Natürlichen Tee aus lokalen Zutaten selber machen
4.6 5 34
31
3

Natürlichen Tee aus lokalen Zutaten selber machen

Tee hat viele positive Eigenschaften – er wirkt entspannend, harmonisierend und wärmend.

Im Supermarkt gibt es eine riesige Auswahl an verschiedensten Sorten und Geschmacksrichtungen. Nur wenige wissen, dass man das Heißgetränk auch selbst herstellen kann. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch besonders lecker und gesund.

Kräuter für den eigenen Tee sammeln

Vor allem im Herbst findet man im eigenen Garten, auf Feldern oder im Wald eine Vielzahl von Kräutern. Besonders gut eignen sich zum Beispiel Pfefferminze, Kamille, Melisse, Breitwegerich und Huflattich. Kräuter wie Fenchel, Salbei oder Zitronengras, lassen sich auch unkompliziert im heimischen Garten anpflanzen.

Im Frühjahr lohnt sich insbesondere der Löwenzahntee als Muntermacher und Fastenbegleiter.

Die geernteten Kräuter kannst du in einem Bündel an der Luft trocknen lassen. Wenn es einmal schnell gehen soll: Die Zutaten auf ein Backblech legen, und bei 40-50 Grad für sechs bis acht Stunden im Ofen, in einem Dörr-Automaten oder in einem Sonnen-Dörrer trocknen lassen. Beim Trocknen im Ofen ist es wichtig, dass die Tür einen Spalt offen bleibt, damit Feuchtigkeit entweichen kann.

Natürlichen Tee aus lokalen Zutaten selber machen

Tee aus Früchten

Auch trockene Früchte lassen sich prima zu einem leckeren Heißgetränk verarbeiten.Besonders gut eignen sich Hagebutten, Erdbeeren, Heidelbeeren, Orangen, Zitronen, Äpfel und Birnen. Auch diese süßen Zugaben kannst du an der Luft oder im Ofen trocknen.

Kräuter und Früchte kannst du beliebig miteinander kombinieren. Zur Tee-Zubereitung werden sie einfach in ein Teeei, Beutel oder Sieb gefüllt, mit heißem Wasser übergossen und ein paar Minuten ziehen gelassen.

Jetzt brauchst du nur noch eine ruhige Minute, einen gemütlichen Sessel und vielleicht ein gutes Buch, um deine eigene Kreation in vollen Zügen zu genießen.

Es gibt auch einige Teesorten die sich leicht auf der Fensterbank züchten lassen, selbst im Winter! Weitere leckere und gesunde Teesorten, die du fast kostenlos brühst, findest du hier.

Es gibt noch viele andere leckere Getränke, die du leicht selbst herstellen kannst.

Hast du auch schon einmal deinen eigenen Tee hergestellt? Welche ist deine Lieblingszutat?

  • Gaby

    Bei Kräutern sollte man allerdings auch vorsichtig in der Anwendung sein. Der ach so harmlose Pfefferminztee geht bei häufigem Gebrauch aufs Herz, Huflattich sollten schwangere Frauen nicht trinken, manches wirkt stark schweißtreibend, bei Hitze also weniger zu empfehlen, Salbei hat bei kurzer und längerer Ziehzeit völlig unterschiedliche Wirkungen, Kamille hilft kurz gezogen bei Bauchweh, wirkt bei sehr langer Ziehzeit als Brechmittel. Kann zwar auch nri Bauchschmerzen gewünscht sein, sollte aber doch kalkulierbar sein.

    Gaby

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.