4 natürliche Mittel gegen verstopfte Abflüsse

Statt teure Abflussreiniger mit viel Chemie zu kaufen gibt es einige Hausmittel mit denen du den Abfluss wieder frei bekommst!von Stilfehler [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Ob in der Küche oder im Bad, verstopfte Abflüsse sind ein Ärgernis. Am einfachsten und umweltfreundlichsten lassen sie sich von Hand reinigen, indem der Abfluss abgeschraubt und ordentlich ausgeputzt wird. Doch nicht immer ist der Ausbau möglich, gerade Duschwannen, Bodenabläufe und viele Waschbecken sind nur sehr aufwändig zu demontieren. Doch nur selten muss der Klempner gerufen werden, um dieses Problem zu lösen. Auch auf teuere, chemische Reiniger kannst du meistens verzichten.

Es gibt nämlich einige einfache Hausmittel, die dir helfen, für guten Durchfluss zu sorgen. Sie schonen den Geldbeutel und natürlich auch die Umwelt!

1. Bokashi-Ferment

Der Bokashi-Eimer ist ein Küchenkomposter für alle organischen Abfälle, einschließlich Fisch, Fleisch und Gekochtem. Effektive Mikroorganismen zersetzen deine Abfälle und stellen so wertvollen Dünger für den Garten her.

Als Nebenprodukt entsteht eine Flüssigkeit, welche unter anderem hervorragend verstopfte Abflüsse reinigt! Gieße einen Teil des flüssigen Bokashi-Ferments direkt in den Abfluss und lasse es dort einige Zeit einwirken. Nach dem nächsten Durchspülen sollte der Ablauf wieder frei sein.

2. Essig mit Natron oder Soda

Ein sehr schneller, effektiver und günstiger Trick: Waschsoda oder Natron (was war nochmal der Unterschied?) zusammen mit Essig reinigt auch die hartnäckigsten Fälle. Mehr dazu erfährst du hier.

3. Kartoffelwasser

Statt das heiße Kartoffelwasser abkühlen zu lassen, kannst du es auch direkt in den verstopften Abfluss geben, um ihn von Verstopfungen zu befreien. Achtung: diesen Trick solltest du zur Sicherheit nicht bei Plastikrohren anwenden.

4. Cola reinigt besonders gut den Duschabfluss

Wenn der Abfluss deiner Dusche oder Badewanne durch Haare verstopft ist, lohnt es sich, nach einer Flasche Cola zu greifen. Dies ist zwar kein besonders „natürliches“ Mittel, jedoch ist Cola meist schnell zur Hand und eignet sich aufgrund seiner Zusammensetzung erstaunlich gut, um Haare und Schmutz im Ausfluss zu lösen.

Auch wenn es zwei oder drei Anwendungen bedarf, ist dies immer noch günstiger und belastet das Abwasser weniger als ein chemischer Abflussreiniger.

Mehr Informationen, Tipps und Rezepte zum Wundermittel Natron findest du auch in unserem Buch:

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Verwandte Themen:

Du siehst, es gibt einige clevere Alternativen zur Chemie. Kennst du noch andere? Teile sie in den Kommentaren!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.7 von 5 Punkten.
(237 Bewertungen)

15 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Barbara Reichenberger

    Zur Vorbeugung gegen verstopfte Abflüsse einfach eine Tasse Salz in den Abfluss etwas Wasser nachspülen und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend gut nachspülen. Fertig

    Antworten
  2. Steffen Schulze Dieckmann

    Tipps zum Abfluss reinigen und vorbeugen
    Ich möchte Dir gern einmal ein paar gute Tipps geben zum Abfluss reinigen und zum Vorbeugen für jegliche Abflussverstopfung – als Selbsthilfe: Ganz wichtig den Abfluss reinigen indem du das Siphon oder die Ablagerungen im Rohr zwischen durch reinigen solltest. Lebst Du im Altbau und hast die Probleme mit einem verstopften Abfluss, der verstopften Toilette oder Dusche häufiger? Rohrreinigungsspirale, Pressluftrohrreiniger und Hausmittel zum Abfluss reinigen schaffen garantiert schnelle Abhilfe! Dinge wie Gips, Haare, Speisereste oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.
    Sonst sind hier auch andere Tipps http://www.abflussreinigen.net/

    Antworten
  3. Steffen Schulze Dieckmann

    Guten Tag!
    Meiner Meinung nach ist Vorsorgen besser als nachsorgen
    Dabei ist es sinnvoll, allgemein gültige Regeln für alle Haushaltsmitglieder zu vereinbaren und deren Einhaltung regelmäßig zu überprüfen.
    Zu diesen Regeln gehört unter anderem:
    1. In der Toilette dürfen nur übliche Mengen an Toilettenpapier entsorgt werden.
    2. Kleine Utensilien wie Schmuck und Haarklammern dürfen nicht im Waschbecken aufbewahrt werden.
    3. Haare in der Duschwanne und in Waschbecken werden mit den Händen entfernt.
    4.Speisereste in der Küchenspüle müssen nach dem Abwasch mit einem Küchentuch entsorgt werden.
    5.Dinge wie Gips, Eiklar oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.
    6. Ich habe unter allen Abflüssen in meiner Wohnung Rohrlüfter eingebaut. Ein Rohrbelüfter kann eine Menge Probleme lösen. aber mit ein wenig Geschick und dem richtigen Zubehör kann man den Belüfter auch selbst installieren
    7.Abflussverstopfung – Selbsthilfe zum Abfluss reinigen Du findest auf meiner Seite garantiert Tipps, die Du bislang noch nicht gehört hast und Lösungen, die auch Dir dabei auch kostengünstig helfen werden.

    Antworten
    • smarticular.net

      Allesamt gute Tipps, die mit Sicherheit helfen, die eine oder andere Verstopfung zu verhindern, schon bevor sie entsteht. Danke für die schöne Ergänzung!

  4. Anja Sander

    Hi, tolle Tipps, nur das ständige Online Kaufen ist kontraproduktiv. Dadurch entstehen Müllberge, hörte im Radio: 2013 verursachten wir in Deutschland durchschnittlich mehr als 200 kg Verpackungsmüll. Schaut euch lieber nach Produkten um, die ihr vor Ort, wenn möglich sogar unverpackt kaufen könnt.

    Antworten
  5. Christine Langer

    Hallo Mark!
    Unser Abfluss in der Dusche war so was von verstopft, natürlich abends um 10:00!wann sonst? Habe 3EL Natron, 2 EL Zitronensäure und ein wenig heißes Wasser in den Abfluss gegeben und über Nacht wirken lassen. Morgens war alles wieder ok. Danke für den Tipp !
    LG chrissi

    Antworten
    • Mark Leder

      Toll Chrissi! Es lohnt sich ein paar Dinge wie Natron, Essig, Zitronensäure und Soda im Haus zu haben. Man weiß ja nie, an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit sie gebraucht werden :)

  6. chaoskoeppsche

    Cola als NATÜRLICHER Reiniger? ;-)

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Du hast recht :-) Unser Schwerpunkt hat sich mit der Zeit weiter entwickelt, da passt diese Bezeichnung einfach nicht mehr. Ändern wir!

    • iknowiknowiknow

      Naja, im Vergleich mit den übrigen Chemie-Bomben ist es noch vergleichsweise harmlos

  7. Diana Filzlaus

    Super

    Antworten
  8. Mark Leder Ja nun ist der Kommentar beantwortet, ist mir wohl entgangen, war in deiner Verlinkung unten zu lesen. Ich denke auch dass auf lange Zeit das Rohr verstopft. Kaffee hat ja auch enorme Öle und bei Teeblättern sagt man auch der verstopft den Abfluss.

    Antworten
  9. Mark Leder

    Hi Cl! Das habe ich auch schon mehrfach gehört, und zwar, dass der Kaffeesatz einfach in den Abfluss gegeben wird und dieser zusammen mit fließendem Wasser den Abfluss freischeuert. Es gibt einige Leute, die damit gute Erfahrungen haben aber auch einige, die meinen, mittelfristig verstopft der Kaffeesatz selbst den Ausfluss…. – aber mit dem Kaffeesatz kannst du noch viel bessere Dinge tun ;) http://wordpress.p256623.webspaceconfig.de/clevere-dinge-die-du-mit-kaffeesatz-machen-kannst/

    Antworten
  10. Irgendwo bei einem Tipp mit Kaffeesatz ( evtl. Seife?) hat jemand geschrieben, den Abfluss mit Kaffeesatz zu reinigen. Die Antwort wie das gehen soll kam leider nicht. Würde hier ja gut passen :-)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.