Duftende Pflanzenöl-Kerzen aus Schraubgläsern basteln

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

Wenn es abends früher dunkel wird, zünde ich gern in der Wohnung ein paar Kerzen zur Stimmungsaufhellung an. Mit ihrem sanften Flackern geben die Lichtlein dem Raum eine zauberhafte Atmosphäre.

Normale Kerzen haben dabei leider gleich mehrere Nachteile. Sie bestehen zu meist aus Paraffin, einem Nebenprodukt der Erdölindustrie. Zudem verursachen vor allem Teelichter unnötig viel Müll, weil jede einzelne Kerze in einem kleinen Aluminiumbecher daher kommt. Deshalb müssen Alternativen her, kann man da nicht etwas selber bauen?

Öllampen mit Pflanzenöl

Praktische Öllampen findet man in Deko-Geschäften oder auch online. Das übliche Lampenöl wird zwar auch aus Erdöl gewonnen, jedoch kann man sie ebenso gut mit Pflanzenöl betreiben! Eine andere Alternative für Pflanzenöl-Kerzen sind so genannte Schwimmdochte bzw. Schwimmmlichter, die in offenen, mit Öl gefüllten Schalen schwimmen und den Docht halten.

Pflanzenöl? Jetzt könnte man meinen, dass das ganze Zimmer dadurch nach Pommesbude riecht. Dem ist aber nicht so, denn bei richtig eingestelltem Docht verbrennt Pflanzenöl rückstandsfrei, geruchlos und ohne Ruß.





Bei Freunden habe ich etwas noch viel Besseres entdeckt und musste es sofort nachbauen! Ölkerzen aus leeren Schraubgläsern, die außer Öl gleich noch aromatisierende Zutaten enthalten und einen wunderbaren Duft verströmen. Mit etwas Bastelgeschick lassen sich diese Lampen leicht nachbauen. So sehen die fertigen Kerzen aus:

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

Pflanzenöl-Kerzen selbst bauen

Für eine solche Ölkerze oder auch Öllampe (ich weiß noch nicht, wie ich sie genau nennen soll) werden folgende Dinge benötigt:

  • Ein Schraubglas. Im Prinzip geht jedes Glas, solange der Deckel aus Blech ist.
  • Ein Stück Metallrohr mit Außengewinde sowie passende Muttern (Lampen-Aufhängeset, gibt es im Baumarkt in der Lampenabteilung als Kabelführung, alternativ online erhältlich)
  • Einen passenden Runddocht (im Bastelladen oder online erhältlich), ich habe ihn einfach aus einem alten T-Shirt gebastelt
  • 10 mm Bohrer

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

Bauanleitung – Kerze aus einem Schraubglas

Zum Umbau des Schraubglases werden ein Bohrer und zwei Schraubenschlüssel benötigt. Falls du kein passendes Werkzeug hast, frage doch mal bei deinen Nachbarn! Wir leihen und verleihen oft und gern, denn Kaufen ist out, Leihen, Schenken und Tauschen sind in ;-)

1. Glas vorbereiten

In den Deckel muss ein Loch gebohrt werden, durch das die Metallhülse genau passt. Bei mir waren es zehn Millimeter. Ich hatte nur einen passenden Holzbohrer zur Hand, jedoch keinen Metallbohrer. Der hat sich dann aber als goldrichtig erwiesen, weil das Blech weich ist und mit dem Holzbohrer ein schönes Loch ohne Ausfransen entsteht.

Durch dieses Loch wird die Hülse gesteckt und von jeder Seite mit einer Mutter fixiert. Beim späteren Testen ist aufgefallen, dass es ungünstig ist, das Röhrchen so weit heraus ragen zu lassen. Anders als auf dem Bild sollte das Röhrchen so wenig wie möglich nach oben überstehen, damit das Öl besser angesaugt wird.

Zusätzlich muss ein kleines Loch irgendwo in den Deckel gestochen werden, z.B. mit einem kleinen Nagel. Dieses Loch ist notwendig für den Druckausgleich. Ohne dieses Loch brennt die Kerze schlechter oder gar nicht, schlimmstenfalls könnte oben Öl austreten.

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

2. Docht einziehen

Ein guter Docht ist das A und O. Am einfachsten und sichersten ist es, einen fertigen Runddocht mit passendem Durchmesser (6-8 mm) zu verwenden. Du kannst aber auch einen Docht aus Baumwollstoff selber machen, so wie auf dem Foto. Schneide dazu ein altes T-Shirt o.ä. in einen etwa vier Zentimeter breiten Streifen, der zum Docht gerollt und durch die Hülse geschoben wird. Der Docht sollte nicht zu dick sein, damit er sich leicht verschieben lässt. Durch einen zu dicken Docht wird außerdem das Öl schlechter durch die Kapillarwirkung nach oben gesogen.

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

3. Lampe befüllen

Jetzt kannst du das Glas einfach mit Speiseöl befüllen. Das einfachste und billigste Pflanzenöl reicht völlig, ich habe Sonnenblumenöl verwendet. Das Öl sollte so hoch wie möglich im Glas stehen, damit es leichter durch den Kapillareffekt im Docht hochgesaugt wird. Bei schlechten Dochten und zu großem Höhenunterschied kann es passieren, dass die Kerze schlecht brennt oder nach kurzer Zeit wieder erlischt.

Für besonders schicke Lampen, die auch noch einen angenehmen Duft verströmen, kannst du zusätzlich verschiedene Zutaten ins Glas geben. Sehr gut machen sich Tannenwipfel, kleine Zapfen, Orangen- oder Zitronenschalen, frische oder getrocknete Blüten sowie duftende Kräuter. Ich habe mich für kleine Tannenzweige mit Thymian sowie für Rosenblüten entschieden.

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

4. Lampe in Betrieb

Nach dem Verschließen dauert es bis zu einer halben Stunde, bis sich der Docht vollständig mit Öl vollgesaugt hat. Er sollte ca. 4-5 mm aus dem Röhrchen ragen, damit eine gute Flamme entsteht. Ragt der Docht zu weit heraus, wird die Flamme flackern und stark rußen. Ist er zu kurz, erlischt die Flamme schnell. Optimal ist eine Flammenhöhe zwischen 2 und 3,5 Zentimetern. Im Freien machen sich auch größere Flammen gut.

Wichtig: Kerzen und andere Zündquellen dürfen nur unter Aufsicht betrieben werden. Vergiss nie, die Flammen zu löschen, wenn du den Raum verlässt.

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

Wohligwarmes Kerzenlicht nachhaltig und preiswert einfach selbst gemacht. Aus einem Glas, etwas Stoff und Pflanzenöl bastelst du schnell eine geniale Öllampe

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge um Basteln und Wiederverwenden:

Hast du die Ölkerzen nachgebaut? Über ein Foto in den Kommentaren freuen wir uns sehr, natürlich auch über Anregungen und weitere Ideen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(700 Bewertungen)

58 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Yuko Koch

    Kann ich auch eine Petrolium-/Öllampe mit Pflanzenöl statt mit Petrolium/Pflanzenöl betreiben? Danke sehr!

    Antworten
    • Sylvia

      Hallo Yuko, das haben wir noch nicht ausprobiert. Es scheint aber aufgrund der unterschiedlichen Konsistenz eher schwierig zu sein. Pfanzenöl ist in der Regel dickflüssiger als Petrolium. Wenn du es dennoch versuchen möchtest, würde ich mal beim Hersteller der Lampe anfragen. Liebe Grüße Sylvia

  2. Tanja Mölck

    https://uploads.disquscdn.com/images/32e1fb1609b51baaba3b86e9449efe83f3e39d7c373818df38280ba535d30f24.jpg

    Habe Heute eine Öllampe gemacht. Mit einer Niete als Dichthalten und eine kleinen Draht zur Sicherheit, damit der Docht nicht durchrutschen kann.
    Als Docht habe ich einen Streifen von einem alten Geschirrtuch genommen. Sonnenblumenöl, Mandarinenschalen und Zimtstange für den Duft.
    Brennt und riecht gut

    Antworten
  3. F. D.

