Strohsterne basteln: So gelingen die schönen Weihnachtsanhänger

Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

Nicht nur als Futtermittel oder Tiereinstreu können die zarten Halme verwendet werden. Stroh lässt sich auch zu Dekomaterial umfunktionieren – in diesem Fall etwa, um Strohsterne zu basteln.

Mit der Anleitung zum Strohsternebasteln erhältst du wunderschöne Weihnachtsdeko, die nichts kostet und vollkommen müllfrei auskommt. Denn statt Baumschmuck zu kaufen oder auf spezielles Bastelmaterial zurückzugreifen, werden diese zauberhaften Sterne nur aus Naturmaterial und Resten gefertigt.

Tipp: Noch mehr Ideen für selbst gebastelten Weihnachtsbaumschmuck findest du hier.

Strohsterne basteln: Die Anleitung 

Neben Lametta oder alten Weihnachtsbaumkugeln, die du mit ein paar Tricks wieder aufwerten kannst, sind auch Strohsterne ein beliebter Baumschmuck zum Fest.

Für vier bis fünf Strohsterne benötigst du:

  • 1 Handvoll Stroh oder Ähnliches (z.B. Schilfrohr oder Heu)
  • 1 leere Toilettenpapierrolle
  • Nähgarn, Schere, Stift, Lineal

Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

Die kleine Menge Stroh, die du zum Basteln benötigst, lässt sich zum Beispiel auf einem befreundeten Bauernhof erfragen. Du kannst abgeknicktes Schilf aber auch am Seeufer sammeln oder Heu in der Zoohandlung kaufen.

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

So werden die kleinen Kunstwerke aus Stroh hergestellt:

  1. Das Stroh vorbereiten

    Verwende nur komplett trockenes Stroh, entferne die dünne äußere Schicht und lege gerade und möglichst stabile Strohhalme zurecht. Jeden Halm der Länge nach halbieren oder – wenn sie besonders kräftig sind – sogar vierteln, sodass jeder Halm ein bis zwei Millimeter breit ist. Alle Strohhalme auf sieben bis zehn Zentimeter Länge stutzen.Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

  2. Eine Legeform basteln

    Aus der Toilettenpapierrolle wird die Legeform gebastelt: Markiere dafür so viele Einschnitte, wie dein Stern Zacken haben soll. Bei einer Klorolle mit einem Umfang von 13,2 Zentimetern und einem sechszackigen Stern beträgt der Abstand von einem zum nächsten Einschnitt beispielsweise 2,2 Zentimeter. Als kleine Hilfestellung lassen sich die Abstände auch auf einem Blatt Papier abmessen, welches du anschließend um die Rolle wickelst und die Markierungen überträgst.



    Schneide bei jeder Markierung eine etwa drei Millimeter breite und ein Zentimeter tiefe Einkerbung aus. Nach Wunsch kannst du die Rolle auch noch auseinanderschneiden (um so zum Beispiel noch weitere Legeformen herzustellen.)Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.
  3. Die Strohhalme platzieren

    Lege jetzt reihum Halme in die Erkerbungen. Bei einem sechszackigen Stern empfiehlt es sich, erst sechs Halme nacheinander zu platzieren, die jeweils eine Einkerbung mit der übernächsten Einkerbung verbinden, und anschließend nochmal drei Halme zu platzieren, die durch den Mittelpunkt des Kreises verlaufen (also eine Einkerbung mit der drittnächsten verbinden).

    Es sind aber auch andere Platzierungen möglich. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

  4. Die Ecken des Sterns verschnüren

    Nimm jetzt einen langen Bindfaden und umwickele jeweils die Strohhalmenden fest miteinander, die sich in ein und derselben Einkerbung befinden. Danach das Garn fest außen entlang der Klorolle führen und die nächsten Strohhalmenden umwickeln. Sind alle Zacken verschnürt, werden die Garnenden verknotet und abgeschnitten.

    Tipp: Damit die Strohhalme beim Festbinden nicht verrutschen, kannst du einen kleinen Pappkreis in der Größe des Innendurchmessers der Toilettenpapierrolle ausschneiden und ihn fest auf die Halme drücken.Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

  5. Die Strohhalmenden kürzen

    Am Ende werden die Strohhalmenden verschnitten, sodass sie alle möglichst gleich lang sind und spitze Enden bilden. Den Strohstern von der Legeform abheben – fertig!Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

Möchtest du die Sterne an deinem (nachhaltigen) Weihnachtsbaum aufhängen, nimm ein etwa 20 Zentimeter langes Stück Garn, fädele es durch eine Zacke und verknote die Enden. Schon hat der selbst gebastelte Strohstern eine Schlaufe zum Aufhängen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Eine Legeform aus einer Toilettenpapierrolle lässt sich viele Male weiterverwenden. Wer besonders kreativ werden möchte, fertigt auch noch weitere Formen mit unterschiedlichen Anzahlen an Zacken an. Eine klassische Schneeflockenform ist sechszählig, aber auch sieben, acht, neun oder gar zwölf Zacken sind möglich.

Auch Stoffreste lassen sich noch zu allerlei Schönem verwerten. Lauter Ideen findest du in unserem Buch:

Geschenkideen – vielleicht für unter dem Baum – findest du in folgendem Buch:

Selber machen statt kaufen – Geschenke

Über 100 Anleitungen und Ideen für selbst gemachte Geschenke von Herzen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindletolino

Welchen Weihnachtsbaumschmuck hast du schon selber gebastelt? Wir freuen uns über Inspiration in den Kommentaren unter dem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Strohsterne basteln: Das ist auch ohne spezielle Legeform möglich! Zur Herstellung benötigst du nichts weiter als eine leere Klorolle, etwas Stroh und Garn.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(21 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Kleiner Tipp: Wenn man die Strohhalme vorher für 20-30 Minuten in lauwarmes Wasser legt, brechen sie nicht so schnell. Im Anschluss natürlich wieder gut trocknen lassen, sonst fangen die Sterne an zu schimmeln. :)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren