Schnelle Tomatensuppe aus frischen Tomaten – viel besser als Tütensuppe

Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!

Tomatensuppe ist langweilig? Nicht, wenn du sie aus frischen, reifen Tomaten selber machst! Der Geschmack unterscheidet sich gewaltig von einer Tomatensuppe aus der Dose oder gar aus der Tüte. Gleichzeitig kannst du auf diese Weise die Tomatenschwemme aus dem eigenen Garten verarbeiten und vermeidest unnötigen Verpackungsmüll. Mit diesem Rezept schmeckst du buchstäblich die Sonne heraus, in der die Tomaten gereift sind.

Tomatensuppe selber machen

Wichtigster Bestandteil einer guten Tomatensuppe sind natürlich Tomaten – am besten sehr reife, die für Salat und Caprese vielleicht schon nicht mehr schön genug sind. Besonders empfehlenswert sind zudem süße, aromatische Sorten wie etwa fleischige Ochsenherztomaten oder die italienischen San-Marzano-Tomaten.

Folgende Zutaten benötigst du für die Suppe:

Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!

Außerdem benötigst du einen Pürierstab, alternativ ein großes Sieb oder eine “Flotte Lotte” zum Passieren der Suppe.

So wird’s gemacht:

  1. Tomaten grob zerkleinern und den Stielansatz herausschneiden.
  2. Zwiebel würfeln, Knoblauch auspressen oder sehr fein würfeln.
  3. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und bei mittlerer Hitze kurz anschwitzen.
    Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!
  4. Zuerst nach Geschmack Zucker und dann die Tomaten zugeben und einige Minuten schmoren lassen.
    Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!
  5. Brühe dazugießen und alles etwa 10 Minuten lang köcheln lassen. Dann die Suppe pürieren oder durch ein Sieb streichen. Nochmals aufkochen lassen – je länger die Suppe weiter kocht, desto intensiver wird ihr Aroma. Allerdings gehen so auch mehr Vitamine verloren.
    Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!
  6. Mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.
    Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!

Verteile die Suppe auf vier Schüsseln oder Suppenteller und dekoriere sie mit Basilikum. Ein Klecks Crème fraîche verfeinert auf Wunsch den Geschmack. Für einen veganen Genuss verwende einfach selbst gemachte pflanzliche Crème fraîche. Dazu schmeckt rustikales Brot, zum Beispiel ein selbst gemachtes Essener Brot. Guten Appetit!

Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!

Tipp: Um die Tomatenernte aus dem eigenen Garten zu verarbeiten, kannst du gleich größere Mengen dieser Suppe zubereiten und portionsweise einfrieren. Und auch andere Tomatenrezepte sind geeignet, um Tomaten lange haltbar zu machen. Selbst unreife, grüne Tomaten lassen sich vielseitig weiterverarbeiten, statt sie wegzuwerfen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tomatensuppe variieren

Tomatensuppe ist sehr variabel und kann zum Beispiel mit Gewürzen nach Belieben individualisiert werden. Versuche Tomatensuppe doch mal so:

  • Würze mit Ingwer, Curry und Kurkuma, verwende als Dekoration statt Basilikum etwas Koriander, verfeinere die Suppe mit einem Schuss Kokosmilch statt Crème fraîche.
  • Fruchtig-scharf wird die Suppe, wenn du zum Schluss einen Schuss Orangensaft zugibst und mit reichlich Chili statt Pfeffer würzt.
  • Eine halbe, schon etwas braune Banane, die mit den Tomaten zusammen gekocht und püriert wird, verleiht der Suppe einen süßlichen und sämigen Geschmack.
  • Serviere Gästen einen ungewohnten Genuss, indem du eine gelbe Tomatensorte für die Suppe verwendest.

Weitere Gerichte, die ebenso zufällig vegan sind wie diese Tomatensuppe, findest du in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Hast du noch mehr Ideen für Gerichte, die sich ruckzuck frisch zubereiten lassen, statt sie als Fertiggericht zu kaufen? Wir freuen uns über weitere Variationen und Tipps von dir in einem Kommentar!

Themen, die ebenfalls interessant für dich sein könnten:

Eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten schmeckt viel besser als eine aus der Dose oder der Tüte und verursacht viel weniger Müll. Besonders lecker wird sie mit diesem Rezept!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(48 Bewertungen)

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. selenoglaska

    Und ich mache immer wieder ein sehr schnelles Rezept im Vitamix, ganz ohne kochen. Durch die etwas längere Rührzeit erhitzt sich die Suppe auf ca. 60° und alle Vitamine bleiben erhalten. Da werden Tomaten, Knoblauch, eine Apfelsine und handvoll Cashewkerne vermischt und zerkleinert. Das ist die beste Tomatensuppe, die ich je probiert habe!

    Antworten
    • Hallo selenoglaska,
      Tomatensuppe mit Knoblauch, Orange und Cashewkernen, das klingt spannend, das muss ich unbedingt mal ausprobieren – vielen Dank für die Ergänzung!
      Liebe Grüße, Annette

  2. Ich finde es auch immer super lecker, wenn man Kokosmilch zur Tomatensuppe dazu gibt.

    Antworten
  3. Eine ganz tolle Würze bringt in die Tomatensuppe übrigens Salbei. Einfach am Ende des Zwiebel andünstens noch ein paar Blatt Salbei anschwitzen (in meinen REzept steht auf 2 Liter Suppe 4 Blatt, ich nehme inzwischen etliche mehr, ist auch extra gesund).
    Salbei und Tomate sind eine geradezu geniale Kombi. Wer es weicher mag gibt etwas Sahne/Creme Fraiche (oder ein veganes pendant) zum Abschluss, aber das braucht es nicht unbedingt.

    Antworten
    • Hallo Al,
      vielen Dank für deine Ergänzung, ja, Salbei und Tomate sind zusammen wirklich lecker!
      Liebe Grüße, Annette

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.