Geruchsentferner-Spray fürs Auto: Zigarettenmief & Co. loswerden

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Im Auto wird häufig auf kleinstem Raum gegessen, getrunken und manchmal auch geraucht, das Haustier transportiert und die angeheiterten Freunde zu später Stunde nach Hause eskortiert. Dementsprechend “verlebt” riecht so ein Gefährt manchmal – da hilft auch Durchlüften nicht mehr weiter.

Synthetische Geruchskiller oder kleine Spender, die Gerüche mit noch mehr Gerüchen überdecken, sind dafür aber gar nicht notwendig. Viel kostengünstiger, dauerhaft wirksam und ohne müllintensive Plastikverpackungen hilft Geruchsentferner auf Basis natürlicher Hausmittel. Er sorgt nicht nur schnell und preiswert für neutrale Frische, sondern auch dafür, dass sie lange anhält.

Schnelle Hilfe: Geruchskiller-Spray

Selbst gemachtes Geruchskiller-Spray (mit Natron und Alkohol – hier gehts zum Rezept) ist für Autopolster und alle Bezüge aus Stoff geeignet, genauso aber auch für muffige Sofakissen und Gardinen, stinkende Schuhe und andere nicht waschbare Textilien.

Diese Febrèze-Alternative kann einfach auf Polster und Seitenverkleidungen und in den Fußräumen, im Kofferraum sowie in allen anderen Problembereichen aufgesprüht werden und muss nur eine Zeit lang einwirken, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist. Kurz durchlüften und schon riecht es im Fahrzeug wieder angenehm! Sind noch Geruchsspuren übrig, kann die Anwendung wiederholt werden.

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Hinweis: Bei allen Stoffen empfiehlt es sich, das Spray an einer unauffälligen Stelle auf eine ausbleichende Wirkung zu testen, weil empfindliche oder nicht farbechte Textilien leicht ausbleichen könnten. Bei Bedarf mit Wasser verdünnen. Alternativ den Alkohol im Spray reduzieren oder ganz weglassen.

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Speziell gegen Zigarettengeruch ist ein Essigspray besonders wirksam. Dafür drei Teile Wasser mit einem Teil Tafelessig mischen. Essigessenz in einem Mischungsverhältnis von etwa eins zu zwanzig anwenden. Alle erreichbaren Oberflächen (auch den Dachhimmel) einsprühen, da sich Nikotingeruch überall festsetzt. Auf Textilien einwirken und trocknen lassen, auf glatten Oberflächen wie Ablagen und Cockpit nach einigen Minuten mit einem trockenen Lappen nachwischen. Der leichte Essiggeruch verschwindet nach dem Trocknen. Bei Bedarf am Folgetag wiederholen.

Tipp: Um glatte Flächen im Auto von Schmutz zu befreien, brauchst du ebenfalls kein Spezialmittel. Dieses Cockpitspray mit Hausmitteln ist mindestens genauso wirksam!

So bleibt das Auto dauerhaft geruchsfrei

Um den herrlich frischen Duft deines Autos möglichst lange zu erhalten, bedarf es keiner Spezialprodukte. Auch das ist mit einfachen Hausmitteln möglich.

Ein luftdurchlässiges Stoffsäckchen, das mit einigen Esslöffeln Natron und optional ein paar Tropfen duftenden ätherischen Öls befüllt wird, nimmt schlechte Gerüche auf, statt sie nur mit anderen Duftstoffen zu überdecken. Alternativ Natron und ätherisches Öl auf ein Stofftaschentuch geben und die Enden mit einem Gummiband oder einem Stück Schnur zu einem Säckchen zusammenbinden. Das Lufterfrischer-Säckchen findet zum Beispiel am Rückspiegel einen passenden Platz. Wenn die Wirkung nachlässt, kannst du das Säckchen etwas aufschütteln und den Effekt dadurch wieder verstärken.

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Tipp: Auch im Bad sorgt ein Geruchskiller mit Natron und ätherischen Ölen für frische Luft.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Besonders wirksam bei buttersäurehaltigen Gerüchen wie verschütteter Milch oder auch Erbrochenem hat sich Kaffeemehl erwiesen. Frisch gemahlener Kaffee kann ebenso wie die Natronmischung in einem Duftsäckchen im Auto platziert werden.

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Raucherautos können mit einem mit Essig getränkten Schwamm ausgestattet werden, um zu verhindern, dass sich der Nikotingeruch dauerhaft festsetzt. Den Schwamm am besten in den Luftstrom der Lüftung im Beifahrerfußraum legen, so dass die neutralisierende Wirkung des Essigs bestmöglich im Auto verteilt wird.

Statt auf teure, ungesunde Spezialmittel zur Geruchsentfernung zurückzugreifen, kannst du dein Auto mit einfachen Hausmitteln vom Mief befreien.

Viele weitere Anregungen, wie man Hausmittel statt Spezialprodukten nicht nur im Auto, sondern auch im Haushalt, in der Küche, im Bad und im Garten einsetzen kann, findest du in unseren Büchern:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Was tust du, um dein Auto sauber und geruchsneutral zu halten? Wir freuen uns über deine Tipps in einem Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(31 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Wir haben mal als Nichtraucher ein Raucher-Auto übernommen. Als Geruchskiller haben wir Kaffeesatz benutzt. Einfach den benutzten Kaffeefilter im Auto platziert. Ist schon lange her. Ich weiß nicht mehr genau, wie oft wir den Kaffeefilter gewechselt haben und wie lange wir das insgesamt gemacht haben. Aber ich weiß, dass es gut funktioniert hat.

    Antworten
  2. Vielen Dank für die Tips.

    Eine Bemerkung zur abgebildeten Essigessenz: Surig hat viele von uns nachhaltig (haha) verägert, indem sie auf Plastikflaschen umgestellt haben. Ich fänds gut, wenn ihr eure Abbildung anpasst und eine Firma bewerbt, die Essigessenz in Glasflaschen verkauft. (z.B. Kühne oder Burkardt [den Kaufland neulich ausm Sortiment genommen hat. Tschöh, Kaufland…])

    Antworten
    • smarticular.net

      Stimmt, sehr schade und eigentlich unverständlich, dass offenbar immer mehr Anbieter auf Plastik umstellen. Kommt auf die Todo-Liste!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.