Grundrezept für veganen Brotaufstrich – Sonnenblumenkerncreme

Grundrezept für veganen Brotaufstich - Sonnenblumenkerncreme
In Sammlung speichernIn Sammlung speichern
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung 

Hier stellen wir das Grundrezept für veganen Brotaufstrich auf Basis von Sonnenblumenkernen vor. Damit lassen sich vielfältige Aufstriche zaubern, je nachdem, welche Zutaten du hinzu geben möchtest.

Für das Grundrezept werden benötigt:

  • 200 g Sonnenblumenkerne
  • 250 ml Wasser
  • 5 EL Öl, z.B. Sonnenblumen- oder Erdnussöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer und weitere Gewürze nach Belieben
  • Einmachgläser nach Bedarf (z.B. diese)

Für den Geschmack können nach Belieben zahlreiche weitere Zutaten zum Einsatz kommen:

  • frische oder getrocknete Kräuter
  • getrocknete Tomaten
  • Oliven
  • Paprika
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Sellerie
  • Meerrettich
  • … sei kreativ und teile uns deine Lieblingsrezeptur mit!

Die Herstellung ist einfach und geht so:

  1. Sonnenblumenkerne für 12 Stunden im Wasser einweichen (energiesparende Variante)
  2. Alternativ ca. 10 Minuten köcheln, damit sie weich werden
  3. Wasser abgießen
  4.  Sonnenblumenkerne zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben
  5. Mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen, streichfähigen Masse pürieren
  6. Klein gehackte Geschmacks-Zutaten hinzu geben und fertig pürieren
  7. Nach Bedarf Öl ergänzen, um die optimale Konsistenz zu erhalten

Fertig ist der selbst gemachte, frische und vegane Brotaufstrich! Frisch sollte er innerhalb weniger Tage aufgebraucht werden.

Du kannst den Aufstrich länger haltbar machen, indem du ihn in einem Topf kurz und unter ständigem Rühren erhitzt und anschließend in saubere Gläser füllst (z.B. Einmachgläser). Durch die Wärmebehandlung werden Keime abgetötet und der Aufstrich hält sich über mehrere Wochen im Kühlschrank.

Viele unserer besten Rezepte für die Küche findest du auch in unseren Büchern:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Hier findest du weitere Ideen für vegane Aufstriche:

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Welches ist dein Lieblingsrezept für Brotaufstrich?

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(365 Bewertungen)

31 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich habe einen Apfel, Curry und Obstessig dazu getan, sehr lecker😋

    Antworten
  2. Super lecker !!!
    Nachdem ich einige Kommentare hier gelesen habe, entschied ich mich dazu das Grundrezept zu dritteln. Zu 65g pürierte Sonnenblumenkerne habe ich drei braune Champignons und eine halbe Zwiebel ganz klein geschnitten und in Kokosfett gebraten. Mit Pfeffer, Salz Majoran und frischen Rosmarin gewürzt. Das Soblu. Püree kurz mit gekocht, gut vermengt, Fertig. Einfach mega gut.
    Noch etwas warm schmeckt man eine leckere Pilzcreme. Kalt aus dem Kühlschrank mit etwas Senf drauf, schmeckt sie wie Leberwurst. Alle sind begeistert und ich als neubekehrter Veganer werde jetzt viele neue Geschmacksrichtungen ausprobieren.
    1000 Dank für das Rezept. Es ist einfach und günstig. Besser geht’s nicht.

    Antworten
  3. Hallöchen!

    Ich hab das Rezept schon oft in abgewandelter Form ausprobiert und finde es klasse. Bisher habe ich immer noch was eingekocht, weil es immer zu viel wurde (also in saubere aus gekochte Gläser und dann 10 Minuten einkochen). Dummerweise waren die so nicht lange haltbar. Jetzt hab ich nochmal nachgelesen und gesehen, dass man die Paste an sich auch erhitzen kann. Geht das denn mit dem Öl darin? Und eigentlich müsste es dann eingekocht doch auch im Keller o. Ä. überleben, also nicht zwingend in den Kühlschrank? Dort ist nämlich nicht so viel Platz. So lange wie Marmelade würde es wahrscheinlich nicht halten, aber sicherlich 1-2 Monate?

    Viele Grüße,
    Stella

    Antworten
    • Ich mache immer nur das halbe Rezept. Das lässt sich prima umsetzen und ist auch schneller verbraucht…

    • smarticular.net

      Hallo Stella,
      wir haben noch nicht probiert, den Aufstrich einzukochen. Wegen des hohen Eiweißgehalts wäre dazu wahrscheinlich eine lange Einkochdauer bei hoher Temperatur notwendig. Einfacher ist es, die Menge auf kleinere Portionen zu verteilen und auf Vorrat einzufrieren.
      Liebe Grüße

  4. hallo ich mach den Aufstrich mit Sonnenblumensprossen und Gemüse und Kräuter, was ich gerade hier hab.

    Antworten
  5. Hallo Smarticular, schon seit Jahren hole ich mich bei euch viele ideeën. Toll!
    Die selbstgemache sonnenblumenkernenaufstrich (schönes Wort für Scramble!) Ist herrlich.
    Das Problem ist dass der obere Rand sich verfärbt, verdunkelt. Das ist mir beim Pesto auch schon passiert. Ist das Oxidation? Und isst man das besser nicht? Ich habe schon versucht eine dünne Schicht Öl darauf zu geben, aber das hilft nicht wirklich..
    Habt ihr eine Idee, was ich sonst noch tun könnte?

    Antworten
  6. Hallo, Du schreibst, dass der Aufstrich zur Haltbarmachung kurz köcheln soll. Verändert sich der Geschmack dabei nicht ziemlich? Viele Grüße!

    Antworten
  7. Wie viel Gemüse in g nimmt man denn im Verhältnis zu den 200g Sonnenblumenkernen ca dazu?

    Antworten
    • Hallo Moni, das ist Geschmacksache. Probiere es doch einfach mal aus und schreibe dir auf, in welchem Verhältnis du ein für dich schmackhaftes Ergebnis erzielt hast. Liebe Grüße Sylvia

  8. Hallo, Du schreibst, dass der Aufstrich zur Haltbarmachung kurz köcheln soll. Verändert sich der Geschmack dabei nicht ziemlich? Viele Grüße! Martina

    Antworten
  9. Geniales „Grundrezept“, danke! Meine Tipps für Varianten: Rote Beete & Rosmarin; Kürbis & Salbei & Kürbiskernöl; Kürbis & Kokos & Ingwer & Chili; ansonsten kombiniere ich, was das GemüseFach so hergibt…

    Antworten
  10. Dieser Brotaufstrich wird bei uns mit Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch zubereitet und eignet sich damit auch als herrlicher Dip bei Grillen. Einfach vielfältig! Danke für die Anregung!

    Antworten
  11. Soll man die Sonnenblumenkerne vorher schaelen oder kann man die mit der Schale verarbeiten? Geht leider nicht ganz klar aus dem Bericht hervor

    Antworten
    • Hallo Nini, die Sonnenblumenkerne werden ohne Schale verwendet. Man kann sich auch schon geschält kaufen. Liebe Grüße Sylvia

  12. Ingo Dzilla

    Danke! Ich hatte bislang immer rote Linsen als Basis genommen, mit Sonnenblumenkernen wird es allerdings noch leckerer. Ich habe eine gelbe Paprika und etwas Curry genommen und habe jetzt einen 1a indisch angehauchten Brotaufstrich.

    Antworten
  13. Mein Aufstrich ist leider total misslungen. Mir schmeckt es überhaupt nicht und jetzt stellt sich die Frage, was ich damit mache. Habe blöderweise gleich die hier angegebene Grundmasse (allerdings aus einem Körnermix mit Sonnenblumen-, Kürbiskernen und Sesam) mit weiterem Gemüse und Obst (Aubergine, Paprika, Apfel, Zwiebel, Knoblauch + Gewürze) gemacht und das wurden bestimmt 1 1/2 Liter. Wegwerfen will ich es aber auch nicht. Bin dafür ewig in der Küche gewesen… und das ganze gute Essen… :'(

    Antworten
    • Meiner ist grade auch nicht lecker geworden. Hatte einen Körnermix mit Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkernen und dazu Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Paprika.

      Stehe vor dem gleichen Problem. Vielleicht kann man das noch mit Kartoffelstampf vermengen, ansonsten fällt mit auch nichts ein :(

    • Hallo Carina, das tut mir Leid, das ist wirklich sehr schade! Lieber mit einer kleiner Menge anfangen, aber das weißt du jetzt bestimmt selbst. Du kannst versuchen, es nach deinem Geschmack zu würzen, und es weiterzuverarbeiten und Bratlinge daraus zumachen. Etwas einfrieren und Freunde einladen hilft bestimmt auch, die Masse aufzuessen (natürlich nur wenn es schmeckt ;) ) Vielleicht passt ein Dip wie Quark gut dazu? Ich wünsche gutes Gelingen! Berichte bitte, ob es geholfen hat!

    • Gestern habe ich es nochmal probiert. Man sollte keinen Kernemix mit Sesam nehmen. Zumindest gab das bei eine so seltsame Konsistenz. Diesmal habe ich nur Sonnenblumenkerne genommen. So cremig wie die gekauften Aufstriche wurde er zwar nicht, aber gut ist er trotzdem. Diesmal habe ich es mit Paprika probiert.
      Ob Bratlinge damit klappen würden weiß ich nicht, wäre aber eine Idee gewesen.

  14. Sara Leuepfuff

    Konnte er Theoretisch auch eingefroren werden ???

    Antworten
    • Theoretisch ja, achte nur darauf, Im Glas noch etwas Platz zu lassen, falls die Paste sich ausdehnen sollte. Liebe Grüße!

  15. Sina Scheerereien

    Toll, genau so ein Rezept habe ich gesucht, vielen Dank!
    Bis auf welche Temperatur muss der Aufstrich denn erhitzt werden, damit er haltbarer Wird?

    Antworten
    • Hallo Sina, einfach die Paste mehrere Minuten auf höchster Stufe deines Herdes unter ständigem Rühren köcheln lassen. Das dürfte zum Abtöten reichen. Viele Grüße!

  16. Hajra Spahic

    Super, vielen Dank! Kann ich als Alternative auch Olivenöl nehmen? Ist hier leichter zu bekommen :)

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Na klar, das sollte auch klappen! Gibt dann einen eigenen Geschmack, der aber auch gut ist :-)

  17. Alexandra Diehl

    Klasse! Vielen Dank :-)

    Antworten
  18. Sissy Gruber

    Einfach super ! Dankeschön :-)

    Antworten
  19. Sissy Gruber

    Super !

    Antworten
  20. Theresia Michael

    einfach nur danke :-)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.