Das genialste Eiscreme-Rezept aus nur einer Zutat: Schnell, vegan und preiswert

Eiscreme günstig und einfach selbermachen? Mit diesem Rezept geht das einfacher als je zuvor. Eine einzige Zutat und nur wenige Schritte zum leckeren Eis!von Laura und Lena

Jetzt, wo die Tage langsam wieder wärmer werden und der Frühling vor der Tür steht, hast du dich bestimmt schon mal dabei erwischt, wie du sehnsüchtig in Richtung Eisdiele geschielt hast. So eine kühle Kugel Eiscreme ist aber auch einfach zu verlockend! Mittlerweile kostet eine Kugel der köstlichen Leckerei allerdings gerne mal bis zu einem Euro. Schnell gehen die Kugeln Eis dann nicht nur zu Lasten der Hüften, sondern auch des Geldbeutels.

Zum Glück haben wir den ultimativen Tipp für dich, wie du Eiscreme auch günstig zu Hause herstellen kannst und das ganz ohne Eismaschine mit nur einer einzigen Zutat: Bananen.

Das mag im ersten Moment komisch klingen, aber aus gefrorenen Bananen lässt sich wunderbar cremiges Eis herstellen. Du wirst die Bananen nicht einmal herausschmecken. Und das Beste: Bananeneis ist nicht nur kostengünstig, sondern auch noch super gesund und kann damit komplett ohne schlechtes Gewissen genossen werden.

Zudem ist das Bananeneis vegan und laktosefrei und damit auch für Allergiker geeignet. Welche guten Gründe es gibt, den Konsum von Kuhmilch zu überdenken, erfährst hier.

Für zwei Portionen Bananeneis benötigst du

Und so geht’s:

  1. Friere die geschälten Bananen im Gefrierschrank ein.
  2. Gib die gefrorenen Bananen in den Mixer. Falls du ein nicht so leistungsstarkes Modell haben solltest, ist es hilfreich, ein wenig Wasser oder Pflanzenmilch hinzuzufügen oder die Bananen zunächst etwas antauen zu lassen, so dass der Mixer problemlos mixen kann. Du kannst zwischendurch kleine Pausen einlegen und die Masse mit einem Löffel etwas runterdrücken, so dass der Mixer alles greifen kann. Es hilft auch die Bananen schon zerkleinert einzufrieren, um den Mixer zu entlasten.
  3. Mixe die Masse so lange, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  4. Fertig ist die leckere, milchfreie Alternative zu herkömmlichem Speiseeis!

Kreative Varianten

Das Bananeneis ist für sich alleine schon sehr lecker. Wenn du aber etwas kreativ sein möchtest, kannst du verschiedene Varianten ausprobieren.

  • Gib einen Esslöffel Kakao in den Mixer für Schokoladenfruchteis
  • Blaubeeren oder Erdbeeren direkt in den Mixer geben für gemischtes Eis
  • Alternativ passt auch etwas Obst als Topping auf das Eis drauf.

Du kannst auf diese Weise so gut wie jede Sorte Eis einfach herstellen. Wie wäre es mit einem Vanille-, Pistazien oder Espresso-Eis? Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Schreib uns doch deine Lieblingseissorte mal in die Kommentare. Garantiert lässt sich davon auch eine gesunde Version herstellen.

Dieses Rezept und viele andere mehr findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Mehr Ideen für einfache, leckere und gesunde Rezepte findet ihr in den Blogs von Lena und Laura.

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(447 Bewertungen)

21 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Das Bananeneis schmeckt auch sehr gut mit etwas Joghurt und Holunderblütensirup! 😀

    Antworten
    • smarticular.net

      Danke für die schöne Ergänzung, das wird ausprobiert!
      Liebe Grüße

  2. Ich mag so gerne kaffeejoghurt kann man das auch als eis machen?

    Antworten
  3. Esther Schwob

    Zurzeit ist meine Lieblingsvariante Banane und Sauerklee.

    Antworten
  4. Ich war ehrlich skeptisch, aber: das beste selbstgemachte Eis, das ich selbst hinbekommen habe. Lecker lecker lecker ???? unu so easy! Till! Danke für den tollen Tip!

    Antworten
  5. sehr lecker! ich hab im sommer frische Pfefferminze mit rein gemacht! herrliches erfrischendes Pfefferminzeis! :)

    Antworten
  6. Martina Ogé Piccolin

    Ich habe es gerade ausprobiert und einen Teil der Bananen mit selbst gemachtem Johannisbeersirup gemixt. So haben wir gleich zwei Eissorten gekostet und beide sind super angekommen! Werde in Zukunft dafür sorgen, dass immer Bananen im Tiefkühler sind :)
    Danke für den klasse Tipp!

    Antworten
  7. Ich kenne das mit den tiefgefrorenen Bananen auch schon länger und es ist wirklich lecker. Meine Lieblingsvariante ist die mit etwas Backkakao und ein bisschen Haselnusssirup.

    Antworten
  8. Absolut genial und da meine Hündin sowohl Eis als auch Bananen liebt, ist es für uns beide eine gesunde Schlemmerei.

    Für die kleine Portion nehme ich den einfachen Mixer aus dem Supermarkt und da er nicht so leistungsfähig ist, hat es sich bewährt, die Bananen kurz antauen zu lassen und frisches saftiges Obst, wie Him- Brom-oder Erdbeeren zuerst zu pürieren und anschließend die gefrorenen Bananen zu schreddern. So habe ich dann die Zugabe weiterer Flüssigkeiten gespart.

    Antworten
  9. Allgaier Mädle

    Ich kenne das Eis auch, allerdings mit 2 – 3 Eiweiß unter die Bananen gemischt. Also gefrorenen Bananenstücke in den Mixer, Eiweiß dazu und mixen. Das Eis ist sehr fluffig und cremig. Das Volumen verdreifacht sich ungefähr.

    Antworten
  10. Christen Jonas

    Vielen herzlichen Dank für diesen Tipp!
    Das probiere ich möglichst bald aus!
    Das hört die Milchmafia wohl nicht gerne, hahaha!! X-D
    –>ginge das wohl auch mit Jasmine? ;) mmmh..
    .

    Antworten
  11. Das Eis ist super, kenne es schön länger unter dem Begriff Nicecream. Friere meine Früchte immer kleigeschnitten ein sobald sie älter werden und sie keiner mehr essen wollte. Bevor sie vergammeln werden sie in die Tiefkühltruhe gerettet und schmecken dann lecker als Eis. Bei Neurodermitis wäre ich aber etwas vorsichtig mit Bananen, die haben sehr viel Histamin. Aber die Creme gelingt auch ohne Banane.

    Antworten
    • Lovis Lehmann

      Hihi, sind doch nur Bananen drin, was bleibt übrig, wenn du die weglässt?

  12. Claudia Trube

    Wenn mann noch 1-2 Stücke Apfel und Birne mit einfriert, dies dann püriert, mit Zimt und Honig abschmeckt und 2-3 zerbröselte Gewürzspekulatius untermischt, hat man ein leckeres Dessert auch für die kältere Jahreszeit. Ich hacke auch noch ein paar Stücke Bitterschokolade klein, die auch noch mit reindürfen und Walnüsse ?. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Antworten
  13. Ist mein Lieblingseis geworden! Nach Gluten und Lactoseintolleranz meine leckere Ausweichmöglichkeit. Und so flexibel! Ich liebe das Eis mit schokostückchen, frischen Pfirsichen oder gehackten Nüssen. Und man schmeckt die Banane wirklich nicht raus.

    Antworten
    • Mark Leder

      Danke für die Rückmeldung und die Rezeptvariation! Ich habe gerade heute einen wilden Pfirsichbaum in unserer Nachbarschaft entdeckt. Ich denke der braucht noch 2-3 Wochen und dann wird auch das Eisrezept erprobt :)

  14. Sternchen0903

    LECKER!!!

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.