Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

12 Ideen, um angenehm und froh durch den Winter zu kommen
4.7 5 54
51
3

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

Nicht enden wollende Dunkelheit, Schmuddelwetter, Erkältungen und Antriebslosigkeit – so erleben viele den Winter. Aber statt die Zeit bis zum Frühling einfach nur auszuhalten oder eine teure Fernreise ins Warme zu unternehmen, kannst du dir die kalte Jahreszeit auch zu Hause so schön wie möglich machen. Denn wer für eine angenehme Atmosphäre sorgt und mit gesunder Ernährung und anderen Gewohnheiten Körper und Seele hütet, wird seltener krank oder depressiv. Mit diesen 12 Tipps brauchst du noch nicht einmal viel Geld auszugeben oder Energie zu verbrauchen.

1. Duftende Stimmung

Da du im Winter wahrscheinlich mehr Zeit in deiner Wohnung verbringst als sonst, lohnt es sich, dort für eine einladende Atmosphäre zu sorgen, zum Beispiel mit einem angenehmen Duft. Wer nicht auf handelsübliche Duftöle oder -potpourries zurückgreifen will, die oft chemiebelastet sind, kann sich seine persönliche Duftmischung aus natürlichen Zutaten selbst herstellen.

Die Düfte der Vorweihnachtszeit kannst du dir mit ein paar kleinen Tricks und natürlichen Mitteln leicht in die Wohnung holen, sogar ohne ätherische Öle ;)

Aber auch simple Holzwäscheklammern oder Holzspieße können zum Duftspender werden. Oder du verwendest gleich einen professionellen Aroma-Diffuser für stimmungsvolle Düfte mit ätherischen Ölen.

2. Behaglichkeit mit Kerzenlicht

Gemütliche Beleuchtung mit Kerzenlicht passt natürlich ebenso. Bevor du aber losgehst, um dich im Supermarkt neu auszustatten, stelle lieber aus den Wachsresten von letztem Jahr neue farbenfrohe Kerzen her oder verwende eine dieser Alternativen zu Teelichtern. So sparst du nicht nur Geld, sondern gleichzeitig Müll. Mit einem Schmelzfeuer lassen sich Wachsreste aller Art noch einfacher in besinnliches Licht verwandeln. Wer etwas handwerkliches Geschickt mitbringt, kann einen solchen Wachsfresser auch ganz leicht selber basteln.

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

3. Kuschelige Winteraccessoires selber machen

Auch wenn du kein Geld für eine neue Wintergarderobe ausgeben willst, musst du nicht frieren. Ein eingelaufener Wollpullover oder eine Jacke mit durchgescheuerten Ellbogen geben das perfekte Material ab für selbst gemachte Mützen, Stirnbänder, Handschuhe oder Armstulpen.

Tipp: Ein wiederaufladbarer Handwärmer bewahrt auch bei strengem Frost vor ungemütlich klammen Fingern. Mit einer selbst genähten Hülle aus den Stoffresten von Pullover oder Jacke wird der Handwärmer noch kuscheliger.

4. Häkle mal wieder!

Handarbeiten wie Häkeln, Stricken oder Basteln gehören zu langen Winterabenden einfach dazu. Auch für Anfänger geeignet sind diese wunderschönen Weihnachtssterne oder wärmende Winteraccessoires wie eine Mütze aus Wolle. Wenn du praktische Dinge wie einen Küchenschwamm, Kosmetikpads, auf diese Weise herstellst, sparst du sogar Geld und Müll.

5. Tontopfheizung für Hochbeet und Wintergarten

Ausgestattet mit Mütze und Handschuhen macht es dir bestimmt nichts aus, nach draußen zu gehen und eine umweltfreundliche Außenheizung für dein Hochbeet zu installieren. Sie sorgt selbst im tiefsten Winter für Temperaturen über dem Gefrierpunkt, so dass du auf zartes Grün von frischem, selbst angebautem Salat nicht verzichten musst. Gesunde Sprossen wachsen alternativ auch auf der Fensterbank.

6. Immunsystem stärken

Eine gute Versorgung mit Vitalstoffen ist das A und O gegen Erkältungen und andere Infekte. Auch einige andere Angewohnheiten helfen mit einfachen Mitteln, das Immunsystem zu stärken.

7. Natürliche Stimmungsaufheller

Ist deine Laune im Keller, helfen natürliche Stimmungsaufheller sowie ein Spaziergang bei Tageslicht, Bewegung, eine gesunde Ernährung und fröhliche Farben in deiner Umgebung, besser durch die lichtarme Jahreszeit zu kommen. Ein Tee mit stimmungsaufhellenden Kräutern wie Johanniskraut, Taubnessel und Schafgarbe wirkt ebenfalls gegen das Wintertief.

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

8. Wohlige Wärme mit Ingwer-Fußcreme und Kirschkernkissen

Auch chronisch kalte Füße lassen die Stimmung nicht so recht in Fahrt kommen. Abhilfe verspricht diese durchblutungsfördernde Ingwer-Fußcreme, die du leicht selber machen kannst. Für einen gemütlichen Sonntagnachmittag massiere die Creme in deine Füße ein und kuschele dich mit warmen Socken und einer Decke auf dem Sofa ein. Ein aufgeheiztes Kirschkernkissen komplettiert das Wohlbefinden.

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

9. Back mal wieder!

Der Winter ist die Zeit weihnachtlicher Düfte in der Küche, am besten von Selbstgebackenem! Probiere doch mal die Rezepte für Kuchen im Glas oder gesundes Bananenbrot, die sich dank der praktischen Verpackung im Einmachglas sogar als schmackhaftes Geschenk eignen.

Oder du isst sie einfach selbst oder mit Freunden beim winterlich-behaglichen Kaffeekränzchen. Natürlich kannst du auch regionale Alternativen zum klassischen Kaffee oder einen gut durchgezogenen Tee servieren, ein schnell gemachter Kakao passt ebenso zur winterlichen Runde.

10. Gesunde Schokolade

Apropos Kakao: In der Kakaobohne ist Tryptophan enthalten, eine Vorstufe zum körpereigenen Glückshormon Serotonin. Daher sehnen wir uns gerade im Winter häufig nach einem Stück Schokolade. Damit der Genuss aber nicht mit einem schlechten Gewissen verbunden ist, kannst du deine Schokolade mit einem gesunden Zuckerersatz und am besten mit vor Vitalstoffen nur so strotzendem Rohkakao selbst machen.

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

11. Wäsche draußen aufhängen

Ungemütliche Enge in der Wohnung, weil der Wäscheständer im Wohnzimmer stört? Wenn es nicht gerade stürmt und schneit, kann die Wäsche sogar bei frostigen Temperaturen draußen hängen und trocknen dank des Effekts der Sublimation. Derweil hast du den Platz im Wohnzimmer wieder für dich.

Permakultur verschenken

12. DIY-Vogelfutter

Beim Blick aus dem Fenster erfreut es dich bestimmt, ein wenig Abwechslung im grauen Einerlei zu sehen. Selbst gemachte Meisenknödel ohne Plastiknetz und andere kreative Vogelfutter-Ideen locken hungrige Piepmätze an, die sich bestimmt ebenso über einen angenehmeren Winter freuen wie du.

Wer den Winter gesund und gut gelaunt überstehen will, muss nicht ins Warme reisen. Auch zuhause kannst du dir ganz einfach einen schönen Winter machen.

Was tust du, um dem Wintertief zu entkommen? Teile deine Ideen mit uns in einem Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

  • Soyang

    Hallo liebe smarties. Habe zu1. Nur aus neugier abonniert. Bin aber zw.zeitl zu nem riesenfan geworden + verschlinge eure posts. Superjob! Viel knowhow + prakt. Ideen… danke

    • Marla

      Hallo Soyang, vielen lieben Dank für die Blumen! Viel Freude beim Stöbern! Liebe Grüße!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.