Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Fünfmal besser als Nutella: Gesünderen Schokoaufstrich selber machen
5 5 135
134
1

Nutella besteht vor allem aus Palmfett und Zucker. Mit diesen 5 Rezepten für Schokocreme findest du garantiert eine gesündere Alternative nach deinem Geschmack.

Aufs Sonntagsbrötchen oder für den süßen Löffel zwischendurch – Nutella gehört zu den beliebtesten Brotaufstrichen überhaupt, nicht nur bei Kindern. Auch wenn es lecker schmeckt, seiner Gesundheit tut man mit der schokoladigen Creme eher keinen Gefallen, denn sie besteht zu fast 90 Prozent aus Zucker und Fett. Letzteres ist auch noch zum überwiegenden Teil billiges Palmöl, dessen teilweise umweltschädigende Anbaumethoden nicht jeder unterstützenswert findet.

Dennoch müssen gesundheitsbewusste, umweltfreundliche Genießer auf den süßen Brotbelag nicht verzichten. In diesem Beitrag stelle ich dir fünf Rezepte für Schokoaufstrich vor, die weit gesündere Zutaten enthalten und sich geschmacklich nicht hinter dem Fertigprodukt verstecken müssen.

1. Dauert nur eine Minute: Blitzrezept mit Banane und Avocado

Möchtest du dich vegan und rohköstlich ernähren? Dann wird dich unsere Schokocreme mit Avocado und Kakao begeistern. Ihre Süße erhält sie aus besonders reifen Bananen, die auch noch jede Menge gesunde Vitalstoffe mitbringen.

Tipp: Rohkakao ist für deine Gesundheit oft die bessere Wahl verglichen mit Schokolade. In diesem Beitrag erfährst du alles über die rohe Bohne als gesundheitsförderliches Superfood.

Gesund und lecker statt Kalorienbombe! Mit diesem Rezept zauberst du aus nur drei Zutaten eine locker leichte Schoko-Creme als Brotaufstrich oder Dessert.

2. Für Nuss-Fans: Haselnusscreme aus heimischen Zutaten

Nutella enthält wie fast alle anderen im Handel erhältlichen Schokocremes Palmöl, dessen weltweite Produktion die Umwelt stark belastet. Wenn du das nicht mehr hinnehmen, aber auf dein süßes Frühstück nicht verzichten möchtest, kannst du eine Nuss-Creme ebenso lecker mit heimischen Zutaten zubereiten.

3. Nusscreme mit rohem Kakao und natürlicher Dattelsüße

Ebenfalls rohköstlich und aus nicht mal einer Handvoll gesunder Zutaten bestehend, ist diese Schokocreme eine passende Alternative für alle, die vegan und und ohne Kristallzucker naschen möchten.

Für ein kleines Glas benötigst du folgende Zutaten:

  • 120 g Haselnüsse, Mandeln, Walnüsse oder einen Nussmix nach Geschmack
  • 80 g Datteln ohne Stein – alternativ 100 g Vonig, Honig oder Ahornsirup
  • 20 g Rohakako-Pulver
  • 1 Prise Salz
  • ca. 50 ml Wasser – wenn du statt Datteln eine der oben genannten Alternativen verwendest, kannst du die Wassermenge entsprechend reduzieren
  • 1 Prise geriebene Vanilleschote oder etwas Zimt (optional)
  • 3-4 EL gehackte Haselnüsse oder Mandeln (optional)

Und so bereitest du die Schoko-Nuss-Creme zu:

  1. Datteln in Wasser einweichen. Währenddessen Nüsse in der Pfanne oder im Ofen kurz anrösten.
  2. Eingeweichte Datteln in ein Sieb abgießen.
  3. Nüsse im Mixer zu einem feinen Mus pürieren, am besten in kurzen Mix-Etappen mit Pausen dazwischen. Datteln, Kakao und Salz hinzugeben und mitpürieren.
  4. Nach und nach Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nutella besteht vor allem aus Palmfett und Zucker. Mit diesen 5 Rezepten für Schokocreme findest du garantiert eine gesündere Alternative nach deinem Geschmack.

Im Kühlschrank ist die Schokocreme bis zu einer Woche haltbar.

Tipp: Aus den genannten Zutaten kannst du auch rohköstliche Brownies herstellen!

4. Für Nutella-Junkies – nah am Original

Wenn du ein absoluter Nutella-Fan bist, könnte dich dieses Rezept überzeugen, denn es kommt geschmacklich besonders nah an das Original heran. Neben Nüssen und Kakao verleiht eine Tafel Schokolade der selbst gemachten Schokocreme das typische Aroma.

Nutella besteht vor allem aus Palmfett und Zucker. Mit diesen 5 Rezepten für Schokocreme findest du garantiert eine gesündere Alternative nach deinem Geschmack.

5. Schokocreme mit wertvollen Proteinen aus Lupine

Schokocremes – egal ob gekauft oder selbst gemacht – enthalten vor allem Fett und Kohlenhydrate. Wenn du einen Teil der Nüsse durch besonders eiweißreiches Lupinenmehl ersetzt, wird dein Schokoaufstrich zur morgendlichen Quelle für gesunde Proteine.

Hast du deine liebste Nutella-Alternative schon gefunden? Dann verrate sie uns in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Viele unserer liebsten Rezepte für Aufstriche und andere Küchenprodukte findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino - kobo - iTunes

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Nutella besteht vor allem aus Palmfett und Zucker. Mit diesen 5 Rezepten für Schokocreme findest du garantiert eine gesündere Alternative nach deinem Geschmack.

  • Juli El

    Ich habe hier auch noch ein Rezept – Nutella gibt’s hier auch nicht mehr ;) https://zufallsmoment.de/2017/09/13/warum-du-mit-diesem-rezept-nie-wieder-nutella-essen-willst/

  • Barbara Casack-Stander

    Kokosoel mit Stevia und Rohkakao.

  • falk.mai

    ich veredle meinen Kaffee mit Kakaopulver und Bienenhonig, (mit Rohkakao hab ich es noch nicht probiert, wird aber nachgeholt), dieses Rezept hab ich aus Ungarn, da wird allerdings der Kaffee sehr stark zubereitet und nur mit Kakao verrührt, eine etwas bittere Variante.
    Eine weitere Variante mit Kakao ist Zwetschgen Marmelade, dazu nehme ich drei Teile frische Zwetschgen, ein Teil Rosinen (im etwas warmen Wasser ca. 24 Std. eingeweicht), Gelierzucker (1:3) nach Vorgabe und Kakaopulver nach meinem Geschmack, viel Spaß beim ausprobieren.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.