Ingwer Shot selber machen – Fitmacher und gesunder Zaubertrank

Ingwer gehört zu den gesündesten Pflanzen überhaupt, er verfügt über zahlreiche Heilwirkungen und ist nicht nur im Winter ein wirksames Mittel gegen Halsschmerzen und Erkältungen. Das hat auch die Lebensmittelindustrie erkannt: Der sogenannte Ingwer Shot – ein hochkonzentrierter Ingwertrunk – hat sich in Supermärkten und Reformhäusern fest etabliert, allerdings meist zu saftigen Preisen. Stattdessen kannst du den “Zaubertrank” mit diesem Ingwer-Shot-Rezept frisch und günstig selber machen!

Ingwer Shot selber machen

Fertigprodukte sind außerdem in der Regel erhitzt, um sie länger haltbar zu machen – auf Kosten der Nährstoffe. Ein frisch gemachter Ingwer Shot dagegen stärkt das Immunsystem, hilft gegen diverse Arten von Unwohlsein, gibt Energie und kurbelt den Stoffwechsel so gut an, dass du den morgendlichen Kaffeekonsum reduzieren oder sogar einstellen kannst. Ein Schnapsglas (4 cl) Saft pro Tag genügt.

Für circa 450 Milliliter frischen Ingwertrunk (ergibt zehn bis zwölf Shots) benötigst du:

  • 100 g Ingwer (aus dem Bioladen oder sogar selbst angebaut)
  • 2 Bio-Zitronen (bzw. etwa 200 ml Zitronensaft)
  • 100 ml naturtrüben Apfelsaft
  • ca. 50 ml flüssige Süße (z.B. Agavendicksaft oder Honig) – alternativ kannst du auch Birkenzucker verwenden oder die Süße ganz weglassen
  • optional 1 TL Zimt, 1 TL Kurkuma und/oder eine Messerspitze Cayennepfeffer

Tipp: Statt Zitronen kannst du auch andere Zitrusfrüchte verwenden, zum Beispiel Orangen, Limetten oder Mandarinen.

Einen Ingwer Shot selber zu machen ist ganz einfach, stärkt dein Immunsystem und versorgt dich mit Energie. Ein Rezept mit Zitrone und Kurkuma findest du hier.

Die Zugabe von Süßungsmitteln ist Geschmackssache. Wenn es dir bei dem Ingwer Shot um den reinen Gesundheitsaspekt geht und dir der intensiv scharf-saure Geschmack nichts ausmacht, kannst du auch darauf verzichten. Ansonsten probiere einfach aus, welche Sirup- bzw. Honigmenge dir am besten schmeckt und bekommt. Denkbar ist auch eine regionale Alternative zu Agavendicksaft wie zum Beispiel Apfeldicksaft. Apfel- oder Birnendicksaft lassen sich auch leicht selber machen.

Und so einfach geht’s:

1. Ingwer schälen und in grobe Würfel schneiden.

Ingwer schälen - muss das sein oder nicht? Hier erfährst du, wann du die Knolle schälen solltest und wie es am besten funktioniert!

2. Zitronen auspressen. (Die Zitrusschalen nicht wegwerfen – sie lassen sich noch für allerhand nützliche Dinge verwenden, zum Beispiel für selbst gemachten Zitronenzucker zum Kochen und Backen.)

3. Alle Zutaten in einen Mixer geben (wir verwenden diesen) und fein pürieren.

Einen Ingwer Shot selber zu machen ist ganz einfach, stärkt dein Immunsystem und versorgt dich mit Energie. Ein Rezept mit Zitrone und Kurkuma findest du hier.

4. Den Saft bei Bedarf durch ein feines Sieb filtern. Ich verzichte auf diesen Schritt, da mich die dickere Konsistenz nicht stört.

5. In eine saubere Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Da der frische Ingwer Shot im Gegensatz zu einem Sirup nicht eingekocht wird, hält er sich lediglich einige Tage lang im Kühlschrank. Es empfiehlt sich, immer nur die Menge vorzubereiten, die du auch zeitnah verzehren kannst. Falls du den Trunk doch mal etwas länger aufbewahren möchtest, kannst du ihn portionsweise einfrieren oder im Anschluss einkochen. So wird er mehrere Wochen lang haltbar und eignet sich auch als kreatives Geschenk für Freunde und Familie.

Tipp: Der Ingwer Shot lässt sich auch vielseitig weiterverarbeiten: Süßen Backwaren und pikanten Speisen gibt er das gewisse Extra an Würze, und an heißen Sommertagen erfrischt er als Zutat in selbst gemachten Limonaden.

Diese und weitere Geschenkideen zum Selbermachen findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen – Geschenke

Über 100 Anleitungen und Ideen für selbst gemachte Geschenke von Herzen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindletolino

Pur oder als geheime Zutat in Getränken und Backwaren – wie verwendest du den Ingwershot am liebsten? Wir freuen uns über deine Ideen in den Kommentaren!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Einen Ingwer Shot selber zu machen ist ganz einfach, stärkt dein Immunsystem und versorgt dich mit Energie. Ein Rezept mit Zitrone und Kurkuma findest du hier.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(659 Bewertungen)

35 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich habe gestern im Discounter 4 bio Zitronen und Ingwer gekauft und alles zusammen (auf Scheiben geschnitten, sonst hätte es nicht rein gepasst) in Saftmaschine getan. Also mit Schale und allem drum und dran. Dazu eine große Apfelsine und einen Esslöffel Honig. Ergab zusammen 500ml Saft. Der hält bei mir eine Woche.

    18AB2A4F-8EBD-4104-8868-DF76A4E8AE70

    Antworten
  2. Ich habe den Shot gestern mit 100 ml naturtrübem Apfelsaft, 100 ml frischem Zitronensaft und 100 ml frischgepresstem Orangensaft zubereitet. Megalecker! Demnächst probiere ich es mal nur mit Orangensaft, der Shot ist dann milder.
    Danke für das Rezept.

    Antworten
  3. Amaliaandfriends
    Amaliaandfriends

    Voll das tolle Rezept!
    Nur eines ist bei mir komisch, seit dem ich den Shot trinke, tut mir die Zunge weh. Seit gestern habe ich es nicht mehr genommen und es ist auch wieder weg. Jetzt verdünne ich es. Das geht. Wem geht es auch so?

    Trotzdem, super Rezept, jedem zu empfehlen!
    Liebe Grüße, Amie

    Antworten
  4. Der Ingwer muss nicht unbedingt geschält werden, je nachdem wo man ihn her hat.

    Antworten
  5. Während der kalten Jahreszeit bereite ich mir jede Woche mal einen Liter Ingwertee. Die Teesorten wechsle ich sonst häufig. Nachdem ich die Ingwerscheiben beim Teebrühen rausnehme, hacke ich sie auf und gebe sie in mein Frühstücksmüsli. Ich mag es besonders gerne, wenn so einfache Dinge doppelten Nutzen bringen. Die Ingwerwurzel hält gut bis zum nächsten Tee im Kühlschrank.

    Antworten
  6. Ich habe so eben mein erster DIY= Ingwer shot gemacht, und genoßen. Es schmeckt nach mehr, dies wird bestimmt nicht mein letzter Shot bleiben. Ich habe den I.- shot in vollen Zügen genoßen. Er ist sehr Gut und erfrischend.
    Besten Dank für’s Rezept!

    Antworten
  7. Familie Harrer

    Ich wünschte ich könnte 10 Sterne vergeben – dann würden die “Ginger-Fire-Shots” mindestens 15 von mir bekommen :)
    Super einfach zu machen und schmecken mega lecker!
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten
  8. Verfärbte Gegenstände von Kurkuma, Tomatensauce oder Kürbiskernöl in die Sonne legen. Je nach Stärke der Sonne dauert es 1 bis 3 Tage

    Antworten
    • Da müssen meine Hände nach dem Kurkuma schälen auch in die Sonne! 😉

  9. Hallo Alexandra
    Ich antworte auf deinem Beitrag vom 22.02.2020, 12:58. Mit dem was vom zubereiten des Ingwer-Shots übrig bleibt habe ich Kekse gebacken!! Mega lecker! Ich habe einfach zu den Resten : 75 gr Butter, 200 gr gemahlene Haferflocken 200 gr gemahlene Dinkel 1 EL Honig oder Ahorn Sirup 100 ml O-saft 100 ml Milch / Mandelmilch / Rosinen und irgendwelche Nüsse vermengt . Flüssiges langsam reinmischen bis eine homogene Massen geknetet wurde. Dann eine Rolle machen und Kekse schneiden und in den Ofen ! Mit Puderzucker und Zitrone habe ich noch einen Zuckerguss draufgeschmiert! Einfach nur lecker!!!!!!!!!!! Einfach probieren!

    Antworten
    • Danke für das Rezept, sehr leckere Kekse! Ich hab statt Zuckerguss Zartbitterschokolade mit etwas Kokosöl geschmolzen und auf den Keksen verteilt.

  10. Wie kann ich den Shot den einkochen? Würde ihn gern in meine Adventskalender zum Verschenken packen. Aber ich habe sowas noch nie gemacht. LG

    Antworten
  11. Vielen Dank für das tolle Rezept. Eine kurze Frage habe ich: welche Menge in ml benötige ich, wenn ich z. B. statt frischen Ingwer einen Ingwersaft aus der Flasche nehmen würde, damit das Mischungsverhältnis ungefähr stimmt?
    Liebe Grüße Aykut

    Antworten
  12. Danke für das Rezept. Kann man auch mehrere Shots am Tag trinken?

    Antworten
    • Hallo Marsi, wie bei vielen heilkräftigen Pflanzen können auch bei größeren Mengen Ingwer Unverträglichkeiten auftreten. Deshalb würden wir empfehlen, die Shots nur in Maßen zu genießen. Liebe Grüße Sylvia

  13. hallo habe mir heute den shot gemacht wie es im rezept steht.aber ich finde ihn sehr scharf.kann man da noch was dran tun damit er auch besser schmeckt??
    LG Tina

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Die Schärfe ist normal und Ingwer-typisch – du könntest sie aber mit noch ein wenig Zucker/Honig o.ä. sowie einem Spritzer Zitronensaft abmildern.
      Liebe Grüße

  14. Margarete

    Der Ingwershot ist wirklich super lecker. Ich gebe als auch gerne noch Hagebuttenpulver dazu oder eine ganze Grapefruit (Geschält), je nachdem was noch im Kühlschrank ist.
    Die Zitronen presse ich nicht aus- sondern schäle sie und gebe sie dann komplett hinein.
    Nach dem pürieren durch einen Sieb geben wie bereits beschrieben. Die Ingwermasse, die übrig bleibt friere ich mir in Eiswürfelbehälter ein. Die gebe ich dann in mein Trinkwasser, Minze dazu- lecker 😋

    Antworten
    • Familie Harrer

      Danke für den Eiswürfel Trick!!! Hab die Shots heute gemacht und das “Abfall Produkt” einfach via Eiswürfel in eine Karaffe Wasser gepackt. Umrühren und ein paar Scheiben Zitrone rein… fertig war die Ingwer Limo! Einfach super!

      IngwerLimo

    • Super Rezept, sehr scharf und sehr lecker!
      Mit dem Agavendicksaft bekommt es eine angenehme Süße.
      Bekomme aber niemals 200 ml Zitronensaft aus zwei Zitronen raus. Und 100 ml Apfelsaft finde ich dann fast zu wenig.
      Werde es versuchen mit 100 ml Zitronensaft und 200 ml Apfelsaft.

  15. Danke für das super Rezept! Kann ich das Getränk auch in größeren Mengen einfrieren und nach dem auftauen noch ein paar Tage verwenden?
    LG :)

    Antworten
  16. Alexandra

    Der Ingwer Shot ist toll!!!
    Ich “siebe” ihn durch einen Nylon-Strumpf, hier kann man die Flüssigkeit richtig gut ausdrücken, funktioniert viel besser als mit einem Sieb.
    Aber hat jemand eine Idee was man noch mit der übrigen Ingwer-Masse anfangen könnte? Es fällt mir richtig schwer dieses gesunde Überbleibsel einfach wegzuwerfen.

    Antworten
    • Claudia - Erni

      Einen schönen Tee zubereiten oder &
      Im Kartoffel oder Gemüsepürre &
      In Tomatensauce & Salat Eintopf usw.👌🤤

    • Ich bewahre eine kleine Menge im Kühlschrank in einer box auf und nasche davon als Ergänzung zum Shot oder verarbeite es je nach Gericht im Mittagessen. Den Rest streue ich im Garten aus, die Schnecken mögen Ingwer offenbar nicht, was mir dieses Jahr das erste mal das Gedeihen meines Rittersporns beschert hat, der sonst gleich abgefressen ist

    • Du kannst sie als Eiswürfel einfrieren und dan mit Minze ins Wasser tun.

  17. Ich schäle den Ingwer nicht und gebe direkt noch frische (ungeschälte) Kurkumawurzeln dazu. Alles pürieren und durch ein Sieb drücken. Geht schneller und finde ich einfacher. Leider färbt der Kurkuma alles und geht nur mit unendlicher Schrubberei wieder weg. Mittlerweile mag ich meinen orangen Pürierstab und mein oranges Sieb und meinen orangen Messbecher :D

    Antworten
    • Ich trinke den Shot, wril er gesund ist, ich finde ihn aber, ehrlich gesagt, kaum trinkbar! Viel zu scharf und richtig unangenehm. Kind, Mann und Mutter weigern sich den Shot zu trinken. Aber ich ziehe es durch 🤪

    • Die Kurkumaverfärbten Gegenstände in Wasser mit Backpulver einlegen sollte helfen

    • Sinderella

      Zu Kurkumaverfärbungen: in die Sonne legen! Kurkuma ist nicht lichtecht und so müsste die Verfärbung weg. :D

    • Hallo ihr Lieben!
      Ich verwende häufig frische Kurkuma Wurzel und kenne das Problem mit den Verfärbungen.
      Ich verwende Soda, entweder Kristallsoda oder Sodareiniger in der Sprühflasche, die Verfärbung geht weg wie Zaubertinte.
      Probiert’s mal!
      Glg Silvia

  18. Wir sind große Ingwerfans und ich habe ihn sofort ausprobiert. Allerdings ohne Süße geht bei uns garnicht. Fireshot ist zutreffend. Trinken jetzt jeden Morgen unser Schnäpschen und hoffen damit gut, ohne Erkältung, über den Winter zu kommen.

    Antworten
  19. Petra Ramšak

    Mir war eben noch kalt, da bin ich über dieses Rezept gestolpert und habs sofort ausprobiert! Leider war das mit dem Zitronensaft etwas schwierig… Ich hatte nur eine Zitrone und da kamen bei weitem keine 100ml raus. Glücklicherweise war im Gefrierschrank eine Dose mit gefrorenen geriebenen Zitronenschalen. Davon hab ich dann 3 TL dazu gegeben und das Glas auf 200ml mit Wasser aufgefüllt. Gesüßt hab ich mit selbst gemachtem Fichtenhonig. Luxus war natürlich auch der selbst eingekochte, ungesüßte Apfelsaft meiner Mutter. Ich sag’s euch, der Shot ist richtig heftig geworden! Er brennt so köstlich, ich würde ihn Fireshot taufen ;)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren