Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Minze zu aromatischem Minzsirup verarbeiten – so geht’s
4.9 5 137
135
2

Wenn dir das Leben zu viel Minze schenkt, dann mach doch einfach mal Sirup draus. Die perfekte Zutat für eiskalte Sommerdrinks - auch im Winter.

Pfefferminze, Orangenminze, Schokominze … all diese Köstlichkeiten klingen nicht nur sehr verlockend, sie wachsen auch problemlos im Töpfchen auf dem Balkon und im Garten. Die aromatischen Blättchen schmecken wunderbar in Couscous, fruchtigen Sommersalaten oder Infused Water. Doch wenn sich die Minze erst einmal wohlfühlt, dann wächst sie meist schneller, als du sie verwerten kannst.

Was also tun mit der Minze, damit sie zum Ende des Sommers nicht einfach ungenutzt verdorrt? Es gibt viele Möglichkeiten, das herrliche Minzaroma für das ganze Jahr zu konservieren. Eine besonders vielseitige und köstliche Variante ist selbst gemachter Minzsirup!

Rezept für frischen Minzsirup

Selbst gemachter Minzsirup lässt sich wunderbar und nicht nur im Sommer für Limonaden, Cocktails und Smoothies verwenden. Er schmeckt viel besser als die gekaufte Variante und eignet sich, abgefüllt in schöne Flaschen, als kreatives Geschenk aus der Küche für Freunde und Familie.

Für 750 Milliliter Sirup brauchst du folgende Zutaten und Utensilien:

  • 50-100 g Minzblätter (je nach Schärfe und gewünschter Intensität)
  • 1 Bio-Zitrone mit unbehandelter Schale
  • 1 Liter Wasser
  • 500 g Zucker – alternativ Honig oder Birkenzucker

Wenn dir das Leben zu viel Minze schenkt, dann mach doch einfach mal Sirup draus. Die perfekte Zutat für eiskalte Sommerdrinks - auch im Winter.

Minzsirup selbst herzustellen, ist wirklich nicht schwer. Du brauchst nur etwas Geduld, da die Minze für 24 Stunden in Zitronenwasser eingelegt wird. Auf diese Weise holst du das Beste aus den würzigen Blättern heraus. Welche Sorte verwendet wird, ist dir überlassen. Versuche es doch zum Beispiel einmal mit marokkanischer Minze, Erdbeer- oder Schokominze!

So wird der Sirup zubereitet:

1. Minzblätter waschen und grob hacken oder leicht pürieren.

2. Zitrone waschen und auspressen. Die Schale in Scheiben schneiden und entweder mit für die Sirup-Zubereitung verwenden oder diesen Allzweckreiniger daraus herstellen.

3. Minze, Zitronensaft und ggf. unbehandelte Zitronenschale zusammen mit einem Liter Wasser in einen Kochtopf geben.

Wenn dir das Leben zu viel Minze schenkt, dann mach doch einfach mal Sirup draus. Die perfekte Zutat für eiskalte Sommerdrinks - auch im Winter.

4. Über Nacht, am besten für 24 Stunden abgedeckt ziehen lassen​. Bei hohen Sommertemperaturen in den Kühlschrank stellen.

5. Im Anschluss das Gemisch aufkochen und für einige Minuten köcheln lassen, dann etwas abkühlen lassen.

6. Durch ein feines Metallsieb, ein Geschirrtuch oder einen Nussmilchbeutel abgießen, um den Sud von der Minze zu trennen.

7. Den Zucker in den klaren Sud geben und erneut aufkochen.

8. Für etwa 15-30 Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen, bis eine leicht sirupartige Konsistenz entsteht.

9. Noch heiß in saubere Flaschen füllen und verschließen.

10. Abkühlen lassen und kühl und dunkel lagern.

Wenn dir das Leben zu viel Minze schenkt, dann mach doch einfach mal Sirup draus. Die perfekte Zutat für eiskalte Sommerdrinks - auch im Winter.

Wenn der Sirup heiß abgefüllt wird, ist er mindestens ein halbes Jahr lang haltbar. Nach dem Öffnen solltest du ihn im Kühlschrank aufbewahren. Es kann sein, dass du mit der Intensität ein wenig experimentieren musst, da das Aroma der Minze je nach Sorte stark variiert. Wenn du unsicher bist, empfiehlt es sich, erstmal eine kleinere Menge Sirup anzusetzen.

Der Star auf jeder Party – mit und ohne Alkohol

Minzsirup eignet sich hervorragend für erfrischende Sommer-Limonade. Gib dafür einfach einen kräftigen Schuss Sirup in ein Glas kaltes Sprudelwasser und dekoriere das Ganze mit einer Scheibe Zitrone und einigen frischen Minzblättern. Auch klassische Cocktails wie Mojito oder Caipirinha lassen sich mit Minzsirup anstelle von frischer Minze herstellen oder verfeinern.

Diese fünf bunten Saftcocktails mit regionalen Zutaten sind alkoholfrei, gesund, nachhaltig und sogar für Kinder eine tolle Erfrischung!

Oder wie wäre es mit selbst gemachter Schokolade mit Minz-Aroma?

Was ist dein Lieblingsrezept mit Minzsirup? Wir freuen uns über weitere Anregungen in den Kommentaren!

Viele weitere Rezepte für hausgemachte Alternativen zu Fertigprodukten findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Wenn dir das Leben zu viel Minze schenkt, dann mach doch einfach mal Sirup draus. Die perfekte Zutat für eiskalte Sommerdrinks - auch im Winter.