So sparst du Kraft und Geld – etwa einmal je Stunde

Flaschenwasser ist teuer schwer und schadet der Umweltvon saw2th [CC-BY-SA-2.0], from Wikimedia Commons

Du hast keine Lust mehr, kistenweise Mineralwasser nach Hause zu schleppen?

Der Umstieg auf Leitungswasser lohnt sich in vieler Hinsicht. Es kostet nur einen Bruchteil dessen, was du für Wasser aus der Flasche bezahlst. Außerdem musst es nicht schleppen, es wird direkt in deine Küche geliefert. Es ist gut für die Umwelt und meist sogar viel gesünder als Mineralwasser. Trinkwasser unterliegt in Deutschland strengsten Qualitätsstandards und ist in vielen Regionen reiner als teures Wasser aus der Plastikflasche.

Mineralwasser dagegen ist eines der teuersten Lebensmittel überhaupt. Leitungswasser kostet ca. 0,005 € pro Liter. Mineralwasser kostet meist mehr als das Hundertfache!

Zur Herstellung eines Liters Mineralwasser sowie der Verpackung werden viele Liter Trinkwasser benötigt, das belastet die Umwelt. PET-Flaschen enthalten Stoffe die im Verdacht stehen, gesundheitsgefährdend zu sein.

Und auch das Mineralwasser selbst ist keineswegs immer unbedenklich: Durch die Förderung aus großen Tiefen enthält es oft Radionuklide, wenn auch nur in geringen Mengen.

Und wenn du es lieber mit Sprudel magst, kannst du dir einen Wassersprudler für wenig Geld besorgen (z.B. dieser hier). Der macht einfach und effektiv aus normalem Leitungswasser frischen Sprudel.

Um den Geschmack leicht und günstig zu verbessern, einfach eine Zitronenscheibe, eine Gurkenscheibe oder ein paar Minzblätter dazugeben.

Wenn dir etwas Geschmack fehlt, dann schau dir diese 14 leckeren Alternativen zu Coca Cola, Nescafé & Co. zum Selbermachen an!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Wie bevorzugst du dein Wasser? Wenn du Leitungswasser bevorzugst, nutzt du ein bestimmtes Filtersystem oder eine andere Methode zur Aufarbeitung des Wassers? Wir freuen uns auf deine Erfahrungen und Tipps in den Kommentaren!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.4 von 5 Punkten.
(39 Bewertungen)

9 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hab vor einigen Tagen ein Tv Beitrag als Mediathekvideo über das verdreckte Innenleben der Kaffeevollautomaten angesehen. Grausam! Wie sieht das eigentlich mit der Hygiene dieser Aufsprudler aus? Und was kosten diese Kartuschen? Geht die Rechnung damit immer noch auf? Oder ist da auch schon wieder Abzocke für Tragefaule dahinter? Die Werbung ist ja oft sehr gerissen mit Ihren Werbeversprechen.

    Antworten
  2. Joachim Hessler

    wir Trinken schon lange Wasser aus der Leitung das wasser ist gut und wird laufend getestet. Leitungen sind realtiv neu. Schmeckt jedem und alle sind überrascht . Einfach mal eine schöne Glaskrug hinstellen. ;)

    Antworten
    • Glaskrug ist bei uns auch Standard und sieht gleich viel schöner aus als diese bunt beklebten Flaschen :-)

  3. smarticular.net

    Das ist natürlich ein wichtiger Punkt. Jeder sollte sich vorab über die Qualität bzw. Belastung des eigenen Leitungswassers informieren. Der sorgenfreie Genuss ist nur dort zu empfehlen, wo höchste Qualitätsstandards eingehalten werden, versteht sich.

    Antworten
  4. Jaroslava Jirova

    Wie sieht es aus mit den Hormonen aus,durch die das Leitungswasser verunreinigt ist?

    Antworten
  5. Ifmu GmbH

    Mit diesen Tipps bist Du gut beraten, um eine nachhaltige Trinkwasserhygiene sicherzustellen: http://www.ifmu.de/trinkwasser/beratung/verbraucher-mieter/

    Antworten
  6. Mark Leder

    Wir haben uns jetzt auch einen Sprudler zugelegt und es klappt super! Leitungswasser hatten wir schon lange getrunken, aber hin und wieder muss es etwas spritziger sein. So funktioniert das prima!

    Antworten
  7. Gerti Krebs

    Bei uns sind die Leitungen in Ordnung; wir – 5 Personen-Haushalt! – haben den Sprudler seit bestimmt schon 15 Jahren – das ist mit das Beste, was wir überhaupt je angeschafft haben!!! Ab und zu die neuen Gaskartuschen kaufen und nie, niemals wieder Wasserflaschen schleppen. Und seitdem dann noch das Hintergrundwissen um das Geschäft mit der Trinkwasserabfüllung da ist… Ich weiß echt nicht, wieso überhaupt noch einer Flaschen schleppt!

    Antworten
  8. Julez Jishnu

    Es ist ratsam mit einem Wasserschnelltest aus der Apotheke die Wasserqualität zu testen. Gerade in alten Häuser mit schlechten Leitungen können unter Umständen Ablagerungen in den Rohren das Wasser verunreinigen und sogar sehr schädlich sein für den Körper.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.