Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

18 Anwendungen für Alkohol im Haushalt, ein vielseitiger Helfer
4.9 5 67
65
2

Alkohol mag selten eine Lösung sein, chemisch gesehen ist es jedoch eines der besten Lösungsmittel überhaupt. Das macht Alkohol zum perfekten Hausmittel!
N-Hexane by Danny S. - 001“ von Danny S. - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Ein Spruch von Julia Child, der weltbekannten amerikanischen Köchin und Kochbuchautorin, hat es mir angetan: “Ich koche gern mit Alkohol, oft tue ich auch ein wenig davon ins Essen!”

Alkohol ist aber nicht nur zum Trinken und Kochen da. Er ist auch ein vielseitiges und sehr nützliches Mittel im Haushalt. In diesem Beitrag stelle ich dir die besten Anwendungen vor.

Welcher Alkohol wofür?

Am bekanntesten ist Alkohol, genauer gesagt Ethanol, wohl in Form hochprozentiger Spirituosen. Ihr Alkoholgehalt variiert zwischen 15 und über 80 Volumenprozent (% vol.). Aufgrund dieses hohen Anteils an Alkohol können viele “Schnäpse” auch direkt im Haushalt zum Einsatz kommen, z.B. Wodka, Klarer oder Korn mit ca. 40 % Alkoholanteil, oder Ansatzalkohol mit knapp 70 % Vol.

Wenn es noch hochprozentiger sein soll, z.B. für die Herstellung eigener Parfums oder Mückensprays, ist Weingeist mit über 96 % Vol. die richtige Wahl. So wie Branntwein ist auch Weingeist lebensmittelgeeignet und kann auf der Haut angewendet werden.

Noch eine weitere Art von Alkohol ist sehr nützlich im Haus, und zwar Spiritus. Als Brennspiritus kennt ihn jeder Campingfreund und Besitzer eines Spirituskochers. Er ist uns aber auch für andere Tätigkeiten im Haus nützlich. Spiritus ist jedoch nicht für Lebensmittel oder für Anwendungen auf der Haut geeignet, weil er einen geringen Anteil eines Vergällungsmittels wie z.B. Benzin enthält. Wir verwenden zumeist Bio-Spiritus ohne Benzin.

Schließlich gibt es noch eine andere Alkohol-Variante, die im Haushalt oder als Frostschutz ebenfalls nutzbar ist: Der so genannte Isopropanol. Diese Variante des Alkohols ist nicht zum Verzehr geeignet und ist zumeist preiswerter als Ethanol. In billigen Kosmetika wird manchmal auch Isopropanol verwendet, wir raten jedoch davon ab, weil Isopropanol die Haut stark entfettet und austrocknet.

Reiner, hochprozentiger Alkohol ist auch in der Apotheke erhältlich. Dieser ist natürlich teuer, deshalb schlagen wir vor, für einige der Anwendungen am besten einen preiswerten Wodka oder Ähnliches zu verwenden, er eignet sich nämlich meistens genauso gut.

Alkohol in Haushaltsprodukten

Alkohol desinfiziert, löst Fette und ist biologisch abbaubar. Diese Eigenschaften machen ihn zu einer hervorragenden Zutat für viele selbstgemachte Haushaltsreiniger.

1. Fenster mit Alkohol putzen

Ein guter Schuss Spiritus im Fensterputzwasser sorgt für blitzblanke Fenster; er reinigt gründlich und schnell und bei Regen perlt das Wasser vom Glas herunter, ohne Spuren zu hinterlassen. Das Gleiche gilt für Duschkabinen aus Glas, oder als Beigabe im Scheibenwasser im Auto.

Wenn du mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden bist, dann kannst du auch deinen eigenen Fensterreiniger mit Spiritus und Apfelessig herstellen.

Fenster putzen ist keine angenehme Angelegenheit. Aber warum es noch unangenehmer machen mit chemischen Reinigern? Hier eine natürliche Alternative!
von newlivinghouston [CC-BY-2.0]

2. Fein- und Wollwaschmittel herstellen

Wir waschen am liebsten mit diesem hausgemachten Flüssigwaschmittel. Es ist sehr effizient, preiswert und ökologisch. Soda, eine der Hauptzutaten, ist allerdings nicht für tierische Fasern geeignet. Dieses Waschmittelrezept für Feines und Wolle nutzt stattdessen die Reinigungskraft des Alkohols.

3. Alkohol zur Fleckenentfernung

Alkohol ist das bedeutendste Lösungsmittel überhaupt. Er ist in der Lage, sowohl wasserlösliche als auch wasserunlösliche Stoffe zu lösen. Deshalb ist es kein Wunder, dass du mit ihm auch eine Menge Flecken entfernen kannst. Besonders nützlich ist Alkohol beim Entfernen von Fettflecken. Aber auch Rostflecke, Tinte und Flecken von Fruchtsäften lassen sich mit damit behandeln. Eine ausführliche Liste von Hausmitteln zur Entfernung vieler Flecken und ihre Anwendung findest du hier.

4. Febreze-Alternative

Polster und andere Textilien können schnell unangenehme Gerüche entwickeln. Das kann durch Feuchtigkeit, aber auch durch Haustiere passieren. Eine schnelle Lösung sind Sprays wie zum Beispiel Febreze. Stattdessen kannst du aber auch eine preiswerte, verpackungssparende Alternative für diesen Textilauffrischer leicht selbst herstellen. Alles, was du dafür benötigst, ist etwas Natronpulver, Alkohol, abgekochtes Wasser und optional ätherische Öle.

5. Läuse natürlich bekämpfen

Es gibt verschiedene natürliche Mittel gegen Blattläuse. Ein besonders effektives Mittel auch gegen die hartnäckigsten Blattläuse wie Blut-, Schild- und Wollläuse kannst du mit Alkohol und Schmierseife herstellen. Dieses Mittel wirkt auch gegen Mehltau.

6. Parkett- und Holzpflege

Stolze Eigentümer von teuren Holzmöbeln und Holzparkett legen meist besonderen Wert auf regelmäßige Pflege, damit das Holz auch lange schön aussieht. Es gibt aber ein paar kleine Tricks, wie du Holz natürlich und mit preiswerten Zutaten pflegen kannst. In diesem Beitrag findest du drei Rezepte für selbstgemachte Holzpflegeprodukte sowie Tipps für besondere Problemfälle. Eines dieser Mittel kann auch mit Weingeist oder Ansatzalkohol hergestellt werden.

7. Klarspüler

Mit Spiritus und etwas Zitronensäure lässt sich auch eine preiswerte und effektive Alternative zum Klarspüler für die Geschirrspülmaschine herstellen.

8. Vereiste Autoscheiben

Alkohol hat einen sehr niedrigen Gefrierpunkt, deshalb ist Ethanol in vielen Enteisern und Frostschutzmitteln enthalten. Mit preiswertem Bio-Ethanol kannst du ebenfalls einen einfachen und umweltverträglichen Enteiser für Autoscheiben im Winter herstellen.

Bist du das ewige Abkratzen der Autofenster überdrüssig. Wir zeigen dir, wie du dein eigenes, günstiges Einteisungsmittel herstellst.
von Jayen466 [Public domain], via Wikimedia Commons

Alkohol in der Körperpflege

Auch in Kosmetikprodukten kommen Alkohole zum Einsatz. Für die folgendenen selbstgemachten Produkte ist Ethanol eine wichtige Grundzutat.

9. Selbstgemachte Deodorants

Unser Lieblingsrezept für selbstgemachtes Deodorant nutzt die antibakterielle und geruchsneutralisierende Wirkung von Natron. Es gibt aber auch Menschen, die Natron nicht auf der Haut vertragen. Für diesen Fall ist ein hausgemachtes, alkoholbasiertes Deospray eine clevere und wirksame Alternative.

Der Alkohol darin desinfiziert und wirkt gegen geruchserzeugende Bakterien.

Ein effektives Deo ohne Aluminium, ohne Triclosan und auch ohne Natron? Geht das? Hier findest du ein leichtes Rezept für ein gesundes und günstiges Deo!

10. Eigene Parfums

Parfums sind Mischungen aus Alkohol und Duftstoffen. So wird auch für das Herstellen von eigenen Parfums Alkohol benötigt. Hierfür empfiehlt sich 96-prozentiger Weingeist (aus der Apotheke, Drogerie oder online bestellen).

11. Anti-Mückenspray

Ein weiteres hausgemachtes Spray, für welches du Alkohol verwenden kannst, ist dieses einfache und effiziente Anti-Mücken-Spray. Ähnlich wie bei Parfums dient Alkohol darin zur Lösung von Duftstoffen, welche die kleinen Blutsauger fernhalten.

Alkohol direkt angewendet

Neben hausgemachten Pflegeprodukten und Reinigungsmitteln gibt es auch einige einfache Anwendungen, für die du Alkohol direkt einsetzen kannst.

12. Desinfektionsmittel

In jeden Apothekerschrank gehört eine Flasche Alkohol. Wenn du dich geschnitten oder sonstwie verletzt hast, ist es nur selbstverständlich, dass du die verletzte Stelle zuerst mit Alkohol desinfizierst.

Du kannst aber auch andere Dinge zu Hause damit behandeln: Behälter für selbst gemachte Kosmetik keimfrei machen, Türklinken oder Schneidebrettchen damit abreiben, oder was immer du meinst, gründlich desinfizieren zu müssen.

Gerade beim Herstellen von Körperpflegeprodukten ist es wichtig, möglichst hygienisch und keimfrei zu Arbeiten. Mit Alkohol kannst du Werkzeuge und Behälter einfach und schnell desinfizieren und so die Haltbarkeit deiner Kreationen erhöhen.

13. Haltbarkeit verlängern

Manchen Produkten kannst du auch etwas Alkohol zusetzen, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Hausgemachte Hydrolate z.B. halten sich mit etwas Alkohol bis zu ein Jahr lang.

Eine der besten Methoden zum Konservieren von pflanzlichen Wirkstoffen ist das Herstellen von Kräutertinkturen.

Die Rosskastanie ist ein wirksames Heilmittel gegen Rheuma, Krampfadern, Hämorrhoiden und viel mehr. So stellst du die heilende Kastanien-Tinktur her!

Auch Früchte können mit Alkohol leicht länger haltbar gemacht werden. Eine der beliebtesten Anwendungen ist das Herstellen eines Rumtopfes.

14. Brillengläser putzen

Um eine klare Sicht durch die Brille zu bekommen, brauchst du nicht unbedingt Brillenputztücher. Mit einem weichen Tuch und einigen Tropfen Alkohol glänzen sie im Nu genauso gut und sämtlicher Fettschmutz verschwindet, ohne Streifen zu hinterlassen.

15. Blumensträuße halten länger

Hast du einen schönen Blumenstrauß bekommen und möchtest, dass die Blumen möglichst lange halten? Gib einige Tropfen Alkohol ins Blumenwasser. Du wirst staunen, wie gut und lange sich die Blumen frisch halten. Der Trick funktioniert übrigens auch mit einer im Wasser aufgelösten Aspirintablette. Alkohol oder Aspirin unterbinden die schnelle Vermehrung von Fäulnisbakterien im Blumenwasser.

16. Dichtes, glänzendes Haar

Du hast deine Haare gewaschen, und möchtest sie noch zusätzlich schöner machen? Besonders bei hartem Wasser kann ein Schuss Alkohol im Spülwasser helfen. Alkohol bindet die Mineralien und verhindert, dass sie sich im Haar festsetzen und einen Grauschleier bilden. Keine Sorge, der Geruch verflüchtigt sich schnell und die Haare sind voller und glänzen schön.

Tipps für natürliche Haarpflege und selbstgemachte Pflegeprodukte findest du hier.

17. Gegen Fußgeruch

Alkohol ist auch ein schnelles Mittel gegen Fußgeruch. Wasche deine Füße nach dem Sport mit lauwarmem Wasser und reibe sie danach mit Alkohol ab. Bakterien, die starken Fußgeruch verursachen, werden abgetötet und deine Füße fühlen sich erfrischt und leicht an. Hier findest du noch andere natürliche Hausmittel gegen Fußgeruch und Schweißfüße.

18. Nassrasierer desinfizieren

Freunde der Nassrasur können nach dem Rasieren den Rasierer in ein Glas mit Alkohol legen. Rasierer sowie Klinge werden dadurch prima desinfiziert, der Alkohol schützt außerdem vor Rostflecken und du hast lange Freude damit.

Lies hier, warum es sich lohnt, auf Systemrasierer zu verzichten.

Dies sind nur einige der wichtigsten Anwendungen für Alkohol im Haushalt. Kennst du noch andere Beispiele? Dann hinterlasse uns einen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch die Anwendungen für diese universellen Haushaltsmittel:

  • Stephanie Blättler

    Huhu, danke für den tollen Artikel! :) weiss jemand ob ich auch Petroleum anstatt Brennspiritus verwenden kann?

    • Maximilian Knap

      Hallo Stephanie, Achtung: Petroleum kommt für die meisten Anwendungen leider NICHT in Frage. Während Spiritus fast vollständig aus Alkohol (Ethanol) besteht, ist Petroleum ein Gemisch verschiedener Kohlenwasserstoffe und wird aus Erdöl gewonnen, ähnlich wie Benzin, Diesel oder Kerosin. Für Anwendungen im kosmetischen Bereich sollte es deshalb auf keinen Fall verwendet werden. Dafür kommt eigentlich nur reiner Alkohol, Spirituosen oder auch Weingeist in Frage, die prinzipiell zum Verzehr geeignet sind.
      Ob Petroleum möglicherweise eine Alternative für manche Reinigungsaufgaben o.ä. ist, dazu haben wir leider keine Erfahrung.

      • Stephanie Blättler

        Hallo Maximilian, ist es leider nicht…
        Habe das Rezept zum Fensterputzen mit Essig, Wasser und Petroleum probiert, hat nicht so gut funktioniert, habe das Gefühl es ist zu aggressiv. Hat auch geschmiert. Werde mich mal nach günstigem Alkohol umschauen, wobei ich gestehen muss, dass das ganz schön schwierig ist, den in der Schweiz zu bekommen :/ danke jedenfalls für die schnelle Antwort! :)

        • Cl Lu

          auch bei uns bekommt man alkohohl mit höchsten 47% (bayern). weingeist kann man allerdings online bestellen.

  • Connifee

    Alkohol ist auch als Hausmittel keine gesunde Lösung!
    Aus der Umweltmedizin/Neurologie ist von schwer erkrankten Patienten bekannt, dass durch den regelmäßigen beruflichen Einsatz mehrmals am Tag alleine durch alkoholhaltige Glasreiniger (z.B. damit die Verkaufstheken in Geschäften wie beim Metzger, Juwelier usw. schön blitzen) und auch privat (besonders, wenn die Hausfrau die Toilette oder die Fliesen besonders gründlich reinigt und mit ihrer Nase die Alkoholdämpfe schön intensiv inhaliert …) schwere neurologische Schäden ausgelöst wurden (flüchtige Gifte).
    Das sind Gesundheitsgefahren, die in Fachkreisen sehr wohl bekannt sind, der Öffentlichkeit jedoch gern vorenthalten werden – die Industrie will schließlich verkaufen und hat durch ihre Lobby unsere Regierung schon immer gut im Griff, wenn es um gesundheitsgefährdende Stoffe geht! Und unsere Ärzte, Apotheker usw. profitieren ebenfalls!
    Warum also die Gesundheit gefährden, wenn es doch gesunde Alternativen gibt?
    Bei Kleinkindern ist die Vergiftungsgefahr nicht zu unterschätzen!
    siehe auch http://www.luftanalyse-zentrum.de/innenraumluft-verbessern/gesundheitsschaedliche-reinigungsmittel

    • Maximilian Knap

      Danke für die wertvolle Ergänzung! Es stimmt, Alkohol ist trotzdem (wie auch Natron, Essig, Zitronensäure, Soda, ätherische Öle u.v.m.) ein Stoff, mit dem man sorgsam und sparsam umgehen muss und der bei unsachgemäßer Handhabung schädlich für Gesundheit und Umwelt sein kann. Er sollte deshalb wie alle anderen Hausmittel immer nur sparsam verwendet und außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Es gibt ein paar Spezialfälle, in denen Alkohol seine Stärken gegenüber anderen Alternativen richtig ausspielen kann, aber er ist definitiv nichts für alle Tage. Auch danke für die wertvollen Hinweise zu möglicher Vergiftung durch Dämpfe. Das bedeutet: Nur anwenden, wenn nötig und stets achtsam sein, gut lüften und Kinder fernhalten. Liebe Grüße!

  • Cl Lu

    antiaging bad mit alkohol. dazu reichen schon halbgetrunkene Weingläser nach einer Feier oder anstatt den korkelnden wein wegzuschütten ab in die badewanne. anleitung unter bäderzusatz im baukastenprinzip.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.