Gewürzkuchen rein pflanzlich: schnell und einfach selber backen

Dieser vegane Gewürzkuchen ohne Butter, Eier und Milch ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt wie gefüllte Lebkuchenherzen - viel besser als käufliche Produkte in Plastik!

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist der Bedarf an Stollen, Plätzchen und Kuchen größer als sonst, und das obwohl die Zeit für die wirklich wichtigen Dinge ohnehin schon knapp bemessen ist. Einen köstlichen, weihnachtlichen Kuchen zu backen muss aber weder aufwendig noch stressig sein. Mit diesem Rezept für saftigen Gewürzkuchen gelingt dir die Weihnachtsbäckerei im Handumdrehen.

Dieser Kuchen enthält weniger Kalorien als übliches Weihnachtsgebäck, und weil er ganz ohne Eier, Butter und Milch auskommt, ist er auch für eine vegane Ernährung geeignet. Auch eine gluten- und laktosefreie Variante ist ganz problemlos möglich. Und das alles, ohne an Geschmack einzubüßen. Als selbst gebackenes Mitbringsel für Familie und Freunde eignet sich dieser aromatische Kuchen ganz besonders, denn er kann einfach in hübschen Gläsern gebacken werden. Dabei sparst du auch noch Verpackungsmüll.

Zutaten für den Gewürzkuchen

Für einen Blechkuchen benötigst du:

Dieser vegane Gewürzkuchen ohne Butter, Eier und Milch ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt wie gefüllte Lebkuchenherzen - viel besser als käufliche Produkte in Plastik!

Tipp: Alternativ zu den einzelnen Gewürzen kannst du auch 2 TL einer fertigen Lebkuchen-Gewürzmischung (in der Gewürzabteilung oder online erhältlich) oder einen selbst gemachten Chai-Sirup ohne Chai verwenden.

Optionale Zutaten:

  • Zesten einer halben Bio-Orange
  • Mark einer Vanilleschote
  • 3 EL gehackte Nüsse, Samen oder Kerne
  • 3 EL zerkleinertes Trockenobst

Dekoration:

  • 50 g Pflaumenmus
  • 50 g Zartbitterschokolade

Gewürzkuchen backen

Um den saftigen Blechkuchen zu backen, brauchst du nichts weiter als einen Ofen mit Backblech, eine Schüssel und einen großen Löffel. So gehst du vor:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und nur so lange verrühren, bis alle trockenen Zutaten feucht sind. Dafür braucht es nicht unbedingt einen elektrischen Mixer.
  2. Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und bei 180 °C (Umluft) etwa 25 Minuten backen.

Tipp: Du kannst den Kuchen verzieren, indem du ihn im noch warmem Zustand mit Pflaumenmus bestreichst und anschließend mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre oder -schokolade bedeckst. Anschließend mit Trockenobst, Nüssen oder Ähnlichem bestreuen und dekorieren.

Der Kuchen schmeckt am besten frisch aus dem Ofen, wenn er noch warm und saftig ist. Geschmacklich erinnert er an gefüllte Lebkuchenherzen. Auch das restliche Jahr über kannst du diesen veganen, kalorienarmen Kuchen genießen, indem du zum Beispiel das Pflaumenmus durch eine andere Marmelade und das Lebkuchengewürz durch Vanillemark, Fruchtmark, Beeren oder Kokosraspel ersetzt.

Hier findest du ein Rezept für köstliche, zuckerfreie Lebkuchen für den Gabenteller, das auch vegan funktioniert.

Tipp: Um diesen und andere Kuchen einfach zu transportieren, kannst du eine Kuchentasche aus einem ausgedienten Geschirrtuch selber nähen.

Welches sind deine liebsten weihnachtlichen Backrezepte? Teile deine Tipps und Erfahrungen mit anderen Lesern in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Dieser vegane Gewürzkuchen ohne Butter, Eier und Milch ist schnell und einfach zubereitet und schmeckt wie gefüllte Lebkuchenherzen - viel besser als käufliche Produkte in Plastik!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(72 Bewertungen)

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Hans-joachim Petersen

    sieht lecker aus , werde ich ausprobieren .

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.