Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Sojamilch einfach und preiswert selbstgemacht
4.8 5 90
86
4

Suchst du eine einfache Alternative zur Kuhmilch? Soja Drinks sind eine mögliche Alternative. So stellst du sie leicht selbst her und sparst Geld und Müll!

Immer mehr Menschen hinterfragen die Sinnhaftigkeit des Milchkonsums. Insbesondere Stadtmenschen, die keinen Bauer ihres Vertrauens haben, versuchen Produkte aus der anonymen Massentierhaltung zu meiden. Das mag ethische oder auch gesundheitliche Beweggründe haben. Ganz allgemein lohnt es sich aber auch, das Grundprinzip des Kuhmilchkonsums des Menschen zu hinterfragen.

Egal ob du aus persönlichen Gründen auf Milchprodukte verzichten möchtest oder einfach etwas Abwechslung suchst, sogenannte Sojadrinks aus dem Supermarkt sind oft die erste Alternative.

Doch ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe gängiger Sojadrinks lässt mich grübeln. Sind Fruktose-Glukose-Sirup, Inulin und Monokaliumphosphat wirklich nötig und sinnvoll? Je nach Hersteller und Sorte kommen oft noch eine Menge andere Zutaten dazu. Wenn du all diese Zusätze vermeiden und trotzdem nicht auf die Milch-Alternative aus Sojabohnen verzichten möchtest, dann stelle deine eigene Sojamilch doch ganz einfach selbst her. Wie das schnell und preiswert geht, möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen.

Milch-Alternative mit Soja herstellen

Für deine hausgemachte Sojamilch benötigt du gar nicht viel:

Folgende Werkzeuge werden benötigt:

  • große Schale
  • Tasse (ca. 250 ml)
  • Pürierstab mit hohem Mix-Gefäß
  • feines Sieb oder Tuch
  • großer Löffel

So wird der Sojadrink zubereitet:

  1. Zwei Tassen Sojabohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
  2. Wasser abgießen und Sojabohnen noch einmal abspülen.
  3. Die eingeweichten Bohnen mit dem doppelten Volumen Wasser sehr fein pürieren. Hochleistungsmixer schaffen größere Mengen auf einmal, ein Pürierstab genügt aber für den Anfang auch.
  4. Sieb in eine Schüssel hängen und die pürierte Masse durchsieben.
  5. Ggf. die restliche Masse mit einem feinen Tuch erneut durchsieben und die verbleibende Flüssigkeit herausdrücken. Dazu eignet sich ein großer Löffel oder eine Schöpfkelle.
  6. Wenn nur noch wenig Flüssigkeit in der Masse enthalten ist, führe die Enden des Tuchs zusammen und presse die restliche Flüssigkeit mit den Händen aus.

Im Gegensatz zu selbstgemachter Mandelmilch oder Haferdrinks sollte die gewonnene Rohmilch aus Soja vor dem Verzehr erhitzt werden. Erhitze die Milch daher langsam unter stetem Rühren. Zu Beginn kann es stark schäumen, dies lässt aber nach kurzer Zeit nach. Lasse die Flüssigkeit ungefähr 15 Minuten köcheln und rühre dabei gelegentlich um.

Suchst du eine einfache Alternative zur Kuhmilch? Soja Drinks sind eine mögliche Alternative. So stellst du sie leicht selbst her und sparst Geld und Müll!

Mit dieser Methode erhältst du 750 ml bis ein Liter Sojamilch. Sie ist noch hochkonzentriert und kann auf bis zu zwei Liter gestreckt werden. Gib einfach nach und nach Wasser dazu und probiere die Sojamilch.

Der Verfeinerung deiner Sojamilch sind keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel, eine Vanilleschote mitzupürieren, oder eine Chili? So einfach ist die Sojamilch gemacht. Sie flockt bei mir nicht im Kaffee und hat eine angenehm wohlschmeckende Sojanote.

Tipp: Wenn dir der Sojageschmack noch zu intensiv ist, kannst du die Bohnen nach dem Einweichen schälen.

Ein Wort zu Soja

Sojaprodukte gehören für viele Veganer und Vegetarier zu den Top-Ersatzprodukten. Allerdings genießt Soja keinen durchweg positiven Ruf, sondern es werden auch kritische Stimmen laut. Oft werden die Phytoöstrogene in der Sojabohne, die Isoflavone kritisiert. Widersprüchliche Studien sprechen ihnen negative und auch positive Eigenschaften zu und das letzte Urteil ist hierbei wahrscheinlich noch lange nicht gesprochen. Fakt ist jedoch, dass Soja viele wertvolle Vitalstoffe enthält und für einen großen Teil der Weltbevölkerung zu den lebenswichtigen Grundnahrungsmitteln gehört.

Suchst du eine einfache Alternative zur Kuhmilch? Soja Drinks sind eine mögliche Alternative. So stellst du sie leicht selbst her und sparst Geld und Müll!

Das wichtigste bei der selbstgemachten Sojamilch sind, wie bei allen anderen Lebensmitteln auch, hochqualitative Rohstoffe aus natürlichem Anbau und Konsum in Maßen statt Massen.

Wenn du noch andere Alternativen zu Milchprodukten probieren möchtest, interessieren dich vielleicht diese Themen:

Hast du schon einmal deine eigene Sojamilch hergestellt? Was sind deine Erfahrungen?

Dieses Rezept und viele andere mehr findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Suchst du eine einfache Alternative zur Kuhmilch? Soja Drinks sind eine mögliche Alternative. So stellst du sie leicht selbst her und sparst Geld und Müll!