Spekulatius-Rezept: Spekulatius selber backen ohne Form

Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!

Spekulatius gehören nicht ohne Grund zu den meistverkauften Leckereien in der Vorweihnachtszeit. Sie sind knusprig, köstlich und sorgen mit ihren winterlichen Aromen für ein wohliges Gefühl im Bauch. Anstatt die Kekse für den Gabenteller zu kaufen, kannst du sie auch ganz einfach selbst backen – mit diesem einfachen Spekulatius-Rezept!

Die traditionellen Spekulatiusformen, die eine Geschichte in mehreren Bildern erzählen, sind dafür nicht unbedingt notwendig. Ganz ohne Muster, mit einer einfachen Spitzendecke oder auch mit Keksstempeln oder einer Prägerolle zum Eindrücken des Teiges gelingen selbst gebackene Spekulatius mindestens genauso gut wie das Original!

Zutaten für das Spekulatius-Rezept

Spekulatius werden aus einem einfachen Keksteig gebacken, der mit weihnachtlichen Gewürzen sein besonderes Aroma erhält.

Für etwa 30 Spekulatius-Kekse benötigst du:

  • 300 g Weizen- oder Dinkelmehl – wer es etwas kerniger mag, nimmt Vollkornmehl und Weißmehl zu gleichen Teilen
  • 150 g weiche (vegane) Butter oder Margarine
  • 75 g brauner Zucker, z.B. Kokosblütenzucker oder ein vergleichbarer Zuckerersatz
  • 4 TL Lebkuchengewürz
  • ¼ TL Salz
  • bis zu 4 EL (Pflanzen-)Milch

Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!

Tipp: Lebkuchengewürzmischungen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Den klassischen Spekulatiusgeschmack erhältst du, wenn du vor allem auf Zimt, Kardamom und geriebene Zitrusschalen sowie auf ein wenig Nelken, Muskat, Ingwer oder Piment in der Zutatenliste achtest.

Spekulatius backen ohne Form

Spekulatius zu backen, geht sogar schneller, als Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen zuzubereiten: Aus dem ausgerollten (und optional geprägten) Teig werden lediglich einfache Rechtecke zugeschnitten.

Gehe für das Spekulatius-Rezept wie folgt vor:

  1. Trockene Zutaten vermischen, Butter oder Margarine dazugeben und zu einem glatten, formbaren Teig verkneten. Sollte der Teig noch zu trocken und brüchig sein, sparsam etwas (Pflanzen-)Milch unterkneten, bis er nicht mehr reißt.
    Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!
  2. Die Teigkugel abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Unterlage etwa fünf Millimeter dick ausrollen. Je nach gewünschter Verzierung mit Mehl bestäuben und mit einer Prägerolle über den Teig rollen oder nach dem Bestäuben ein Spitzendeckchen auflegen, leicht andrücken und den Teig mit aufgelegter Spitze weiter ausrollen auf drei bis vier Millimeter Stärke. Dann das Deckchen vorsichtig abziehen.Alternativ kann der ausgerollte Teig auch mit Keksstempeln geprägt oder mit Mandelblättchen verziert werden.
    Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!
  4. Mit einem Messer oder Teigrädchen zum Muster passende oder circa vier mal neun Zentimeter große Rechtecke aus dem Teig schneiden und auf ein mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative belegtes Backblech setzen.
    Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) je nach gewünschter Knusprigkeit acht bis zehn Minuten lang backen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

In einer luftdicht verschließbaren Keksdose halten sich die selbst gebackenen Spekulatius mehrere Wochen. Wer – zugegebenermaßen sehr unwahrscheinliche – Reste verwerten will, kann auch köstliche Spekulatius-Pralinen oder Spekulatius-Brotaufstrich daraus machen.

Wie verzierst du winterliche Kekse wie Spekulatius? Hinterlasse uns gern deine Idee in einem Kommentar unter dem Beitrag!

Noch mehr Rezepte, um herkömmliche Produkte in der heimischen Küche selber zu machen, und viele Rezepte für die rein pflanzliche Küche findest du in unseren Büchern:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopbei amazonkindletolino

Zufällig vegan – International

Marta Dymek

100 internationale Rezepte mit regionalem Gemüse – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindleTolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Spekulatius gehören zu den beliebtesten Winterleckereien. Anstatt sie zu kaufen, kannst du die würzigen Kekse mit diesem Spekulatius-Rezept leicht selber machen!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(55 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Schönes Rezept. Ich rolle den Teig auf Mandelblättchen aus, gleich auf dem Backpapier.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren