Gurken einlegen – unsere besten Rezepte und Gewürze für saure Gurken

Mit unseren besten Rezepten für Essiggurken, Salzgurken, Senfgurken oder Schüttelgurken kannst du viele Gurken einlegen, ohne dass es langweilig wird.

Wer selber Gurken einlegen möchte, kann auf Klassiker wie Salzgurken und Essiggurken zurückgreifen oder auch mal ungewöhnliche Varianten wie blitzschnelle Schüttelgurken ausprobieren. In unserer Rezeptsammlung ist alles drin, um Abwechslung auf den Tisch zu bringen.

Gurken einlegen – ein paar Tipps vorweg

Die Rezepte unterscheiden sich insbesondere durch die Lake, in der die Gurken eingelegt werden: Essig- oder Salzwasser. In der Essiglake wirkt die Essigsäure konservierend. In der Salzlake entwickeln sich dagegen Milchsäurebakterien, die alle anderen Keime verdrängen. Essiggurken sind meist kräftig säuerlich, während fermentierte Salzgurken eher mild-würzig schmecken.

Für viele Gurkenrezepte werden Einlegegurken oder noch kleinere Cornichons verwendet. Andere hingegen werden mit größeren Schälgurken zubereitet.

Tipp: Eine weitere Methode, Gurken haltbar zu machen, ist es, sie zu trocknen und als Gurkenchips zu genießen.

Essiggurken – der einfache Klassiker

In Essig eingelegte Gurken sind schnell zubereitet und monatelang haltbar, sodass der köstlich-säuerliche Snack oft das ganze Jahr zur Verfügung steht. Ganze Essiggurken ziehen am besten mindestens zwei Wochen durch, bis sie den vollen Geschmack entwickelt haben. In Scheiben geschnittene Gurken sind dagegen schon nach einigen Tagen genussreif.

Wer selber Essiggurken einlegen möchte, hat viele Rezepte zur Auswahl. Mit unserer Anleitung gelingen die köstlich-knackigen sauren Gurken ganz einfach und sind monatelang haltbar!

Tipp: Auch anderes Gemüse lässt sich nach einem persischen Rezept in puren Essig einlegen und wird Torshi genannt.

Salzgurken – fermentiert und vitaminreich

Salzgurken werden in einer Salzlake eingelegt und fermentiert. Die dabei entstehenden Milchsäurebakterien sorgen für eine lange Haltbarkeit und einen mild-säuerlichen Geschmack. Auch Sauerkraut und Kimchi verleihen die Milchsäurebakterien ihren typischen Geschmack.

Um aus der Gurkenernte einen vitaminreichen und lange haltbaren Snack zu machen, lassen sie sich als mild-säuerliche Salzgurken einlegen.

Tipp: Wusstest du, dass fermentiertes Gemüse mehr Vitamin C enthält als die rohen Sorten? Generell sind in fermentierten Lebensmitteln (Probiotika genannt) sehr viele Mikroorganismen enthalten. Sie sind besonders gesund für die Darmflora und wirken als wahre Immunbooster!

Gewürzgurken – aromatisch und individuell

Als Variante der Essiggurken werden Gewürzgurken ebenso wie diese zubereitet, aber besonders intensiv gewürzt. Dabei kann nach Herzenslust mit Kräutern und Gewürzen experimentiert werden, um die Lieblingsmischung zu finden. Wie wäre es mit scharfen Chili-Gurken oder orientalischen Gurken mit Kreuzkümmel, Bockshornklee und Kardamom? Verwende am besten unser Lieblingsrezept als würzige Basis für deine eigene Mischung.

Senfgurken – zarte Gurkenhappen

Nicht knackig wie kleine Einlegegurken oder Cornichons, sondern herrlich zart im Biss sind Senfgurken, da sie aus geschälten und in Stücke geschnittenen Schälgurken zubereitet werden. Ihr köstlicher Honig-Senf-Geschmack überzeugt auch diejenigen, die kräftig saure Gurken nicht so gerne mögen.

Senfgurken werden wie Essiggurken eingelegt, nur mit einer anderen Gurkensorte. Mit diesem Senfgurken-Rezept gelingen die köstlichen Gurkenhappen im Nu.

Tipp: Aus Schälgurken lassen sich zum Beispiel auch köstliche Schmorgurken zubereiten.

Rezept für süß-saure Gurken

Wer Gurkenhappen mit Honig-Senf-Geschmack liebt, ist bestimmt auch für dieses Rezept zu begeistern!

Gurken einlegen – unsere besten Rezepte und Gewürze für saure Gurken

Gurken einlegen – unsere besten Rezepte und Gewürze für saure Gurken

Schwierigkeit: leicht
Portionen

3

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

15

Minuten
Kalorien

170

kcal
Gesamtzeit

45

Minuten

Falls du dich nicht entscheiden kannst, wie deine Gurkenernte eingelegt werden soll: Mit süß-sauer-würzigen Gurken werden alle Geschmacksrichtungen bedient! Das Rezept reicht für etwa drei Schraubgläser.

Zutaten

Zubereitung

  • Die Gurken waschen und deren Stielenden entfernen. Dill ebenfalls waschen und in kleine Zweige zerteilen. Die Zwiebel schälen und würfeln.
  • Wasser, Essig und Salz aufkochen. Währenddessen Gurken, Dill und Zwiebelwürfel auf die Gläser verteilen.
  • Die Gläser mit der kochend heißen Lake randvoll aufgießen und sofort verschließen.

Die Gurken sind nach etwa drei bis vier Wochen durchgezogen. Dunkel und kühl gelagert, zum Beispiel im Keller, halten sie sich mehrere Monate lang. Guten Appetit!

Schüttelgurken – blitzschnell genussbereit

Eingelegte Gurken müssen leider mindestens einige Tage durchziehen, bevor sie das Aroma der Lake aufgenommen haben. Wer partout nicht warten möchte, kann diese Schüttelgurken zubereiten, die schon nach wenigen Stunden volles Aroma versprechen – ideal, um kurzfristigen Besuch zu verköstigen!

Mit diesem Rezept für Schüttelgurken kannst du die Gurkenernte schnell in selbst eingelegte saure Gurken verwandeln. Sie werden ohne Kochen zubereitet und sind nach wenigen Stunden fertig.

Gurkengewürz – damit schmecken alle eingelegten Gurken

Welchen Gewürze für eingelegte Gurken am besten sind, ist natürlich Geschmackssache. Wir empfehlen unsere Lieblings-Gurkengewürzmischung, die Senfkörner, Pfeffer, Fenchelsamen, Nelken, Wacholder, Koriander, Piment und Lorbeerblätter enthält. Sie kann nach Wunsch angepasst und mit frischen Zutaten wie Dill und Zwiebel ergänzt werden. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Wenn du alle eingelegten Gurken verspeist hast, schütte das Gurkenwasser nicht weg! Die würzige Lake lässt sich hervorragend verwerten für Salatdressings, Suppen und Mayonnaise. Sie hilft außerdem gegen Krämpfe, Muskelkater und Halsschmerzen und dient sogar zum Entkalken des Wasserkochers!

Weitere Rezepte zum Haltbarmachen und Resteverwerten findest du in unseren Büchern:

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch: Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch

smarticular Verlag

Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Welches Gemüse legst du gerne selber ein? Wir freuen uns auf Ideen und Rezepte von dir in einem Kommentar!

Beiträge, in denen es ebenfalls um lange Haltbarkeit geht:

Mit unseren besten Rezepten für Essiggurken, Salzgurken, Senfgurken oder Schüttelgurken kannst du viele Gurken einlegen, ohne dass es langweilig wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!