Küchenschwamm aus Paketschnur – ökologische Alternative zum Selbermachen
4.9 5 180
178
2

Spülschwämme aus Plastik musst du nicht immer neu kaufen. Wenn du etwas Zeit zum Häkeln oder Stricken hast, stell sie selber her: aus Paketschnur!
von ClaudiaL

Heute zeigen wir euch, wie man ganz einfach einen Spülschwamm bzw. Schrubbschwamm für die Küche aus Haushaltsmaterialien selber machen kann. Wir ersetzen damit den bunten Küchenschwamm aus Plastik. Die Dinger halten sowieso meist nur kurze Zeit, fangen an zu stinken und landen so früher oder später im Müll.

Ein solcher Schwamm aus Naturmaterial (z.B. Hanfschnur) trägt zur Vermeidung von unnötigem Plastik aus Erdöl bei. Er ist außerdem noch hygienischer und lässt sich bedenkenlos auf der Heizung, in der Mikrowelle oder am besten mit der Restwärme des Backofens trocknen und bei Bedarf keimfrei machen.

Alles was ihr dafür braucht:

Je nach Vorliebe kann der Schrubbschwamm gestrickt oder gehäkelt werden. Dickeres Garn und dünnere Nadeln führen zu einem sehr festen Maschenbild. Dadurch wird der Schwamm sehr fest und kratzig und eignet sich hervorragend zum Schrubben und Schmirgeln. Töpfe, Pfannen, aber auch Geschirr, Fliesen, der Herd und andere Oberflächen lassen sich damit wunderbar bearbeiten. Wer es etwas weicher mag, kann einfach die Nadeln ein oder zwei Nummern dicker wählen.

Wir haben zwei Varianten ausprobiert, die beide gut funktionieren. Als Rechteck erinnert der Schwamm an die herkömmlichen Exemplare aus Plastik und lässt sich auch genauso verwenden. Man kann ihn aber auch einfach rund arbeiten als Kugel oder in Zylinderform. Die folgenden Abmessungen haben für uns sehr gut funktioniert. Die Angaben beim Rechteck beziehen sich auf eine gestrickte Version, bei der Kugel auf eine gehäkelte. Mit etwas Probieren könnt ihr sie aber recht einfach in Häkel- oder Strickmaschen übertragen.

Spülschwamm in Rechteckform

Die Schwamm-Hülle wird als einfaches Rechteck mit den Maßen ca. 8 x 19 cm gestrickt. Dieses Rechteck kann man dann einfach zusammenklappen und rundherum mit Paketschnur zusammennähen oder auch mit einfachen Maschen zusammenhäkeln.

  1. 13 Maschen anschlagen (ergibt ca. 8 cm, bei Bedarf mehr oder weniger nehmen)
  2. Eine Reihe nur rechte Maschen stricken
  3. Wenden und eine Reihe nur linke Maschen stricken
  4. So lange wiederholen, bis das Stück ca. 19 cm lang ist
  5. Alle Maschen abstricken und ggf. noch eine Lasche aus Luftmaschen häkeln, Restfaden vernähen
  6. Halbiert zusammenklappen, so dass die grobe Seite zunächst innen liegt
  7. An drei Seiten zusammennähen oder häkeln
  8. Umstülpen
  9. Mit Stoffresten oder auch einem weiteren, etwas kleineren Rechteck aus Paketschnur ausstopfen, damit der Schwamm schön griffig wird
  10. Die letzte Seite zunähen

Noch “kratziger” wird der Schwamm mit dem so genannten Schachbrettmuster. Dazu wird eine Reihe mit rechten und linken Maschen im Wechsel gestrickt. In der nächsten Reihe werden die Maschen dann genau versetzt.

Naturmaterialien schrumpfen etwas, wenn sie nass werden, deshalb sollte man die Füllung nicht zu groß wählen.

So sieht das Ergebnis bei uns aus:

Spülschwämme aus Plastik musst du nicht immer neu kaufen. Wenn du etwas Zeit zum Häkeln oder Stricken hast, stell sie selber her: aus Paketschnur!
von ClaudiaL

Kugelförmiger Spülschwamm

Noch einfacher herzustellen ist die Kugelform, diese lässt sich am besten häkeln. Anleitungen für besonders schöne Kugeln findet ihr sehr leicht im Internet :-)

  1. Fnf Luftmaschen häkeln und mit der sechsten zu einem Kreis schließen
  2. In der zweiten Runde jeweils zwei neue Maschen in eine der vorherigen Runde häkeln (ergibt 12 Maschen)
  3. In der dritten Runde eine Masche häkeln, dann zwei Maschen in eine der vorherigen Runde häkeln (ergibt 18 Maschen)
  4. In der vierten Runde zwei Maschen häkeln, dann zwei Maschen in eine der vorherigen Runde häkeln (ergibt 24 Maschen)
  5. In der fünften Runde drei Maschen häkeln, dann zwei Maschen in eine der vorherigen Runde häkeln (ergibt 30 Maschen)
  6. Nun für 5-6 Runden (je nach gewünschter Größe des Schwamms) ohne Zunahme weiter häkeln
  7. Zum Schließen der Kugel Maschen abnehmen (durch Auslassen), in umgekehrter Folge wie beim Zunehmen
  8. Nach Belieben vor dem Schließen noch mit Stoffresten ausstopfen, oder auch mit einer kleineren Kugel oder einfach einem geknüllten Rechteck

So sieht das Ergebnis dann aus:

Spülschwämme aus Plastik musst du nicht immer neu kaufen. Wenn du etwas Zeit zum Häkeln oder Stricken hast, stell sie selber her: aus Paketschnur!
von Heike Burch

Viele weitere Hilfsmittel im Haushalt lassen sich durch Recycling bzw. Upcycling nicht mehr benötigter Textilien ganz einfach selber machen. Das schont die Umwelt und den Geldbeutel:

Welche Form findet ihr besser – Rechteck oder Kugel? Teilt eure Meinung sowie Anregungen und Ergänzungen in den Kommentaren!

    • Cl Lu

      :-) gute Idee.

  • nina

    Hallo ihr lieben
    Hat jemand evtl ein video bezügl.der anleitung?
    Habe erst mit dem häkeln angefangen und kann mit „rechts häkeln“ ect nichts anfangen.
    Danke

    • Maximilian Knap

      Hallo Nina,
      ein Video davon haben wir leider noch nicht. Einführungen zum Häkeln gibt es aber massenhaft im Internet, du kannst einfach mal danach suchen. Wird einfach erklärt, mit Bildern und Videos.

    • Cl Lu

      Rechts stricken. Hast du da was verwechselt?

  • Sandra

    Kann man diese Spülschwämme irgendwo kaufen? Ich kann weder stricken noch häkeln… :-(

    • Maximilian Knap

      Dann hast du doch einen tollen Grund, es zu lernen :-) Häkeln ist wirklich nicht schwer und beim Schwamm kommt es noch nicht einmal auf das Aussehen an, viel mehr auf die Funktion ;-) Hier im Beitrag ist z.B. der YouTube-Kanal von „Andrea Maschenanschlag“ verlinkt, dort und in vielen weiteren Videos kann man es ziemlich leicht lernen. http://www.smarticular.net/weihnachtssterne-haekeln-als-alternativer-christbaumschmuck/

      • Sandra

        Danke, Maximilian, ich wüsste trotzdem gern, ob man sie irgendwo kaufen kann oder ob sie irgendjemand gegen Bezahlung machen würde!

        • Maximilian Knap

          Eine Bezugsquelle kennen wir leider nicht, aber wenn du deinen Wunsch an unserer Facebook-Pinnwand schreibst, dann findet sich vielleicht eine Leserin oder ein Leser mit Genügend Spaß am Selbermachen-und-Verschicken ;-) https://www.facebook.com/smarticular/

          • Sandra

            Danke!

          • Cl Lu

            hab von einem Nachhaltigkeitsmarkt noch 4 Stück über. Gestrickt mit Schachbrett, Allerdings sind die Version ohne Innenfüllung. (Rechts oben ist bereits weg)

          • Jerry

            Hi, hast du noch so einen Lappen?

          • Cl Lu

            ja hab ich.

          • Jerry

            Würdest du mir einen verkaufen?

          • Cl Lu

            Ja, hast du Facebook? schick mir mal ne PN?

          • Rebekka Federschmidt

            Huhu, wäre für mich vielleicht auch noch ein Lappen da? :)

          • Cl Lu

            hab dir ne PN auf FB geschrieben.

        • nornac. dk

          Ich kann gerne einen häkeln/stricken. Melöd dich bei mir oder unter nornac.dk

  • Mio

    Kann man die Paketschnur-Spülschwämme eigentlich waschen??

    • Maximilian Knap

      Aber ja! Wir nutzen außerdem diverse kleine Lappen und haben jeden Tag ein neues Geschirrtuch, dafür ist die Küchenrolle mit Einwegtüchern komplett rausgeflogen. Wenn genug Schmutzwäsche da ist, kommt alles zusammen bei 60 Grad in die Maschine, natürlich mit selbst gemachtem Biowaschmittel.

      • Mio

        Ah ja, danke! Habe übrigens auch schon andere Eurer Vorschläge übernommen, wie die Spüllappen aus ollen Handtüchern und die Kosmetikpads aus alten Babybodys. Danke für die Anregungen!

  • Karina

    Hab ihn einfach nur rechts gestrickt. Das gib eine noch bessere Schrubboberfläche.

  • Mirjam W.

    Super Alternative für Metallschwämmchen, die bei mir nach einer Benutzung schon verrostet sind.
    Habe mich am Anfang vergriffen und Küchengarn gekauft. Aber auch das ist ein guter Ersatz für einen Spülschwamm, da Küchengarn nicht so hart und steif wie Paketschnur ist.

    • Maximilian Knap

      Das Ergebnis zählt und wenn es funktioniert – perfekt :-) Hast du gestrickt oder gehäkelt? Magst du vielleicht ein Foto anhängen?

      • Mirjam W.

        Ich habe im Schachbrettmuster gestrickt. Dabei habe ich recht dicke Nadeln benutzt (Stärke 6). Die Schwämme haben eine Größe von 8 x 8 cm. Sie sind beide ungefüllt, weil der aus Paketschnur auch so schon dick genug war und bei dem aus Küchengarn ist die Füllung immer verrutscht (der Schwamm dehnt sich beim Spülen nochmal etwas aus und ist sehr flexibel).

        • Maximilian Knap

          Kompliment, sehr schön geworden :-) Danke für’s Teilen!

  • Eva Bongartz

    Diese Küchenschwamm-Alternativen sind prima! Anfangs stand ich dieser Idee eher ablehnend gegenüber, aber inzwischen bin ich begeisterte Benutzerin (und Herstellerin) solcher Schwämme – ich bin auch schon lange leid, ständig neue Küchenschwämme zu kaufen, die immer schneller kaputt gehen, wie alles heutzutage (da Wirtschaftswachstum nicht ohne ständiges Neukaufen geht, werden alle Dinge immer weniger lang haltbar – ist euch das auch schon aufgefallen? – ich mach‘ da so wenig wie möglich mit!)
    Meine Lieblingsvariante ist, den Schwamm nicht zu befüllen, da er dann kaum mehr zwischendurch trocknen kann, sondern ihn als „TAWASHI“-Schwamm zu stricken und zusammenzunähen, so liegt er auch gut in der Hand. Dieser Anleitung bin ich gefolgt, ich arbeite mit Paketschnur ohne Naturfaser, weil er dann robuster und leicht zu reinigen ist und schnell wieder trocknet.:
    http://trametes1971.blogspot.fr/2009/03/bilderkurs-tawashi.html?
    Viel Spass beim Ausprobieren! Was ist eure Lieblingsvariante?

  • Jenny

    Find ich ne Superidee, leider kann ich weder häkeln noch stricken… Hat nicht jemand mal Lust ein Häkel-Video zu machen? Hab im Netz leider nur solche gefunden die eben das häkeln schon voraussetzen… Würd mich sehr darüber freuen, möchte diese blöden Plastikdinger unbedingt los werden. LG Jenny

    • Marla

      Hallo Jenny, danke für deinen Hinweis, wir nehmen es gerne in unsere To-Do-Liste mit auf, musst aber noch ein bisschen warten. Liebe Grüße!

  • Jerry

    Schade, ich kann auch nicht stricken oder Häckeln. Habe mich mal als Alternative umgesehn und nach Sisal Schwämmen gesucht. Gibt ein paar, aber ich weiß natürlich nicht wie robust die sind wenn es mal darum geht eingebranntest weg zu schrubben. Als Mann hab ich mich schon im Häkeln versucht aber das einzige was ich hinbekomme ist die erste Reihe, das wars dann :D

    • Marla

      Hallo Jerry, ja das ist wirklich ärgerlich. In diesem Unverpackt-Laden in Hamburg gibt es glücklicherweise welche zu kaufen: https://www.stueckgut-hamburg.de/ . Er ist einer von vielen unverpackt-Läden, die du hier auf der Karte finden kannst. http://www.smarticular.net/verzeichnis/ . Wenn du nicht bis dorthin fahren möchtest, bzw,. sie auch nicht liefern, könntest du in unserer Lesergruppe fragen, ob jemand einen für dich strickt und an dich versendet: https://www.facebook.com/groups/smarticularlesertalk/ . Es gibt viele die gerne welche herstellen ;) Liebe Grüße!

      • Jerry

        Danke für die liebe Antwort, allerdings ist Hamburg doch schon sehr weit weg…und das ist auch gut so wenn ich sehe was da die Tage passiert ist. Ich wohne nämlich in Hessen. Ich glaube nicht dass die da was verschicken, das wäre ja dann gegen ihr Prinzip.

  • Laura

    Fand ich eine super Idee und hab grad ein kleines Tüchlein gehäckelt mit Flachs Schnur. Das stinkt aber leider unglaublich. Auch wenn es dann mal trocken ist 😣 Ist das mit Hanfschnur besser?
    liebe Grüsse Laura

  • Doris Bauer

    Reizt mich sehr es auszuprobieren, aber sind die Dinger für beschichtete Töpfe oder Glas nicht zu rauh? Vor allem um meine Töpfe würde ich mir Sorgen machen, wie sind denn da eure Erfahrungen?

  • ostba

    Für alle die nicht stricken oder häkeln können: Bei youtoube sind viele leicht verständliche Anleitungen zu finden. Und so ein Spülschwamm, bei dem es nicht auf jede gerade Masche ankommt, ist doch ein wunderbares Übungsteil.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.