Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

8 Alternative Geschenkverpackungen – ohne Plastik & Tesa
4.5 5 272
247
25

Um Geschenke schön zu verpacken, musst du kein Künstler sein, teures Papier oder endlos Klebeband verwenden. Hier sind 6 einfache und schöne Alternativen

Geschenke sind immer etwas ganz Besonderes, das von Herzen kommt. Genauso schön und liebevoll soll deshalb die Verpackung sein. Leider hat sich in den letzten Jahren die Unsitte immer weiter verbreitet, alles Mögliche in Plastikfolie einzuwickeln, mit Tesa-Streifen zu fixieren und mit Kunststoffbändern und Plastikschleifen zu dekorieren. Diese ganze Wegwerf-Verpackung ruiniert fast den schönen Gedanken hinter jedem Geschenk und führt auch noch zu Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung.

Aber muss es denn überhaupt Plastik sein, und ist es nicht möglich, selbst auf Tesa-Streifen ganz zu verzichten? In diesem Beitrag zeige ich dir gleich sechs außergewöhnliche Verpackungstechniken, die Staunen hervorrufen, für schöne Geschenke sorgen und dabei komplett ohne Plastik auskommen.

1. Geschenkpapier wickeln ganz ohne Klebeband

Die erste Technik ist besonders elegant und schlicht, denn sie kommt gänzlich ohne Schleifen und Klebestreifen aus. Alles, was du dafür brauchst, ist ein Bogen eines schönen Geschenkpapiers. Besonders geeignet ist diese Technik zum Einwickeln flacher, rechteckiger Gegenstände wie Bücher oder Pralinenschachteln.

Du benötigst dafür ein Blatt Papier, das ungefähr dreimal so lang und zweimal so breit wie dein Geschenk ist. Durch die Falttechnik hält das Papier ganz von allein und benötigt keine zusätzliche Fixierung aus Kleber oder Tesa. So gehst du vor:

  1. Geschenk mittig auf dem Papier platzieren und Umrisse mit einem dünnen Bleistift markieren
  2. Alle vier Seiten entlang der Umrisse einmal komplett umfalten
  3. Seiten diagonal nach innen falten, so dass eine Art Box entsteht
  4. Gegenstand einlegen und die Oberseiten flach umklappen
  5. Unterseite nach oben wenden und die verbleibenden Flügel flach anfalten
  6. Flügel umklappen und in die entstandenen Taschen einschieben

Um Geschenke schön zu verpacken, musst du kein Künstler sein, teures Papier oder endlos Klebeband verwenden. Hier sind 6 einfache und schöne Alternativen

Je größer und flacher der einzuwickelnde Gegenstand ist, desto besser hält die Verpackung, ohne von selbst aufzugehen. Manchmal erfordert es etwas Übung und auch besonders sauberes Falten. Wenn die Ecken gar nicht an Ort und Stelle bleiben wollen, dann wende den folgenden Trick an, um trotzdem eine sichere und unsichtbare Fixierung zu erhalten.

2. Unsichtbar fixieren mit Bio-Klebstoff

Anstatt die Ecken vom Geschenkpapier mit Tesa-Film anzukleben, kannst du auch einfach einen Tropfen Klebstoff verwenden. Mit der oben gezeigten Falttechnik geht das besonders elegant: Bevor du die Flügel im letzten Schritt in die Taschen einschiebst, gibst du noch einen winzigen Tropfen Klebstoff auf die Flügel-Oberseite. Danach einschieben und vorsichtig andrücken. Nach dem Trocknen des Klebers verrutscht nichts mehr und du wirst staunen, wie elegant und dennoch einfach ein Geschenk eingewickelt sein kann.

Um Geschenke schön zu verpacken, musst du kein Künstler sein, teures Papier oder endlos Klebeband verwenden. Hier sind 6 einfache und schöne Alternativen

Den natürlichen und ungiftigen Kleber kannst du auch gleich selbermachen. Verrühre in einer kleinen Tasse einen Esslöffel Mehl mit ganz wenig Wasser, bis ein glatter Brei entsteht. Nach ein paar Minuten ist der Kleber auch schon einsatzbereit.

Alternativ kannst du auch den selbst gemachten, ungiftigen Bastelkleber verwenden, der ebenfalls perfekt zum Basteln für Kinder geeignet ist und sich sogar noch lange hält.

3. Mit Bändern umwickeln

Eigentlich ist es unverständlich, warum die guten alten Schleifenbänder aus der Mode gekommen sind und immer häufiger durch endlose Plastik-Bändchen ersetzt werden. Schleifenbänder aus Naturfasern wie Jute oder Baumwolle sehen nicht nur gut aus, sie können auch sehr oft wiederverwendet werden.



Selbst eine Umwicklung mit rustikaler Hanf-Kordel ist allemal umweltfreundlicher und hat auch noch mehr Charakter, als ein schnödes Plastikband vom Schreibwarenladen.

4. Geschenke verpacken auf Japanisch

Eine besonders ausgefallene und schöne Art der alternativen Geschenkverpackung kommt aus Japan. Mit dem so genannten Furoshiki-Tuch werden Geschenke verschiedenster Formen elegant umwickelt und zum Schluss verknotet. Die Tücher sind in zahlreichen Dekors erhältlich, beliebig oft wiederverwendbar und können immer weiter geschenkt werden. Wer einmal vom Furoshiki Fieber gepackt wurde, wird nie wieder etwas in Papier einwickeln wollen!

Um Geschenke schön zu verpacken, musst du kein Künstler sein, teures Papier oder endlos Klebeband verwenden. Hier sind 6 einfache und schöne Alternativen

Mit etwas Geschick und Fantasie kannst du auch eigene Stoffe und sogar alte Kleidungsstücke in Furoshiki-Tücher zum Verpacken verwandeln. Wie wäre es z.B. mit dem Rückenteil des Oberhemds oder der Bluse, deren Ärmel durchgescheuert ist?

Das folgende Video erklärt die Grundtechnik:

Es gibt zahlreiche Einwickeltechniken mit Furoshiki-Tüchern, viele weitere Ideen findest du in unserem Buchtipp!

5. Geschenktüten aus Recyclingpapier

Aus alten Prospekten, Katalogen, Zeitschriften und sogar Kalendern kannst du mit wenig Aufwand originelle und plastikfreie Geschenktüten herstellen. Für die Schritt-Für-Schritt-Anleitung für Geschenktüten aus Recyclingpapier wirf einen Blick in diesen Beitrag.

Zeitungen und Werbeprospekte ins Altpapier? Du kannst viele nützlich Dinge damit basteln. Hier detaillierte Anleitung für selbstgemachte Geschenktüten!

6. Wenn es schnell gehen soll: Dekorative Sticker oder Washi Tape

Falls dir die genannten Techniken zu aufwändig sind oder es einmal besonders schnell gehen muss, verwende doch einfach kleine Sticker zum Fixieren des Geschenkpapiers. Selbst ohne Schleife erhält damit auch ein schnelles Geschenk eine kleine, persönliche Note.

Die lustigen, bunten Papier-Klebebänder, auch Washi Tape genannt, erfüllen diesen Zweck genauso. Wusstest du, wie einfach es ist, solche Klebestreifen mit natürlichen Zutaten selbst herzustellen?

klebstoff-tesa-ersatz-selbermachen-2

7. Faltschachteln aus buntem Altpapier

Besonders edle Verpackungen kannst du mit wenigen Handgriffen und kleben aus Altpapier herstellen. Eine Anleitung zum Falten verschiedener Geschenkschachtel-Varianten findest du in diesem Beitrag.

So kannst du kreative Geschenkverpackung und Aufbewahrungsboxen aus Papier ganz einfach selber falten.

8. Stoffbeutel aus gebrauchten Textilien

Noch eine kaputte oder zu klein gewordene Hose im Schrank? Nicht wegwerfen, sondern praktische und schöne Geschenk-Beutel aus Stoff nähen, die sich unzählige Male verwenden lassen.

Schenken ohne Verpackungsmüll! Wie du aus alten Klamotten einen schönen Geschenkbeutel zauberst.

Du siehst: Ganz ohne Plastik und Klebeband werden Geschenke nicht nur schöner, sondern auch gleich viel persönlicher. Nebenbei tust du etwas für die Umwelt und setzt an Feiertagen ein schönes Zeichen gegen unnötigen Abfall.

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Hast du noch andere Tipps, wie man Geschenke für seine Liebsten mit besonders viel Liebe, aber ohne unnötigen Müll verpacken kann? Teile deine Ideen mit anderen Lesern in den Kommentaren!