Reisreste verwerten: Süße und herzhafte Rezepte für übrig gebliebenen Reis

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

Mit übrig gebliebenem Reis lässt sich im Handumdrehen eine Restepfanne zubereiten. Aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, die Reisreste in neue, abwechslungsreiche Gerichte zu verwandeln. Mit den folgenden Rezepten zauberst du aus Reisresten unter anderem deftige Küchlein oder verwandelst sie in ein süßes Dessert.

Reisküchlein aus Reisresten

Herzhafte Reispuffer eignen sich als leichte Mahlzeit und sind eine schöne vegetarische Alternative zu Frikadellen. Das folgende Grundrezept lässt sich vielseitig abwandeln und erweitern.

Für vier Portionen brauchst du folgende Zutaten:

  • 180 g gekochten Reis
  • 80 g Mehl oder feine Haferflocken
  • 80 g Schnitt- oder Hartkäse oder eine vegane Käsealternative
  • 2 Eier oder eine Ei-Alternative für die Bindung
  • Salz und Pfeffer
  • optional fein gewürfelte Zwiebeln, gepresster Knoblauch, weitere Gewürze und Kräuter nach Geschmack
  • optional 3-4 EL fein geraspeltes Gemüse wie zum Beispiel Karotten oder Zucchini

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

So werden die Reispuffer gemacht:

  1. Mehl, Käse und Eier zum Reis geben und alles gut vermengen.
  2. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen, bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben, sodass ein elastischer Teig entsteht, und alles für einige Minuten durchziehen lassen.
  3. Mit bemehlten Händen aus der Masse kleine Puffer formen.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Küchlein darin von beiden Seiten goldbraun backen.

Die Reispuffer schmecken sowohl warm als auch kalt – zum Beispiel mit einem herzhaften Dip oder einem bunten Salat.

Tipp: Wenn du die Küchlein lieber süß genießen möchtest, ersetze den Käse durch ein weiteres Ei und schmecke die Masse vor dem Ausbacken mit Zucker, Vanille und Zimt anstelle von Salz und Pfeffer ab.

Suppe mit Reisresten

Reisreste eignen sich auch bestens als Einlage für Suppen – zum Beispiel, um eine frische Tomatensuppe aufzupeppen, oder als sättigende Zutat im Gemüseeintopf. Wenn du noch ein praktisches Mittagessen fürs Büro brauchst, probiere es einfach mal mit Reis statt Nudeln in einer selbst gemachte Instant-Suppe!

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

Konfetti-Reis mit Reisresten

Konfetti-Reis funktioniert wunderbar mit Reisresten – das bunte Gericht kommt auch bei Kindern gut an und ist eine einfache Möglichkeit, dafür zu sorgen, dass der Nachwuchs mehr Gemüse isst.

Folgende Zutaten werden für drei bis vier Portionen Konfetti-Reis benötigt:

  • 200 g gekochter Reis
  • 200 g rohes, tiefgekühltes oder eingemachtes Gemüse
  • Salz, Pfeffer und andere Gewürze sowie Kräuter nach Geschmack
  • etwas Pflanzenöl

Die besten Tipps kostenlos per Mail

So wird der bunte Reis zubereitet:

  1. Das Gemüse klein würfeln, zusammen mit etwas Wasser in einen Topf geben und bei geringer Hitze bissfest garen.
  2. In einer Pfanne Pflanzenöl erhitzen.
  3. Reis und Gemüsewürfel dazugeben, kurz anbraten und mit Gewürzen abschmecken.

Statt  des warmen Gemüsereises kannst du im Sommer auf ganz ähnliche Weise einen erfrischenden Reissalat zaubern. Dafür werden Reis und kurz gegarte, abgekühlte Gemüsewürfel gemischt und mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und anderen Salatgewürzen abgeschmeckt.

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

Tipp: In einem herzhaften Resteauflauf lassen sich Reis- und Gemüsereste ebenfalls wunderbar verarbeiten.

Reis-Frucht-Joghurt mit Reisresten

Auch als Basis für eine einfache Frühstücksalternative ist übrig gebliebener Reis geeignet.

Für ein bis zwei Portionen Reis-Joghurt benötigst du folgende Zutaten:

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

Der erfrischende Reis-Joghurt ist schnell gemacht:

  1. Vanille und die ausgewählte Süße in den Naturjoghurt rühren.
  2. Früchte in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Zutaten nach Geschmack abwechselnd in ein Glas schichten oder gleich vermischen.

Noch knackiger und aromatischer wird der Reis-Früchte-Joghurt mit einem (selbst gemachten) Knuspermüsli oder einigen Löffeln Ymerdrys aus altbackenem Brot.

Süßer Apfel-Reis-Auflauf mit Reisresten

Wer Reisreste lieber süß und warm genießen möchte, wird dieses Rezept lieben. Es eignet sich auch, um übrig gebliebenen Milchreis zu verwerten.

Tipp: Parboiled Reis ist für dieses Rezept weniger geeignet, da er nicht sämig wird und sich nicht so gut mit den anderen Zutaten verbindet.

Folgende Zutaten braucht man für zwei bis drei Portionen süßen Apfel-Reis-Auflauf:

  • 200 g gekochter Reis
  • 1-2 Äpfel
  • 100 ml Apfelsaft, Milch oder eine pflanzliche Milchalternative
  • 1-2 EL Zimtzucker
  • optional weitere passende Zutaten wie Rosinen oder gehackte Nüsse

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

So einfach bereitest du den süßen Auflauf zu:

  1. Äpfel schälen und klein würfeln.
  2. Alle Zutaten in eine Auflaufform geben und gut miteinander vermengen.
  3. Im Backofen bei 180 °C Grad (Ober-/ Unterhitze) für 30-40 Minuten backen.

Dazu passt eine (selbst gemachte) Vanillesoße.

In unserem Buch findest du weitere Ideen und Rezepte für die Resteverwertung:

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch: Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung

Wirf mich nicht weg – Das Lebensmittelsparbuch

smarticular Verlag

Mehr als 333 nachhaltige Rezepte und Ideen gegen Lebensmittelverschwendung Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Wie verbrauchst du Reisreste am liebsten? Wir freuen uns auf dein Lieblingsrezept in einem Kommentar!

Mehr Rezepte und Tipps gibt es hier:

Übrig gebliebener Reis lässt sich vielfältig verwerten - ob als herzhafte Hauptmahlzeit oder als süßes Dessert. Mit diesen Rezepten gelingt die Resteverwertung garantiert!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(50 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung