Chai-Sirup selber machen: Köstliches Aroma ohne künstliche Chemie

Chai-Sirup kannst du ganz einfach selber machen! Dein Lieblings-Gewürzsirup für Chai Latte und viele andere Getränke ersetzt spielend konventionelle Fertigprodukte.

Chai-Sirup in den verschiedensten Ausführungen für Chai Latte und andere aromatisierte Getränke liegt schon seit einiger Zeit im Trend. Schwierig an den meisten Sirup-Fertigprodukten ist, dass man nicht genau weiß, welche womöglich künstlichen Aromastoffe verwendet werden.  Zudem fällt oft auch einiges an Verpackungsmüll an. Alternativ kannst du Chai-Sirup sehr einfach selber machen und schlägst damit viele Fliegen mit einer Klappe.

Wenn du Chai-Sirup selber machst, weißt du, welche Gewürze du verwendest, und brauchst zur Aufbewahrung lediglich eine wiederverwendbare Flasche mit Schraubverschluss. Du hast aber vor allem die Möglichkeit, einfach und preiswert die verschiedensten Sirup-Kombinationen zuzubereiten. Und nicht zuletzt lässt sich selbst gemachter Chai-Sirup auch wunderbar verschenken.

Chai-Sirup ohne Chai: Grundrezept

Chai-Sirup ohne Chai hat den Vorteil, dass eben kein Tee enthalten ist. So ist der Sirup lange haltbar, und du kannst ihn flexibel verwenden, um Kaffee, grünen und schwarzen Tee, Milch, Kakao oder zum Beispiel auch Orangensaft und Smoothies zu aromatisieren.

Für etwa 250 Milliliter Chai-Sirup brauchst du:

Chai-Sirup kannst du ganz einfach selber machen! Dein Lieblings-Gewürzsirup für Chai Latte und viele andere Getränke ersetzt spielend konventionelle Fertigprodukte.

Und so wird der Chai-Sirup gemacht:

1. Zucker im Topf bei mittlerer Hitze ganz leicht karamellisieren lassen.

2. Wasser zugeben und gut mit dem Zucker verrühren.

3. Ingwer in kleine Würfel schneiden und mit der Zimtstange zum Zucker-Wasser-Gemisch geben.

4. Restliche Gewürze grob mörsern und mit dem Salz in den Topf geben.

5. Gewürzmischung 15 Minuten lang einkochen lassen.

Chai-Sirup kannst du ganz einfach selber machen! Dein Lieblings-Gewürzsirup für Chai Latte und viele andere Getränke ersetzt spielend konventionelle Fertigprodukte.

6. Gewürze durch ein Baumwolltuch o.ä. absieben.

7. Den Sirup für weitere 10 Minuten einkochen lassen, bis er die typische, sirupartige Konsistenz hat.

Chai-Sirup kannst du ganz einfach selber machen! Dein Lieblings-Gewürzsirup für Chai Latte und viele andere Getränke ersetzt spielend konventionelle Fertigprodukte.

Jetzt ist dein Chai-Sirup fertig! Du kannst ihn noch heiß in Schraubgläser füllen und fest verschließen. Er hält sich aufgrund des hohen Zuckergehalts mehrere Monate lang.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipps rund um den Chai-Sirup

Der Zuckergehalt des Sirups ist hoch genug, sodass er lange hält. Im Vergleich zur enthaltenen Gewürzmenge ist er aber niedrig genug, damit ein Getränk mehr aromatisiert als gesüßt wird. Auch in dieser Hinsicht bleibt man daher flexibel: Wer es süßer mag, gibt mehr zusätzliche Süße in das Getränk, und alle anderen freuen sich einfach über das Aroma.

Jedes Gewürz lässt sich durch ein anderes ersetzen oder weglassen: Wenn du Fenchel nicht magst, gib stattdessen zum Beispiel Anis oder Sternanis dazu, dann hat die frische Note eine andere Geschmacksrichtung. Piment kannst du durch mehr Schärfe gebenden Pfeffer ersetzen, oder du lässt ihn ganz weg, wenn du einen insgesamt leichteren Geschmack erzielen möchtest.

Der Chai-Sirup ist äußerst ergiebig, weil die Gewürze sehr konzentriert enthalten sind: Es empfiehlt sich, zunächst nur wenig davon in das jeweilige Getränk zu mischen, bis man weiß, wie viel Sirup überhaupt für den eigenen Genuss nötig ist.

Chai-Sirup mit Chili – Perfekt für den Winter

In der kalten Jahreszeit ist man froh, etwas Warmes in den Bauch zu bekommen, wenn man von draußen kommt. Ein Kakao mit Chai-Chili-Sirup ist da eine schnelle, effektive und köstliche Möglichkeit.

Für den Chai-Chili-Sirup musst du nur das obige Rezept um zwei frische (oder drei getrocknete) scharfe rote Chilis  erweitern. Wie lange du sie im Sirup mit den anderen Gewürzen kochen lässt, hängt davon ab, wie scharf die Chilis sind und wie viel Schärfe du selbst magst.

Den fertigen Sirup kannst du nun im Kaffee oder in einer guten Tasse Kakao genießen – dir wird garantiert warm!

Kühler Obstdrink mit Chai-Sirup

Der Gewürzsirup schmeckt nicht nur gut in heißen Getränken – auch kalte Obstsäfte und Smoothies erhalten durch ihn eine runde, würzige Geschmacksnote.

Hier ein Rezeptvorschlag für einen erfrischenden Sommersmoothie mit würziger Chai-Sirup-Note. Du brauchst:

  • 1 kg Orangen
  • ½ Honigmelone
  • 250 g Erdbeeren
  • 3 Kiwis
  • 125 g Blaubeeren
  • 1-2 TL Chai-Sirup
  • Eiswürfel

Und so bereitest du den Chai-Smoothie zu:

  1. Orangen schälen und in Schnitze teilen.
  2. Erdbeeren putzen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Fruchtfleisch der halben Melone mit einem Löffel aus der Schale heben.
  5. Das Obst in einen Mixer füllen und kurz mixen.
  6. Chai-Sirup und Eiswürfel in den Mixer geben und mit dem Obst mixen. Wer keinen leistungsfähigen Mixer hat, kann die Eiswürfel auch ganz lassen.

Fertig ist der würzige und vitaminreiche Chai-Smoothie! Du kannst ihn auf hohe Gläser verteilen und mit Blaubeeren, den Kiwischeiben oder Erdbeeren garnieren.

Viele weitere Rezeptideen, die leicht umzusetzen sind, und mit denen du Müll und Verpackung sparst, findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Hast du auch schon einmal Chai-Sirup selbst gemacht und hast Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar!

Auch diese Themen könnten interessant für dich sein:

Chai-Sirup kannst du ganz einfach selber machen! Dein Lieblings-Gewürzsirup für Chai Latte und viele andere Getränke ersetzt spielend konventionelle Fertigprodukte.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(26 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.