Gesucht & gefunden: Alternative zum stinkenden und unhygienischen Küchenschwamm

Küchenschwämme haben eine kurze Lebenszeit und landen schnell im Abfall. Wir zeigen dir eine praktische Alternative: hygienischer, günstiger, nachhaltigervon ClaudiaL

Wunderst du dich auch, wie schnell Lappen und Schwämme in der Küche anfangen, unangenehm zu riechen? Sehr häufig werden Kunststoff-Produkte verwendet, in deren Poren sich Reste vom Abwasch und von Speisen sammeln, und dort vor sich hin gammeln. Da die Utensilien meist noch etwas feucht sind, wird dieser Vorgang noch begünstigt.

Mit einem solchen Schwamm kann man zwar immer noch Wasser aufsaugen, aber wirklich reinigen lässt sich damit nichts mehr. Im Gegenteil, diese Utensilien tragen zur effektiven Verbreitung von Bakterien und Keimen in der Küche bei.

Es gibt, diverse Tricks, um dem entgegen zu wirken, zum Beispiel könnte man Lappen in die Mikrowelle legen und so sterilisieren. Das Grundproblem bleibt jedoch: Schwämme und Lappen werden zu lange benutzt und nicht richtig gewaschen. Was große Hitze, Putz- und Spülmittel mit dem Kunststoff in diesen Produkten anstellen und welche Schadstoffe sie aus diesen lösen, wird auch meist vergessen. Mehr Informationen zu den gesundheitlichen Implikationen falsch verwendeter Kunststoffe findest du hier.

Küchenschwämme haben eine kurze Lebenszeit und landen schnell im Abfall. Wir zeigen dir eine praktische Alternative: hygienischer, günstiger, nachhaltiger
von ClaudiaL

Upcycling-Spüllappen aus Frottee herstellen

Ich habe mich für eine sehr einfache Lösung dieses Problems entschieden. Anstatt jede Woche ein neues Schwämmchen aus Plastik oder einen neuen, meist unverhältnismäßig teuren Lappen zu verwenden, habe ich mir einen Satz robuster Spüllappen aus alten Handtüchern gefertigt!

Küchenschwämme haben eine kurze Lebenszeit und landen schnell im Abfall. Wir zeigen dir eine praktische Alternative: hygienischer, günstiger, nachhaltiger
von ClaudiaL

Diese Lappen sind nahezu beliebig oft wiederverwendbar und wandern nach ein oder zwei Tagen einfach mit in die Waschmaschine.

Zur Herstellung eignen sich sehr gut alte Handtücher aus Frottee-Stoff, aber auch alte Geschirrtücher funktionieren gut. Die Handtücher schneide ich dazu in Quadrate mit ca. 25 cm Kantenlänge und nähe die Ränder doppelt um, damit nichts ausfranst. Zur Herstellung kannst du dich an unserer Anleitung für selbst gemachte Taschentücher orientieren.

Kurzlebige Wegwerfprodukte aus Plastik gehören in meiner Küche der Vergangenheit an. So habe ich nicht nur das Problem der Ressourcenverschwendung gelöst, sondern auch gleich für mehr Hygiene in meiner Küche gesorgt.

Viele weitere Upcycling-Ideen zum Nähen findest du auch in unserem Buchtipp:

Die besten Tipps zum Vermeiden von schädlichen und kurzlebigen Plastikprodukten haben wir in diesem Buch zusammengefasst:

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Natürlich freuen wir uns über deine Anregungen und Ergänzungen. Welche Wegwerfprodukte ersetzt du kreativ durch nachhaltige Alternativen?

Vielleicht interessieren dich unsere weiteren Anleitungen, um Wegwerfprodukte durch nachhaltige Alternativen zu ersetzen:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(688 Bewertungen)

14 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Grittipedia

    Mein klarer Materialfavorit: Rein-Leinen oder Halbleinen.
    Leinen trocknet schneller als BW, ergo weniger Bakterien=Mief im Lappen.
    Des weiteren rubbelt es die Reste besser von Tellern und Besteck.
    Fadenscheinige Geschirrtücher oder ausrangierte Bettlaken eignen sich hervorragend.
    Aus dem Rest der Bettlaken lassen sich auch prima Badesee oder Reisehandtücher nähen, die sich in Schnelltrocken und Packmaß durchaus mit Microfaserhandtüchern messen können ;-)

    Antworten
  2. Janine Beecken

    Kann man die dann einfach mit einem eurer Waschmittel waschen (wegen der Keime)? Ich habe gelesen, dass wegen Keimen oft Bleiche empfohlen wird :/

    Antworten
    • smarticular.net

      Normalerweise reicht eine Wäsche (bei 60 Grad) völlig aus, um die meisten Keime zu beseitigen. Wenn der Schwamm mieft, kann man ihn über Nacht in ein Glas Wasser legen, dem ein Teelöffel Sauerstoffbleiche zugegeben wurde. Eines der besten Hausmittel gegen Keime, dass sich noch dazu in völlig harmlose Bestandteile zersetzt, und nicht im Klärwerk herausgefiltert werden muss. Liebe Grüße!

  3. Kati

    Hallo,
    das fällt mir bei Euren Berichten ein:

    https://blogs.nabu.de/mikroplastik-landet-im-meer/

    Vielleicht nehmt Ihr Euch die Zeit…?!

    Antworten
    • smarticular.net

      Hallo Katharina, was genau meinst du damit?

  4. sieba

    Muss man zwar kaufenund ist aus Plastik, aber kann ewig lange verwendet werden und hat den Vorteil, dass Rubbelschwamm & Spültuch in einem vereint sind: http://www.leifheit.de/produkt/details/trio-pad.html

    Antworten
  5. Martina Ogé Piccolin

    Ich verwende dickere Mikrofaser-Tücher. Jeden Abend, oder nach intensiver Benutzung kommen sie 1 Minute in die Mikrowelle, so verwende ich sie ungefähr 3 Tage bevor ich sie dann bei 90°C wasche. Wenn ich das nächste Mal Frotteetücher aussortiere, werde ich Eure Methode auch ausprobieren.

    Antworten
  6. Monika Bonbon

    Das hat meine Oma schon gemacht,und ich finde es gut

    Antworten
  7. Pia König

    Ich war gerade bei Maria…soviel Tolles , herzlichen Dank euch

    Antworten
  8. Susanne Seibel

    Ich wasche zwar meine Microfasertücher alle paar Tage bei 60 bis 70°, aber diese Idee finde ich auch super. Zumal hier keine Rohstoffe verschwendet werden.

    Antworten
  9. Maria Widerstand

    Maximilian Knap ja klar, ist alles auf meinem Blog zu finden. Selbst gemacht ist einfach besser. Auch in der Küche. lg, Maria Widerstand

    Antworten
  10. Maximilian Knap

    Toll! Nähst du auch noch andere smarte Produkte selbst?

    Antworten
  11. Maria Widerstand

    Ich habe dazu eine ganz ausführliche Anleitung geschrieben, sie man Spültücher aus alten Handtüchern nähen kann.

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/02/03/selbst-gemacht-statt-selbst-gekauft-spultucher/

    lg
    Maria

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.