Gemüsespieße grillen: So gelingt die bunte Grill-Alternative am besten

Gegrillte Gemüsespieße sind eine schmackhafte Alternative und Beilage zu Steaks, Würstchen und Co. - mit passenden Gemüsesorten und Zubereitungstipps!

Wer beim Grillen nur an Steaks und Würste denkt, kann in der rustikalen Sommerküche noch so einiges entdecken. Ein aromatischer Grillspieß lässt sich zum Beispiel auch ganz ohne Fleisch, dafür mit umso mehr buntem Gemüse und frischen Kräutern zubereiten. Und mit der richtigen Zubereitung steckt darin so viel mehr als nur “heißes Gemüse”!

Gemüsespieße zum Grillen sorgen für pikante, vitalstoffreiche Abwechslung auf dem Grill, und man kann – falls vorhanden – die eigene Gemüseernte direkt mitverarbeiten.

Welches Gemüse eignet sich für Gemüsespieße?

Zahlreiche Gemüsesorten eignen sich zum Grillen. Allerdings können bei rohem Gemüse die Garzeiten auf dem Grill sehr unterschiedlich ausfallen, weshalb manche Sorten am besten vorgegart werden. 

Diese Gemüsesorten lassen sich wunderbar roh verwenden:

  • Aubergine
  • Avocado
  • Cocktailtomaten
  • Fenchel
  • Kürbis
  • Paprika
  • Pilze
  • Radieschen
  • Weißer und grüner Spargel
  • Tomaten
  • Zucchini
  • Zwiebeln
Gegrillte Gemüsespieße sind eine schmackhafte Alternative und Beilage zu Steaks, Würstchen und Co. - mit passenden Gemüsesorten und Zubereitungstipps!

Folgende Gemüsesorten werden am besten blanchiert bzw. vorgegart, bevor sie auf den Gemüsespieß gesteckt werden – vor allem dann, wenn sie mit schnell garendem Gemüse kombiniert werden sollen:

  • Blumenkohl
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kohlrabi
  • Mais
  • Süßkartoffeln

Tipp: Nicht nur Gemüse, auch Obst lässt sich in einer Mehrweg-Grillschale oder als bunter Obst-Spieß auf dem Grill zubereiten. Dafür eignen sich zum Beispiel Mango, Pfirsich, Ananas und Papaya.

Einfache Marinade für Gemüsespieße

Entscheidend dafür, dass die Spieße ihr wunderbares, eigenständiges Grillaroma entwickeln und nicht bloß nach den heiß gemachten Einzelzutaten schmecken, ist die richtige Marinade! 

Wenn du schon öfter Gemüse gegrillt hast, kannst du natürlich auch deine bewährte Marinade für die Gemüsespieße verwenden. Alternativ lässt sich eine kräftige Würzsoße für circa 500 Gramm Grillgemüse aus diesen Zutaten herstellen.

Du brauchst:

Gegrillte Gemüsespieße sind eine schmackhafte Alternative und Beilage zu Steaks, Würstchen und Co. - mit passenden Gemüsesorten und Zubereitungstipps!

Die Marinade ist schnell zubereitet:

  1. Kräuter und Knoblauch fein hacken.
  2. Zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und alles gründlich vermengen.
  3. Die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Um das Gemüse für deine Grillspieße rundum zu marinieren, lege es am besten zuerst in die Marinade und stecke es dann auf den Spieß. Alternativ kannst du den fertigen Spieß in die Marinade legen bzw. ihn damit einpinseln.

Tipp: Hier findest du weitere köstliche Marinaden für Grillgemüse.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Gemüsespieße grillen – so geht es richtig

Gemüsespieße zu grillen, ist im Prinzip ganz einfach. Damit die gesunde Mahlzeit vom Grill gelingt, gehe am besten wie folgt vor:

  1. Eine Marinade vorbereiten.
  2. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Dabei die Garzeiten berücksichtigen – Gemüsesorten mit kurzer Garzeit in größere, solche mit langer Garzeit in kleinere Stücke schneiden und bei Bedarf vorab blanchieren.
  3. Die Gemüsestücke in die Marinade legen und für mindestens eine Stunde, besser mehrere Stunden, darin ruhen lassen. 
  4. Alle Stücke aus der Marinade nehmen und auf Grillspieße aus Holz oder auf mehrmals verwendbare Spieße aus Edelstahl aufspießen. 
  5. Die Gemüsespieße bei mittlerer Hitze für 10-15 Minuten entweder direkt auf dem Rost oder in einer gusseisernen Grillpfanne garen, dabei mehrmals drehen. Bei Bedarf mit einem Pinsel nochmals etwas Marinade über die Spieße streichen.
Gegrillte Gemüsespieße sind eine schmackhafte Alternative und Beilage zu Steaks, Würstchen und Co. - mit passenden Gemüsesorten und Zubereitungstipps!

Ausgiebig marinierte und durchgegarte Gemüsespieße brauchen nicht unbedingt Dips oder Soßen, denn sie schmecken dank der Marinade auch so schon köstlich! Wenn du sie aber doch aufpeppen möchtest, serviere zum Beispiel eine vegane Ailoi, selbst gemachten Hummus oder würzigen Knoblauchaufstrich dazu.

Damit dein Grillabend noch ausgefallener wird, probiere doch mal unsere Rezepte für abwechslungsreiche Grillsalate und köstliche Beilagen!

Mehr vegane Köstlichkeiten zum Nachkochen gibt es in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Welches Gemüse grillst du besonders gern? Verrate uns dein Lieblingsrezept in einem Kommentar!

Weitere leckere Rezepte und andere interessante Tipps und Tricks findest du hier:

Gegrillte Gemüsespieße sind eine schmackhafte Alternative und Beilage zu Steaks, Würstchen und Co. - mit passenden Gemüsesorten und Zubereitungstipps!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(40 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Um zu verhindern dass Holzspieße anfangen zu brennen, sollten sie vorher gewässert werden.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung