Weckmänner backen: Einfaches, veganes Rezept für das süße Sankt-Martins-Gebäck

Weckmänner backen und mit anderen zu teilen, ist ein schönes Ritual zum Sankt-Martins-Tag. Hier findest du ein einfaches, veganes Rezept für das Gebäck.

Traditionelles Gebäck gehört zum Sankt-Martins-Tag wie Laternenumzüge und Blaskapellen. Dabei werden Weckmänner, auch unter dem Namen Stutenkerle bekannt, besonders gerne gereicht. Mit diesem einfachen Rezept ohne tierische Zutaten kannst du die Weckmänner backen und mit deinen Lieben teilen.

Teig für Weckmänner herstellen

Weckmänner werden traditionell aus Hefeteig gemacht. Wenn es schnell gehen muss eignet sich aber auch ein Quark-Öl-Teig, um das Weckmann-Rezept umzusetzen, der sich ebenfalls in einer veganen Variante zubereiten lässt.

Für vier große oder acht kleine Weckmänner aus Hefeteig werden folgende Zutaten benötigt:

  • 500 g helles Mehl (Weizen 550 oder Dinkel 630)
  • 280 ml Pflanzenmilch oder Wasser
  • 60 g neutrales, hoch erhitzbares Pflanzenöl
  • 80-100 g Zucker, nach Geschmack einen Teil durch (selbst gemachten) Vanillezucker ersetzen
  • 10 g frische Hefe oder 4 g Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • Rosinen, Schokotropfen, Mandeln etc. für die Dekoration
  • etwas Pflanzenmilch zum Bepinseln der Teiglinge

Weckmänner backen und mit anderen zu teilen, ist ein schönes Ritual zum Sankt-Martins-Tag. Hier findest du ein einfaches, veganes Rezept für das Gebäck.

Tipp: Für feinere Aromen und mehr Bekömmlichkeit lässt sich die Hefemenge weiter reduzieren. Dafür verlängert sich die Gehzeit des Hefeteigs entsprechend. Eilige können alternativ einen halben Würfel Frischhefe (20 g) oder ein Päckchen (7 g) Trockenhefe verwenden und die Gehzeit auf eine halbe Stunde verkürzen.

Weckmänner backen

So werden aus den Zutaten köstliche Weckmänner:

  1. Zunächst die trockenen Zutaten gründlich vermischen. Wenn du Frischhefe verwendest, diese in der Pflanzenmilch auflösen und zusammen mit dem Öl zu den restlichen Zutaten geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten, bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit oder Mehl einkneten.
  2. Den Teig mindestens zwei Stunden an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.
  3. Den Teig portionieren und aus jeder Portion ein jeweils 2-3 Zentimeter dickes Oval formen. Den Teig wie auf dem Bild zu sehen fünf mal einschneiden und aus den einzelnen Teilen Kopf und Gliedmaße formen.
    Weckmänner backen und mit anderen zu teilen, ist ein schönes Ritual zum Sankt-Martins-Tag. Hier findest du ein einfaches, veganes Rezept für das Gebäck.
  4. Die Teiglinge mit etwas Pflanzenmilch oder Öl bestreichen und nach Wunsch verzieren.
  5. Bei 180 °C (Umluft) für 15-20 Minuten goldbraun backen.

Frisch aus dem Ofen schmecken die Weckmänner am besten, lassen sich aber auch noch ein paar Tage aufbewahren.

Tipp: Nicht nur die Hefeteigmännchen, sondern andere süße Hefeteig-Spezialitäten, wie etwa dieses Zupfbrot mit Zimt, schmecken frisch und in geselliger Runde am besten.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Auch die zu Sankt Martin in manchen Regionen gerne gereichten Schmalzstullen kommen, mit Bohnenschmalz bestrichen, ganz ohne tierische Zutaten aus.

Fehlt eigentlich nur noch die passende Laterne, oder? Schau dir auch unseren Beitrag Laternen basteln: 5 kreative Last-Minute-Ideen an.

Welche Köstlichkeiten bereitest du zum St. Martinsfest am liebsten zu? Wir freuen uns auf deine Anregungen in einem Kommentar!

In unserem Buch findest du viele weitere vegane Rezeptideen:

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Weckmänner backen und mit anderen zu teilen, ist ein schönes Ritual zum Sankt-Martins-Tag. Hier findest du ein einfaches, veganes Rezept für das Gebäck.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(18 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren