Iss mehr Karotten – gut für Augen, Gesundheit und Schönheit
5 5 17
17
0

Karotten sind nicht nur gut für die Augen, auch die Haut und dein Immunsystem werden es dir danken, wenn du ihnen etwas öfter Beachtung schenkst.

Als ich klein war, sagte meine Oma immer zu mir: “Iss mehr Karotten, sie sind gesund für deine Augen. Oder hast du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?” Das war natürlich Spaß, es lag aber auch ein Körnchen Wahrheit darin. Denn tatsächlich sind Karotten neben vielen anderen Vorzügen wegen ihres hohen Vitamin-A-Gehalts besonders gut für die Sehkraft.

Aber gehen wir der Reihe nach: Mohrrüben sind auf drei Gebieten vielseitig zu verwenden: kulinarisch, für die Gesundheit und auch für die Schönheit.

Karotten für die Gesundheit

Die gesundheitlichen Vorzüge der Karotte sind sehr beeindruckend, denn sie hilft bei sehr vielen Beschwerden. In der folgenden Auflistung findest du auch Hinweise dazu, wie man Mohrrüben jeweils am sinnvollsten anwendet.

Gegen Altersbeschwerden und für die allgemeine Stärkung des Immunsystems besteht die tägliche Kur aus einer halben Tasse Karottensaft und einer halben Tasse Milch. Dieser Mix wirkt allgemein revitalisierend.

Bei Blutarmut hilft es, täglich 300 ml Karottensaft zu trinken und zusätzlich Karottensuppe, Salat oder Püree zu essen.

Wenn du unter Arteriosklerose leidest, können 1,5 Liter Karottensaft, schluckweise über den Tag verteilt getrunken, helfen. Der Saft weitet die Blutgefäße dank dem Bestandteil Dukarin.

Karotten sind nicht nur gut für die Augen, auch die Haut und dein Immunsystem werden es dir danken, wenn du ihnen etwas öfter Beachtung schenkst.
von barn images [public domain]
Bei Lebererkrankungen kommt ebenfalls Karottensaft zum Einsatz, jeweils 500 ml pro Tag, weil er das Ausschwemmen von Schlacken aus der Leber unterstützt.

Eine Therapie gegen Magengeschwüre besteht darin, 100 ml Karottensaft auf den nüchternen Magen zu trinken. Er verhindert die übermäßige Säurebildung und Reizung der Magenschleimhaut. Wenn du öfters unter Sodbrennen leidest, kannst du 250 ml Saft über den Tag verteilt trinken und so zur Linderung beitragen.

Da der “Zaubersaft” der Karotten auch andere Gifte aus dem Körper spült, sollten Rheumatiker täglich mindestens 300 ml einnehmen. Diese Menge hilf auch bei Darmträgheit.

Karottensaft stärkt das Immunsystem und seine vielen wertvollen Inhaltsstoffe helfen bei der Vorbeugung gegen viele Krankheiten. Es empfiehlt sich grundsätzlich, durchschnittlich 100 ml Karottensaft am Tag zu trinken, entweder frisch gepresst oder aus dem Reformhaus, oder einfach eine entsprechende Menge frischer Karotten zu essen.

Wenn dir der orangefarbene Saft pur zu langweilig wird, habe ich hier noch ein tolles Rezept für einen Vitaltrunk für dich:

  • 4 Karotten
  • 3 Äpfel
  • Saft einer halben Zitrone
  • ein Stück (etwa 2 cm) geschälten Ingwer
  • Alles zusammen mixen und frisch trinken.

Karotten für die Schönheit

Karotten sind auch in der Schönheitspflege nicht wegzudenken. Sie glätten die Haut und verhelfen zu einem strahlenderen Teint. Nachfolgend findest du ganz einfache Anleitungen, wie du Karotten in der Schönheitspflege einsetzen kannst.

Anti-Aging Maske gegen Falten

Diese Maske ist sehr schnell angerührt und hilft, auf natürliche Weise gegen Falten vorzubeugen.

  1. Einen Esslöffel Karottensaft und einen Esslöffel Olivenöl mischen.
  2. Diese Mischung auf das gereinigte Gesicht auftragen.
  3. Nach 20 Minuten das Gesicht mit einem sauberen Lappen oder Tuch abtupfen. Nicht waschen oder etwa Creme auftragen.

Diese Maske kann zweimal pro Woche angewendet werden.

Maske für kräftiges Haar

Wenn du kräftigeres Haar haben möchtest, kannst du einige Karotten fein reiben und diesen Brei n die Kopfhaut einmassieren. Diese Kur sollte dann mindestens 15 Minuten einwirken. Danach einfach das Haar wie gewohnt waschen. Zur Stärkung kannst du diese Maske vor jeder Haarwäsche auftragen. Später genügt die Behandlung einmal pro Monat. Du wirst dich wundern, wie schön und kräftig deine Haare werden.

Pflegendes Öl vor und nach dem Sonnenbaden

Um im Sommer deine Haut zu schützen und zu stärken, kannst du ein besonderes Öl aus Karotten herstellen.

  1. Einige geriebene Karotten in ein Schraubglas geben, kleingehackte grüne Walnüsse und einige Lavendel– oder Salbeiblüten hinzugeben. Die Zutaten sollten zusammen etwa ein halbes Glas füllen.
  2. Das Glas mit Olivenöl auffüllen.
  3. Diese Mischung 20-25 Tage an einem sonnigen Platz reifen lassen. Einmal täglich solltest du das Glas ein wenig schütteln, damit sich die Inhaltsstoffe leichter lösen.
  4. Das Öl durch ein Mulltuch durchseihen und kühl und dunkel aufbewahren.

Olivenöl hat von Natur aus einen leichten Sonnenschutzfaktor, genauso wie die Karotten und Nüsse. Zudem verleiht die Karotte der Haut einen schönen Bronzeton. Lavendel wirkt entzündungshemmend und regeneriert die Haut, Salbei wirkt sehr gut gegen Cellulite. Deshalb ist dieses Öl ein wirklich gutes Mittel, um im Sommer eine schöne und golden gebräunte Haut zu bekommen und sie sehr lange zu behalten.

Mehr Informationen zum Thema Sonnenschutz und Hautpflege im Sommer findest du hier.

Karotten in der Küche

Die meisten von uns verwenden Karotten hauptsächlich beim Kochen. Eine Gemüsesuppe ist ohne Karotten kaum denkbar. Ebenso beliebt sind sie in Rohkostsalaten, wobei du immer einige Tropfen Olivenöl zum Salat geben solltest, weil so die in den Karotten enthalten Vitamine – vor allem das fettlösliche Vitamin A, Vitamin K, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B1, B2, B3, B6, Folsäure, Phosphor, Kalium und Mangan – vom Körper besser aufgenommen werden können. Für Kinder sind rohe Karottensticks zum Knabbern ideal, denn sie sind schmackhaft, besonders gesund für Heranwachsende und beugen außerdem der Nachtblindheit vor.

Für einen guten Start in den Tag mixe dir z.B. ab und zu einen Karotten-Smoothie aus einer Tasse Ananasstücke, einer halben Tasse Karotten, einer halben Tasse Orangensaft und einer halben Banane. Alles gut mixen und frisch servieren. Dieser Trunk gibt dir einen prima Vitaminschub zum Beginn des Tages!

Noch ein schönes Rezept, das vor allem Kinder lieben werden, sind gewürzte süße Babykarotten. Dafür benötigst du:

  • 500 g Babykarotten
  • eineinhalb Tassen heißes Wasser
  • eine Prise gemahlene Nelken
  • eine Prise Zimt
  • eineinhalb Löffel Honig
  • einen Löffel Butter
  • geriebene Schale einer halben Zitrone

Die Karotten zusammen mit den Gewürzen in einem Topf mit Deckel etwa zehn Minuten kochen, bis sie gerade weich sind. Honig, Butter und Zitronenschale dazu geben und mit Reis servieren.

Tipp: Alle, die es lieber knackig mögen, können aus Karotten eine köstliche Alternative zu Kartoffelchips herstellen.

Hast du noch andere Tipps und Anwendungsbeispiele für Karotten? Wie verwendest du dieses gesunde, regionale Gemüse am liebsten?

Karotten sind nicht nur gut für die Augen, auch die Haut und dein Immunsystem werden es dir danken, wenn du ihnen etwas öfter Beachtung schenkst.
Bild von Chris Feser [CC-BY-2.0]
Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.