Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Goldene Milch: Das Rezept für natürliche Energie und Kraft
4.9 5 451
442
9

Dieser Kurkumatrunk vertreibt Antriebslosigkeit und Müdigkeit natürlich! Mit diesen Rezeptvariationen stellst du die goldene Milch nach deinem Geschmack her

Bei Antriebslosigkeit oder Müdigkeit greifen viele Menschen zunächst auf die gewohnte Tasse Kaffee zurück. Dabei gibt es viel natürlichere Wege, um zu mehr Kraft und Energie zu gelangen. Einer davon ist die so genannte Goldene Milch aus Kurkuma, die in der Zubereitung einfach ist und doch als wahres Wundermittel gilt.

Diese Milch ist tatsächlich Gold wert: Sie hilft bei Erkältung oder Antriebslosigkeit und schützt vor zahlreichen Krankheiten. Nicht umsonst ist sie in der ayurvedischen Lehre schon lange als heilendes Getränk bekannt.

Für die Goldene Milch benötigst du:

Und so stellst du deine natürliche Wunderwaffe her:

  1. Das Wasser zusammen mit dem Kurkuma-Pulver in einen kleinen Topf geben.
  2. Geriebenen Ingwer hinzugeben und alles unter Rühren kurz aufkochen lassen, bis eine cremige Paste entstanden ist. Diese beiseite stellen.
  3. Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch ohne Zusatzstoffe in einem Topf erhitzen.
  4. Die Kurkuma-Paste hinzugeben und gut umrühren.
  5. Kokosöl, Agavendicksaft, Zimt und Pfeffer hinzugeben und unter Rühren etwa zwei bis drei Minuten köcheln lassen.
  6. Kurz abkühlen lassen und die goldene Milch genießen.

Dieser Kurkumatrunk vertreibt Antriebslosigkeit und Müdigkeit natürlich! Mit diesen Rezeptvariationen stellst du die goldene Milch nach deinem Geschmack her

Falls dir die Goldene Milch zunächst zu intensiv schmeckt, kannst du sie noch mit etwas Pflanzenmilch verdünnen und beim nächsten Mal weniger Kurkuma-Paste verwenden. Die Paste ist abgedeckt im Kühlschrank bis zu eine Woche lang haltbar und kann so lange wiederverwendet werden.

Ich bereite gern etwas mehr Kurkuma-Paste zu und verwende sie für mehrere Ansätze, so geht es schneller und spart auch noch Energie.

Rezept-Variationen

Die Nussmilch gibt der Goldenen Milch einen besonderen Geschmack. Es können aber auch andere Pflanzenmilch-Alternativen wie Kokos-, Hafer- oder Dinkelmilch verwendet werden, solange keine unerwünschten Zusatzstoffe enthalten sind.

Da Kurkuma sich schlecht im Wasser löst, sollte es am besten zusammen mit etwas Öl verwendet werden. Das verwendete Kokosöl sorgt in diesem Rezept dafür, dass die Nährstoffe besser aufgenommen werden. Auch der hinzugegebene Pfeffer, bzw. das darin enthaltene Piperin, verbessern übrigens die Nährstoffabsorption des Kurkuma.

Wenn du statt Kokosöl ein anderes Öl benutzen möchtest, das nicht so hitzebeständig ist, dann füge es am besten erst hinzu, sobald die Milch etwas abgekühlt ist.

Die Kurkuma-Knolle ist ein wahres Wundermittel, denn sie stärkt das Immunsystem, unterstützt das Gedächtnis und das Herz. Außerdem wirkt sie entzündungshemmend und reinigend. Daher unterstützt die Goldene Milch zum Beispiel die Verdauung, regt die Lebertätigkeit an und hilft dem Körper bei der Reinigung. Es empfiehlt sich, bei den ersten Anzeichen der nächsten Erkältung ruhig vorsorglich die Goldene Milch zuzubereiten. Als Wachmacher ist sie zudem eine echte Alternative zu Kaffee.

Wie du siehst, wirkt die Goldene Milch also nicht nur körperlich, sondern auch geistig anregend. Anstatt zur Apotheke oder zum nächsten Coffee-Shop zu laufen, halte doch einmal im Gewürzregal nach Kurkuma Ausschau. Denn dieses natürliche Heilmittel sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Mehr zur Kurkuma erfährst du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Was ist deine natürliche Geheimwaffe gegen Müdigkeit oder eine Erkältung? Wir freuen uns auf deine Kommentare!