Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

8 Lebensmittel, die gegen Pickel und Akne helfen
5 5 24
24
0

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

Wer zu unreiner Haut neigt, hat vielleicht schon festgestellt, dass bestimmte Nahrungsmittel Pickel und Akne fördern können. Dazu gehören sehr zucker- und fetthaltige sowie stark verarbeitete Speisen und Milchprodukte. Sie zu vermeiden, kann helfen, das Auftreten von Pickeln zu mildern.

Noch wirkungsvoller ist es, zusätzlich gezielt Nahrungsmittel zu verzehren, die ein ebenmäßiges Hautbild aktiv unterstützen! Sie enthalten Nährstoffe, die die Funktion und Regeneration der Haut fördern. Insbesondere Vitamin B5 (Pantothensäure genannt) ist für eine ebenmäßige Haut unverzichtbar. Aber auch andere Vitamine, Mineralien und Antioxidantien sorgen für eine Hautpflege von innen.

Vitamin B5 für schöne Haut

Vitamin B5 unterstützt die Wundheilung und Zellbildung. Eine Aufnahme von etwa sechs Milligramm pro Tag ist empfehlenswert. In höherer Dosierung kann es zudem die Talgproduktion reduzieren, weshalb es auch als “Königin der Hautvitamine” bezeichnet wird.

Es ist in vielen Lebensmitteln enthalten, ein Mangel ist daher selten festzustellen. Um die Talgproduktion zu reduzieren, die zu Mitessern, Pickeln, Entzündungen und der krankhaften Hautveränderung Akne führen kann, ist allerdings eine erhöhte Dosierung notwendig. Nahrungsergänzungsmittel sind dafür aber nicht nötig, da sich durch Lebensmittel mit hohem Vitamin-B5-Gehalt die Aufnahme ebenso steigern lässt. Eine Überdosierung des Vitamins ist nahezu unmöglich – es gilt als ungiftig.

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

Um möglichst viel des Vitamins aufzunehmen, empfiehlt es sich, die betreffenden Speisen nicht oder nur kurz zu erhitzen, denn lange Garzeiten zerstören die Pantothensäure und andere hitzeempfindliche Vitamine.

8 Vitamin-B5-reiche pflanzliche Lebensmittel

Zwar ist vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Leber, Rindfleisch, Hering und Hummer sowie Eiern, Butter, Käse und Milch besonders viel Vitamin B5 enthalten. Schweineleber enthält beispielsweise 7 Milligramm pro 100 Gramm, Eier etwa 1,6 Milligramm. Da zumindest Fleisch aber meist gekocht oder gebraten wird, kann der Gehalt in den fertigen Speisen stark reduziert sein.

Stattdessen ist eine Aufnahme durch pflanzliche Lebensmittel besonders empfehlenswert, denn viele von ihnen enthalten ebenfalls reichlich Vitamin B5, vor allem dann, wenn sie roh verzehrt werden. Wenn du die folgenden acht Nahrungsmittel vermehrt in deinen alltäglichen Speiseplan integrierst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du vor Pickeln & Co. zukünftig verschont bleibst.

1. Haferflocken

Haferflocken stellen eine besonders günstige Pantothenquelle dar, da sie mit einem Müsli am Morgen oder auch dem Energieriegel am Nachmittag roh und in größeren Mengen verzehrt werden können. Sie enthalten etwa 1,09 Milligramm des Vitamins pro 100 Gramm. Auch ein Frischkornbrei aus Vollkorngetreide sowie andere Vollkornprodukte dienen einer erhöhten Versorgung.

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

2. Weizenkleie

Wer seiner Getreidemahlzeit zusätzlich Weizenkleie zugibt, erhöht den Vitamin B5-Gehalt noch weiter, denn die Schalen und Spelzen, die beim Mahlen als Abfallprodukt anfallen, enthalten pro 100 Gramm etwa 2,5 Milligramm Pantothensäure.

3. Nüsse

Ebenfalls beliebt im Müsli und als Snack sind verschiedene Nüsse, die gleichzeitig relevante Mengen an Vitamin-B5 liefern. Zu den Spitzenreitern gehören Erdnüsse mit einem Gehalt von 2,7 Milligramm pro 100 Gramm. Cashewkerne mit 1,2 Milligramm und Haselnüsse mit 1,15 Milligramm sind für die Vitamin-B5-Versorgung ebenfalls empfehlenswert. Nüsse lassen sich auch besonders gut in Form von Pflanzenmilch in die Ernährung integrieren.

4. Pilze

Eine Vitamin-B5-Quelle, die sich gut in Salaten und anderen herzhaften und gesunden Gerichten unterbringen lässt, sind Pilze. Steinpilze (2,7 Milligramm), Pfifferlinge (2,5 Milligramm) und Champignons (2,1 Milligramm) leisten ihren Beitrag zu einer guten Versorgung.

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

5. Hefeflocken

Flocken aus Nährhefe werden gerne als Würzmittel verwendet und geben pflanzlichen Produkten einen käseähnlichen Geschmack, zum Beispiel als Zutat im Mandel-Parmesan oder in veganer Käsesoße. Ein guter Grund, häufiger zu Hefeflocken zu greifen, sind elf Milligramm Vitamin B5 pro 100 Gramm und ein hoher Gehalt an anderen B-Vitaminen. Im Gegensatz zu Backhefe sind in der Nährhefe die Hefepilze inaktiv, können also kein Kohlendioxid freisetzen und damit auch keine Blähungen verursachen.

6. Erbsen und andere Gemüsesorten

Beim Gemüse schneiden Erbsen beim Pantothen-Gehalt am besten ab – sie enthalten circa 2 Milligramm pro 100 Gramm, gefolgt von Brokkoli (1,3 Milligramm) und Blumenkohl (1 Milligramm). Besonders schonend für hitzeempfindliche und wasserlösliche Vitamine ist es, das Gemüse nur kurz zu dünsten statt zu kochen, bis es gerade bissfest ist. Die richtigen Garzeiten sind dabei je nach Sorte unterschiedlich. Noch vitaminreicher ist das Gemüse nur, wenn du es als Rohkost zu dir nimmst.

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

7. Avocado

1,1 Milligramm Vitamin B5 pro 100 Gramm Avocado sind ein Grund, die vielseitige Frucht hin und wieder im Speiseplan unterzubringen – zum Beispiel im Salat oder als leckere Guacamole mit Tomate. Auch in diesem veganen Schokoaufstrich ist überraschenderweise Avocado enthalten.

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.

8. Wassermelone

Wer hätte gedacht, dass die Wassermelone nicht nur sehr saftig, sondern auch vitaminhaltig ist? Vom Hautvitamin B5 enthält sie etwa 1,6 Milligramm pro 100 Gramm. An heißen Sommertagen kann auf diese Weise die Erfrischung mit einer erhöhten Vitaminaufnahme verbunden werden.

Weitere Nährstoffe, die eine reine Haut fördern

Eine makellose Haut entsteht immer durch das Zusammenspiel verschiedener Nährstoffe und Umwelteinflüsse. Die folgenden Vitamine, Mineralstoffe und sonstigen Substanzen sind gegen Pickel ebenfalls hilfreich:

Nährstoff Wirkung enthalten in
Vitamin A  Zellerneuerung Karotten, Feldsalat, Chicoree, Paprika
Vitamin B7 (Biotin) schnelles Nachwachsen neuer Haut Sojabohnen, Weizenkleie, Erdnüsse, Hefe
Vitamin B9 (Folsäure) gesunde Zellteilung Feldsalat, Nüsse, Vollkornprodukte, Bananen
Vitamin C schnelleres Abheilen von Pickeln schwarze Johannisbeeren, Zitrusfrüchte, Paprika
Selen gegen Hautschäden, reinere Haut Kokosnüsse, Paranüsse, Weizenkleie, Sojabohnen, Rosenkohl
Zink gegen Hautschäden, reinere Haut Sojabohnen, Haferflocken, Paranüsse
Eisen Sauerstofftransport in die Haut Kakao, Hirse, Linsen, Kichererbsen
α-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure)  antientzündlich Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Hanföl

Tipp: Die Körperzellen sind für eine reibungslose Funktion und für die Versorgung mit Nährstoffen auf eine ausreichende Wasserversorgung angewiesen. Achte darauf, viel zu trinken, um deine Haut schön und gesund zu erhalten!

Was tust du für eine schöne, pickelfreie Haut? Wir freuen uns über Anregungen von dir in einem Kommentar!

Weitere Informationen, Tipps und Rezepte, mit denen du deine Haut durch die Ernährung gesund erhalten kannst, findest du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Ernährungsumstellung hilft bei Pickeln und Akne: Statt bloß Süßes und Fettiges zu vermeiden, kannst du gezielt zu Lebensmitteln greifen, die deine Haut aktiv gegen Pickel unterstützen.