt nicht so fies künstlich.

    • Gute Idee Karin. Schon eine einfache Scheibe Zitrone oder Gurke kann den Geschmack stark verbessern.

      • Karin

        Stimmt, vor allem im Sommer liebe ich diese Abwechslung. Bei mir wird dann schon eine größere Menge an Obst oder Gemüse geschnippelt und mit Wasser übergossen und die Variationen sind echt vielfältig.

    • Rike

      Das ist eine tolle Praxis! So peppe ich mir mein Wasser oder meinen Tee auf. Das Obst, das dann nicht mehr so frisch ist, kommt in den nächsten Smoothie :-)

  • Ela Ess

    Ich habe noch andere Baby-Spar-Tipps:
    1. Babybrei selber kochen,
    anstelle teure „Gläschen“ (ab ca 4. – 6- Lebensmonat). Selbst wwenn man
    die Zutaten im Bioladen kauft, kommt man günstiger, denn man kann so die
    benötigte Portionsgröße kochen und in leeren Gläschen einfrieren.
    Angebrochene gekaufte Gläschen (meistens zu viel Menge!) sind immer nur
    ca einen Tag im Kühlschrank haltbar…. Zu dem Thema gibt es auch tolle
    Foren und Bücher.
    2. Gebrauchte Babykleidung kaufen. Die gebrauchten
    Babysachen sind günstig, häufig gewaschen und haben somit weniger Schadstoffe und
    in der Regel sind sie gut erhalten, da gerade die kleinen Babys die
    Kleidung noch nicht abnutzen – liegen ja fast nur rum oder werden
    getragen ;-)
    3. Statt teurem Babyspielzeug sind auch oft einfache
    (Baby sichere) Haushaltsgegenstände für die Kleinen sehr spannend zum
    Spielen (z.B. Plastikbecher )

    • Maximilian Knap

      Danke für die vielen schönen Anregungen! Werden wir im Beitrag mit verarbeiten :-)

  • Ela Ess

    Zum Thema Kaffee: Es gibt auch wiederverwendbare Kaffeepads, ist so eine Art Kapsel mit Siebeinsatz, wird mit Kaffeepulver befüllt und in die Kaffeepadmaschine rein gelegt. Schmeckt allerdings nicht so intensiv wie die „Wegwerf-Pads“.

  • Ela Ess

    Spülmittel: Handspülmittel immer zur Hälfte in eine leere Spülmittelflasche umfüllen und dann mit Wasser auffüllen, dann wie gewohnt dosieren. Das Gemischt reinigt genauso gut, wie das „pure“ Spülmittel, man verwendet nämlich normaler Weise immer zu viel Spülmittel ;-)

  • Chris

    Passend dazu:

    Ich selber habe einen Finanzberater/Wirtschaftsberater.

    Diese kosten i.d.R. nichts und sie haben einfach den besseren Durchblick.

    Habe vor einiger Zeit meine kompletten Finanzen auf den Kopf stellen lassen.

    Ergebnis: ich zahle im Monat 20€ mehr und habe aber dafür jetzt ein Komplettpaket mit Altersvorsorge.

    Strom/Handy/DSL mache ich selber-Beispiel: gehe zu einem DSL-Anbieter der 6Monate kostenlos ist und dann auch nur 19,99 im Monat verlangt.180€ gespart….

    Es gibt so viele Punkte die zu beachten sind, dass es ein Vollzeitjob ist, sich damit zu befassen.

    Darum lasse ich es einen !Versicherungs-Marken-unabhängigen! Berater machen der nicht kostet und mir nahezu jede Versicherung bieten kann die es gibt.

    Es gibt einige Firmen die sowas machen.

    Nur als Beispiel, ich bin bei http://www.fg-finanz-service.de

    Man kann natürlich auch wo anders hingehen!

    wünsch euch noch nen schönen Abend!

  • Chris

    Noch ein paar kleine Tricks:
    Stellt euch eure eigen Kaffemaschine ins Büro (evtl. mit Kollegen zusammen) oder auch ins Auto (für LKW-Fahrer o.ä).Nicht immer der teure Mc-Cafe ;-)

    Essen für 2 Tage kochen

    Wenn möglich, Essen oder Trinken auf Holzofen erwärmen wenn der eh schon läuft. unserer hat z.B. ein Tassenfach.

    Den Cost-Average-Effekt nutzen. einfach mal nach Beispielen googeln.

    Nicht bei Teddy und 1€ Shops kaufen! Die sind meist teurer!

    online Vergleichen – aber nicht nur idealo und co sondern selber bei google suchen. Wenn ihr was bei e-bay oder Amazon gefunden habt, schaut beim Anbieter selbst auf der Homepage. meist günstiger, da keine Gebühren zu zahlen sind.

    online feilschen und nach Coupons suchen.

    in Mehrparteien Haus: Mülltonne abbestellen. wir brauchen alle 2 Wochen einen rosa Sack – kostet bei uns 1,60€ derzeit.

    Regentonne für den Garten zum gießen.

    Geräte, Maschinen etc. auf Kleinanzeigen kaufen

    genau so ungenutztes wieder verkaufen, und zwar bald, bevor es nichts mehr wert ist!! :-)

    So jetzt mag i nimma :-D

  • Claha

    Wirklich klasse Tipps! Die 30-Tage-10-Minuten-Regel hat mir vor allem sehr geholfen, meinen Konsum weiter einzuschränken.
    Was mir noch so einfällt, spontan:

    – Wir sparen als Familie noch, indem wir uns für Museen / Freizeiteinrichtungen / Freibad eine Jahreskarte kaufen und die dann ausnutzen.
    – Den Hund scheren wir mit einer günstigen Schermaschine selbst, anstatt ihn zum Hundefriseur zu bringen.
    – Ich habe gelernt mit einer Nähmaschine zu nähen (ist gar nicht so schwer!) und nähe mir jetzt aus alten Stoffen und Kleidern viele Klamotten selbst.
    – Für Kinder kaufe ich vieles gebraucht im Netz oder auf Flohmärkten
    – Joghurt machen wir selbst mit einem Joghurtzubereiter.
    – Kleingeld kommt abends aus dem Geldbeutel heraus in eine Spardose – ist immer schönes Extrageld irgendwann :-)
    – Bei Kinobesuchen nutzen wir die vergünstigten Familientage.
    – Zum Waschen verwenden wir gelegentlich Waschnüsse.
    – Den Trockner haben wir abgeschafft, sparen dadurch Strom ein und trocknen die Wäsche wieder „altmodisch“ auf der Wäscheleine.

    Liebe Grüße
    Clarissa

    • Maximilian Knap

      Hallo Clarissa, danke für die vielen guten Tipps! Mit ein bisschen Achtsamkeit ist ein Leben ohne unnötige Ausgaben gar nicht so schwer und man muss auch kaum auf etwas verzichten, auf das man nicht ohnehin verzichten WILL :-) Liebe Grüße!

    • Danke für die Tipps Clarissa. Besonders die Nähmaschine kann ein kleines Vermögen sparen.

      Anstatt Waschnüsse zu verwenden, probier doch einmal mit Kastanien zu waschen. Das spart noch mehr Geld und ist noch etwas nachhaltiger, da sie regional verfügbar sind: http://www.smarticular.net/waschmittel-aus-kastanien-herstellen/

  • Ester

    Vielen Dank für die vielen Tollen Tipps.
    Der Punkt 18 hat mir besonders gefallen. So ein paar selbstgemachte Möbel machen sich in der eigenen Wohnung sicherlich gut.

    Das meiste Geld spare ich damit, mit dem was ihr im Tipp 23 beschrieben habt. Das überprüfen der Versicherungen kann wirklich sehr viel Geld sparen. Jedoch sollte man aufpassen, dass man auch beim günstigeren Anbieter die gleichen Leistungen hat. Auch gibt es einige andere Fehler, die einem beim Versicherungswechsel schnell unterlaufen können. Mit dieser Problematik habe ich mich auf meiner Seite in meinem eBook befasst: http://lastsimon.com/5-fehler

    Viele Grüße.

  • Sarah Kristof

    Hier meine Geldspar-Tipps:

    – Dumpsterdiving (sprich abgelaufene aber noch genießbare Lebensmittel zu retten. Gebe dadurch im Monat nur ca. 25-30€ für Lebensmittel/Essen gehen aus)
    – Gemeinsam mit Freunden kochen (macht Spaß, satt, jeder bringt seinen Teil an Zutaten und Strom wird auch gespart, da eine größere Menge gekocht wird).
    – Grundausstattung bei sich haben (sprich Taschentücher, Kugelschreiber, Getränk etc. , damit nicht spontan unbedacht ein Kauf getätigt wird).
    – Möbel gebraucht kaufen (online, Flohmarkt etc.)
    – Schraubgläser als Trinkgläser oder Aufbewahrungsbehälter verwenden
    – die Fenster öffnen, wenn die Sonne draufscheint. Ich merks immer, vormittags so ab 10 mach ich das Fenster auf und der Raum erwärmt sich sofort – sehr angenehm und spart Heizkosten.
    – Süßkram/Chips nur als Belohnung, für eine positiv absolvierte Prfüung etc.

    • Maximilian Knap

      Fantastische Ideen – wunderbar, vielen Dank dafür :-) davon können wir sicher einiges übernehmen!

      • Sarah Kristof

        Was mir noch engefallen ist: ich nutz oft Mitfahrgelegenheiten für längere Strecken (bis jetzt nur innerhalb Österreichs, aber für die Strecke Wien-Klagenfurt zahle ich hin- und retour max. 30€, mit dem Zug ohne Vergünstigugn 100€ und mit Verfünstigung 50€, mit dem Bus 25€).

  • Maurice da Costa

    Danke für die Tipps. Jeder muss glaube ich selbst entscheiden, inwieweit er sie in seinem Leben einsetzt. Grundsätzlich besteht aber an vielen Ecken Sparpotential wie man sieht. Mir fehlt noch etwas der Bezug zu Einkäufen im Internet, bei denen man auch viel Geld sparen kann. Hier sei genannt
    – check24.de
    – verivox.de
    – dealbunny.de
    – sparbote.net

    Denn wenn man sowieso bestimmte Produkte anschaffen „muss“, dann sind dort Aktionen / Verträge, die gerade den besten Kurs haben.

    Ansonsten fällt mir noch ein bei der Steuererklärung das ein oder andere einzusparen! Hier ist auch viel Potential!

    Grüße Maurice

  • Daneil8912

    Um beim Online-Shopping Geld zu sparen nutze ich seit einiger Zeit Easly: https://chrome.google.com/webstore/detail/easly-preisvergleich-+-wu/abhbanfkebpcbpklnfdlpkdbgdbadbpb?

    Es vergleicht Preise von Produkten in Online-Shops automatisiert.

    Beste Grüße
    Daneil

  • Kilian Schmidt

    Wäre das was für dich ?
    Ich habe schon 700€ bei meiner Autoversicherung gespart !
    http://kostenlos-geld-verdienen.com/kosten-senken-vermoegen-bilden-finanzprofi-ag/

  • Mary-Ann Jansen

    Was ich durch meine Tante erfahren konnte und wirklich super toll finde ist, dass Geld einteilen.
    Wir rechnen uns aus wie viel wir für uns zur Verfügung haben teilen es durch die Anzahl der Tage des Monats und schauen wie viel dabei rumkommt. Und nur das wird ausgegeben, mehr nicht und wenn du an einem Tag nichts kaufst dann hast du am nächsten Tag das doppelte zur Verfügung. Klappt super.

    Und was mir noch einfällt was ich immer mache.
    Sobald man die Wohnung verlässt alle Stecker ausmachen und schauen das wirklich nichts ausser der Kühlschrank noch am Stecker ist. So spart man eine Menge an Strom. jedenfalls wenn man Berufstätig ist.

  • Kelsey T

    Sind Sie auf der Suche nach einem sehr echten Darlehen zu einem erschwinglichen Zinssatz, unter einem förderlichen Darlehen Bedingungen und Konditionen?

    Brauchen Sie ein Darlehen, um Ihre Schulden zu begleichen oder Ihre Rechnungen zu bezahlen? Sind Sie schon immer von Ihren Banken und anderen Finanzinstituten abgelehnt worden, nur weil Sie eine niedrige Kredit-Score haben? Brauchen Sie ein Darlehen oder eine Finanzierung aus irgendeinem Grund wie,

    * Fahrzeugkredite
    * Immobilien Darlehen.
    * Business Darlehen.
    * Hypothekendarlehen.
    * Wohnungsbaudarlehen.
    * Schuldenkonsolidierung Darlehen.
    * Persönliche Darlehen

    Hinweis: Wir geben Darlehen für nur 3% Zinssatz jährlich.

    Interessierte Personen sollten uns per E-Mail kontaktieren: – [email protected], damit wir eine Darlehensverarbeitungsdatei öffnen können.

    Kontakt E-Mail: – [email protected]

    Die besten Wünsche,
    William Liley

  • Antonio Marino

    Tip #64: Automatically track your spending with Kiria: https://kiria-app.com

  • Nalem Gribner

    Guter Artikel, was mir dabei aber fehlt ist die Tiefe. Es gibt noch so viel mehr Einsparungen im Alltag wie ich bei https://fitinfinanzen.com/ gelernt habe.

  • Markus Tronnier

    Hallo zusammen,

    aus eigenem Interesse möchte ich Sie auf das Unternehmen http://www.wechselstrom-ac.de aufmerksam machen.
    Wir wechseln für unsere Kunden regelmäßig die Strom- und Gastarife, wenn andere Tarife günstiger sind. Damit sparen unsere Kunden jedes Jahr hunderte Euro (zwischen 120 € und 800 €, abhängig vom Verbrauch etc.) Als Provision erhalten wir ein Stück (30%) des „Einsparkuchens“. Es ist eine Win-Win-Situation (außer für den alten, teuren Lieferanten ;-) ).
    Ich würde mich freuen, wenn Sie die Webseite besuchen. Dort finden Sie ausführliche Informationen!

    Viele Grüße

    Markus Tronnier

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.