Lunchbag selber nähen – ersetzt die Papiertüte fürs Brot

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

Wer als schnelle Mahlzeit ein belegtes Brötchen beim Bäcker kauft, bekommt es in der Regel in einer Papiertüte überreicht, die nach dem Essen im Müll landet. Auch die Pausenbrote für Schulkinder und Proviant für den Ausflug stecken oft in Einweg-Verpackungen aus Papier, Plastik oder Alufolie.

Ganz ohne Müll kommt dagegen ein selbst genähter Lunchbeutel aus. Er ist waschbar und kann vielfach wiederverwendet werden. Für die Herstellung lassen sich außerdem Stoffreste upcyceln, zum Beispiel eine alte Jeans.

Brotbeutel selber nähen

Ein Brotbeutel aus Stoffresten und Wachstuch ist schnell genäht und ist eine dauerhafte Alternative zu Einwegprodukten wie zum Beispiel Alufolie. Für einen großen Beutel mit Platz für mehrere Brote benötigst du:

  • 2 Stücke festen Stoff aus Baumwolle für die Außenseiten oder auch Stoffreste, z.B. von einer Jeans, je 30 x 35 cm
  • 2 Stücke lebensmittelechtes Wachstuch oder PUL-Stoff für die Innenseiten des Lunchbag, ebenfalls je 30 x 35 cm (auf Lebensmittelechtheit des Materials achten, was Wachstüchern und bei vielen Wachstuchtischdecken der Fall ist)
  • 18 cm Klettband

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

Ein kleinerer Beutel, zum Beispiel für Schulkinder, kann aus Stoffstücken im Format 22 x 27 Zentimeter und mit 15 Zentimetern Klettband hergestellt werden.

So wird’s gemacht:

1. Außen- und Innenstoff zuschneiden, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist. Bei Motivstoff die Aussparungen an der unteren Kante platzieren.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

2. Klettband auf der Außenseite der Baumwollstoffteile mittig befestigen wie auf den folgenden Bildern. Dafür das starre Klettband am besten mit Wäscheklammern befestigen. Mit einem bis zwei Millimetern Abstand zur Kante rundherum festnähen.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

3. Außen- und Innenstoffe jeweils mit den Außenseiten aufeinanderlegen. Das Wachstuch besser mit Wäscheklammern als mit Stecknadeln fixieren, um keine Löcher in die Beschichtung zu stechen. Die Kanten mit etwa einem Zentimeter Abstand zum Rand zusammennähen. Die ausgeschnittenen Ecken aussparen.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

4. Mit den Fingern an den offenen Ecken zwischen die Stofflagen fahren und die Stoffe so zusammenlegen, dass sich ein eckiger Beutelboden formt. Mit Klammern befestigen und zunähen.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

5. Das Außenteil auf rechts drehen und in den Innenbeutel stecken, der auf links gedreht bleibt. Die Oberkanten beider Teile bis auf eine 10-15 Zentimeter große Wendeöffnung mit einen 1 Zentimeter Abstand zum Rand zusammennähen.

6. Den Stoff durch die Öffnung stopfen und den Beutel wenden.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

7. Die Ränder der Wendeöffnung nach innen schlagen. Die Oberkante des Beutels mit Klammern befestigen und mit fünf Millimeter Abstand zur Kante rundherum festnähen.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

Geschafft, dein müllfreier Lunchbeutel ist fertig! Jetzt gehörst du in Sachen Nähprojekte definitiv nicht mehr zu den Anfängern. Weitere Tipps für kniffelige Details beim Nähen findest du in unserem Beitrag Nähprojekte für Fortgeschrittene.

Hier sind einige gesunde Lunchbox-Ideen, mit denen du natürlich auch deine Stofftasche befüllen kannst. Oder du transportierst selbst gebackene Brötchen, die du leicht auf Vorrat einfrieren und aufbacken kannst.

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

Wer lieber einen Beutel ohne Innenstoff aus Plastik nähen möchte, kann statt synthetischen Wachstuchs (das gar nicht mit Wachs, sondern mit Kunststoff beschichtet ist) auch echtes Wachstuch verwenden. Damit ist er zwar nur eingeschränkt waschbar, lässt sich aber gut abwischen. Probiere am besten zunächst mit einer Naht, ob deine Nähmaschine mit dem Wachstuch zurechtkommt, und entferne nach dem Nähen gegebenenfalls überschüssiges Wachs von der Maschine. Gut funktioniert es mit Wachstuch, das eher sparsam beschichtet wurde.

Tipp: Du kannst echte Wachstücher selbst herstellen. Verwende Bienenwachs oder pflanzliches Wachs und einen Baumwoll- oder Leinenstoff deiner Wahl.

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

Mehr Details zum Buch 

Wenn der Beutel aus echtem Wachstuch nach ein- oder mehrmaligem Waschen wieder aufgefrischt werden soll, kann der Stoff mit einer Bienenwachskerze abgerieben werden. Danach für kurze Zeit auf die Heizung stellen oder föhnen, damit das Wachs einzieht.

Der wasserfeste Beutel eignet sich auch ideal als minimalistischer Kulturbeutel.

Weitere Ideen für Nähprojekte mit alten Stoffen findest du in unserem Buchtipp:

Hast du schon einmal einen solchen Beutel genäht? Was transportierst du darin? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Jeden Tag eine neue Papiertüte beim Bäcker mitnehmen und nach dem Essen wegwerfen? Mit einer selbst genähten Lunchbag werden Brote und Proviant ganz ohne Müll transportiert.

14 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo, wo bekomme ich denn lebensmittelechten PUL her? Ich habe in Stoffläden gefragt, aber keiner traut sich mir zuzusichern, dass der PUL ohne Schadstoffe verarbeitet wurde und sich daher für eine Lunchbox eignet :(

    Antworten
    • Ihr nennt Wachstischtuch als lebensmittelecht.
      Ich kann nur davon abraten, es zu verwenden. Der Weichmacher dadrin und wer weiß was noch alles ist alles andere als harmlos. Es dauert Monate, bis der Geruch von neuer Wachstischdecke verflogen ist. Diese Chemikalien sollte man nicht im Wohneaum ausdünsten lassen. Und schon gar nicht dem Kind das Essen drin einwickeln!

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Lieber Alex,
      bitte richtig lesen: wir nennen Wachstuch nicht lebensmittelecht, sondern wir empfehlen ein Tuch zu verwenden, das vom Hersteller ausdrücklich als lebensmittelecht ausgewiesen wird.
      Liebe Grüße

  2. Hallo
    Ich bin noch etwas unsicher unterwegs und verstehe nicht ganz wie der Klettverschluss angenäht wird. Ist auf der einen Aussenseite der eine Teil vom Klett und gegenüberliegenden auf der anderen Aussenseite der andere Teil vom Klett?

    Antworten
    • Hallo Sophie,
      ja, genau so ist es, das Klettband wird an den Außenseiten angenäht und “trifft” sich beim Einrollen, sodass es zusammenhält.
      Liebe Grüße!

  3. finde es eine super Idee. Aber warum kann man keinen “normalen” Stoff zb. Popeline für innen Verwenden? Wäre einfacher zu waschen.
    Falls BienenwachsTuch für innen Verwendet wird, wie ist dies waschbar?
    neu einwachsen ist ja oben beschrieben.
    Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.
    Plastik bzw Kunstwachs kommt für mich nicht in Frage

    Antworten
    • Hallo Lisa,
      du kannst auch unbeschichteten Stoff für das Innenfutter verwenden. Dann ist der Lunchbeutel halt nur nicht dicht. Plastikfreies Bienenwachstuch als Futter wäre ebenfalls möglich. Allerdings musst du beim Nähen aufpassen, dass die Nähmaschine nicht verschmutzt. Außerdem ist der Beutel dann nicht waschbar, sondern nur auswischbar. Eine Anleitung für einen Beutel, der aus komplett aus Bienenwachstuch genäht ist, findest du hier: https://www.smarticular.net/wachstuchbeutel-brotbeutel-bienenwachs-selber-naehen/
      Liebe Grüße!

  4. Hallo, wenn man das ganze mit Bienenwachstüchern macht, muss man doch eigentlich gar keinen doppelten Stoff nehmen oder? Hat da schon mal jemand Erfahrung mit gemacht?

    Antworten
  5. Jetzt ist es innen doch wieder Kunststoff. Hm.

    Antworten
    • Hallo Natalie,
      als Alternative haben wir vorgeschlagen, für die innere Schicht Bienenwachstuch zu verwenden. Dann ist der Beutel plastikfrei.
      Liebe Grüße, Annette

    • Sorry, ich meinte natürlich Sabine!

  6. Super Idee. Die wird genäht und kommt dann in die Schultüte.

    Antworten
    • Tippyhood

      Ja find ich auch, an sich eine super Idee, wäre nicht der Kunststoff vernäht… Es reicht auch wenn man oben ein Stoffband an einer Stelle festnäht, welches man einfach per Hand verknotet.☺️

    • Hallo Tippyhood,
      danke für deinen Vorschlag zur Vereinfachung, so lässt sich ein Lunchbeutel noch schneller nähen!
      Liebe Grüße, Annette

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren