Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Löwenzahn – Eine kraftvolle Pflanze für Küche und Gesundheit
4.9 5 186
182
4

Löwenzahn ist vollkommen kostenlos fast überall in der Natur erhältlich. Aus ihm zauberst du schnell nahrhafte und leckere Gerichte. Hier die besten Rezepte

Jetzt im Frühjahr steigen die Preise für frisches Bio-Gemüse wieder stark an. Die frische Ware kommt oft von weit her, was für die Umwelt belastend ist. Kulturpflanzen im Garten sind leider noch nicht so weit und die Lust auf frisches Grün ist trotzdem da.

Meistens nehmen wir höhere Preise, eine weite Reise und dadurch verminderte Qualität der frischen Ware in Kauf, denn auf frisches Grün mögen die meisten bei den ersten Strahlen der Frühlingssonne nicht verzichten.

Und doch gibt es auch die Möglichkeit, frisches Grün direkt vor unserer Haustür zu ernten, und das ganz ohne Gartenarbeit. Es gibt viele Wildkräuter, die ihr zartes Grün schon jetzt der Frühlingssonne entgegen strecken, und ein wahres Powerpaket an Vitaminen und Mineralstoffen für uns bereit halten.

Eines dieser erstaunlich wertvollen Kräuter ist der Löwenzahn, ein regionales Superfood, das fast überall wächst und jedem bekannt ist.

Gleich vorneweg: Alle Teile des Löwenzahns sind zum Verzehr geeignet, selbst der Milchsaft der Blütenstengel ist völlig ungiftig. Doch jetzt im Frühjahr findet man erst einmal die kleinen Blattrosetten.Von ihnen entfernst du einfach die alten Blätter, so dass nur die frischen übrig bleiben. Die Blattrosetten wachsen immer wieder nach. Alternativ kannst du die Blättchen einzeln pflücken und dabei die schönsten, zartesten Blättchen heraus suchen.

Im Frühling enthält der Löwenzahn weniger Bitterstoffe als zu den übrigen Jahreszeiten, und kann daher gut gegessen werden. Aus diesen kleinen Blättchen kannst du leckeren, gesunden Salat zubereiten, sie zu Gemüse- oder Kräutersuppen geben oder sie mit Tofu (oder Speck) servieren. Meine liebsten Rezepte habe ich weiter unten beschrieben.

Gut für Leber und Galle

Der Löwenzahn wird volksmedizinisch gern als hilfreiches Mittel bei Leberbeschwerden und zur Steigerung der Gallensekretion genutzt. Er enthält viel Vitamin C und hat einen hohen Gehalt an Magnesium, Kalium und Phosphor. Es gibt nur wenige Lebensmittel, die es hinsichtlich Vitalstoffgehalt mit dem Löwenzahn aufnehmen können.

Leckeres aus Löwenzahn – Rezepte

1. Rezept für einen leckeren, einfachen Löwenzahnsalat

Zutaten:

  • Löwenzahnblätter
  • Kürbis- und Sonnenblumenkerne
  • Kräuteressig
  • Sonnenblumenöl
  • Honig (vegane Alternative Agavendicksaft)
  • Salz, Pfeffer
  • Optional Sesam

Zubereitung Schritt für Schritt:

  1. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und/oder Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
  2. Für die Salatsoße Kräuteressig, Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer und etwas Honig vermischen.
  3. Die Löwenzahnblätter dazu geben, mit der Soße vermengen und die gerösteten Kerne darüber streuen.
  4. Fertig zum Servieren!

Die Mengen der Zutaten kannst du je nach Geschmack variieren.

Löwenzahn ist vollkommen kostenlos fast überall in der Natur erhältlich. Aus ihm zauberst du schnell nahrhafte und leckere Gerichte. Hier die besten Rezepte

Weitere Rezepte für Löwenzahn-Salate findest du hier.

2. Löwenzahn mit Tofu

Zutaten:

Anmerkung: Wenn du Fleisch bevorzugst und dir Tofu nicht zusagt, kannst du an Stelle von Tofu auch Speck verwenden.

Zubereitung:

  1. Zwiebel klein schneiden.
  2. Den Tofu in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und nach ein paar Minuten die Zwiebeln dazu geben.
  3. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Tofu und Zwiebeln beiseite stellen.
  4. Butter und Schmand in der Pfanne erhitzen.
  5. Eier, Gewürze, Honig und Essig verrühren und auch in die Pfanne geben.
  6. Die ganze Mischung unter Rühren solange kochen, bis sie andickt.
  7. Löwenzahnblätter und Tofu mit dazu geben und etwa 2 Minuten in der Eiermischung ziehen lassen.
  8. Servieren und genießen!

Dazu passen Reis oder Nudeln.

3. Rezept für eine einfache Suppe mit Löwenzahn

Auch eine leckere Suppe lässt sich aus Löwenzahn kochen. Zusammen mit Karotten, Kartoffeln und einigen anderen, leckeren Zutaten kannst du eine fantastische Suppe pürieren.

Details für dieses Rezept findest du hier.

4. Tee und Kaffee aus Löwenzahn

Die vielen Vorteile des Löwenzahns kannst du auch als Getränk nutzen. Sehr gängig ist der Löwenzahntee, der nicht nur munter macht, sondern auch beim Abnehmen hilft!

Löwenzahn ist eine von vielen heimischen Pflanzen, aus denen du auch einen Kaffee brühen kannst.

Tee muss nicht immer viel Geld kosten. Der Teeaufguss aus Löwenzahn hilft dir richtig wach zu werden, vertreibt Kopfschmerzen und hilft Gewicht zu verlieren

5. Löwenzahnsirup

Eine der beliebtesten Anwendungen für Löwenzahn ist der Sirup und der Löwenzahnhonig.

Antje beschreibt in diesem Beitrag ihr Rezept für Löwenzahnsirup und wie sie diesen als Zugabe zum Salatdressing verwendet.

Aus Löwenzahn Speisen zaubern: vom Honig bis zum Salat ist viel möglich. Hier erfährst du, wie du Sirup herstellst und als Salatdressing verwendest!

6. Verdauungstrunk

Zum Schluss hat unser Leser Ernst noch ein besonderes Rezept für einen Verdauungstrunk mit Löwenzahn. Dafür werden die Löwenzahnblüten gesammelt und die gelben Blütenblätter gezupft. Gib sie in eine Flasche und fülle sie mit einem guten Doppelkorn auf. Die Flasche nicht zu fest verschließen und an einem sonnigen Plätzen ein paar Wochen reifen lassen. Danach werden die Blütenblätter abgeseiht und der fertige Schnaps kühl verfahrt. Nach einem zu üppigen Essen oder wenn es dem Bauch mal nicht zu gut geht, kann ein Teelöffel dieser Tinktur Abhilfe beschaffen.

Mehr Anregungen und Rezepte für selbsthergestellten Sirup aus Blüten und Beeren findest du hier.

7. Pflegeprodukte mit Löwenzahn

Besonders die gelben Blüten des Löwenzahns sind gut für selbstgemachte Pflegeprodukte geeignet. Besonders angespannte, rissige und raue Haut ist für Pflege mit Löwenzahn dankbar. Wie du Salben und andere Naturkosmetikprodukte mit Löwenzahn herstellt, erfährst du hier.

Salben und andere Pflegeprodukte kannst du leicht selber herstellen. Nutze die Kräfte der Natur, um sie noch besser und gesünder zu machen!

Weitere Tipps zum Löwenzahn

  1. Genieße die meditative Stimmung beim Sammeln der Kräuter. Für mich gibt es nichts Entspannenderes!
  2. Wenn du keinen Garten hast, wo du Kräuter sammeln kannst, bieten sich Spielplätze hierfür an, da sie frei von Hundekot, Dünge- und Spritzmitteln sind. Natürlich finden sich auch immer wieder gute Sammelplätze in der freien Natur.
  3. Wenn dir der Löwenzahn zu bitter ist, lasse die Blätter etwa eine Stunde in Salzwasser ziehen. Dadurch lösen sich die Bitterstoffe, und der selbst geerntete Löwenzahn wird noch milder und bekömmlicher. Beachte aber, dass bitter gesund ist ;)

So einfach, umweltfreundlich und kostenfrei kannst du das Grün vor deiner Haustür für die Gesundheit und als nahrhafte, frische Abwechslung in der Küche nutzen.

Löwenzahn ist vollkommen kostenlos fast überall in der Natur erhältlich. Aus ihm zauberst du schnell nahrhafte und leckere Gerichte. Hier die besten Rezepte

 

Viele weitere Informationen und Rezepte zum Löwenzahn findest du auf KostbareNatur.net und in unserem Buch:
Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1
36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen
als eBook: kindle - tolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Wie bereitest du Löwenzahn am liebsten zu? Teile deine Erfahrungen den anderen durch die Kommentare mit.