Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Wunderbarer Erkältungstrunk aus der Chinesischen Naturmedizin
5 5 133
133
0

In der Chinesischen Kultur werden Rezepte gegen alle möglichen Krankheiten seit Jahrtausenden weitergegeben: Ein tolles Rezept gegen Erkältungen und Halsweh

Auf einer Reise durch Asien habe ich diesen wunderbaren Erkältungstrunk entdeckt. Er stammt aus der Chinesischen Naturmedizin und wird dort sehr häufig für den eigenen Gebrauch daheim hergestellt.

Schon am Geruch erkennt man, dass es sich bei der Jahrtausende alten Rezeptur um Medizin handelt! Die Wirkung ist erstaunlich, Beschwerden durch Erkältung, Reizhusten und entzündeten Rachen habe ich damit bereits erfolgreich behandelt. Die Herstellung dauert bis zu sechs Monate, deshalb stehen in vielen asiatischen Häusern verschiedene Gläser davon zum Reifen in der Küche, ein toller Anblick!

Für ganz Eilige gibt es noch ein anderes Rezept, dessen Zubereitung viel schneller geht. Das Warten lohnt sich aber auf jeden Fall.

Für die Herstellung des Erkältungstrunks benötigst du lediglich:

  • ein Glasgefäß, z.B. ein Einmachglas mit 0,5 bis 1 Liter Fassungsvermögen
  • Kleine Zitrusfrüchte, am besten geeignet sind Kumquats!
  • Salz
In der Chinesischen Kultur werden Rezepte gegen alle möglichen Krankheiten seit Jahrtausenden weitergegeben: Ein tolles Rezept gegen Erkältungen und Halsweh
von Tim.ReckmannEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Für dieses Rezept eignen sich insbesondere Kumquats, auch Zwergorangen oder Zwergpomeranzen genannt. Die Größe dieser Mini-Zitrusfrüchte reicht von einer Weintraube bis zu einer Pflaume, so dass sie im Ganzen verarbeitet werden können. Es ist aber auch möglich, kleine Zitronen oder Limetten zu verarbeiten. Verwende nur Bio-Früchte, die wenig gespritzt sind und nicht mit Pestiziden behandelt wurden.

Ansetzen des Erkältungstrunks

Die traditionelle Herstellung ist nicht schwer. Verwende für den Ansatz immer ein sauberes Glasgefäß mit Deckel. Ich verwende am liebsten Einmachgläser mit Bügelverschluss, da diese sich beliebig oft wiederverwenden lassen, und schön anzusehen sind.

Fülle das Glas dicht an dicht mit den gewaschenen Kumquats, oder alternativ mit sehr kleinen Zitronen oder Limetten. Die Früchte sollen ganz bleiben. Zur Vermeidung von Schimmel (durch die lange Wartezeit) und zur Beschleunigung des Prozesses empfiehlt es sich aber, alle Früchte mehrmals anzupieksen oder die Haut anzuritzen. Ich verwende dafür eine Bratennadel, die ich von oben mehrfach durch alle Früchte steche. Durch die Löcher kann Salz besser eindringen und den Saft herausziehen.

Ob es mit aufgeschnittenen, größeren Früchten auch funktioniert, habe ich leider nicht erfahren und auch noch nicht getestet. Anschließend wird mit einfachem Kochsalz aufgeschüttet, bis alle Hohlräume mit Salz gefüllt und die Früchte komplett bedeckt sind. Deckel drauf – fertig ist der Ansatz. Jetzt heißt es warten!

Wichtig!

Damit kein Schimmel entsteht, ist unbedingt auf Reinlichkeit zu achten. Die verwendeten Gläser am besten vor Verwendung auskochen, oder mit einer heißen Sodalösung desinfizieren. Die Früchte müssen vollständig sauber und abgetrocknet sein. Achte darauf, dass sie keine Schadstellen aufweisen, auch keine kleinen, und dass der grüne Blütenansatz noch an der Frucht ist.

Stelle das Glas an ein warmes Plätzchen, zum Beispiel auf eine sonnige Fensterbank. Die Reifedauer beträgt nun bis zu sechs Monate! Während dieser Zeit schmilzt nach und nach das Salz und löst ätherische Öle und andere Substanzen aus den Früchten heraus. Die Früchte färben sich mit der Zeit dunkel, bis am Ende das komplette Salz aufgelöst ist. Erst dann ist die Reifung abgeschlossen und der Erkältungstrunk bereit zur Anwendung.

Der entstehende Trunk ist sehr salzig und riecht schon stark nach Medizin, wie es sein soll! Er ist hochkonzentriert und kann deshalb auf keinen Fall pur angewendet werden.

In der Chinesischen Kultur werden Rezepte gegen alle möglichen Krankheiten seit Jahrtausenden weitergegeben: Ein tolles Rezept gegen Erkältungen und Halsweh

Anwendung bei Erkältung und Halsschmerzen

Zur Verwendung als Erkältungsmedizin, gegen Halsschmerzen und Husten wird nun bei Bedarf eine Frucht aus dem Glas gefischt und in eine Tasse oder ein Teeglas gegeben, zusammen mit ein bis zwei Teelöffeln der Flüssigkeit. Mit einer Gabel zerdrücken und mit kochendem Wasser aufgießen, fertig!

Dieser Aufguss wird nun langsam geschlürft und schafft rasche Linderung bei allen Erkältungsbeschwerden. Die Einheimischen, von denen ich die Rezeptur erhalten durfte, schwören darauf und würden niemals etwas anderes verwenden. Für mich ist es eine wunderbare, natürliche Alternative zu den heutzutage üblichen Pharmaprodukten.

Wenn es schneller gehen soll, kochst du aus heimischen Kräutern, Tee und Zucker schnell einen Hustensaft.

Weitere Rezepte gegen Husten und Erkältungen findest du in diesen Beiträgen:

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kennst du ähnliche Rezepte, oder hast du Ergänzungen und Anregungen? Wir freuen uns auf deine Kommentare!