Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Pflegende Hautcreme selbermachen – erweiterbares Grundrezept
4.7 5 417
396
21

Hautcreme für den Körper, das Gesicht oder die Hände herzustellen ist einfacher als du vielleicht denkst. Dieses tolle Grundrezept erklärt wie es geht!

Meine Hände neigen zu andauernder Trockenheit. Sei es während der Heizperiode, bei der Hausarbeit, wo ich viel Kontakt mit Wasser habe, oder beim Arbeiten im Garten. Damit meine Haut geschmeidig bleibt, braucht sie ausgleichende Pflege.

Ich bevorzuge eine Creme, wie sie schon die alten Ägypter verwendet haben, und die vor mehreren tausend Jahren entwickelt wurde. Das Besondere dieser Creme:

  • aus liebevoller Handarbeit
  • mit naturbelassenen, hochwertigen Inhaltsstoffen
  • ohne chemische Konservierungsstoffe
  • einfach und preiswert herzustellen

Damit all diese Kriterien zu 100 Prozent erfüllt werden, rühre ich meine Creme zu Hause am eigenen Herd. Nur so kenne ich die genaue Zusammensetzung und kann sicher sein, dass meine Hände auf natürliche Art und Weise gepflegt werden.

Eine Creme selbst herzustellen ist kein schwieriges Unterfangen. Hilfreich ist eine störungsfreie Arbeitsumgebung. Mit der Zeit entwickelt man eine Routine, und Kinder, Katz und Co. können einen beim Rühren und Köcheln nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Zutaten für selbst gemachte Handcreme

Für ca. 100 g der fertigen Creme benötigst du:

Verwendete Geräte:

  • Ein großer Topf
  • Zwei Gläser, z.B. leere Marmeladengläser
  • Küchenthermometer
  • Stabmixer
  • Leere Tiegel zum Abfüllen (50-100 ml, gibt es oft in Drogerien, alternativ online kaufen)
  • Alkohol zum Desinfizieren

Zubereitung der hausgemachten Hautcreme

Die Herstellung ist im Grunde nicht schwer. Achte bei allen Schritten auf eine saubere Arbeitsweise, damit die Creme möglichst keimfrei bleibt und länger haltbar ist.

  1. Alle Arbeitsgeräte und Tiegel mit Alkohol desinfizieren
  2. Bienenwachs oder Carnaubawachs im Wasserbad schmelzen
  3. Lanolin und Öl hinzugeben und auch schmelzen lassen (dies ist die Fettphase)
  4. Sobald die Mischung flüssig ist, das Glas von der Hitze nehmen und auf 40 Grad abkühlen lassen
  5. Sheabutter hinzugeben und schmelzen lassen
  6. Im zweiten Glas die Tinktur und das Pflanzenwasser erwärmen (dies ist die Wasserphase)
  7. Die Fett- und Wasserphase sollten beide eine Temperatur von ca. 40 Grad haben
  8. Die Wasserphase tropfenweise in die Fettphase rühren. Damit Wasser und Fett sich gut miteinander verbinden (sie “emulgieren”), ist ständiges Rühren erforderlich. Am besten funktioniert das mit dem Stabmixer.
  9. Nach kurzem Mixen emulgiert die Masse und wird zu einer homogenen Creme
  10. Wenn alles gut vermischt ist, die ätherischen Öle hinzugeben und unterrühren
  11. In die vorbereiteten Tiegel abfüllen und beschriften

Hautcreme für den Körper, das Gesicht oder die Hände herzustellen ist einfacher als du vielleicht denkst. Dieses tolle Grundrezept erklärt wie es geht!

Dieses Rezept ist ein Basisrezept. Mit verschiedenen Ölen, Tinkturen oder Pflanzenwässern lässt sich individuell die passende Creme für deine Haut rühren. Ätherische Öle runden den Duft der Hautcreme ab – müssen aber nicht unbedingt verwendet werden.

Das große Geheimnis bei der Herstellung liegt im langsamen Zusammenmischen der Creme. Wenn du zu schnell beide Phasen vermischst oder zu kurz mixt, können sich die Wasser- und Fettmoleküle nicht gut verbinden und es setzt sich Flüssigkeit ab.

Bei der selbstgemachten Creme verzichten wir komplett auf synthetische Konservierungs-, Farb- und Duftstoffe. Dadurch ist die Haltbarkeit weit kürzer, als bei kommerziellen Produkten. Im Kühlschrank hält sich die Creme bis zu einer Woche. Durch einen höheren Alkoholanteil oder natürliche Konservierungsmittel, kannst du die Haltbarkeit weiter steigern.

Viele weitere Ideen für selbstgemachte Pflegeprodukte findest du in diesem Beitrag und in unseren Buchtipps:

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar
137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
als eBook: kindle - tolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Viel Spaß bei deinen Rührversuchen! Hast du noch weitere Ideen zur natürlichen Hautpflege, speziell für die Hände, dann teile dies in den Kommentaren.