Effektive Febreze-Alternative aus einfachen Zutaten selber machen

Mit vier Zutaten stellst du schnell eine einfache und preiswerte Alternative für Textilerfrischer her. Das ist so einfach, du musst es einfach probieren.

Manche Textilien ziehen Gerüche magisch an oder werden mit der Zeit einfach muffig, z.B. Sofakissen, Polster, Vorhänge, feucht gewordene Teppiche. Aber auch Schuhe, Stiefel und Sporttaschen neigen zu Geruchsproblemen, die wenigsten davon sind für die Waschmaschine geeignet. Wenn Hund, Katze und anderen Haustieren ein Malheur auf der Couch passiert, stinken die Polster besonders lange und intensiv.

Natürlich gibt es längst Produkte gegen dieses Problem, am bekanntesten sind wohl die Textilerfrischer der Marke Febreze. In Sekundenschnelle sind lästige Gerüche verflogen, indem man die müffelnden Stoffe damit einsprüht.

Leider haben derartige Lösungen auch ihre Nachteile. Laut der Webseite codecheck.info sind gleich eine ganze Reihe chemisch hergestellter Zutaten enthalten, die als bedenklich oder sogar als gesundheitsgefährdend eingestuft wurden. Zudem sind Sprays zur Textilerfrischung relativ teuer und produzieren auch noch eine Menge Verpackungsmüll.

Warum also nicht einfach mal selber machen? Für ein funktionierendes und gut riechendes Spray zur Textilerfrischung sind nur wenige, einfache Zutaten notwendig und die Herstellung ist in wenigen Minuten erledigt.

Rezept für selbst gemachten Textilerfrischer

Für ein selbst gemachtes Spray zur Geruchsbeseitigung aus Textilien benötigst du folgende Zutaten:

  • ca. 500 ml abgekochtes Wasser
  • 50 ml hellen Alkohol mit 40 % Alkoholanteil (z.B. Wodka, Korn oder Klaren)
  • 1 gehäuften EL feines Natronpulver (Apotheke oder online)
  • optional 10-15 Tropfen ätherisches Öl für den Duft
  • Leere, ausgewaschene Sprühflasche, z.B. vom alten Spray oder Reiniger

Mit vier Zutaten stellst du schnell eine einfache und preiswerte Alternative für Textilerfrischer her. Das ist so einfach, du musst es einfach probieren.

Das verwendete Wasser sollte abgekocht und auf max. 30-40 °C abgekühlt sein. Die Haltbarkeit des Sprays wird dadurch verlängert. Alternativ kannst du auch gleich destilliertes Wasser verwenden. Durch Zugabe von Alkohol wird die Haltbarkeit weiter gesteigert, das Spray lässt sich problemlos für drei Monate oder mehr verwenden.

Weil wir das Wundermittel Natron für ziemlich viele Rezepte regelmäßig verwenden, haben wir eigentlich immer eine Menge davon im Haus. Für dieses Rezept eignet sich am besten Natron in feiner Pulverform, weil es sich schneller auflöst. Es wirkt stark gegen alle Arten von Gerüchen und ist auch sonst ziemlich vielseitig im Haushalt einsetztbar. Mehr Informationen zum Bestellen von Natron findest du hier.

Zusätzlich kannst du für einen angenehmen Duft ein paar Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl hinzugeben. Für die Geruchsbeseitigung ist diese Zugabe aber nicht notwendig, auch ohne ätherische Öle werden Gerüche effektiv eliminiert.

Herstellung Schritt für Schritt

Die Herstellung des Sprays ist wirklich simpel und geht so:

  1. Lauwarmes Wasser in die Sprühflasche füllen, es sollte jedoch noch genug Platz für Alkohol und Natron und etwas Luft bleiben, damit man die Flasche gut schütteln kann
  2. Natron und Alkohol mit einem Trichter dazu geben
  3. Ätherisches Öl dazu tropfen
  4. Flasche verschließen und mehrmals kräftig schütteln, bis sich das gesamte Natron aufgelöst hat.

Mit vier Zutaten stellst du schnell eine einfache und preiswerte Alternative für Textilerfrischer her. Das ist so einfach, du musst es einfach probieren.

Fertig ist das selbst gemachte Textilspray, es ist jetzt schon einsatzbereit. Sprühe es gleichmäßig auf miefende, nicht waschbare Textilien, in Schuhe, Stiefel oder muffelige Sporttaschen und lass es wirken, bis es von allein verdunstet ist. Die meisten Gerüche verschwinden schon nach einmaliger Behandlung, bei Bedarf kannst du die Prozedur wiederholen. Sogar Tiergerüche wie Katzenurin werden damit deutlich reduziert oder verschwinden sogar nach kurzer Zeit ganz, anstatt nur durch andere, künstliche Düfte überdeckt zu werden.

Mir gefällt an diesem Spray ganz besonders, dass es ohne komplizierte Zutaten auskommt und dass wir auf diese Weise den gebrauchten Sprühflaschen noch einen zweiten Nutzen geben können, anstatt sie im Müll zu entsorgen.

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

Weitere Rezepte und Anwendungen zum Wundermittel Natron findest du auch in unserem Buch:

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Tipps:

Hast du den Textilerfrischer ausprobiert, oder verwendest du eine ähnliche Rezeptur mit Erfolg? Teile deine Anregungen und Ergänzungen in den Kommentaren!

Mit vier Zutaten stellst du schnell eine einfache und preiswerte Alternative für Textilerfrischer her. Das ist so einfach, du musst es einfach probieren.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(481 Bewertungen)

26 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Geht das auch ohne Alkohol?

    Antworten
    • smarticular.net

      Im Prinzip schon, allerdings fehlt dann ein Teil der Wirkung, denn der Alkohol beseitigt auch Gerüche und trägt außerdem dazu bei, dass sich die ätherischen Öle besser verteilen (als Trägermittel). Zudem ist das Spray ohne Alkohol nur sehr begrenzt haltbar. Eigentlich ein ideales Rezept, um Alkoholreste aufzubrauchen:
      https://www.smarticular.net/alkohol-reste-anwendungen-und-rezepte/
      Liebe Grüße

  2. Falls man 100%, reine ätherische Öle dazu gibt, bitte niemals eine Sprühflasche aus Plastik benutzen, sondern immer aus Glas!!!
    Das reine ätherische Öl greift das Plastik an und zersetzt es.

    Antworten
    • smarticular.net

      Das gilt nur für bestimmte Kunststoffe, und die meisten bleiben unverändert. Die Teile des Sprühkopfes sind ja auch fast immer aus verschiedenen Plastiksorten, ebenso Deckel und Dichtung der Fläschchen. Aber es stimmt natürlich – im Zweifel wäre eine Flasche aus Glas besser! Liebe Grüße

  3. Ich habe noch einen Nachtrag ;
    Ich habe nur 350ml abgekochtes lauwarmes Wasser genommen, ein Esslöffel Natron-Pulver und 40 ml Alkohol.

    Antworten
  4. Das ist echt der Klopper das funktioniert wirklich,mein neue Hocker aus Textil der hat gestunken wie verrückt…ich habe ihn eingesprüht, trocknen lassen und am nächsten Tag nochmal abgebürstet. *Abbürsten muss sein* durch die Natron Reste. Ich konnte ihn dann in die Wohnung stellen. Ich habe nur, den reinen Alkohol aus der Apotheke 100 Milliliter von Hetterich dazu verwendet.
    Das ist super klasse????
    Dankeschön

    Antworten
    • smarticular.net

      Danke für den schönen Erfahrungsbericht und toll, dass es auch bei dir so gut funktioniert hat! Ganz liebe Grüße

  5. Joanna Watson

    Vorsicht bei dunklen Sachen! Letztes Jahr war unsere Nachbarskatze versehentlich über Nacht im Auto eingesperrt. Natürlich war ihr Angstpipi zu riechen. Ich natürlich fleißig dieses Spray benutzt und peng, haben die Autositze jetzt weiße Flecken bekommen!

    Antworten
    • smarticular.net

      Sind es weiße Verfärbungen, oder hat sich nur eine weiße Natronschicht auf dem Stoff gebildet? Etwaiges überschüssiges, trockenes Natron sollte sich nach der Anwendung ohne Probleme wieder herausbürsten und herausstaubsaugen lassen. Liebe Grüße!

    • Joanna Watson

      Abbürsten ließ sich da leider nichts. Die Flecken sind erst so nach und nach entstanden. Über den Winter konnte (und wollte) ich der Kälte wegen mit einem Polsterreiniger nicht drüber gehen, und während dieser Zeit sind wir wirklich oft genug drauf gesessen, dass sich eventuelle getrockneten Natronreste runtergeschrubbt hätten. Die nächsten Tage probiere ich es dann mal mit einem Polsterreiniger. Vielleicht wird es besser. Schlimmer jedenfalls nicht.

  6. Daniele Detail

    Hallo, ich habe noch Kaisernatron hier, welches ich für mein selbstgemachtes Deo nutze. Kann ich das auch für dieses „Febreze“ benutzen?

    Antworten
    • Hallo Daniele, gerade bei Natronmischungen, die in eine Flasche mit Sprühkopf gefüllt werden, ist das etwas grobkörnigere Kaisernatron oft ungeeignet, weil die Düse dabei verstopfen kann. Du kannst das Kaisernatron aber einfach vor der Verwendung etwas mörsern oder im Mixer fein mahlen. Viel Erfolg und liebe Grüße.

  7. Das hört sich super an.

    Kann ich damit auch einen blazer behandeln, der nach det chemischen Reinigung immer noch nach schweiß riecht?!

    LG :)

    Antworten
    • smarticular.net

      Ja das geht – am besten zunächst wie üblich die Materialverträglichkeit an einer unauffälligen Stelle testen.

  8. Kann man das Spray auch bei TShirts (Achselbereich, Schweißgeruch) anwenden? Ich meine, ich hätte mal irgendwo gelesen, dass man dadurch verwindet, T-Shirts ständig zu waschen und somit die Qualität zu erhalten.

    Antworten
  9. Meine Lederjacke stinkt stark nach kaltem Zigarettenrauch/Nikotin.
    Kann man das Spray auch für Leder nutzen? Oder kennen Sie ein anderes MIttel?
    Danke sagt
    Henk

    Antworten
  10. Claudia Wölfel

    Kann man auch Spiritus nehmen?

    Antworten
    • smarticular.net

      Ja das geht – wir empfehlen aber Bio-Spiritus (Bio-Ethanol) zu nehmen, mit dem auch Indoor-Öfen betrieben werden können, weil dieser kein Benzin zur Vergällung enthält. Liebe Grüße!

  11. Beach Pearl

    Was für ein supertolles Zeug!
    Ich hab es mit Pitu (war grad noch da) und Lavendelduft von Frosch für die Duftstäbchen angesetzt.
    Wie hatten gestern einen heftigen Ofenbrand mit extremen Brandgeruch.
    Alles, was ging eingesprüht und alle anderen Flächen mit nassem Lappen und dieser Mixtur abgewischt. Fast wieder alles gut! Kaum noch Brandgeruch. Mal sehen, wie es morgen ist.
    Damit werde ich nur noch wischen und staubwischen. Was für ein frischer Duft!
    Danke dafür.!

    Antworten
  12. Kann man auch 96%-igen Alkohol verwenden?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Hallo Claudia, ja das ist möglich, in diesem Fall reicht die halbe Alkohol-Menge auch schon aus. Viel Erfolg und liebe Grüße!

    • Also wen ich mal grob Rechne entsteht so ein Alc. Wert von ca.5,5%Alc Bei Alkohol kann man ja nicht einfach durch teilen da Alkohol sich bei Verdünnung anders verhält. Verdünnungen von unter 12% haben keine Bakterielle oder Pilz tötende Wirkung daher fragte ich ja schon im Anderen Post ob die Angaben von 50ml auf 500ml stimmen?

  13. super tip. ich verwende den spray seit ca. 2 jahren weil meine katze das katzenklo manchmal nicht ganz (aus trotz) trifft. sogar die flecken die da hinterlaßen werden verschwinden. allerdings erst nach der zweiten anwendung. ich mische anstelle von ölen einen deckel weichspühler hin zu. riecht dan einige tage wunderbar.

    Antworten
    • Sebastian

      Hoffentlich keinen fertig gekauften zb Lenor. Da ist jede Menge Müll drin.

  14. hab das spray ausprobiert. ohne aetherisches oel. es ist genial !!!
    alles riecht einfach nur frisch. ein super tipp. danke.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Freut uns, dass es so gut klappt :-) Bei uns ist es das Gleiche, aber mit Teebaumöl, für eine leichte desinfizierende Wirkung und einen angenehmen Duft :-) wenige Tropfen reichen völlig. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.