Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Mandelmilch und Cashewmilch selbermachen und bis zu 70 % sparen
4.9 5 164
161
3

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

Wer laktose-intolerant ist, sich pflanzlich ernährt oder einfach auf der Suche nach einer Alternative zu Kuhmilch ist, muss bei fertiger Pflanzenmilch oft tief in die Tasche greifen.

Dabei geht es deutlich günstiger. Gerade bei Nussmilch lässt sich ordentlich was sparen, wenn man auf die selbstgemachte Variante zurückgreift. Wie du Dinkel- und Hafermilch für 0,30 Euro je Liter herstellen kannst, erfährst du hier.

In diesem Beitrag zeigen wir dir nun, wie du in ein paar einfachen Schritten Mandelmilch und Cashewmilch preiswert selbst herstellen kannst.

Herstellung der gesunden Nussmilch

Für die selbstgemachte Nuss-Milch benötigst du:

Und so stellst du die gesunde Milch-Alternative her:

1. Nüsse über Nacht in Wasser einweichen.

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

2. Wasser abgießen und die Nüsse gut durchspülen.

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

3. Nüsse und drei Tassen Wasser in einen Mixer geben und auf höchster Stufe für etwa zwei Minuten mixen.

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

4. Wer es süß mag, fügt nun noch Datteln oder eine flüssige Süße (z.B. etwas Honig oder Agavendicksaft) zu der Milch hinzu und mixt es erneut gut durch.

5. Nun einen Nussmilchbeutel, Wäschebeutel oder ein feines Tuch in ein Sieb legen und die Milch hindurchgießen.

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

6. Die Rückstände, die im Tuch bleiben, gut auswringen, sodass die komplette Flüssigkeit aufgefangen wird.

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!

7. Fertige Milch in Flaschen füllen und im Kühlschrank lagern.

Die Reste aus deinem Nussmilch-Beutel solltest du übrigens keinesfalls wegwerfen. Du kannst den Pflanzenmilch-Trester für dein morgendliches Müsli verwenden, selbstgemachte Müsliriegel, Kuchen, Kekse oder sogar herzhafte Brote damit backen.

Wer regelmäßig Pflanzenmilch selbst herstellt, weiß oft nicht wohin mit den Mix-Resten. Mit diesen Tipps und Rezepten kannst du das vermeintliche Abfallprodukt sinnvoll weiterverwerten!

Experimentierfreude zahlt sich aus

Du kannst deine eigene Pflanzenmilch übrigens auch aus anderen Nüssen herstellen. Haselnüsse eignen sich zum Beispiel ebenfalls sehr gut und ergeben einen leckeren Haselnuss-Drink. Sesam ist eine weitere Alternative.

Beim Süßen der Milch kannst du ganz nach deinem Geschmack experimentieren oder auch gänzlich darauf verzichten. Zusätzliche Gewürze wie Vanille, Zimt oder Kardamon geben dem Nuss-Drink den Extra-Pepp. Mit etwas Kakao wird aus der Nuss-Milch ein leckerer Schoko-Drink.

Hier sind ein paar Ideen, wie du deine Nuss-Milch weiterverwenden kannst:

  • Als Grundlage für Smoothies
  • Im Kaffee als Milch-Ersatz (probiere mal diese Kaffeevariante)
  • Im Haferbrei
  • Als Kakao für die Kleinen
  • Im Müsli
  • Als Milch-Ersatz für Gebäck und Kuchen
  • Für Puddings und Desserts

Kosten-Nutzen-Bilanz überzeugt

Dein Geldbeutel wird es dir danken, wenn du Nuss-Milch selbst herstellst, statt sie im Supermarkt zu kaufen. Die selbstgemachte Mandel-Milch rechnet sich mit etwa einem Euro pro Liter, während du im Handel bis zu drei Euro bezahlst.

Die selbstgemachte Cashew-Milch überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie. Hier fallen pro selbstgemachtem Liter Kosten von etwa 1,50 Euro an, während du im Handel für einen Liter teils mehr als 4,50 Euro bezahlst! Wie du siehst, gibt es eine deutliche Preisersparnis. Da du deinen Filterbeutel und Mixer immer wiederverwenden kannst, fallen diese Kosten auf Dauer nicht ins Gewicht.

Zum Herstellen der Nussmilch benötigst du einen möglichst leistungsstarken Mixer. Ein geeignetes Modell mit wirklich gutem Preis-Leistungs-Verhältnis findest du zum Beispiel hierFür ein Profi-Gerät musst du jedoch um einiges tiefer in die Tasche greifen. Einmal im Haus kannst du mit so einem Mixer sehr viel selbst herstellen, z.B. gesunde und leckere Smoothies oder veganen Joghurt aus Cashew-Kernen.

Ob im Müsli, Smoothie oder im Kaffee, dein selbstgemachter Nuss-Drink ist eine super Alternative zu herkömmlicher Milch. Die wichtigsten Gründe, weshalb du deinen Kuhmilch-Konsum eventuell überdenken solltest, erfährst du übrigens hier.

Diese Rezepte und viele andere mehr findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Mehr Alternativen zu Milchprodukten gibt es auch in unserem Buchtipp:

Hast du schon einmal deine eigene Nuss-Milch hergestellt? Falls ja, was ist dein Favorit? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Pflanzenmilch aus Mandeln und Cashews ist lecker, gesund und leider auch sehr teuer! Selbstgemacht ist sie günstiger, gesünder und du reduzierst Abfall!