    Guter Tip – habe ich ausprobiert … funktioniert so aber nur „bedingt“. Der Tip mit den niedrigen Gläsern (ca. max. 5-6 cm Höhe ist wichtig). In der Praxis sollte man sich auch nach richtigem Dochtmaterial umsehen. Der innendurchmesser von M10x1 Lampengewinde(rohr) sind 8mm – bei mir funktionierte 10er Docht am besten. Dabei auch sog. Glasfaserdochte in Betracht ziehen – eine hellere Flamme und kein Abbrand des Dochtes sind die Vorteile.
    .
    Den abgebildeten HOLZbohrer mit Zentrierspitze bitte gleich vergessen. „Big Aua“ und eckige Löcher sind die Folge. Zum Einsatz kommt hier am besten ein sog. „Blechschälbohrer“ oder ein Stufenbohrer zum Einsatz (engl. „step drill bit“). Mehr als 5,- darf der aber nicht kosten und er sollte aus HSS sein. Im Notfall hilft hier die bekannte Handelsplattform weiter… (Suche auf „weltweit“ stellen).

    .
    Wenn die Öllampe immer nur kurz funktioniert und dann entweder verhungert oder ersäuft, fehlt wahrscheinlich eine Öffnung zum Druckausgleich. Diese Funktion hatte bei den Öllampen der Römer die (sehr kleine) Befüllöffnung.

    Antworten
    • smarticular.net

      Danke für deine ausführliche Rückmeldung! Zum Holzbohrer: Wenn man ihn richtig benutzt, funktioniert er in diesem Fall sogar besser als ein Metallbohrer :-) Den Schraubdeckel auf einen Holzklotz legen, gut festhalten oder festspannen, und durchs Blech ins Holz bohren. Die äußere „Klingenkante“ des Bohrers zieht einen sauberen Kreis in das vergleichsweise weiche Deckelblech, sodass ein perfekt kreisrundes Loch entsteht, ohne Grat und ohne Aufwölbung, was beim Metallbohrer leider meist nicht so einfach klappt. Liebe Grüße!

    • F. D.

      Klar, dass der Holzbohrer „funktioniert“ – nur vermutlich genau 1x. Spiralbohrer mit Holzanschliff sind aus recht minderwertigem CV Stahl gefertigt und nach dem Einsatz in Fe-Metallen (Deckel) ohne Neuanschliff für Holz kaum noch verwendbar, da dem Vorschneider nun die Schärfe fehlt.
      .
      Daher mein Hinweis auf den Schäl- oder Stufenbohrer aus HSS: der ist für das Bohren in allen zerspanbaren, dünnwandigen Materialien und Werkstoffe wie Kunststoffe Ne-Metalle, Bau- und Werkzeugstähle) konzipiert und gewährleistet das beste Arbeitsergebnis bei geringster Unfallgefahr.
      .

      Zur verminderten Unfallgefahr trägt auch die fehlende Wendelung von Schälbohrern bei, die bei Spiralbohrern für den Spantransport sorgt, beim Bohren dünnwandiger Materielien aber zu einer unerwarteten „Schraubwirkung“ führen kann.

      .
      Wer geduldig ist, findet diese Bohrer auch bei den gängigen Discountern im Abstand von ca. 6 Mon. im Angebot. Für den, der regelmäßig „Upcycling“ von Leergut aller Art betreibt, eine lohnende Investition.

  4. Hannah

    Super Idee!
    Gleich ausprobiert, leider habe ich nur eine sehr kleine Flamme. Zu Beginn ist sie groß und dann brennt der Docht ab und sie bleibt klein… hab alle Lösungen aus dem Beitrag ausprobiert, aber nichts hift :( was kann ich noch tun?

    Antworten
  5. Christin

    Der Beitrag ist schon ziemlich alt, aber vielleicht kann mir trotzdem jemand helfen.
    Ich bin auf der Suche nach einem guten Docht für diese Kerze und scheitere an der riesigen Auswahl. Hat zufällig jemand einen Docht den er empfehlen kann?

    Antworten
    • smarticular.net

      Wir haben die unter 2. verlinkten genommen – tun ihren Dienst! Liebe Grüße

  6. Gudrun Laermann

    Damit der Höhenunterschied zwischen Öl und Flamme nicht zu groß wird, bieten sich hier sinnvollerweise breite, flache Gläser an.

    Antworten
    • Sibylle Klemp

      Oder Wasser rein und immer nachfüllen, damit das Öl oben in der Nähe vom Deckel bleibt…?
      Ich habs noch nicht ausprobiert, aber ein paar You tube videos gesehen, die Wasser mit verwendeten. Wusste erst nicht recht, wozu das Wasser nötig war, aber das wird wohl der Grund gewesen sein?

  7. Brigitte V InKi

    Was für ein tolles Geschenk, nicht nur für andere…
    Aber ich hab dazu eine Frage, denn etwas leuchtet mir nicht so ganz ein:
    Wie gelangt der Docht im Laufe des Brennens nach oben? Ich meine, wie bei jeder Kerze wird doch sicherlich auch hierbei der Docht langsam aufgebraucht.
    Zieht er sich bei Öllampen ganz von alleine nach oben oder verbraucht sich nicht das Dochtmaterial, sondern nur das Öl – oder wie muss ich mir das vorstellen?

    Hab leider null Erfahrung und Ahnung vom Funktionieren einer Öllampe – deshalb bitte ich euch ganz lieb um Aufklärung, danke! ;-)

    Antworten
    • Marla

      Hallo Brigitte, Der Docht verbraucht sich sehr langsam, weil er ja recht dick ist. Ab und zu kann man ihn mit einer Pinzette ein bisschen mehr heraus ziehen. Eventuell klappt das auch mit einer „richtigen“ Öllampe mit Einstellrädchen, aber das haben wir noch nicht probiert.

      Liebe Grüße!

    • Brigitte V InKi

      Hallo, Maria, ich bedanke mich sehr herzlich. So also funktioniert das, alles klar. (Y)

  8. Justi

    Ich habe es ausprobiert und muss sagen, dass es keinen guten Geruch verströmt und die Flamme echt winzig ist.

    Antworten
    • Marla

      Hallo Justi, du kannst für einen besseren geruch ätherisches Öl hinzugeben. Wegen der Flamme kannst du es mit einem dickeren/anderen Docht versuchen. Wenn die Flamme zu klein ist, schaut der Docht entweder nicht weit genug heraus, oder er transportiert nicht genügend Öl nach oben. Viele Grüße!

    • Lea

      Hallo,
      gibt es irgendwas, was ich beim Beimischen von Ätherischen Ölen beachten muss? Ist ja was anderes, ob ich sie in eine Wasserschale über der Flamme tue, oder sie direkt in das Öl gebe, das verbrannt wird.
      Grüße!
      Lea

  9. Filiz

    Das Öl mit den Blumen wird leider nach 2-3 Tagen sehr trüb,sodass das ganze leider nicht mehr so schön aussieht. Habt ihr einen Tipp wie ich das vermeiden kann und trotzdem echte Blumen verwenden kann?

    Antworten
    • smarticular.net

      Die optionalen Zutaten im Öl sollten möglichst wasserfrei sein, weil sie sonst im Öl schwimmend von innen her gären und so zu der Trübung führen können. Eine Idee wäre es, Blütenblätter oder ganze Blüten zunächst zu trocknen.

  10. Lena

    Ich wollte das ganze gleich auch mal ausprobieren mit einem alten Baumwollshirt als Docht, da es mit einem Docht aus dem Bastegeschäft bisher nicht funktioniert hat…allerdings habe ich gerade mal geschaut und alle meine aussortierten Shirts haben einen kleines Elastananteil (2-5%). Das ist dann wahrscheinlich eher ungeeignet oder? VG Lena

    Antworten
    • smarticular.net

      Auf Textilien mit Plastikanteil sollte man in diesem Fall besser verzichten. Einerseits verbrennt der Kunststoff und bleibt als giftiges Abgas in der Atemluft, andererseits dürfte dadurch der Docht sozusagen von innen verkleben und entsprechend schlechter funktionieren.

  11. Tine Tomate

    Schade :( finde die Idee total schön aber bei mir funktioniert es einfach nicht! Hab schon verschiedene (Baumwoll)Stoffe und auch einen richtigen Docht getestet, mit Sonnenblumenöl, aber die Flamme geht nach kurzer Zeit wieder aus :( habt ihr vielleicht noch eine Idee? https://uploads.disquscdn.com/images/69944dd1c7a99f9a2bca91e88c354c95b463bc72bbeb60a11f7f2d236b46face.jpg

    Antworten
    • smarticular.net

      Je höher das Öl steigen muss, desto schwieriger wird es. Aus diesem Grund füllen wir das Glas fast bis ganz oben, dann brennt der Docht schon mal deutlich länger. Ansonsten könnte es auch sein, dass die Hülse im Verhältnis zum Docht zu eng ist, so dass nicht genügend Öl in der richtigen Zeit aufsteigen kann – der Doch verbrennt dann und die Kerze erlischt.

    • Sunny

      Du musst noch 1 minimales Extra Loch hinein bohren, weil die Flamme den Sauersteoff rauszieht, aber welchen braucht. Also einfach mit dem kleinsten Triller oder Bohrer, den du hast.

    • Sibylle Klemp

      ah… interessant!

  12. Heinz Löhr

    Als Dochtführung kann man auch ein altes Fahrradventil nehmen. Man sollte allerdings die Gummianhaftungen sehr sorgfältig entfernen, weil es sonst sehr unangenehm riecht

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Eine super Idee – darauf muss man erstmal kommen!! Danke für den Tipp, testen wir gern

  13. David Herzog

    kann ich dafür jedes Glas benutzen zb ein großes Gurkenglas wo gleich ein Liter Öl reinpasst oder schafft es der Docht nicht das Öl so hoch zu saugen

    Antworten
  14. PetraPetra

    Ich dachte, ich hätte alles genau nach Anleitung gemacht, aber das Lämpchen geht sofort wieder aus.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      In diesem Fall ist der Docht leider ungeeignet. Er könnte zu dick sein oder aus dem falschen Material. Ggf. mit einem anderen Docht versuchen, er sollte aus Baumwolle sein. Wichtig sind die senkrecht verlaufenden Fasern, damit auch ein Transport durch Kapillarwirkung in Gang kommt..

  15. emma

    ich habe mir einen einen aufsatz mit docht gekauft, leider brennt es mit dem öl nicht. kann man dem öl spiritus zufügen oder gibt es andere alternativen?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Nein, bitte auf keinen Fall mit Spiritus mischen! Wenn der Docht vollständig mit Öl getränkt ist und das Öl auch frei darin hochsteigen kann, er also nicht zu stramm sitzt, sollte es klappen. Einen getränkten Docht zu entzünden ist ein bisschen schwieriger, man muss die Flamme schon 10 oder sogar 20 Sekunden dran halten, bis genug Öl aus dem Docht verdampft ist um zu brennen. Kannst du ein Foto von dem Aufsatz machen? Es würde mich interessieren!

  16. Sabine Feickert

    Ich hab es ausprobiert und statt Lampendurchlass einfach eine Niete verwendet. Deckel durchgebohrt und passende Niete eingeschlagen. Funktioniert gut und ist wesentlich preiswerter als die Verschraubung, 100 Nieten haben knapp 3 Euro gekostet.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Super – Ideen muss man haben :-) Hast du vielleicht ein Foto vom Ergebnis?

    • Sabine Feickert

      Ich hoffe, man kann es gut genug erkennen, das Licht ist gerade nicht so toll.
      Den Deckel hab ich von oben mit einem 6er Bohrer durchgebohrt (dazu den Deckel zum Fixieren auf ein Säckchen mit feinen Kieselsteinchen legen), die 6er Niete durchgeschoben, von unten eine Hutmutter (oder ein anderes Gegenstück) drunter gelegt und mit dem Hammer festgeklopft. Nochmal von unten mit dem Hammer gegenschlagen, bis sie hält – oder eine passende Nietzange besorgen.
      Der Docht (aus Stoffstreifen) hält und der Deckel wird nicht heiß.

    • Maximilian Knap

      Klasse, so einfach kann es gehen :-)

  17. Cl Lu

    So das ganze nochmals mit Sonnenblumenöl getestet: Flamme wird auch nie größer als 0,5 – 1 cm bei oben beschriebener Dochthöhe von max 0,5 cm.

    Wie ihr die 2 cm Flammenhöhe hinbekommen habt ist mir ein Rätsel. T-shirtstoff einmal aus 2 cm , 3 cm, 4 cm und 5 cm breiter Bahn getestet. (5 cm definitiv nicht geeignet) 2 cm funktioniert bei mir am Besten.

    Muss dazusagen es handelt sich hier um keine Lampenhalterung sondern um ne aufgebohrte 10er Schraube. :-) war die billigste und schnellste Lösung, die mir mein Heimwerker angeboten hat.

    Antworten
  18. Cl Lu

    Im Bezug auf Öl hab ich mal nachgeschaut, wo denn der Rauchpunkt bei den einzelnen regionalen Ölen liegt:
    Distelöl 150°C
    Maiskeimöl 200 °C
    Sojaöl 213 °C
    Sonnenblumenöl raffiniert 210–225 °C (ansonsten 107°C)
    Rapsöl raffiniert 220 °C (ansonsten 130-190 °C)
    Palmöl 220 °C
    Olivenöl 230 °C ( Extra Vergine nur 130-180 °C)

    Antworten
  19. Cl Lu

    Mais öl brennt sehr schlecht. Liegt es daran oder am Docht? eine Flamme von 2 cm ist ein Ding der Unmöglichkeit in der Kombi. max 1 cm. und nur durch Abtrennen des bereits abgebrannten Shirts mit einem Metallgegenstandes ( Metallspieß mit Spitze) brennt die Flamme längere Zeit weiter. Bin noch am experimentieren mit anderen Shirts. evtl war der Stoff ja zu dünn und es hätte u.U. 5 cm an Breite benötigt. ;-)

    Antworten
  20. Kathriniiiii

    Ich werde das jetzt auch mal ausprobieren! Meint ihr man kann den Deckel mit Acrylfarben anmalen um das optisch noch ein bisschen schöner zu gestalten? Wollte das vielleicht mit einer Kinder- und Jugendgruppe basteln. :)

    Antworten
    • Cl Lu

      aus dem Bauch raus geantwortet, würde ich es nicht machen. Acryl hält zwar super auf allen Materialien und trocknet auch schnell. Würde überhaupt nichts mit Farben am Deckel machen, die werden evtl. heiß und laufen davon. Acryl ist ja eigentlich Plastik, also mit Verdampfen und so nicht grad gesund. Mein Erstexemplar mach ich dieses Wochenende, dann weiß ich ob es warm wird. Vielleicht weiß ja Max oder Mark ob der Deckel zu warm wird. ;-)

      Was auch gut geht Serviettentechnik auf dem Glas.

    • Kathriniiiii

      Vielen Dank! Das stimmt das hatte ich nicht bedacht.. dann werden wir vielleicht nur das Glas verschönern ;)

    • Hubertus M. Lüpschen

      Ist auch besser so, den Deckel würde ich wegen der hohen Hitze auf keinen Fall bemalen und auch nur einen unbedruckten Deckel verwenden.

    • Cl Lu

      so heiß wird der Deckel aber nicht. Die schraube schon! siehe Kommentar drunter.

    • Sibylle Klemp

      Ist vielleicht etwas spät, jetzt nach 2 jahren, aber man könnte den Deckel mit einer hübschen Serviette bekleben? Also ich meine eine Papierserviette, bei dm gibt es ja immer passend zur jahreszeit nette Motive :-)

    • Cl Lu

      Rückmeldung zur Hitzeverteilung: Gewinderohr und Mutter werden so heiß dass man es nicht wirklich anlagen mag. der Deckel ist ohne Probleme lange Zeit (von der Temperatur etas wärmer als Körpertemperatur) anfassbar. Auch der PVC- Und weichmacherfreie Deckel ( Innenbeschichtung weiß und blauer Ring = Blueseal-Deckel http://www.flaschendiscount.de/TO-58-Silber-BLUESEAL-Rabatte-ab-25-Stueck ) hat keine sichtbaren Auflösungsspuren. Er hält 100 Grad aus.

  21. Frizzi Holzbaum

    eine wirklich tolle Idee!

    Antworten
  22. Amanda Klepperbein

    Ich kann mir vorstellen, dass das Weihnachtsfest mit Weihnachtsdüften noch schöner wird. Deshalb habe ich Gewürznelken, Piment, Ingwer, Rosenöl, Zimt und Kardamom mit ins Sonnenblumenöl getan. Es riecht nach Lebkuchen.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Vielen Dank für diese schönen Anregungen, diese schönen Gewürzmischungen werden wir auch ausprobieren :-)

    • Lea

      Hallo, welches Rosenöl haben Sie verwendet? Ich finde nur welches, das auch Alkohol enthält, das erscheint mir bedenklich. Sind die ätherischen Öle ohne Bedenken dem Brenn-Öl beizumischen?

    • smarticular.net

      Hallo Lea, da gab es leider ein Missverständnis. Ätherische Öle sollte man nach Möglichkeit nicht verbrennen, zumindest nicht in Innenräumen, weil dabei krebserregende Stoffe entstehen könnten. Bei Anti-Mücken-Kerzen im Freien ist für genügend Luftaustausch gesorgt, aber in Innenräumen könnten sich die entstehenden Dämpfe sammeln. Deshalb besser nur Gewürze, Blüten und andere natürliche Zusätze beimischen :-) Liebe Grüße

    • Sibylle Klemp

      Hallo. was ist eigntlich der grund, dass man kein ätherisches Öl in Innenräumen verbrennen darf? Ich bin froh, dass ich dies hier gerade zufällig else, da ich gerade Ölkerzen ausprobieren möchte und beinahe äthersches Öl hineingetan hätte … Sind Tannennadeln nicht auch voller ätherischen Ölen, und Orangenschalen? Wieso ist dies unbedenkllich?
      Oder macht es die Menge und könnten 5 Tropfen ätherisches Öl auf ein Glas nicht viel Schaden anrichten?
      LG Sibylle

    • smarticular.net

      Hallo Sibylle, wie schon beschrieben, können beim Verbrennen ätherischer Öle krebserregende Stoffe entstehen. Wie fast immer ist es natürlich eine Frage der Menge und der Konzentration. Eine Handvoll Tannennadeln enthalten nur geringe Mengen ätherischer Öle, nicht vergleichbar mit hochkonzentrierten Produkten aus dem Handel. Liebe Grüße!

    • Sibylle Klemp

      Ah! Vielen lieben Dank!

  23. Cl Lu

    :-) Kommt mir irgendwie bekannt vor, nur dass der Sohn das nicht so professionell gemacht hat. So nach dem Motto Loch rein, Docht rein. Und dafür gingen all meine kleinen gesammelten Marmeladegläser in der Hotelminigröße vor 2 Jahren drauf. Denn er benutzte anstatt Speiseöl irgendein Lampenöl , weshalb der Deckel schnell verrußte. Definitiv die schönere Lösung hier. Mal schauen ob ich noch einmal Minigläser opfere für kleine Duftpelargonienlampen als Mückenschutztest. ;-)

    Antworten
    • Mark

      Gute Idee @cl_lu:disqus! Bitte berichte, ob es bei Mücken hilft!

    • Hubertus M. Lüpschen

      Mit Geranien-, Walnußblätter, Zitronenschale und Nelke müßte es auch gut funktionieren, die sind allesamt gut gegen Mücken und anderes Ungeziefer.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.