Sellerie-Lasagne zubereiten als abwechslungsreiches Wintergericht

Knollensellerie muss nicht langweilig sein! Als Sellerie-Lasagne zubereitet bietet er eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Knollen köstlich in Szene zu setzen.

Im Herbst und im Winter steht insbesondere Wurzelgemüse regional zur Verfügung. Damit auf dem Speiseplan keine Langeweile aufkommt, sind abwechslungsreiche Rezepte gefragt, um Sellerie und andere Wurzeln in Szene zu setzen.

Dieses Rezept für kalorienarme, vegane Sellerie-Lasagne stammt aus unserem Buch Zufällig vegan – International von Marta Dymek. Es verzaubert jede Knolle in ein schmackhaftes Gericht, das selbst Fleischliebhaber schätzen.

Sellerie-Lasagne zubereiten

Die Zubereitung der Sellerie-Lasagne ist zwar etwas aufwendiger, aber es lohnt sich – und wenn du gleich die doppelte als die angegebene Menge vorbereitest, kannst du einige Tage später erneut diese köstliche vegane Lasagne genießen. Tomatensauce und Béchamelsauce lassen sich zudem problemlos einfrieren und einige Wochen oder Monate später verwenden.

Für eine Auflaufform (mit einer Größe von etwa 20 x 30 Zentimetern) Sellerie-Lasagne (ergibt etwa 3 bis 4 Portionen) werden folgende Zutaten benötigt:

Knollensellerie muss nicht langweilig sein! Als Sellerie-Lasagne zubereitet bietet er eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Knollen köstlich in Szene zu setzen.

Tipp: Anstelle von Sellerie eignen sich für die Zubereitung der veganen Lasagne auch andere winterliche Wurzelgemüse wie Rote Bete, Karotten, Steckrüben oder Kartoffeln – alleine oder bunt gemischt. Probiere, was dir am besten schmeckt!

So wird die Sellerie-Lasagne zubereitet:

  1. In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Sellerie schälen und in gleichmäßige drei bis vier Millimeter dicke Scheiben schneiden. Den geschnittenen Sellerie in den Topf geben, das Wasser erneut zum Kochen bringen und eine Minute lang köcheln lassen. Den Sellerie durch ein Sieb abgießen und beiseite stellen.
    Knollensellerie muss nicht langweilig sein! Als Sellerie-Lasagne zubereitet bietet er eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Knollen köstlich in Szene zu setzen.
  2. Zwiebeln schälen und grob würfeln, zusammen mit Lorbeer, Gewürznelke und Pflanzenmilch in einen Topf geben und aufkochen. Den Topf beiseite stellen und mit einem Deckel abgedeckt ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und den Knoblauch zusammen mit den Basilikumblättern darin ein bis zwei Minuten bei geringer Hitze braten. Die gehackten Tomaten sowie Apfeldicksaft und etwas Salz hinzufügen, verrühren und alles für fünfzehn Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  4. Für die Soße in einem kleinen Topf das Bratöl erhitzen, Mehl und Hefeflocken hineingeben und zwei bis drei Minuten braten. Die warme Milch durch ein Sieb in den Topf gießen, umrühren und alles weiter köcheln lassen, bis die Béchamelsauce eingedickt ist. Mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Einige Löffel der fertigen Béchamelsauce in einer Auflaufform verteilen. Die Selleriescheiben darüber schichten, sodass sie sich leicht überlappen und den Boden gleichmäßig bedecken. Je einige Löffel Tomatensauce und Béchamelsauce auf dem Sellerie verteilen. Erneut Sellerie darauf schichten und den Vorgang wiederholen, bis die Zutaten ausgehen. Die letzte Schicht bilden die Saucen. Nach Geschmack mit veganem Käse belegen.
    Knollensellerie muss nicht langweilig sein! Als Sellerie-Lasagne zubereitet bietet er eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Knollen köstlich in Szene zu setzen.
  6. Die fertig geschichtete Lasagne im Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze für etwa 40 bis 50 Minuten backen, bis sie goldbraun ist. Die fertig gebackene Lasagne aus dem Ofen nehmen, einige Minuten abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Bestreue die Sellerie-Lasagne zum Beispiel mit gehacktem Basilikum, Hefeflocken, gehackten Nüssen oder veganem Parmesan-Ersatz. Sie ist ein köstliches Mittagessen, lässt sich aber auch als Beilage mit einem Salat genießen. Sogar kalt am nächsten Tag schmeckt die Lasagne noch ausgezeichnet und kann als Snack ins Büro mitgenommen werden.

Tipp: Pflanzenmilch wie zum Beispiel Mandelmilch lässt sich im Handumdrehen selber machen. Den Trester kannst du zu Plätzchen verarbeiten und diese gleich mit der Lasagne im Ofen mitbacken!

Welches ist dein liebstes Rezept mit winterlichem Gemüse? Teile deine Tipps und Rezepte unter diesem Beitrag!

Viele weitere abwechslungsreiche Rezepte mit regionalem Gemüse findest du in unseren Büchern:

Zufällig vegan – International

Marta Dymek

100 internationale Rezepte mit regionalem Gemüse – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindleTolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Knollensellerie muss nicht langweilig sein! Als Sellerie-Lasagne zubereitet bietet er eine abwechslungsreiche Möglichkeit, die Knollen köstlich in Szene zu setzen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(21 Bewertungen)

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Damarissa

    Danke für dieses Rezept!
    Ich bin Vegetarierin und ich habe eine Gluten- und eine Laktoseintoleranz. Da wird es manchmal knifflig, wenn man Pizza und Pasta gerne isst… Gekaufte glutenfreie Pasta ist ja gern mal in vielerlei Hinsicht ein Vabanque-Spiel-Puh!
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Sellerie ein vorzüglicher Pasta”ersatz” ist. Ich werde das bald mal ausprobieren :-)

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren