Abfluss reinigen: Hausmittel wirken effektiv und umweltfreundlich gegen Verstopfungen

Abfluss reinigen mit Hausmitteln schont die Umwelt und den Geldbeutel. Hier findest du die besten Anwendungen, um Verstopfungen zu lösen und ihnen vorzubeugen.

Abfluss reinigen mit Hausmitteln statt aggressiver Chemie? Dafür bieten sich gleich mehrere preiswerte und umweltfreundliche Mittel an, die in den meisten Haushalten ohnehin vorhanden sind oder regelmäßig anfallen. Sie beseitigen verstopfte Abflüsse in Wasch- und Spülbecken effektiv, sind gut biologisch abbaubar und schonen ganz nebenbei auch noch den Geldbeutel. 

Kartoffelwasser gegen leicht verstopfte Abflüsse

Kartoffelwasser, also die Kochflüssigkeit, die beim Kochen von Kartoffeln anfällt, enthält jede Menge gelöste Stärke, die zu den natürlichen Fett- und Schmutzlösern gehört und sich deshalb unter anderem auch als Hausmittel gegen Flecken bewährt hat.

Bei leichten Verstopfungen oder zur Vorbeugung wird es einfach heiß in den Ausguss geschüttet, Kurz einwirken lassen und nachspülen, so einfach lassen sich alltägliche Ablagerungen in den Abflussrohren reduzieren. 

Wichtig: Während im Innenbereich verlegte Rohre in aller Regel hochtemperaturfest sind, trifft das auf Rohre im Außenbereich nicht unbedingt zu. Sie können durch zu heißes Wasser beschädigt werden. Informiere dich deshalb im Zweifel, um welche Rohre es sich handelt, bevor du diese Methode bei Abflüssen im Freien anwendest.

Abfluss reinigen mit Hausmitteln schont die Umwelt und den Geldbeutel. Hier findest du die besten Anwendungen, um Verstopfungen zu lösen und ihnen vorzubeugen.

Abfluss reinigen mit Soda und Essig

Als besonders vielseitiges Hausmittel verspricht Soda auch bei verstopften Abflüssen Abhilfe. Zusammen mit Essig schafft Soda es, selbst hartnäckigere Verstopfungen aufzulösen. In einem eigenen Beitrag findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Abflussreinigung mit Soda und Essig.

Tipp: Wenn du kein Soda zu Hand hast, verwende stattdessen Natron oder Backpulver.

Verstopfte Abflüsse in Badezimmer und Küche sind ein häufiges Problem. Schuld daran sind festsitzende Ablagerungen wie Fett, Haare, Seifenreste, Schmutz und andere Rückstände, die mit der Zeit einen Belag auf der Innenseite des Siphons bilden.

Abfluss reinigen mit Natron und Zitronensäure

Mit einer Kombination aus Natron und kristalliner Zitronensäure lassen sich Schmutz und insbesondere Kalkablagerungen im Abfluss ebenfalls umweltfreundlich beseitigen.

Die Einwirkzeit nicht eingerechnet, fällt der Arbeitsaufwand gering aus: 5 Minuten.

So gehst du vor, um den Abfluss mit Zitronensäure zu reinigen:

  1. Hausmittel in den Abfluss geben

    Ein Esslöffel Natron und ein Esslöffel Zitronensäure in den Abfluss geben und eine halbe Tasse Wasser hinterher gießen.

  2. Einwirken lassen

    Die Mischung für mindestens 30 Minuten einwirken lassen. Gründlich mit klarem Wasser nachspülen.

Tipp: Statt kristalliner Zitronensäure kannst du auch den Saft einer Zitrone oder (überschüssiges) Zitronensaftkonzentrat verwenden und die Wassermenge entsprechend reduzieren oder das Wasser komplett weglassen.

Abfluss mit Bokashi-Saft reinigen

Ein Bokashi-Eimer ist ein Küchenkomposter für alle organischen Abfälle. Effektive Mikroorganismen zersetzen die Abfälle und stellen so wertvollen Dünger für den Garten her. Dabei entsteht als flüssiges Nebenprodukt sogenannter Bokashi-Saft, der ebenfalls als Dünger verwendet werden kann, sich aber auch als natürlicher Rohrreiniger eignet. Denn die im sauren Bokashi-Saft (pH-Wert ungefähr 4) enthaltenen Milchsäurebakterien wirken Ablagerungen und unangenehmen Gerüchen entgegen.

Ein Bokashi-Eimer verwandelt Küchenabfälle aller Art direkt in der Küche in wertvollen Flüssigdünger und hochkonzentrierten Kompost - mit Schritt für Schritt Anleitung.

Um Bokashi-Saft als Rohrreiniger zu verwenden, werden circa 50 Milliliter der Flüssigkeit unverdünnt in den Abfluss geschüttet. Einige Minuten einwirken lassen und zum Schluss mit klarem Wasser nachspülen – fertig ist die natürliche Rohrreinigung. 

Abfluss reinigen mit Cola

Zwar lohnt es sich nicht, Cola extra zu kaufen, um sie dann als Abflussreiniger zu verwenden. Wenn bei einer Feier etwas von der braunen Brause übrig geblieben ist, finden sich aber gleich mehrere Anwendungsmöglichkeiten für Cola im Haushalt

Weil sie Phosphorsäure enthält, eignet sich Cola unter anderem als Hausmittel, um Haare und anderen Schmutz im Abfluss zu lösen. Zu diesem Zweck wird einfach eine Tasse Cola in den Ausguss geschüttet. Für eine besonders effektive Reinigung der Rohre am besten mehrere Stunden (oder einfach über Nacht) einwirken lassen und gründlich mit Leitungswasser nachspülen. Die Anwendung bei Bedarf ein- bis zweimal wiederholen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Neuen Verstopfungen vorbeugen

Wenn der Abfluss wieder frei ist, helfen ein paar einfache Maßnahmen, Ablagerungen zu vermeiden und neuen Verstopfungen vorzubeugen: 

  • Keine Feststoffe wie Essensreste und Haare über den Abfluss entsorgen. Besser mit einem Abflusssieb abfangen und in den Restmüll werfen.
  • Speiseöl und Frittierfett nicht in den Ausguss gießen, sondern ebenfalls im Abfall entsorgen.
  • Einmal wöchentlich für ein paar Minuten heißes Wasser durch die Leitungen laufen lassen. 
  • Schon wenn das Wasser beginnt, langsamer abzulaufen, eines der oben beschriebenen Hausmittel anwenden.

Mehr Informationen, Tipps und Rezepte zum Wundermittel Natron sowie zu vielen anderen vielseitigen und umweltfreundlichen Hausmitteln findest du auch in unseren Büchern:

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindletolino

Mit welchen Tricks und Hausmitteln reinigst du verstopfte Abflüsse? Wir freuen uns auf Erfahrungsberichte und Tipps in den Kommentaren!

Verwandte Themen:

Abfluss reinigen mit Hausmitteln schont die Umwelt und den Geldbeutel. Hier findest du die besten Anwendungen, um Verstopfungen zu lösen und ihnen vorzubeugen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(305 Bewertungen)

22 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo zusammen,
    ich habe soeben probiert, unseren verstopften Abfluss im Badezimmer-Waschbecken mit Natron und Essig frei zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Ich habe es zweimal versucht, doch leider fließt das Wasser immernoch nicht richtig ab und sammelt sich im Waschbecken. Ich habe zwei EL Natron und eine halbe Tasse Essig (zuerst Tafelessig, dann beim zweiten Versuch Essigessenz) direkt in den Abfluss geleert. Gibt es hier noch einen speziellen Trick?
    LG, Irina

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Dann hilft womöglich nur noch, den Siphon abzuschrauben und manuell zu reinigen.
      Liebe Grüße

  2. Auf einem Blog habe ich dieses Rezept gefunden, den Text kopiert und es klappt.

    50 g Spülmittel (am besten biologisch abbaubares Spülmittel) plus 1 gestr. TL Natron gut mischen, also das ist dein DIY Rohrreiniger.

    Dazu nimmst du auch gekochtes Wasser. Dann 1 EL vom DIY-Rohreiniger in den Abfluss geben. Den Wasserkocher bis max. mit Wasser füllen und anstellen. Während der Zeit wirkt das Spüli-Natron-Gemisch schonmal etwas ein. Wenn das Wasser heiß ist, dieses langsam in den Abfluss gießen. Immer nur bis zum Rand, dann warten, bis es weg ist. So den gesamten Wasserkocher leeren. Anschließend den zweiten Teil des Rohrreinigers (auch wieder ca. 1 EL) in den Abfluss geben. Wieder Wasser kochen, wieder Stück für Stück reingießen. Es müsste alles wieder laufen.

    Wenn nicht, einmal mit dem Pömpel nachhelfen, dann müsste sich auch das letzte Seifenknäuel gelöst haben. Wenn es wieder nicht geholfen hat, dann handelt es sich bei dem Problem nicht um das klassische und ständig auftretende Haar-Seifenknäuel-Problem, sondern um etwas anderes. Dann hilft diese Mischung leider nicht weiter. Die Mischung löst keine Haare auf, sondern nur die Seife/Fettreste, in der sich die Haare verfangen.

    Antworten
    • Hallo Marta,
      vielen Dank für deine Ergänzung. Ob es auch beim Abfluss in der Küchenspüle hilft, wäre noch einen Versuch wert.
      Liebe Grüße!

  3. Schorschi

    Vielen Dank für die tollen Tipps.
    Ich würde weiterhin zuallererst den Pömpel (Saugglocke) probieren. Damit habe ich bisher jedes verstopfte Rohr wieder frei bekommen :-) und so kommt man erstmal ohne jegliches Mittel aus.

    Antworten
  4. Barbara Reichenberger

    Zur Vorbeugung gegen verstopfte Abflüsse einfach eine Tasse Salz in den Abfluss etwas Wasser nachspülen und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend gut nachspülen. Fertig

    Antworten
  5. Steffen Schulze Dieckmann

    Guten Tag!
    Meiner Meinung nach ist Vorsorgen besser als nachsorgen
    Dabei ist es sinnvoll, allgemein gültige Regeln für alle Haushaltsmitglieder zu vereinbaren und deren Einhaltung regelmäßig zu überprüfen.
    Zu diesen Regeln gehört unter anderem:
    1. In der Toilette dürfen nur übliche Mengen an Toilettenpapier entsorgt werden.
    2. Kleine Utensilien wie Schmuck und Haarklammern dürfen nicht im Waschbecken aufbewahrt werden.
    3. Haare in der Duschwanne und in Waschbecken werden mit den Händen entfernt.
    4.Speisereste in der Küchenspüle müssen nach dem Abwasch mit einem Küchentuch entsorgt werden.
    5.Dinge wie Gips, Eiklar oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.
    6. Ich habe unter allen Abflüssen in meiner Wohnung Rohrlüfter eingebaut. Ein Rohrbelüfter kann eine Menge Probleme lösen. aber mit ein wenig Geschick und dem richtigen Zubehör kann man den Belüfter auch selbst installieren
    7.Abflussverstopfung – Selbsthilfe zum Abfluss reinigen Du findest auf meiner Seite garantiert Tipps, die Du bislang noch nicht gehört hast und Lösungen, die auch Dir dabei auch kostengünstig helfen werden.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Allesamt gute Tipps, die mit Sicherheit helfen, die eine oder andere Verstopfung zu verhindern, schon bevor sie entsteht. Danke für die schöne Ergänzung!

  6. Anja Sander

    Hi, tolle Tipps, nur das ständige Online Kaufen ist kontraproduktiv. Dadurch entstehen Müllberge, hörte im Radio: 2013 verursachten wir in Deutschland durchschnittlich mehr als 200 kg Verpackungsmüll. Schaut euch lieber nach Produkten um, die ihr vor Ort, wenn möglich sogar unverpackt kaufen könnt.

    Antworten
    • Da hast du natürlich Recht. Gerade Natron kann man unverpackt in vielen Apotheken kaufen. (http://www.smarticular.net/natron-kaufen-worauf-ist-zu-achten-und-was-kostet-es/)

      Wir haben auch ein Verzeichnis von Geschäften, die sich auf unverpackte Ware konzentrieren: http://www.smarticular.net/verzeichnis

    • Dabei frage ich mich, ob die vor Ort gekauften Kleinmengen Natron, Zitronensäure & Co wirklich umweltfreundlicher sind als größere Mengen online zu kaufen. Kleine Mengen = mehr Verpackungsmaterial (außer bei Unverpacktläden). Wenn man es genau bedenkt, bedeuten höhere Preise für kleine Gebinde auch mehr erbrachte Arbeitsleistung = mehr Anteil an Fahrten zur Arbeit, Verschleiß an dafür verwendeten Gegenständen etc. = auch wieder mehr Umweltbelastung anteilig. Große Mengen / Gebinde bekommt man lange nicht an jedem Wohnort. Apotheken, Unverpacktläden etc. werden nicht mit Unmengen davon beliefert, da Nischenprodukte. Wenn ich ergo die Wahl habe zwischen Minimengen vor Ort & Großmengen online, wähle ich online. Erst gestern kam eine Sammelbestellung (20 kg Natron, Zitronensäure (gentechnikfrei) & Magnesiumchlorid in abbaubaren Verpackungen) an, die einfach bei den nächsten Familien-Besuchen verteilt werden. So sparen sich dann mehrere Haushalte auch das losfahren.

  7. Christine Langer

    Hallo Mark!
    Unser Abfluss in der Dusche war so was von verstopft, natürlich abends um 10:00!wann sonst? Habe 3EL Natron, 2 EL Zitronensäure und ein wenig heißes Wasser in den Abfluss gegeben und über Nacht wirken lassen. Morgens war alles wieder ok. Danke für den Tipp !
    LG chrissi

    Antworten
    • Mark Leder

      Toll Chrissi! Es lohnt sich ein paar Dinge wie Natron, Essig, Zitronensäure und Soda im Haus zu haben. Man weiß ja nie, an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit sie gebraucht werden :)

  8. chaoskoeppsche

    Cola als NATÜRLICHER Reiniger? ;-)

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Du hast recht :-) Unser Schwerpunkt hat sich mit der Zeit weiter entwickelt, da passt diese Bezeichnung einfach nicht mehr. Ändern wir!

    • iknowiknowiknow

      Naja, im Vergleich mit den übrigen Chemie-Bomben ist es noch vergleichsweise harmlos

  9. Diana Filzlaus

    Super

    Antworten
  10. Mark Leder Ja nun ist der Kommentar beantwortet, ist mir wohl entgangen, war in deiner Verlinkung unten zu lesen. Ich denke auch dass auf lange Zeit das Rohr verstopft. Kaffee hat ja auch enorme Öle und bei Teeblättern sagt man auch der verstopft den Abfluss.

    Antworten
  11. Mark Leder

    Hi Cl! Das habe ich auch schon mehrfach gehört, und zwar, dass der Kaffeesatz einfach in den Abfluss gegeben wird und dieser zusammen mit fließendem Wasser den Abfluss freischeuert. Es gibt einige Leute, die damit gute Erfahrungen haben aber auch einige, die meinen, mittelfristig verstopft der Kaffeesatz selbst den Ausfluss…. – aber mit dem Kaffeesatz kannst du noch viel bessere Dinge tun ;) http://wordpress.p256623.webspaceconfig.de/clevere-dinge-die-du-mit-kaffeesatz-machen-kannst/

    Antworten
  12. Irgendwo bei einem Tipp mit Kaffeesatz ( evtl. Seife?) hat jemand geschrieben, den Abfluss mit Kaffeesatz zu reinigen. Die Antwort wie das gehen soll kam leider nicht. Würde hier ja gut passen :-)

    Antworten
    • Bitte verwendet niemals Kaffeesatz im Glauben, damit einen Abfluss zu reinigen. Durch Kaffeesatz entstehen übelste Verstopfungen. Weil ein Mieter über mir seinen Kaffeesatz ein paar Monate lang über den Abfluss “entsorgt” hatte, gab es plötzlich eine Verstopfung / einen Rückstau, der Abfluss des anderen kam aus meiner Küchenspüle etc. hat alles überschwemmt und in meiner Wohnung entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Nehmt keinen Kaffeesud, bitte!

    • Dann war aber nicht der Kaffeesatz schuld, sondern es waren vorher schon Ablagerungen und Verschmutzungen vorhanden, gegen die der Kaffeesatz auch nichts mehr ausrichten konnte. Eine Verstopfung allein durch Kaffeesatz, das halte ich für ausgeschlossen …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren