Eiweiß verwerten in diesen vielseitigen Rezepten

Übrig gebliebenes Eiweiß brauchst du nicht wegzuwerfen! Hier findest du Rezepte, wie sich das Eiklar sinnvoll verwerten lässt - in Küche und Haushalt.

Bei manchen Koch- und Backrezepten bleibt immer mal das Eiweiß übrig. Zum Wegwerfen ist es aber viel zu schade, denn es lässt sich in vielen weiteren Rezepten und Anwendungen verbrauchen. Wie vielfältig sich Eiweiß verwerten lässt, erfährst du in diesem Beitrag.

Am einfachsten: Eiweiß einfrieren!

Ohne Bedenken lässt sich Eiweiß einfrieren und bleibt dabei bis zu ein Jahr lang haltbar. Am einfachsten und gut portioniert gelingt das mit einer Eiswürfelform, aber auch das Einfrieren im Glas funktioniert. Nach dem Auftauen ist das Eiklar wie gewohnt verwendbar, zum Beispiel um daraus Eischnee zu schlagen.

Als Gesichtsmaske

Dank seiner Pflegeeigenschaften kannst du übrig gebliebenes Eiweiß zu einer vitalisierenden Gesichtsmaske verarbeiten! Schlage das Eiweiß leicht auf, vermische es mit etwas Milch und Gurkensaft und trage die Mischung auf die Gesichtshaut auf. Nachdem die Maske getrocknet ist, spüle sie mit warmem Wasser gründlich ab. Mit dieser Resteverwertung sparst du gleichzeitig viel Geld und Verpackung für kleine Tütchen mit fertigen Gesichtsmasken.

Tipp: Auch andere vermeintliche Küchenabfälle eignen sich hervorragend, um daraus natürliche Pflegeprodukte herzustellen.

Gesichtsmasken sind die wohl am einfachsten selbst zu machenden Pflegeprodukte - essbar, aus Küchenzutaten, je nach Hauttyp beliebig erweiterbar.

Kostenloser Haarfestiger

Für diesen einfachen und effektiven Festiger schlage das Eiklar in einer Schüssel mit einem Handrührgerät steif und lass währenddessen einen Teelöffel Puderzucker mit einrieseln. Den Eischnee in die Handflächen geben und die Haare wie gewünscht formen. Es empfiehlt sich, den Festiger vor dem Zubettgehen wieder auszuwaschen.

Übrig gebliebenes Eiweiß brauchst du nicht wegzuwerfen! Hier findest du Rezepte, wie sich das Eiklar sinnvoll verwerten lässt - in Küche und Haushalt.

Ledermöbel auffrischen

Mit Eiweiß kannst du Glattledermöbel wieder auffrischen und sogar von (neuen) Fettflecken befreien. Reibe dafür das geschlagene Eiweiß auf das Leder und poliere mit einem trockenen Tuch nach.

Tipp: Auch viele weitere Hausmittel eignen sich zum Pflegen und Reinigen von Leder.

Zugabe zu Proteinshakes und Porridge

Proteinshakes eignen sich als Sportler-Ernährung, zum Muskelaufbau oder für Menschen, die eine Low-Carb-Ernährung bevorzugen. Mixe dafür ein bis zwei frische Eiklar mit einer Banane und 250 Mililitern (Pflanzen-)Milch. Für das Rezept eignen sich vollreife, braune Bananen besonders gut.

Eiklar ist auch eine proteinreiche Bereicherung des Frühstücks. Stelle dafür aus 50 Gramm Haferflocken und 250 Millilitern Milch ein leckeres Porridge her. Schlage zwei frische Eiweiß steif und hebe sie unter den Haferbrei. Als Topping lassen sich nach Geschmack Früchte, Honig oder Leinsamen verwenden.

Hinweis: Der rohe Verzehr von Eiweiß empfiehlt sich nur bei frischen Eiern, deren Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) noch nicht abgelaufen ist, die durchgängig gekühlt wurden und die nach der Zubereitung zeitnah verzehrt werden. So ist die Gefahr gering, dass sich eventuell vorhandene Salmonellen in ungesundem Maß vermehren.

Teigtaschen verschließen

Während sich Eigelb zum Bestreichen von Backwaren eignet, kannst du das Eiweiß verwenden, um Teigtaschen zu verschließen (zum Beispiel für diese Teigtaschen mit Käse-Brennnessel-Füllung). Bestreiche die Ränder der Teighälften vor dem Zusammenklappen mit Eiweiß, damit sie besser aneinander haften.

Übrig gebliebenes Eiweiß brauchst du nicht wegzuwerfen! Hier findest du Rezepte, wie sich das Eiklar sinnvoll verwerten lässt - in Küche und Haushalt.

Mit ins Brot backen

Übriges Eiweiß lässt sich aufschlagen und unter den Teig für selbst gebackene Brote und Brötchen mischen. Es verleiht dem Gebäck eine lockere und gleichzeitig stabile Konsistenz.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Zuckerguss herstellen

Mit 100 Gramm Puderzucker sowie zwei Esslöffeln Zitronensaft pro Eiweiß zauberst du einen schnellen Zuckerguss, mit dem du Plätzchen und Kekse verzieren kannst.

So wird der Zuckerguss zubereitet:

  1. Eiweiß mit einem Rührgerät steif schlagen und währenddessen den Puderzucker langsam hinein rieseln lassen.
  2. Zitronensaft tropfenweise hinzufügen und so lange weiterrühren, bis eine feste Creme entsteht.
  3. Den Zuckerguss mit einem Pinsel oder einer Spritztüte auf Kekse und anderes Gebäck auftragen.

Ein Anlass für Kuchen findet sich eigentlich immer. So kannst du den Zuckerguss beispielsweise als Überzug für leckeren Gewürzkuchen oder zum Verzieren eines essbaren Adventskalenders verwenden.

Back dir den Adventskalender doch einfach selbst! Mit diesem Rezept für 24 hübsch verzierte, kleine Lebkuchen verschenkst du dieses Jahr etwas ganz Besonderes in der Vorweihnachtszeit.

 

Eiweiß-Rezept für Baiser-Zuckergebäck

Eiweiß-Rezept für Baiser-Zuckergebäck

Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

10

Minuten
Backzeit

1

Stunde 
Kalorien

20

kcal
Gesamtzeit

1

Stunde 

10

Minuten

Mit ebenfalls wenigen zusätzlichen Zutaten kannst du Eiklar für süße Baisers verwerten.

Zutaten

Zubereitung

  • Eiweiß mit dem Handrührgerät steif schlagen und währenddessen langsam den Zucker hinzufügen.
  • Sterntülle auf einen Spritzbeutel schrauben und die Masse in den Beutel füllen.
  • Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier oder einer Backpapier-Alternative ausgelegtes Backblech spritzen und im Ofen bei etwa 110 °C je nach Größe etwa eine Stunde lang trocknen lassen.

Kühl und trocken gelagert, sind die Baisers für einige Wochen haltbar.

Tipp: Durch die Zugabe von Kokosraspeln werden aus den Baisers im Handumdrehen luftige Kokosmakronen.

Als natürlicher Kleber

Eiklar wird schon lange als natürlicher Kleber verwendet. Am besten eignet es sich zum Kleben von Papier. Einmal getrocknet, ist es wasserfest und hinterlässt keine Flecken.

Suppen und Eintöpfe bereichern

Als proteinreiche Beilage für Suppen und Eintöpfe lässt sich das Eiweiß verwerten, indem es zu Eierstich verarbeitet wird. Lass dafür das Eiklar langsam in die köchelnde Suppe fließen, sodass es gerinnt.

Übrig gebliebenes Eiweiß brauchst du nicht wegzuwerfen! Hier findest du Rezepte, wie sich das Eiklar sinnvoll verwerten lässt - in Küche und Haushalt.

Pfannkuchen ohne Mehl

Wenn du das Eiweiß von zwei Eiern übrig hast, kannst du daraus schnelle Pfannkuchen fürs Frühstück oder für zwischendurch zubereiten.

Für zwei mittelgroße Pfannkuchen werden benötigt:

So bereitest du die Pfannkuchen zu:

  1. Eiweiß, Banane, Haferflocken, Zucker, Salz und optional den Zimt mit einem Pürierstab oder Mixer zu einem glatten Teig mixen. Ist der Teig zu fest, noch etwas Wasser oder (Pflanzen-)Milch zugeben, ist er zu flüssig, mehr Haferflocken einrühren.
  2. Die Pfannkuchen in einer gefetteten Pfanne portionsweise von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Mit aromatischen Beeren, aber auch mit einem fruchtigen Brotaufstrich und zum Beispiel selbstgemachtem Krokant als Topping schmecken die Pfannkuchen wunderbar!

Tipp: Manchmal bleibt in Rezepten auch Eigelb übrig. In einem gesonderten Beitrag findest du viele Ideen, wie sich auch überzähliges Eigelb verwerten lässt.

Nicht nur übrig gebliebenes Eiweiß, sondern auch die verschiedensten Mehlreste können in der heimischen Backstube anfallen. Backe doch mal ein einfaches Restemehlbrot daraus!

Wofür verwendest du übrig gebliebenes Eiweiß? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir!

In unseren Büchern findest du viele weitere Rezepte und Ideen, mit denen sich Lebensmittelreste verwerten lassen:

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch: Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch

smarticular Verlag

Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Selber machen statt kaufen Küche

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopbei amazonkindletolino

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren:

Übrig gebliebenes Eiweiß brauchst du nicht wegzuwerfen! Hier findest du Rezepte, wie sich das Eiklar sinnvoll verwerten lässt - in Küche und Haushalt.

15 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Der Pfannkuchen klappt wunderbar.
    Ich kann nur vermuten, daß bei der “Pampe”, die oben erwähnt wurde kein Pürierstab zum Einsatz kam.
    > “…mit einem Pürierstab oder Mixer…”
    Ist ein Handrührgerät = Mixer? Das könnte ich mir vorstellen, daß es damit nicht geht. Man muss schon die Haferflocken quasi “mahlen” mit dem Pürierstab. Dann wird auch ein Teig draus, der wie Pfannkuchenteig aussieht und sich ganz normal zubereiten lässt.
    Meiner ist nur zerbrochen, weil meine Tochter mit dem Pfannenwender drauf rumgedrückt hatte.
    Geschmeckt hat er trotzdem!

    pf2

    Antworten
  2. Macht Mal Haferflocken in den Teig für die Pfannenkuchen das geht auch als Bindemittel.

    Antworten
  3. Proteinshake und eiweißreiche Tipps….Ich lach´mich schlapp. Gehen wir von einem M-Ei mit ca.55 Gramm aus und teilen Eiweiß und Eigelb fifty-fifty, dann enthält ein Eiklar ca. 2 Gramm Protein, das auch nur teilweise verwertet wird.
    Hammer-Shake….

    Antworten
  4. Sarah bosch

    Aaalsooo ich hab heute die Pfannkuchen ausprobiert,
    Mit 2el gem. Haselnüssen und 1 El Mehl. Und dann a la kaiserschmarrn für 20 min 180 g in ofen👌🏻👌🏻👌🏻👌🏻

    Antworten
  5. Zur der Pfannkuchen, hier hilft Mehl! Ich hatte 3 Eiweiße, habe noch ein ganzen Ei dazu gegeben, dazu 3 EL Mehl und 1 dl Milch. Hat 4 grosse Pfannkuchen gegeben oder “Crépes” wie man bei uns sagt. Die waren sehr lecker.

    Antworten
  6. also das mit den Pfannkuchen hat überhaupt nicht funktioniert 😕
    war nur eine Pampe

    Antworten
    • Keine Pfeife

      Pfeife 🚂📢

      Aber ich weiß es auch nicht, ich habe es noch nicht ausprobiert…

    • Ich kann da leider nur zustimmen. Habs ausprobiert und nach dem Anrühren sah es auch nach Teig aus, aber in der Pfanne ist es leider nichts geworden. Angebacken und zerkrümelt. Meinem Mann hats’s trotzdem geschmeckt, aber offenbar fehlt noch ein Bindemittel.

      Viele Grüße

    • War bei mir genauso! Sehr enttäuschend :( und klar hilft Mehl – aber ich wollte sie so backen wie hier im Rezept angegeben. Schade! Sollte vielleicht als Tipp rausgenommen werden, wenn es bei so vielen nicht klappt.

  7. Jeannette

    Das Rezept für die kleine Baiser ist klasse! Vielen Dank dafür, die werden sich morgen auf einem Geburtstagskuchen super gut machen. Und schmecken tun sie auch noch, hihi

    Antworten
  8. Brigitte Welz-Stadlbauer

    Übriges Eiweiß kann ausgezeichnet zum Klären von selbst angesetzten Fleisch- oder Gemüsebrühen einsetzen.
    Nach dem Abgießen der Brühe durch ein Tuch sind oft noch nicht alle Trübstoffe herausgefiltert und die Brühe ist nicht so klar durchscheinend wie man sie gerne hätte. Das Eiweiß wird kalt in die ebenfalls kalte Brühe mit einem Schneebesen kräftig eingerührt, dann erhitzt man die Brühe langsam, bis sie kurz vor dem Kochen ist.
    Das Eiweiß bindet alle Trübstoffe und steigt damit an die Oberfläche. Jetzt das Eiweiß mit einem Schaumlöffel abschöpfen, alles nochmals durch ein Tuch filtern und die Brühe ist klar und durchsichtig.

    Antworten
    • belala blou

      Warum muss die Brühe durchsichtig sein? Hat das einen Hintergrund (Gesundheit? Geschmack? Haltbarkeit?) oder geht es nur um die Optik?

    • Enibas Mrutsnekcum

      Da geht es nur um die Optik. ;-)

    • Also ich finde eine geklärte Brühe ist a super feines – und zwar nicht nur der Optik wegen sondern auch im Geschmack wie ich finde! Ich verwerte übrig gebliebenes Eiweiß meist nur so – oder für Macarons ;)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!