Ingwer-Kurkuma-Shot: So einfach kannst du den kleinen Powertrunk selber machen

Ingwer Kurkuma Shots aktivieren Immunsystem und Stoffwechsel. Statt den kleinen Powerdrink zu kaufen, kannst du ihn ganz leicht selber machen.

Ingwer-Kurkuma-Shots findet man inzwischen in jedem Supermarkt. Statt den Immun- und Stoffwechsel-Booster im Einwegfläschchen aus Glas oder Plastik zu kaufen, kannst du das feurige Getränk aber auch ganz einfach selber machen.

In diesem Beitrag erfährst du, wie leicht sich Ingwer-Kurkuma-Shots herstellen lassen und warum auf jeden Fall eine Prise schwarzer Pfeffer hineingehört.

Zutaten für Ingwer-Kurkuma-Shot

Für den kleinen Drink mit großer Wirkung brauchst du nur eine Handvoll Zutaten und eine feine Reibe oder einen Mixer.

Für sechs bis sieben Ingwer-Kurkuma-Shots werden benötigt:

  • 25 g Ingwer
  • 25 g Kurkuma
  • Saft von 3 Zitronen (circa 120 ml)
  • Saft von 3 Orangen oder alternativ Apfelsaft (circa 150 ml)
  • eine Prise schwarzer Pfeffer

Ingwer Kurkuma Shots aktivieren Immunsystem und Stoffwechsel. Statt den kleinen Powerdrink zu kaufen, kannst du ihn ganz leicht selber machen.

Kurkuma-Shots ohne Pfeffer sind nur halb so gesund. Denn der im schwarzen Pfeffer enthaltene Wirkstoff Piperin erhöht die Aufnahme des gesunden Kurkumins im Kurkuma um das 2000-fache.

Tipp: Wirf die Zitrusschalen nicht weg! So vielfältig kannst du Zitronenschalen und Orangenschalen verwerten.

Ingwer-Kurkuma-Shot herstellen

So wird aus den Zutaten ein kleiner Vorrat Ingwer-Kurkuma-Shots:

  1. Ingwer und Kurkuma nach Bedarf schälen. Selbst angebauter Ingwer und Kurkuma aus eigenem Anbau oder Knollen aus biologischer Landwirtschaft können auch mit Schale verarbeitet werden. Dann reicht es aus, sie gründlich zu waschen.
  2. Alle Zutaten bis auf den Pfeffer in einen kleinen Mixer geben, fein pürieren und in ein sauberes Schraubglas abfüllen. Alternativ die vorbereiteten Knollen fein reiben und zu den restlichen Zutaten in ein verschließbares Gefäß geben.
    Ingwer Kurkuma Shots aktivieren Immunsystem und Stoffwechsel. Statt den kleinen Powerdrink zu kaufen, kannst du ihn ganz leicht selber machen.
  3. Die fertige Mischung für vier bis sechs Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, anschließend durch ein Sieb abgießen und den Pfeffer hinzufügen. Wer sich an den feinen Stückchen nicht stört, kann sich diesen Schritt auch sparen.
    Ingwer Kurkuma Shots aktivieren Immunsystem und Stoffwechsel. Statt den kleinen Powerdrink zu kaufen, kannst du ihn ganz leicht selber machen.

Die fertigen Ingwer-Kurkuma-Shots werden in eine sterilisierte Flasche abgefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt. Es empfiehlt sich, pro Tag einen Shot (circa 40 Milliliter, entspricht ungefähr einem Schnapsglas) zu trinken. Mit einem kleinen Spritzer Pflanzenöl kannst du die Aufnahme des fettlöslichen Kurkumins noch unterstützen.

Tipp: Wirf den übrig gebliebenen Trester nicht in den Restmüll. Er ist in der Biotonne oder im Bokashi-Eimer besser aufgehoben. Mit etwas Experimentierfreude kannst du ihn auch in herzhaften Muffins, pikanten Waffeln oder anderem Gebäck verarbeiten.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Die selbst gemachten Shots sind, kühl aufbewahrt, etwa fünf Tage haltbar. Für eine längere Haltbarkeit lassen sie sich portionsweise in einer Eiswürfelform einfrieren oder einkochen – wobei bei der letztgenannten Methode einige der gesunden Inhaltsstoffe verloren gehen.

Tipp: Ähnlich einfach lässt sich ein feuriger Ingwer Shot selber machen.

Mehr gesunde Rezepte, die Fertigprodukte überflüssig machen, findest du auch in unseren Büchern:

Selber machen statt kaufen Küche

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopbei amazonkindletolino

Hast du schon einmal Kurkuma-Shots oder andere Power-Shots selber gemacht? Dann verrate uns deine Lieblingsrezeptur in einem Kommentar!

Mehr für deine Gesundheit und andere interessante Tipps:

Ingwer Kurkuma Shots aktivieren Immunsystem und Stoffwechsel. Statt den kleinen Powerdrink zu kaufen, kannst du ihn ganz leicht selber machen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(40 Bewertungen)

4 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Lottilda88
    Lottilda88

    Die Menge ergibt gut 280ml (7x40ml). Also genau eine Wochenration. Ich persönlich füge noch 1EL (Manuka)Honig dazu. Das ist eine zusätzliche Stärkung und es schmeckt etwas milder.

    Antworten
  2. Hinweis: Die Zitronen- und Orasngenschale nur weiterverwenden, wenn sie aus biologisch zertifiziertem Anbau stammen. Sonst bekommst Du mindestens Durchfall!

    Antworten
    • Kurkumawurzel ist ein bisschen schwieriger zu bekommen. Wie passe ich das Rezept mit Pulver an?

    • Hallo Stephan, aktuell findet man in medizinischen Publikationen eine empfohlene Tagesdosis von 1,5 bis 3 Gramm Kurkuma-Pulver pro Tag. Danach könntest du dich bei der Dosierung richten. Liebe Grüße Sylvia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren