Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Kompostieren direkt in der Küche – mit dem Bokashi-Eimer!
4.8 5 651
629
22

kompostieren direkt in der Küche mit Bokashi Eimer
von Pfctdayelise [CC-BY-SA-3.0 oder GFDL], via Wikimedia Commons

Wusstest du, dass in Deutschland zwischen 20 und 40 Prozent der Lebensmittel nicht konsumiert werden, sondern direkt im Müll landen?

Wer einen Garten hat, kann zumindest Grünabfälle einfach kompostieren. In Städten gibt es Bio-Tonnen zur Verwertung biologischer Abfälle. Die Sammelbehälter riechen jedoch schnell unangenehm, weshalb viele auf die Benutzung verzichten und die Abfälle lieber mit dem Hausmüll entsorgen.

Alternative aus Japan: Der Bokashi-Eimer

Eine clevere Alternative aus Japan ist der Bokashi-Eimer, auch Küchen-Komposter genannt. Mit ihm kannst du sogar in deiner Wohnung die organischen Abfälle zu hervorragendem Dünger verarbeiten.

Wie es funktioniert

Im Bokashi-Eimer sammelst du alle organischen Abfälle. Auch Speisereste einschließlich Fleisch und Fisch werden in ihm problemlos verarbeitet.

Über die Abfälle streust du spezielle Mikroben in Pulverform. Sie beschleunigen den Zersetzungsprozess in sauerstoffarmer Umgebung (Fermentieren) und sorgen gleichzeitig dafür, dass unangenehme Gerüche vermieden werden. Nur beim Öffnen des Eimers entweicht ein leicht säuerlicher Geruch.

Das Fermentieren findet sehr viel schneller statt als traditionelles Kompostieren, und das direkt in deiner Küche.

Am Bokashi-Eimer befindet sich unten ein Zapfhahn, mit dem man sich ansammelnde Flüssigkeit regelmäßig ablässt. Diese Flüssigkeit ist sehr mineralstoffhaltig und eignet sich verdünnt hervorragend als Dünger für Zimmerpflanzen.

Nach 2-3 Wochen sind deine organischen Abfälle fermentiert. Das Ergebnis nennt sich Bokashi und ist ein sehr mineralstoffhaltiges Substrat, eine Vorstufe von Komposterde.

Verwendung des Bokashi

Wer einen Garten hat, vergräbt das Bokashi in der Erde, und in weiteren 4-6 Wochen verwandelt es sich in beste Komposterde.

Das funktioniert genauso in einem großen Kübel auf dem Balkon: Bedecke das Bokashi mit gewöhnlicher Gartenerde. So erhältst du nach 4-6 Wochen hochwertige Pflanzerde für deine Zimmer- und Balkonpflanzen.

Richtig angewandt, hilft dir der Bokashi-Eimer auch bei der Bekämpfung von Unkraut. Wie das funktioniert und weitere Tipps zum Thema findest du in diesem Beitrag.

Bokashi-Eimer selber bauen!

Komplette Bokashi-Sets, bestehend aus zwei Eimern und dem Mikroben-Pulver, sind verhältnismäßig preiswert zu erwerben. Du kannst aber auch leicht einen Bokashi-Eimer selber bauen! Damit reduzieren sich die Kosten auf ein Nachfüll-Set der Bokashi-Mikroben.

Dieser Beitrag zeigt dir wie es geht: Bokashi-Eimer in 30 Minuten selber bauen

Falls du viele Lebensmittel wegwirfst, ist dieser Trick interessant für dich. Darin erklären wir, wie du schon beim Einkaufen gegensteuerst.

Mehr zum Thema Abfallprodukte als Dünger verwenden findest du hier.

Hast du weitere Tipps zur Vermeidung von Abfällen oder zur sinnvollen Weiterverwertung? Teile sie in den Kommentaren.