Hafermilch selber machen aus ganzen Körnern – so einfach geht’s

Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.

Selbst gemachte Hafermilch aus ganzen Körnern hat viele Vorteile gegenüber Hafermilch aus dem Tetrapack: Sie ist viel billiger und umweltfreundlicher, da sie im besten Fall gar keinen Verpackungsmüll verursacht. Und ohne jegliche Zusatzstoffe ist sie auch gesünder. Die Haferkörner sind zudem sehr lange haltbar, sodass du immer frische Hafermilch herstellen kannst.

Hafermilch aus ganzem Hafer

Hafermilch aus Haferkörnern selber herzustellen, ist so einfach, dass du dich vielleicht fragst, warum du bisher so viel Geld für fertige Haferdrinks ausgegeben hast!

Alles, was du benötigst, sind diese Zutaten:

  • 80 g Hafer
  • 1 L Wasser
  • optional 2-3 Datteln oder eine andere Zuckeralternative zum Süßen

Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.

So wird die Hafermilch gemacht:

  1. Die Haferkörner für einige Stunden in der doppelten Menge Wasser einweichen, am besten über Nacht.Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.
  2. Das Einweichwasser abgießen und den Hafer in einem Sieb gründlich abspülen.Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.
  3. Zusammen mit einem Liter frischem Wasser und eventuell einer Süße deiner Wahl in einen leistungsstarken Mixer geben.Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.
  4. Durch ein Tuch oder einen Nussmilchbeutel abseihen und in eine Flasche abfüllen.Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.

Tipp: Die übrig bleibenden Feststoffe nicht wegwerfen! Du kannst den Trester noch sinnvoll weiterverwerten.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Hafermilch aufbewahren und verwenden

Im Kühlschrank ist die Hafermilch für einige Tage haltbar. Es empfiehlt sich, sie vor der Verwendung gut zu schütteln, da sie sich leicht entmischt.

Die Hafermilch ist, ebenso wie andere Pflanzendrinks, für viele Rezepte passend, in denen Kuhmilch vorgesehen ist. Nur für Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato ist die selbst gemachte Hafermilch weniger geeignet, da sie nicht so gut schäumt wie Kuhmilch. Eine Barista-Hafermilch lässt sich jedoch zum Glück mit nur wenig mehr Aufwand aus Hafermilch selber machen!

Ganz Eilige können Hafermilch auch aus Haferflocken selber machen, da hierbei die Einweichzeit entfällt.

Weitere Rezepte, die mit veganen Zutaten hergestellt werden, findest du in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Wie bereitest du selbst gemachte Hafermilch zu? Oder bevorzugst du eine andere Getreidemilch? Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir!

Wir empfehlen dir diese weiteren Beiträge:

Hafermilch selber herzustellen, ist weder schwer noch teuer. Im Gegenteil! Alles, was du für diese vegane Milch brauchst, sind Haferkörner und Wasser.

21 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo, habe gerade die Hafermilch aus ganzen Körnern probiert, wollte damit eine golden Latte machen, wie sonst auch mit der Hafermilch aus der Packung, würde völlig schleimig, ungenießbar! Die leere Milch so (ohne Datteln) schmeckte total fad, ganz anders als die aus der Packung, obwohl diese ungesüßt ist! Hat mir jemand einen Tipp? Bin irgendwie enttäuscht,dachte ich kann sie von nun an selber machen ….

    Antworten
    • Hallo Heidi, bei der industriellen Herstellung wird die Stärke im Hafer teilweise in Zucker umgewandelt, weshalb die Milch zwar keine Zuckerzusätze enthält, aber dennoch Zucker und deshalb auch süßer schmeckt. Man kann die beiden deshalb nicht wirklich vergleichen. Um ein für dich befriedigendes Ergebnis zu erzielen, musst du eventuell noch etwas herumexperimentieren. Vielleicht auch mit unserem anderen Rezept für Hafermilch aus Haferflocken: https://www.smarticular.net/hafermilch-aus-haferflocken-selber-machen-rezept/. Die Gefahr, dass die Milch schleimig wird, besteht aber auch da. Das kommt von den (eigentlich gesunden) Schleimstoffen im Hafer. Liebe Grüße Sylvia

  2. Ich mache die Hafermilch mit 100 g Haferflocken und 1Liter Wasser. Mixen, 30 min stehen lassen, dann nochmals mixen. Duchseihen oder so verwenden.

    Antworten
  3. Pfotenstaben

    Muß die Hafermilch nicht aufgekocht werden? Die anderen Pflanzenmilchrezepte die ich bisher ausprobiert habe werden alle irgendwann erhitzt – Sojamilch wird nach dem Abseihen länger gekocht, für Kokosmilch werden die Flocken mit kochendem Wasser übergossen.
    Ich habe früher gelernt daß man Frischkornbrei z.B. aus Haferschrot und Wasser nicht länger als einen Tag aufbewahren soll wegen sich verändernder Enzyme und frage mich, wie es sich da mit der Haltbarkeit verhält, zumal ich einen Liter Milch nicht in ein paar Tagen aufbrauche.

    Antworten
    • Nicht kochen, sonst wird die Milch schleimig.

    • Hallo Pfotenstaben,
      wenn du die Milch nur einige Tage und gut gekühlt aufbewahren möchtest, ist es besser, sie nicht zu erhitzen, nicht nur wegen eventueller Veränderungen der Konsistenz, sondern auch, weil Vitalstoffe verloren gehen. Wie wäre es, wenn du nur jeweils einen halben Liter frisch zubereitest? Für eine längere Haltbarkeit ist das Erhitzen aber möglich.
      Liebe Grüße, Annette

  4. Christel Uhlemann

    Zu Hafermilch: ich mixe ca. 1 Esslöffel Kokosflocken mit, rundet den Geschmack etwas ab (für Alle, die Kokos mögen).

    Antworten
    • Hallo Manuela, das kommt auf die Leistungstärke des Mixers an. Die ist auch bei Stabmixern sehr unterschiedlich. Damit die Haferkörner sehr fein zerkleinert werden, ist schon eine gewisse Power notwendig. Liebe Grüße Sylvia

  5. Hallo, welcher Mixer eignet sich denn für die Zubereitung für Hafer/Nussmilch? Kann jemand einen empfehlen?
    Viele Grüße und danke schonmal!

    Antworten
    • Ich verwende den Nutribullet 600. – ist mit ca 80,- günstig, und auch Smoothies und alles mögliche andere wird gut zerkleinert.

    • Reicht auch ein Stabmixer?

  6. Hallöchen, würde ich gern nachkochen, aber ich bekomme her keine ungeschälten Haferflocken – geht das Rezept auch mit kernigen/Zarten Haferflocken?

    Antworten
  7. Super! Mit Mandeln und einem starken Smoothie-Maker lässt sich das gleichfalls machen ;-) und der Kakao daraus gemacht, schmeckt sagenhaft lecker.
    Lg, Kathrin

    Antworten
  8. Nussmilchbeutel bekommst du in Unverpacktläden, bei Avocadostore oder den direkt bei dem Hersteller. Wenn du eine Nähmaschine und z.B. ein altes Baumwollhemd zu hast, kannst du dir auch ganz einfach deinen eigenen Nussmilchbeutel nähen. Anleitungen gibt es dazu online auch einige :-)

    Antworten
  9. Caramelbonbon15

    Herzlichen Dank für das tolle Rezept, ich würde es gerne nachmachen, aber wo gibt es “Nussmilchbeutel”. Ich kaufe nicht gerne bei “Amazon”.

    Antworten
    • ich nehme seit JAhren die Wäschesäckchen von DM. Stark, auskochbar und wunderbar geeignet für jede Art von Nussmilch. Eine besonders leckere VAriation: Aus einer NussMISCHUNG herstellen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung