Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Duftenden Weihnachts-Brotaufstrich aus Spekulatius selber machen
4.7 5 39
37
2

Für Spekulatius-Fans: Diesen cremigen Brotaufstrich aus Spekulatius und wenigen weiteren Zutaten kannst du einfach selber machen!

Wenn die Tage kürzer werden und die Vorweihnachtszeit beginnt, darf eines natürlich nicht fehlen: Spekulatius! Fans des würzigen Weihnachtsklassikers würden ihn am liebsten schon zum Frühstück essen. Besonders lecker wird das mit einem süßen Brotaufstrich mit Spekulatius-Geschmack! Selbst zubereitet hat dieser cremige Aufstrich weniger Kalorien als fertiger Spekulatiusaufstrich. Zudem ist die Zutatenliste deutlich kürzer und du kannst auf Konservierungsstoffe und Palmöl verzichten.

Wenn du bereits vor Weihnachten keine Spekulatius mehr sehen kannst, dann verarbeite doch die Reste zu diesem köstlichen Aufstrich, den du als kleines Mitbringsel an Freunde und Verwandte verschenken kannst. Und auch nach Weihnachten lassen sich übrig gebliebene Kekse mit diesem Rezept noch kulinarisch verwerten.

Spekulatius-Aufstrich zubereiten

Die Zutatenliste für deinen weihnachtlichen Brotaufstrich ist kurz, und das meiste davon hast du wahrscheinlich schon zu Hause.

Für 400 g Aufstrich benötigst du:

Für Spekulatius-Fans: Diesen cremigen Brotaufstrich aus Spekulatius und wenigen weiteren Zutaten kannst du einfach selber machen!

So gehst du vor:

  1. Spekulatius in einer Kaffeemühle oder im Standmixer zu feinem Pulver mahlen.
  2. Margarine und Zucker in einem kleinen Topf schmelzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles mit einem Mixstab oder im Standmixer zu einer cremigen Masse vermixen.
  4. Fertige Creme in saubere Gläser abfüllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Gekühlt ist der Aufstrich einige Wochen haltbar, bei Verwendung von Nussmus oder Kondensmilch sogar mehrere Monate. Die Konsistenz unterscheidet sich je nach verwendeten Zutaten etwas. Wenn du Nussmus verarbeitest empfiehlt es sich, Pflanzenöl wie zum Beispiel Sonnenblumenkernöl zu verwenden, um einen cremigen Aufstrich zu erhalten. Spätestens wenn du ihn zum Frühstück auf ein warmes Brot schmierst, wird er schnell wieder cremig wie weiche Butter.

In diesem Beitrag stellen wir unsere fünf liebsten selbst gemachten Schoko-Aufstriche vor. Viele weitere Ideen und Rezepte für selbstgemachte Brotaufstriche findest du in unserem Buchtipp:

Brotaufstriche vegan & vollwertig: mit Rezepten für Brote und Brötchen aus vollem Korn

Was sind deine liebsten vorweihnachtlichen Rezepte? Teile deine Tipps und Erfahrungen in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Für Spekulatius-Fans: Diesen cremigen Brotaufstrich aus Spekulatius und wenigen weiteren Zutaten kannst du einfach selber machen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.