Zufällig vegan

Marta Dymek
Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Mehr Infos: im smarticular Shop - Softcover im smarticular Shop - Hardcover bei amazon kindle tolino

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Was haben Spaghetti Napoli, Vollkornbrot, Bayerischer Kartoffelsalat und Hummus gemeinsam? Sie alle schmecken einfach köstlich, und sie alle sind rein zufällig vegan! Genau wie dieses Buch: Es enthält 100 außergewöhnliche Rezepte für eine gesunde, abwechslungsreiche, pflanzliche Ernährung mit dem gewissen Etwas – pragmatisch, ohne Hype, ohne Ersatzprodukte und ohne Verzicht auf Geschmack.

Regional und saisonal: Mehr regionale pflanzliche Lebensmittel in den Speiseplan zu integrieren, bringt enorme Vorteile mit sich, sowohl für die Umwelt als auch für die Gesundheit und die Qualität der eigenen Nahrung.

Pflanzliche Kost, pragmatisch – ohne Hype: Wir müssen nicht alle unbedingt Veganer werden, und kleine Schritte sind besser als keine Schritte. Wer nur ab und zu Fleisch oder Käse weglässt, weil ein Gericht auch ohne ganz köstlich schmeckt, tut sich und unserem Planeten schon einen großen Gefallen.

Regionale Gemüseküche ohne Ersatzprodukte und exotische Superfoods: Im Gegensatz zu manch anderem Kochbuch sind für die pflanzenbasierten Rezepte in diesem Buch weder exotische Superfoods noch teure Spezialzutaten oder Ersatzprodukte notwendig. Wer Hülsenfrüchte, Grützen, Hirse, allerlei Kräuter und Gewürze für sich entdeckt, wird feststellen, dass sich damit fast genauso einfach kochen lässt wie mit Fertigprodukten, zudem auch noch viel gesünder und schmackhafter.

© Zuza Krajewska

Autorin

Marta Dymek zählt in Ihrer Heimat Polen zu den einflussreichsten Köchinnen. Seit 2010 betreibt Sie den Blog Jadłonomia, der schon 2013 in Polen als Kulinarischer Blog des Jahres ausgezeichnet wurde. 

Ihr erstes Buch Jadłonomia. Pflanzenküche. 100 Rezepte nicht nur für Veganer erschien 2014, und drei Jahre später folgte dem Bestseller der Titel Nowa Jadłonomia. Pflanzenrezepte aus aller Welt. Ihr zweites Buch erschien 2020 in deutscher Sprache unter dem Titel Zufällig vegan – International.

Ihr Fernsehprogramm Grüne Revolution von Marta Dymek wird bereits in der 6. Staffel ausgestrahlt.

Leseprobe

(Falls die Leseprobe nicht angezeigt werden sollte, bitte einmal die Seite neu laden!)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Docs zu laden.

Inhalt laden

Weitere Details

Erhältlich als Soft- und Hardcover und demnächst auch als ebook:

Zufällig vegan – Hardcover

Preis: € 22,95 [DE] / 23,60 [AT] inkl. MwSt
ISBN: 978-3-946658-37-5
21 x 16,5 cm, 285 Seiten, mit über 100 farbigen Abbildungen

Zufällig vegan – Softcover

Preis: € 16,95 [DE] / 17,40 [AT] inkl. MwSt
ISBN:  978-3-946658-36-8
21 x 16,5 cm, 285 Seiten, mit über 100 farbigen Abbildungen

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(153 Bewertungen)

53 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo Smarticular,

    ein tolles Buch, wir lieben es! Und so viele andere auch, könntet Ihr nicht alle wesentlichen Korrekturen der ersten Drucke hier als pdf veröffentlichen? Am besten mit Zeitpunkt der Korrektur?

    Vielen Dank!!

    Antworten
  2. Ich bin total begeistert von dem Buch und habe selbst überzeugte Fleischesser mit vielen Rezepten daraus begeistern können. Musste allerdings an einigen Stellen auch etwas improvisieren. Bisher war das alles im Rahmen, aber heute habe ich die Besten Burger Buns ausprobiert, da hat das Verhältnis der feuchten zu den trockenen Zutaten überhaupt nicht gepasst.

    Wieviel Kürbispüree braucht man denn da tatsächlich? Im Rezept steht 310 ml und im Text ist nur von 1 Esslöffel die Rede. Ich habe alles hinzugefügt, aber der Teig war dann so feucht, dass ich mehr als die doppelte Menge Mehl gebraucht habe, um eine knetbare Masse hinzubekommen. Könntet Ihr das bitte überprüfen? Hat Doris schon angemerkt, aber ich habe keine Antwort gefunden.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Isa,
      danke für deine Rückmeldung! Bei den Burger Buns hatte sich beim ersten Druck ein Übersetztungsfehler eingeschlichen, der bis zum Schluss unbemerkt geblieben war und in einer neueren Version bereits korrigiert ist. Tatsächlich wird hier während des Teigknetens löffelweise das gesamte Kürbispüree hinzugegeben. Der Teig ist dann anfangs relativ feucht, was aber nach dem Quellen nachlässt. Falls er anschließend immer noch zu feucht sein sollte (abhängig von der Restfeuchte im Kürbispüree), kann man einfach mit ein bisschen mehr Mehl gegensteuern.
      Liebe Grüße

  3. Es wurde schon zig Male nach der Anzahl der Portionen gefragt, die Antwort war „üblicherweise 2 bis 3, manchmal mehr“. Das ist extrem dumm. Wenn man eine Mahlzeit plant, muss man wissen, wieviel von was man braucht für 1, 2, 4 oder x Personen. Ich plane außerdem mit Kcal. So muss ich jedes Rezept erst einmal logisch durchdenken und zurecht „basteln“, bevor ich überhaupt eine Einkaufsliste schreiben kann. Und die häufige Angabe „mehrere EL Öl“ ist ja wohl irre. Je EL sind das über 100 Kcal. So werde ich trotz an sich
    toller Ideen nichts mit dem Buch anfangen können, ohne extrem viel Zeit zu investieren. Kreatives Ausprobieren kann ich alleine, dazu habe ich kein Buch gekauft. ☹️

    Antworten
    • Die Rezepte sind doch für mehrere Personen, da kommt nicht mehr als ein EL Öl pro Person zusammen, welches auch noch gesund ist wenn es in Maßen konsumiert wird.

      Wenn du allerdings Kcal sparen musst weil du zu fett bist, da gibt es andere schöne Bücher ;)

  4. Hallo,
    auf Seite 151 (Soba-Nudeln) ist nicht weiter beschrieben, was mit den Paprika nach dem Häuten passiert. Aber ich nehme an, dass bei dem vorletzten Aufzählungspunkt unter „Gemüse“ die Paprika gemeint ist. Ich denke, routinierte Köche werden mit den (Übersetzungs-)Fehlern zurecht kommen bzw. improvisieren können. Für weniger Geübte ist es schon etwas schwierig.
    Für die nächste Ausgabe wäre schön, wenn es dann Angaben gäbe, für wie viele Personen die einzelnen Rezepte sind. Außerdem wäre schön, wenn es ein zweites Register der Rezepte nach Saison gäbe.
    Alles in allem finde ich es ein tolles Buch! Bei vielen Vegan-Kochbüchern gibt es viele exotische Zutaten, bei denen man oft nicht weiß, wo man die herkriegen soll. Außerdem versuche ich immer möglichst Lebensmittel einzukaufen, die keine langen Transportwege hinter sich haben. Daher finde ich es super, dass dieses Buch auf Regionalität setzt. Freue mich schon auf‘s Ausprobieren!
    LG Lisa

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Lisa,
      danke für deine ausführliche, konstruktive Rückmeldung! Beim Rezept auf Seite 151 ist es kein Fehler, sondern es ist tatsächlich genau so, wie du sagst. Das gesamte Gemüse (also Paprika sowie Ingwer, Chili und Knoblauch aus Schritt 3) wird zusammen mit den restlichen Soßenzutaten zur würzigen Gemüsesoße gemixt. Zwar könnte man es als Besonderheit der Autorin Marta auffassen, dass sie solche Zusammenhänge recht kompakt und knackig beschreibt. Das ist aber durchaus nicht ungewöhnlich, sondern üblich in Kochbüchern.
      Unabhängig davon können sich natürlich immer mal Fehler einschleichen. Falls du einen entdecken solltest, teile ihn uns gern mit, damit wir es bei einer zukünftigen Auflage korrigieren können. Dafür sind wir sehr dankbar!
      Die Rezepte sind im Allgemeinen für zwei normale oder drei kleine Portionen ausgelegt. Bei den Ausnahmen von dieser Regel erkennt man es schon am Rezept, etwa bei einer Suppe mit 1,5-2 Litern Flüssigkeit. Wir prüfen mal, wie sich das ggfs. noch ergänzen lässt! Auch die Idee mit dem separaten Register ist interessant, und wir prüfen es gern.

  5. Tolles Buch, jedoch häufig nicht wirklich regional leider… in vielen Rezepten wird bspw. Agavendicksaft, Datteln, Kokosmilch, Cashewkerne, usw. verwendet…das hat mich etwas enttäuscht! Aber es sind auch viele tolle Rezepte dabei!

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Rieke,
      es stimmt, leider sind nicht alle Zutaten ausnahmslos aus lokaler Produktion zu bekommen. Die ganz überwiegende Menge der Hauptzutaten ist jedoch regional erhältlich, was dieses Buch so besonders macht. Schön, dass es dir trotzdem gefällt!
      Liebe Grüße

  6. Guten Tag, Leider habe ich heute beim ausprobieren des Rezeptes „Linsensuppe“ auf der Seite 207 aus dem Buch „Zufällig vegan“ festgestellt, dass die Menge für Gemüsebouillon viel zu klein ist, um eine Suppe kochen zu können. Habe mehr als ein Liter mehr dazu tun müssen. Da ich nicht improvisieren mag und immer genau nach dem Rezept koche, war das sehr ärgerlich.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Lilli,
      das tut uns leid, womöglich handelt es sich um einen Übersetzungsfehler. Wir prüfen es so schnell wie möglich mit der Autorin/Übersetzerin, um den Fehler in einem etwaigen zukünftigen Druck korrigieren zu können.
      Liebe Grüße

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Eine feste Personenanzahl je Rezept gibt es leider nicht. Dennoch kann man aber davon ausgehen, dass je 250-350 Gramm Zutaten bei den Hauptgerichten eine Mahlzeit ergeben, je nachdem, ob für den großen oder kleinen Hunger gekocht wird.
      Liebe Grüße

  7. Ich habe eine Frage zur Menge.
    Für wieviele Personen sind die Rezepte jeweils?
    Habe ich nirgends entdecken können.

    Antworten
  8. Wird es die anderen Bücher von Marta Dymek auch über den smarticular Verlag geben?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Jadlonomia 2 erscheint in diesem Sommer als Fortsetzung von “Zufällig vegan”.
      Liebe Grüße

  9. Moin!
    Grundsätzlich finde ich das Kochbuch ganz gut. Aber mich irritiert bei den Zutaten, dass ständig Oliventresteröl verwendet wird. Warum sollte man diesen chemisch extrahierten Billigmüll freiwillig verwenden? Da gibt es doch wohl bezahlbare Alternativen… Oder ist das auch ein Übersetzungsfehler?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Vielen Dank für deine Anmerkung! Wir setzen uns dazu gern mit der Autorin in Verbindung um festzustellen, was genau sie gemeint hat – nicht dass es sich am Ende noch um eine Verwechslung oder einen Übersetzungsfehler handelt.
      Liebe Grüße

    • Guten Tag,
      Leider habe ich heute beim ausprobieren des Rezeptes „Linsensuppe“ auf der Seite 207 aus dem Buch „Zufällig vegan“ festgestellt, dass die Menge für Gemüsebouillon viel zu klein ist, um eine Suppe kochen zu können. Habe mehr als ein Liter mehr dazu tun müssen. Da ich nicht improvisieren mag und immer genau nach dem Rezept koche, war das sehr ärgerlich.

  10. Mir gefällt das Buch in insgesamt sehr gut, da vor allem darauf geachtet wurde wenige Basis-Zutaten zu verwenden und die meisten Dinge in einem normalen Supermarkt zu finden sind. Es ist also alltagstauglich. Meine Lieblinge sind das Brechbohnencurry und das Auberginrn-Erdnuss-Curry!

    Probleme allerdings hatte ich auch mit dem Fehlerteufel, der recht oft zugeschlagen hat. Es wäre schön wenn noch eine Korrekturliste veröffentlicht würde.
    Weiteres Beispiel:
    Auf S.187 fehlt der Kurkuma, der im Titel noch erwähnt wird und vermutlich sind es auch eher Haferflocken, statt “Hefeflocken”.

    Antworten
  11. Guten Tag
    Hab das Buch ebenfalls geschenkt bekommen und wollte gestern die Pastinakencremesuppe von S. 43 kochen – wie in einem obigen Kommentar bereits für die Broccoli-Suppe abgegeben, reichten auch hier 250ml niemals aus um die Suppe zu kochen. Kann es sein, dass noch Pflanzenmilch in der Zutatenliste fehlt?
    Ich würde mich sehr über ein Korrigendum freuen, damit ich dann die Rezepte wirklich brauchen kann.
    denn die Idee und die Gerichte gefallen mir sehr, auch schätze ich es sehr, dass es zu jedem Gericht ein Foto gibt.
    Danke und herzliche Grüsse!

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Monika,
      wir halten dazu Rücksprache mit der Autorin – es sieht so aus, als müsste bei Bedarf einfach nur die Menge an Gemüsebrühe/Wasser erhöht werden, je nach Feuchtegehalt der Pastinaken. Pflanzenmilch ist im Rezept nicht vorgesehen, lässt sich aber sicher problemlos hinzufügen, um noch ein bisschen mehr “Cremigkeit” zu erreichen.
      Liebe Grüße

  12. Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem Buch und habe auch schon ein paar Sachen ausprobiert, die super geschmeckt haben! Aber auf Seite 201 beim Rezept zu den gebratenen Linsen habe ich vergeblich nach den Linsen gesucht… Die werden in der Beschreibung nicht erwähnt, wär schön, wenn das für eine eventuelle nächste Auflage geändert wird :)

    Antworten
  13. smarticular.net
    smarticular.net

    Hier nun die Antwort auf die öfter gestellte Frage, für wie viele Personen die Rezepte denn nun gedacht sind!

    Genaue Angaben je Rezept gibt es seitens der Autorin nicht. Es ist aber einfach möglich, sich stets am Gesamtgewicht der Zutaten orientieren (zumindest für Hauptgerichte). Je 250-350 Gramm ergeben eine Mahlzeit, je nachdem, ob für den großen oder kleinen Hunger gekocht wird. Falls für ein konkretes Rezept genaue Angaben benötigt werden, hinterlasst uns gern einen Kommentar, dann ermitteln wir es ganz genau in Rücksprache mit der Autorin.

    Liebe Grüße

    Antworten
    • Sorry, für mich ist das keine Antwort, auch wenn Sie sich bemühen, den Fehler wettzumachen. Kreativität hin oder her … ich hätte gerne eine Richtschnur von der Autorin. Bitte unbedingt nachfragen, notfalls eine Liste veröffentlichen. Sind es eher Rezepte für vier Personen oder für sechs ??? Ich mag es überhaupt nicht, wenn ich zu viel koche und der Hinweis aufs Einfrieren gilt in der heutigen Zeit nicht. Vegan heißt nicht nur regional sondern auch sparsam und frisch. Ansonsten empfinde ich dieses vegane Kochbuch als außerordentlich hilfreich, weil es eben um regionale Gemüsesorten usw. geht. In anderen Kochbüchern gibt es z.B. kaum Rezepte für Kohl – unserem wichtigsten Wintergemüse! Exotisch + lecker ist einfach, aber schmackhafte interessante Gerichte, überwiegend mit regionalen Produkten gekocht, das ist richtig toll! DANKE!!!

  14. Anton Schwaiger

    Die Frage für wieviel Personen die Rezepte sind ist – soweit ich sehe – noch immer nicht beantwortet. Offenbar liest niemand vom Verlag die Kommentare. Sehr enttäuschend!

    Antworten
    • Auch ich hänge mich hier mal an, es wäre schön auch mal Antworten auf die Beiträge zu erhalten. Die Rezepte sind mengenmässig auch unterschiedlich so scheint mir, eine Portionenangabe wäre darum hilfreich

  15. Ich bin von der Idee des Buches mehr als begeistert. Jedoch hat sich leider öfter der Fehlerteufel eingeschlichen. S. 227 Erbsensuppe, in der Zutatenliste stehen Erbsen, in der Zubereitung dann Bohnen und die Suppe ist auf dem Foto gelb. S. 53 Rotkohl, ebenfalls in der Zutatenliste steht Rotkohl, später dann heisst es in der Zubereitung Sauerkraut. Leider bin ich bei der Zubereitung der Brokkolisuppe ebenfalls ins Stocken gekommen. Zutatenliste sagt 250 ml Gemüsebouillon, diese hätte ich bereit gestellt. Später müsste sie nur hinzugefügt werden, falls die Suppe zu dickflüssig ist. Das war nicht der Fall. Dies soll nur eine lieb gemeinte Anregung sein, die Idee dahinter finde ich weiterhin toll.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hier hat sich bei der Übersetzung ein Fehler eingeschlichen – die entsprechenden Passagen sind in der Redaktion bereits berücksichtigt und werden bei einem zukünftigen Nachdruck korrigiert. Vielen Dank für die Hinweise!
      Liebe Grüße

    • Ich habe das Buch zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Die Rezepte klingen interessant, allerdings gibt es neben den genannten Fehlern, auch noch einige Punkte, die Verbesserungswürdig sind.
      Zum einen finde ich den Titel irreführend. ‘Zufällig vegan’ sind für mich keine Hackbällchen aus Tofu, sondern Rezepte, die in ihrer Grundform schon immer vegan waren. Zudem sind da wie z.B. Der Humus dabei, der meines Wissens nach nicht zur regionalen Küche gehören.
      Ich muss auch ehrlich sagen, die Bilder der Rezepte machen nicht wirklich Lust zum Nachkochen. Das hätte man sehr einfach oft etwas schöner anrichten können und schon hätte das Buch etwas mehr hergegeben.
      Ich weiß nicht, ob ich es so im Laden gekauft hätte, aber wir werden es auf jeden Fall probieren, weil größtenteils klingt zumindest der Titel des Rezepts gut.

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Danke für deine Rückmeldung!
      Rezepte wie die “Hackbällchen” sind im Buch die Ausnahme, deshalb passt der Titel trotzdem sehr gut – wie wir finden. Hummus stammt zwar nicht von hier, lässt sich aber wunderbar mit regionalen Zutaten zubereiten (wenn man will). Auch wenn es nicht in allen Aspekten deinen Geschmack trifft – hoffentlich ist trotzdem noch viel Schönes (bzw. in diesem Fall Schmackhaftes) für dich dabei, wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren!
      Liebe Grüße

  16. Schmeißessensverschwendungindietonne

    Sich überlegen was man kauft. Oft kaufe ich ohne drüber nachzudenken. Man sollte auch wissen wie viel Zeit man hat um zu kochen und auf jeden Fall wenn wenig Zeit da ist Dinge kaufen die lange haltbar sind damit diese nicht am Ende des Tages im Müll landen.

    Antworten
  17. Ich springe in den Lostopf, als frisch gebackene Veganerin wäre das mein erstes Kochbuch. Würde mich riesig freuen!!!

    Antworten
  18. Ich liebe die Kochbücher von Jamie Oliver 😍🍀als halb Italienerin liebe ich natürlich die italienische, einfache Küche und viele seiner Gerichte haben einen großen italienischen Einfluss, da er die Küche dort ebenfalls sehr schätzt.

    Antworten
  19. Normalerweise sind gängige Rezepte immer für vier Personen. Ich koche für mich grundsätzlich die Menge für zwei, es schadet nie, wenn was übrig bleibt…

    Antworten
  20. Angelika Bombach

    Seit vier Wochen koche ich mich nun schon durch dieses tolle Kochbuch und bin noch immer nicht satt … habe nur einen Wunsch: Es möge doch bittebitte im Frühjahr ein Band mit Sommergerichten erscheinen ;-)

    Antworten
  21. Hallo,
    ich habe heute euer Buch erhalten und bin schon ganz begeistert. Nun meine Frage, ich finde keine Angabe, für wieviel Personen das Gericht ist? Diese Angabe erscheint mir schon wichtig, da ich manchmal auch nur für mich koche und 800 g Möhren erscheinen mir für eine Person zu viel. Könnt ihr mir helfen? Vielen lieben Dank – Jenny

    Antworten
    • Reginaldo

      Gab es schon eine Antwort auf die Frage, auf wie viele Portionen bzw. Personen sich die Mengenangaben beziehen?

    • Das Problem habe ich auch!

    • Dann bin ich jetzt der Vierte, der diese Frage stellt.

    • Die Frage nach der Anzahl der Portionen in den Rezepten stelle ich mir auch. Gab es eine Antwort?

  22. Quittenmarmelade und Spaghetti mit Rotwein-Tomatensauce 😍

    Antworten
    • Mir gefällt das Kochbuch, vielen Dank für die kreativen Ideen. Mit den Mengenangaben stehe ich jedoch etwas auf Kriegsfuss, z.B. Bei der Rote-Beete-Suppe steht 1 Dose Kokosmilch… ja soll es nun eine Dose a 200ml oder a 400 ml oder eine ganz andere Menge sein? Über Antwort würde ich mich freuen

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Vielen Dank für deinen schönen Kommentar! Gemeint ist eine Dose mit 400 ml Inhalt (die gebräuchlichste Größe).
      Liebe Grüße

  23. Sommerrollen gefüllt mit Gemüse u Tofu mit Kokos – Erdnusssoße
    Linsensuppe
    Kürbissuppe
    Erbsensuppe
    Indisches Kartoffelcurry
    und und und es gibt so viele großartige Rezepte. Bin sehr auf das Buch gespannt

    Antworten
  24. Gemüsepfanne, asiatisch zubereitet, natürlich ohne Fischsoße :-)

    Antworten
  25. Tomatensuppe, Nudeln mit Tomatensuppe, Marmelade,

    Antworten
    • so: zuerst einmal, ich liebe diese Website. Allerdings bin ich mit diesem Buch nur bedingt zufrieden. Ich habe es zu Weihnachten bekommen und schon so einiges ausprobiert. Allerdings sind bereits 2 Rezepte (in der schriftlichen Beschreibung) mehr als mangelhaft. Das Rezept auf Seite 201 mit dem Namen gebratene Linsen enthält in der Beschreibung keinen Schritt, in dem Linsen hinzugefügt werden sollen. Das ist ehrlich gesagt beim Kochen mehr als lästig. Somit würde ich das Kochbuch eher Leuten empfehlen, die regelmäßig kochen und solche Dinge mit Erfahrung wettmachen können. Ich hoffe, diese Rezension ist hilfreich.
      Liebe Grüße,
      Patrizia

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Vielen Dank für die Rückmeldung, diese Ungenauigkeit wird in der Redaktion, sodass sie bei einem Nachdruck nicht mehr vorhanden ist.
      Liebe Grüße

  26. Sabine Brocks

    Spaghetti Napoli, Vollkornbrot, Bayerischer Kartoffelsalat und Hummus

    Antworten
    • Sehr cooles Buch, nur leider war der/die Lektor*in (falls vorhanden) sehr unkonzentriert. Einige Fehler wurden hier ja schon aufgelistet. Ich habe jetzt eine Frage zu den besten Burger Buns (S. 276):
      In der Zutatenliste sind 310 ml Kürbispüree angegeben, bei der Zubereitung wird dann aber nur 1 EL hinzugefügt. Wann kommt dann das restliche Kürbispüree dazu?

    • Was die Anzahl der Portionen angeht: Normale Fertiggerichte für eine Person haben um die 450g. Genau diese Menge pro Person empfahl mir auch mal ein Koch für die Zutatenliste für ein Essen für ca. 30 Personen. Außerdem spielt noch eine Rolle, dass wir durchschnittlich ca. 2000 kcal pro Tag brauchen und von diversen Nährstoffen auch bestimmte Mengen. Solche Angaben, also Gewicht, kcal, Nährstoffe, bezogen auf das gesamte Rezept, finde ich viel sinnvoller als Portionsangaben. Es ist nämlich nicht so, dass Leistungssportler und 1,50m große Hochbetagte wirklich dieselben Mengen verputzen.
      Zum Kochbuch – ich liebe es! Koche allerdings auch nicht so exakt nach Rezept, sondern lese mir Rezepte vorher durch und improvisiere dann auf der Grundidee. So gehen kleine Fehler verloren, und vor allem finde ich es so viel entspannter. Und wo ich mich mal gegen mein Gefühl und für Rezepttreue entschieden hab, hab ich es meist bereut. Z. B. fand ich den Grünkohlsalat beim zweiten Mal mit viel weniger Ahornsirup deutlich besser, weil ich mein Süßempfinden halt deutlich runtertrainiert hab.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren