15 erstaunliche Anwendungen für Zitronensäure 4.86/5 (148)

14 Anwendungen für Zitronensäure
von: Hans Hillewaert CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Verzichtest du gern auf herkömmliche Reiniger und Haushalts-Chemikalien aus dem Supermarkt? Dann ist Zitronensäure eines der Wundermittel, welche sehr vielseitig einsetzbar sind. Sie ist fast in allen gängigen Reinigern und vielen Lebensmitteln enthalten.

Ähnlich wie Natron und Essig kannst du Zitronensäure aber auch in der puren Form kaufen und gezielt auf verschiedene Probleme des Alltags anwenden. Wir haben eine Liste der interessantesten Anwendungen von Zitronensäure und auch Zitronensaft für dich zusammengestellt.

Hintergundinformationen zur Zitronensäure

Zuerst aber ein wenig Hintergrundinformationen zur Zitronensäure, denn es gibt ein paar Dinge zu beachten.

Zitronensäure (auch Citronensäure geschrieben) ist eine natürlich auftretende Carbonsäure. Carl Wilhelm Scheele hat diese organische Säure vor über 200 Jahren aus Zitronensaft gewonnen, daher erhielt die Verbindung mit der Formel C6H8O7 ihren bekanntesten Namen. Dieser ist natürlich auch viel einfacher auszusprechen als zum Beispiel 3-Carboxy-3-hydroxypentandisäure.

Dabei wird oft übersehen, dass diese „Säure der Zitrone“ sehr weit in der Natur verbreitet ist. Sie kommt in Äpfeln, Birnen, Kirschen und vielen anderen Früchten vor. Selbst in unserem Körper wird Zitronensäure produziert.

Die allgemeinen Anwendungsgebiete für Zitronensäure sind Reiniger (insbesondere zum Entkalken), als Geschmacksgeber für Lebensmittel (um einen fruchtigen Geschmack zu erzielen) und Konservierungsmittel.

Im Handel erhältiche Zitronensäure wird zwar oft mit Abbildungen von Zitronen beworben, ist aber fast immer ein großindustriell hergestelltes Produkt. Hierbei verarbeitet ein Schimmelpilz zuckerhaltige Melasse oder Glukose im großen Stil. Diese kommt meist aus Zuckerrüben und Mais. In den Vereinigten Staaten werden dafür hauptsächlich genetisch veränderte Organismen und Zuckerquellen genutzt.

14 Anwendungen für Zitronensäure
von: Hans Hillewaert CC-BY-SA-3.0, via Wikimedia Commons

Zitronensaft selbst enthält zirka 5-8% Zitronensäure, daher kannst du für viele der hier beschriebenen Anwendungen auch Zitronensaft verwenden. Dies empfiehlt sich insbesondere bei Lebensmitteln.

Zum Herstellen von Haushaltsreinigern und anderen Körperfernen Anwendungen empfiehlt sich reine Zitronensäure zu verwenden. Diese findest du in der Drogerie oder in größeren Supermärkten in der Nähe der Haushaltsreiniger. Wir verwenden öfter Heitman’s Reine Zitronensäure:

Mehr Informationen zum Einkauf von Zitronensäure und anderen gängigen Zutaten für smarticuler-Rezepte findest du hier.

Beim Umgang mit Zitronensäure ist zu beachten

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Säure. Daher solltest du mit Zitronensäure vorsichtig umgehen und insbesondere Kontakt mit den Augen vermeiden. Wenn du empfindliche Haut hast, empfiehlt es sich die Verwendung von Gummihandschuhen. Auch solltest du den Verzehr nicht übertreiben, da die Säure in zu großen Mengen den Zahnschmelz angreift.

Zitronensäure als Reiniger

1) Der einfache Entkalker

Stören dich Kalkflecken auf Armaturen oder in der Dusche? Mit Zitronensaft oder Zitronensäure-Lösung lassen sich Kalkflecken entfernen.

Auch als Entkalker für Tauchsieder, Wasserkocher, Spülbecken und Kaffeemaschinen ist Zitronensäure gut geeignet, insbesondere da sie nicht den unangenehmen Geruch von Essig verbreitet. Allerdings solltest du hier vorsichtig sein und sie nur an kalten Geräten verwenden. Die Säure zerfällt bei Hitze zu einem schwer löslichen Kalziumzitrat.

2) Einfacher und günstiger Allzweckreiniger

Selbst in den Schalen von Zitrusfrüchten ist noch sehr viel Reinigungskraft. Anstatt sie wegzuwerfen, kannst du mit deinen Zitronen- oder Orangenschalen einen fantastischen Allzweckreiniger herstellen. Mit etwas Essig zauberst du aus den Schalen einen ökologischen Reiniger für ungefähr 0,40 €/Liter.

Ergänzender Hinweis von  einer Leserin (vielen Dank dafür): Säurehaltige Reiniger sollten nicht für Marmor und andere Kalkstein-Oberflächen verwendet werden, da die mineralische Struktur von der Säure angegriffen wird.

3) Selbstgemachtes Pulver für den Geschirrspüler

Neben Soda und Natron ist Zitronensäure der entscheidende Inhaltsstoff des selbstgemachten Geschirrspülmittels für die Spülmaschine. Hier wirkt sie zur Wasserenthärtung und zum Vermeiden von Kalkablagerungen.

4) Klarspüler für den Geschirrspüler

Auch im Klarspüler kommt Zitronensäure zusammen mit Wasser und Alkohol zum Einsatz.

5) Mikrowelle und Ofen schnell reinigen

Wenn du eine verschmutze Mikrowelle oder Ofen hast, kannst du mit Zitronensaft oder einer Zitronensäurelösung diesen kleinen Trick zur Reinigung anwenden.

So reinigst du die Mikrowelle mit wenig Aufwand und ohne Chemie

Für die Wäsche

6) Selbstgemachtes Waschpulver

Zitronensäure ist ein wichtiger Bestandteil von unserem selbstgemachten Waschpulver. Zusammen mit den gängigen Alleskönnern Soda und Natron kannst du schnell ein günstiges, effektives und ökologisches Waschmittel herstellen.

7) Gelbe Flecken aus weißen T-Shirts entfernen

Wenn auch deine T-Shirts selbst nach dem Waschen gelbe Flecken im Achselbereich aufweisen, kannst du diese mit Zitronensäure effektiv entfernen.

Diese Flecken entstehen bei aluminiumhaltigem Deo. Dieses ist allgemein sehr umstritten. Wenn du nicht stark überdurchschnittlich schwitzt, kannst du auch auf aluminumfreie Deos umsteigen oder dein eigenes Deodorant herstellen.

8) Hemd- und Blusenkragen reinigen

Wenn dein Hemdkragen schwer zu entfernende Verschmutzungen aufweist, dann kannst du diese mit etwas Zitronensäurelösung vor der Wäsche vorbehandeln. Kragenschmutz wird dadurch effektiv bekämpft.

9) Weichspüler

Du kannst Zitronensäure auch als Weichspüler für weiße Wäsche verwenden. Hierzu löst du ungefähr 3-5 Teelöffel in einen Liter Wasser. Zum Waschen gibst du ein bis zwei Dosierkappen dieser Lösung in das Weichspülfach.

Gegenüber käuflichen Weichspülern besitzt dieses Hausmittel den Vorteil, dass keine Tenside auf deiner Kleidung zurückbleiben. Gleichzeitig verhindert dieser selbst gemachte Weichspüler effektiv Kalkablagerungen in der Maschine.

Für Buntwäsche oder Schwarzes kannst du Essig oder Natron als Weichspüler verwenden!

10) Waschmaschine entkalken

Um deine Waschmaschine zu pflegen, solltest du sie regelmäßig entkalken. Ein Mittel hierfür ist Essig. Auch Zitronensäure eignet sich dafür. Gib einfach 100-150 Gramm Zitronensäure in einen halben Liter Wasser. Diese Lösung gibst du in die Waschmaschinentrommel und lässt sie einen Waschgang ohne Wäsche bei 90 Grad laufen.

In Pflegeprodukten

In vielen Pflegeprodukten findest du Zitronensäure. Auch bei vielen Rezepten zum Selbermachen kommt sie zum Einsatz.

11) Badepralinen

In Kombination mit Natron, Milchpulver und ein paar anderen Zutaten stellst du aus Zitronensäure-Pulver deine eigenen Badepralinen her.

Natürliche Badepralinen aus wenigen Zutaten einfach selber machen

12) Zitronensaft in natürlichen Pflegeprodukten

Viele Haut- und Haarpflegeprodukte lassen sich aus einfachen Küchenzutaten herstellen. Oft hilft ein Spritzer Zitronensaft. Hier eine Auswahl:

In der Küche

In Lebensmitteln wird Zitronensäure oft als Geschmackverstärker und als Konservierungsmittel genutzt. Gezielt und in bedachter Dosierung kannst du sie auch für deine hausgemachten Rezepte nutzen.

13) Beim Einkochen

Zitronensaft oder Zitronensäure ist eine oft verwendete Zutat beim Einkochen. Sei es Marmelade oder Saft, etwas Zitronensäure gibt zusätzlichen Geschmack und wirkt als Konservierungsmittel.

14) Brausepulver selbst herstellen

Zusammen mit Natron und Zucker ergibt Zitronensäure Brausepulver. Zu einem Teelöffel Natron gibst du 1,5 Teelöffel Zitronensäure und ungefähr 2-4 Teelöffel Zucker (wähle nach Vorliebe herkömmlichen Zucker, Puderzucker oder auch Xylitol).

Wie bei allen Zusätzen von Zitronensäure in Lebensmitteln, solltest du jedoch auf die richtige Dosierung achten, da die Säure sonst den Zahnschmelz angreift.

15) Selbstgemachte Sportdrinks

Auch für den Sport musst du nicht immer auf teure Markenprodukte zurückgreifen. Du kannst deinen Energiedrink für den Ausdauersport auch selbst herstellen. Zitronensäure sorgt darin für den erfrischenden Geschmack.

Zitronensäure ist vielseitig einsetzbar. Die besten Anwendungen für Küche, Haushalt und Körperpflege!

Wenn du von Zitronensäure genauso fasziniert bist wie wir, solltest du dir auch diese Beiträge anschauen:

Du siehst, Zitronensäure ist sehr vielseitig und auf viele verschiedene Probleme anzuwenden. Was machst du noch mit Zitronensäure?

Bewerte diesen Beitrag

  • Sternchen0903

    Zitronensäure oder zitronensäurehaltige Reiniger sollten nicht für Marmor oder andere Kalksteine verwendet werden.

    Für alles andere Top!

    • http://www.smarticular.net/ smarticular.net

      Danke für den Hinweis, das ergänzen wir natürlich gern im Beitrag :-) liebe Grüße Maximilian

  • Tütchen Martini

    Zitronensaft bzw. Zitronensäure nicht als Ersatzweichspüler bei bunter oder schwarzer Kleidung verwenden, da Zitrone bleicht. :)

    • http://www.smarticular.net Mark Leder

      Danke für den Hinweis Tütchen!

  • Tütchen Martini

    Bevor ich es vergesse: Auch bei herkömmlichem Waschpulver braucht man keinen Zusatzenthärter, weil dieser im Waschmittel bereits enthalten ist. :)

    • Maximilian Knap

      Das stimmt! Man kann jedoch den Waschmittelverbrauch und damit die Abwasserbelastung halbieren, indem man zum Beispiel zwei Esslöffel einfaches Waschsoda (je nach Wasserhärte) als Wasserenthärter zum Waschmittel gibt. Ist viel preiswerter als Waschmittel und schont die Umwelt :-)
      LG Maximilian

  • Ina Münch

    Eine halbe ausgepresste Zitrone mit in den Geschirrspüler geben. Alles glänzt.

    • Maximilian Knap

      Eine tolle Idee Ina, das probieren wir!!

  • Karin

    Ich bin jetzt etwas verunsichert. Zitronensäure verwende ich auch schon ewig. Die Portionsbeutel von Dr. Oetker zum Marmelade kochen und neuerdings die von Brauns Heitmann für meine Putzmittel.
    Da ich ja momentan meinen Haushalt umkrempel (also Plastik verringern oder ganz vermeiden und nachhaltig einkaufen etc.), möchte ich nur wissen, ob ich die von Brauns Heitmann auch fürs Marmelade kochen verwenden kann.

    • Maximilian Knap

      Schau mal auf die Packung, bei uns steht es drauf: „Reine, naturidentische Zitronensäure in Lebensmittelqualität“. Bedeutet, es ist dasselbe drin, wie in den kleinen (völlig überteuerten) Portionsbeuteln. Alternativ frag doch mal in der Apotheke nach, dort füllt man oft Zitronensäure und andere Substanzen grammgenau ab und man kann sich gleich dazu erkundigen.

      • Karin

        Danke für die schnelle Antwort.
        Stimmt, bei mir steht es auch drauf. Ich war mir nur nicht so ganz sicher, weil ich auf verschiedenen Plattformen gelesen habe, dass man das nicht tun sollte und deswegen habe ich gefragt.

      • Karin

        Ich habe mich mittlerweile in der Apotheke erkundigt und ich bekam dort ganz nett eine Auskunft erteilt.

        Wenn auf der Zitronensäure die E-Nummer 330 draufsteht, dann kann ich es problemlos auch für Marmelade verwenden. Sonst sollte ich es lieber nicht machen.

  • dclgfunb

    hm, die Säure zerfällt bei Hitze und dann soll man sie zum Entkalken der Waschmaschine zusammen mit dem 90 Grad Waschgang nutzen?

    • Wera Zombrowski

      das würde mich jetzt auch interessieren, wie sich das verhält!

    • Maximilian Knap

      Diese Entkalkungsmethode ist zur richtigen Entkalkung (Entfernung vorhandener Kalkkrusten und Beläge) nutzbar, aber eher nicht zur „Vorsorge“. Bei langem Erhitzen entsteht nämlich Calciumcitrat, das schwer wasserlöslich ist, so könnte am Ende sonst mehr Belag in der Maschine sein als vorher. Der löst sich allerdings mit der Zeit auch wieder auf, wenn auch langsam. