Wie koche ich Konfitüre aus Hagebutten?

Wie koche ich Konfitüre aus Hagebutten?

Im Herbst leuchtet es nicht nur an den Bäumen orange und rot, sondern auch in Büschen und Hecken. Wenn du genau hinschaust, kannst du in vielen Gärten, an Straßen und Feldern Hagebutten entdecken.

Die Früchte der Wildrose sind farbenfroh und unheimlich wertvolle Vitamin-C-Lieferanten. Anstatt die Früchte verwelken zu lassen, kann man aus ihnen viele tolle Dinge zaubern. Mein Lieblingsrezept ist diese köstliche Marmelade. Die sorgt nicht nur für besondere Geschmacksmomente und sehr viel Vitamin C, sondern ist auch noch sehr günstig.

Zutaten für die Hagebuttenkonfitüre

Für ca. vier große Marmeladengläser benötigst du:

  • 1 kg Hagebutten
  • ¼ l Orangensaft
  • 1 kg Gelierzucker

Konfitüre aus Hagebutten zubereiten

So stellst du die Hagebutten-Konfitüre her:

  1. Früchte waschen und die Stiele und Blütenenden entfernen
  2. Hagebutten in ½ Liter kochendes Wasser geben und knapp 30 Minuten dünsten lassen
  3. Mit einem Stampfer sorgfältig zerkleinern und durch ein großes Sieb drücken
  4. 700 g des frischen Muses abmessen, Gelierzucker und Orangensaft hinzufügen
  5. Alle Zutaten in einem Topf vier Minuten aufkochen
  6. Warme Konfitüre in Gläser abfüllen und abkühlen lassen

Die genaue Menge des benötigten Gelierzuckers richtet sich nach der verwendeten Zuckerart und dessen “Geliervermögen” (1:2, 1:3). Dosiere den Zucker deshalb genau nach Packungsanleitung.

Wie koche ich Konfitüre aus Hagebutten?

Kleiner Tipp: Die Herbst-Marmelade schmeckt auch warm vorzüglich zu Eierkuchen oder Milchreis.

Wusstest du, dass sich Hagebutten auch für eine tolle Haarspülung einigen.

Mehr Informationen zu essbaren Wildpflanzen erhältst du auf einer Wildkräuterwanderung und in unserem Wildpflanzen-Erntekalender.

Vielleicht interessiert es dich auch, wo du in deiner Gegend öffentliche Bäume und Sträucher zum Ernten findest.

Aus welchen Früchten stellst du besonders gerne frische Konfitüre her?

Diese und andere Rezepte mit Hagebutten und 35 weiteren Wildpflanzen findest du auch in unserem Buch:

Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

smarticular Verlag

Geh raus! Deine Stadt ist essbar: 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(89 Bewertungen)

6 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Flora Wunderland

    Mark Leder danke =)

    Antworten
  2. Mark Leder

    Hallo Flora, wenn du sehr haarige Hagebutten hast, kannst du im dritten Schritt noch einmal mit einem sehr feinen Sieb wiederholen.

    Antworten
  3. Flora Wunderland

    und wie ist das mit den haaren in der hageputte, muss man die nicht irgendwie entfernen?

    Antworten
  4. Karin Eder

    Wird probiert … :-)

    Antworten
  5. Andrea Lady Sunshine

    Danke für eure tollen Ideen, die ihr immer habt…
    Ich habe heuer erstmals Hagebuttenmarmelade gemacht und habe es nur mit normalen Zucker gemacht bzw. mit Rohrohr zucker. schmeckt super und hält gleich gut wie mit Gelierzucker… man spart sich ganz einfach die Chemie!
    was auch noch toll schmeckt ein paar Äpfel hinzufügen.

    Antworten
    • Antje Marsch

      Ich verwende schon länger keinen fertigen Gelierzucker mehr, sondern hab mir Apfelpektin besorgt und gebe das nach Bedarf dazu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.