Sonnenblumenkernmus selber machen als vielfältige, vegane Alternative zu Sunbutter

Sonnenblumenkernmus eignet sich für eine vegane und nussfreie Ernährung. Zudem lässt sich die sogenannte Sunbutter vielfältig zubereiten.

Sonnenblumenkernmus, im Handel auch als Sunbutter erhältlich, sorgt für ein besonderes Geschmackserlebnis auf dem Brot, beim Kochen oder Backen und ist zudem für eine vegane und nussfreie Ernährung geeignet. Das Sonnenblumenmus ist ganz einfach selber zu machen und lässt sich mit Gewürzen oder frischem Gemüse vielfältig variieren.

Anders als Mandelmus, Cashewmus & Co. lässt sich Sonnenblumenmus leicht mit regionalen Zutaten herstellen. Das Saatenmus besteht fast nur aus Sonnenblumenkernen, die als heimisches Superfood gelten und viele gesunde Mineralstoffe, B-Vitamine und das zellschützende Antioxidans Vitamin E enthalten.

Sonnenblumenkernmus: das Grundrezept

Das folgende Rezept ergibt ein pures Sonnenblumenmus, das beispielsweise als Alternative für Butter oder als Grundlage für Dips, Dressings und Soßen dient.

Für 200 Milliliter Sonnenblumenkernmus werden benötigt:

  • 300 g Bio-Sonnenblumenkerne (idealerweise aus regionalem, kontrolliertem Anbau)
  • 1 Prise Salz
  • optional 1-2 EL hochwertiges Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl (je nach gewünschter Konsistenz)

Sonnenblumenkernmus eignet sich für eine vegane und nussfreie Ernährung. Zudem lässt sich die sogenannte Sunbutter vielfältig zubereiten.

So wird das Sonnenblumenkernmus zubereitet:

  1. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett auf niedriger Stufe oder auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 10-12 Minuten leicht rösten. Dabei darauf achten, dass die Kerne nicht zu dunkel werden oder anbrennen. Sie sind fertig, sobald sie duften und leicht Farbe angenommen haben.
  2. Die abgekühlten Kerne mit Salz in einen leistungsstarken Mixer geben und zu einem Mus mixen. Der Vorgang kann einige Minuten dauern. Kurze Pausen einlegen, damit sich das Gerät nicht zu stark erhitzt und die Masse von den Seitenwänden des Mixers zurück zu den Klingen geschoben werden kann, zum Beispiel mithilfe eines Holzlöffels oder Teigschabers.
    Sonnenblumenkernmus eignet sich für eine vegane und nussfreie Ernährung. Zudem lässt sich die sogenannte Sunbutter vielfältig zubereiten.
  3. Je nach Fettgehalt der Masse einen bis zwei Esslöffel Öl beim Mixen dazugeben, um eine streichfähige Konsistenz zu erhalten. Das fertige Mus in ein sauberes, verschließbares Schraubglas füllen.

Das selbst gemachte Sonnenblumenkernmus wird im Kühlschrank aufbewahrt und ist mindestens zwei Wochen lang haltbar.

Hinweis: Damit das Sonnenblumenkernmus eine cremige Konsistenz erhält, sollte sich die Masse beim Mixen nicht über 40 °C erwärmen, da sich sonst das Fett von den festen Bestandteilen trennt. Dies kann zu einer krümeligen Konsistenz führen.

Sonnenblumenkernmus als vielfältiger Aufstrich und Dip

Die selbst gemachte Sunbutter-Alternative schmeckt pur schon köstlich; zugleich bietet sie eine gute Grundlage für eine breite Palette pflanzlicher Aufstriche und Dips.

Für einen süßen Brotaufstrich können nach Geschmack zum Beispiel folgende Zutaten hinzugefügt werden:

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Für einen herzhaften Aufstrich oder Dip wird der Salzanteil nach Geschmack ein wenig erhöht. Dazu passen unter anderem:

Die ergänzenden Zutaten werden in Schritt 3 untergemixt. Kommen frische Zutaten in das Sonnenblumenmus, wird es am besten innerhalb weniger Tage aufgebraucht.

Sonnenblumenkernmus eignet sich für eine vegane und nussfreie Ernährung. Zudem lässt sich die sogenannte Sunbutter vielfältig zubereiten.

Aus Sonnenblumenkernen lassen sich außerdem streichzarte Aufstriche zubereiten, wie eine Sonnenblumencreme oder ein veganer Ofenkäse.

Hinweis: Der Genuss von Sonnenblumenkernen kann in Kombination mit einer vorhandenen Allergie gegen Kräuterpollen (zum Beispiel Beifuß) eine Kreuzallergie auslösen. Für Allergiker empfiehlt es sich deshalb, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sonnenblumenkerne in den Speiseplan aufgenommen werden.

Viele weitere Rezepte für Selbstgemachtes mit regionalen Früchten oder anderen veganen Zutaten gibt es in unseren Büchern:

Geh raus! Deine Stadt ist essbar - 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen - ISBN 978-3-946658-06-1

Geh raus! Deine Stadt ist essbar

smarticular Verlag

Geh raus! Deine Stadt ist essbar: 36 gesunde Pflanzen vor deiner Haustür und über 100 Rezepte, die Geld sparen und glücklich machen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Was sind deine liebsten Rezepte für Brotaufstriche oder für ein (Nuss-)Mus? Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren!

Hier gibt es noch mehr Ideen für Selbstgemachtes:

Sonnenblumenkernmus eignet sich für eine vegane und nussfreie Ernährung. Zudem lässt sich die sogenannte Sunbutter vielfältig zubereiten.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(58 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Wenn ich nur ungeschälte Kerne habe, wie kriege ich da die Schalen ab?

    Antworten
    • Hallo Bernhard, die lassen sich mit den Fingernägeln eindrücken. Ist aber schon recht mühsam. Vielleicht kommt noch ein besserer Tipp. Liebe Grüße Sylvia

    • Hie Bernhard, kurz überbrühen dann sollte die Schale abgehen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung