Asia-Würzpaste selber machen – für perfekte Instant-Nudelsuppe

Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

Instant-Nudelsuppe ist ein beliebter Snack für Zwischendurch – egal ob zu Hause oder im Büro. Doch beim Blick auf die Zutatenliste könnte einem der Geschmack schnell vergehen. Denn fast alle Produkte enthalten überwiegend Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker und Palmöl. Zudem hinterlassen die Fertigsuppen Unmengen an Abfall, denn Gewürze, Öl und Kräuter sind jeweils in einzelne Tütchen eingepackt.

Die Gewürzmischung für solch eine Suppe selbst zu machen, ist einfacher als du denkst! Und du kommst ohne unerwünschte Zutaten und unnötigen Verpackungsmüll aus. Zudem kannst du frische Zutaten verwenden und den Geschmack individuell anpassen, ähnlich wie bei der Gemüse-Würzpaste. Wenn dich der Nudelhunger packt, brauchst du nur einen Teelöffel der Würzpaste zu deinen Instantnudeln geben und mit heißem Wasser aufzugießen.

Rezept für Asia-Würzpaste

Für die schnelle Würzpaste benötigst du:


Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

Du kannst die Würzpaste ganz nach deinem Geschmack anpassen und andere Gewürze wie Kardamom, Zimt, Muskatnuss oder Zitronengraspulver oder anstelle der einzelnen Gewürze eine fertige Asia Gewürzmischung verwenden.

So gehst du vor:

1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Zum Schälen des Ingwers eignet sich am besten ein Teelöffel. Wie du den Ingwer richtig häutest kannst du in diesem Beitrag nachlesen.  Zusammen mit der Karotte in feine Würfel schneiden.

Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

2. Gemüse über Nacht etwas antrocknen lassen. Alternativ etwa 60 Minuten bei 50 Grad im Ofen trocknen.

3. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer Paste mixen.

Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

4. Fertige Würzpaste in Gläser abfüllen, beschriften und im Kühlschrank aufbewahren.

Diese Rezeptur ergibt ungefähr 150-200 Gramm fertige Würzpaste. Dank des hohen Salzgehaltes ist sie ganz ohne Einkochen mehrere Monate lang haltbar.

Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

Für eine Portion Asia-Nudeln benötigst du einen gehäuften Teelöffel Würzpaste und 250 ml kochendes Wasser. Größere Abpackungen der benötigten Schnellkoch-Nudeln gibt es in jedem Asia-Laden und auch in manchen Supermärkten. Nudeln samt Würzpaste in eine kleine Schüssel geben, mit dem kochenden Wasser aufgießen, abgedeckt etwa 5 Minuten durchziehen lassen – fertig!

Mehr Inspiration zu selbst gemachten Nudelsuppen, die man sogar vorbereiten und zum Beispiel einfach ins Büro mitnehmen kann, findest du in diesem Beitrag.

Statt einzeln verpackter Instant Asia-Nudelsuppe: Probier doch mal dieses Rezept für asiatische Würzpaste, perfekt für selbst gemachte Instant-Suppe!

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren, teile deine Tipps und Ideen mit anderen Lesern in den Kommentaren!

Viele weitere Ideen und DIY-Alternativen zu Fertigprodukten findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.7 von 5 Punkten.
(118 Bewertungen)

8 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Dunkle Dinge

    Und hier bin ich nach dem Soßenpulver auch gleich angekommen und habe diese Paste ausprobiert.
    Der Hammer!
    Wir haben die Salzmenge halbiert (bei uns kein Problem, da sich das Zeug auf Grund von extremer Leckerheit sowieso nicht lange im Kühlschrank steht und innerhalb von kürzester Zeit verbraucht wird).
    Danke nochmal für die Veröffentlichung eurer wunderbaren Rezepte und Ideen!
    :)
    Liebe Grüße

    Antworten
  2. mei

    ein suupergutes rezept! nur leider müsste ich 7! seiten ausdrucken. wie schade. das ist für mich nicht wirtschaftlich, wenn ich offline kochen möchte.

    Antworten
    • smarticular.net

      Wir arbeiten gerade an einer verbesserten Darstellung inklusive Druckansicht. Bis dahin können wir nur darum bitten, die Beiträge nicht zu drucken. Ohnehin sind sie ja für das Web gedacht, werden auch regelmäßig aktualisiert und bei Bedarf korrigiert. Zudem findet man online auch immer alle neuen, interessanten und nützlichen Leserkommentare, die die Beiträge noch weiter bereichern :-) Liebe Grüße

  3. Johann Maier

    Klasse Rezept aber wieviel g Nudeln benutzt ihr für eine Portion?
    Grüße Jo

    Antworten
    • Marla

      Hallo Johann, wie im Beitrag beschrieben werden ein Teelöffel der Würzpaste für ein Packen Asianudeln verwendet. Liebe Grüße!

  4. Lilly

    Ihr Lieben, ich steh total auf eure Seite und freu mich immer wieder an den zahlreichen, tollen Ideen. Gibt es die Möglichkeit, die Sachen sinnvoll auszudrucken [ohne große Fotos, Werbung, etc.], also eine Druckansicht? Wenn nicht, dann würde ich das mal dezent anregen und vorschlagen :) Liebe Grüße, Lilly

    Antworten
    • Marla

      Hallo Lilly, vielen Dank für deine Anregung! Es gibt eine Druckansicht (kommt automatisch, wenn man druckt), aber wir arbeiten gerade daran, sie weiter zu verbessern. Liebe Grüße!

  5. Sarah

    Klasse! Ich liebe die Päckchen… gerne als Grundlage für buddha bowls. War schon auf der Suche nach einer Alternative für “ wenn der Vorrat aufgebraucht ist“.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.