Zupfbrot mit Zucker und Zimt – Rezept für ein süßes Brot für Picknick oder Buffet

Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.

Ein Zupfbrot ist der ideale Beitrag für ein Picknick oder ein Buffet. Das Brot lässt sich einfach zubereiten und im Ganzen transportieren. Einzelne Stücke können mit den Fingern abgezupft werden, ohne dass Besteck notwendig wäre.

Dieses süße Zimt-Zupfbrot ist außerdem ein besonderer Hingucker auf dem Tisch durch seine Blütenform.

Süßes Zimt-Zupfbrot backen

Das Zupfbrot wird aus einem schnellen Hefeteig zubereitet und mit Zucker und Zimt bestreut. Damit eignet es sich auch für kurzfristige Einladungen, denn es ist in etwa eineinhalb Stunden fertig.

Zutaten für den Zupfbrot-Teig:

Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.

Zutaten für den Belag:

Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.

Um ein blütenförmiges Zupfbrot zu erhalten, wird außerdem eine Tarteform oder eine Springform benötigt.

So wird das süße Zupfbrot zubereitet:

  1. Frische Hefe in der warmen Milch oder Pflanzenmilch auflösen oder Trockenhefe mit dem Mehl mischen. Dann alle Teigzutaten in eine Schüssel geben und einen elastischen Teig daraus kneten. Ist der Teig klebrig, noch etwas Mehl zugeben. Abgedeckt mit einem Küchentuch etwa 30 Minuten lang gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Den Teig etwa fingerdick ausrollen und mit Öl für den Belag bepinseln. Zucker und Zimt mischen und gleichmäßig auf den geölten Teig streuen. Den Teig dann je nach Höhe der Backform in etwa 5 bis 7 Zentimeter breite Streifen schneiden und diese wiederum in etwa 20 Zentimeter lange Abschnitte teilen.
    Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.
  3. Einen der Teigstreifen zusammenrollen und in die Mitte der gefetteten und bemehlten Backform setzen. Dann die weiteren Streifen wie Blütenblätter darum anordnen. Die Streifen eher locker aneinander legen, damit das fertig gebackene Brot wie eine bereits entfaltete Blüte wirkt. Falls noch Öl vom Belag übrig ist, die Oberfläche damit bepinseln.
    Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.
  4. Das Zupfbrot bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten lang backen, bis es goldbraun ist.

Das Zimt-Zupfbrot kann frisch aus dem Ofen oder auch kalt serviert werden. Die einzelnen Blütenblätter lassen sich von außen nach innen einfach abzupfen und aus der Hand essen.
Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.

Tipp: Wenn das süße Brot noch einen Transport vor sich hat, kann es währenddessen in eine selbst genähte Kuchentasche gepackt werden.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Varianten des süßen Zupfbrots

Zupfbrot lässt sich auch mit anderen süßen Belägen zubereiten:

Ein Zupfbrot lässt sich natürlich auch herzhaft füllen, ähnlich wie dieses mit Kräuterbutter bestrichene Faltenbrot.

Dieses und zahlreiche andere köstliche Rezepte für Kuchen, Brot, Brötchen und Co. gibt es ebenfalls in unserem Buch:

Weitere Rezepte, die, wie auch dieses Zupfbrot, zufällig vegan sind, findest du in diesem Buch:

Welche süßen oder herzhaften Speisen bereitest du am liebsten zu für ein Picknick oder ein Buffet? Wir freuen uns über deine Ideen in einem Kommentar!

Diese Beiträge sprechen vielleicht ebenfalls deinen Appetit an:

Ein Zupfbrot ist ein idealer Beitrag für Picknick oder Buffet. Dieses Rezept für ein süßes Zupfbrot begeistert außerdem mit seiner Blütenform.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(51 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Zupfbrot lässt sich prima aus nicht mehr backfrischem Brot machen . Ein Brot bis 2cm vor dem Boden einschneiden ( Karo oder Raute) ,diese mit Kräuterbutter und Käse füllen ,bei 200 Grad 20 Minuten backen ( abhängig vom Backofen) . Andere Füllungen sind möglich . Lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

    Antworten
  2. Hallo, ich nehm als süße Alternative dünn geschnittene Apfelscheiben oder Herzhaft Kartoffelscheiben( ohne Zimt) dazwischen. Gibts bei uns schon seid meiner Kindheit… Rezept stammt von meiner Oma aus Ostpreussen ;)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!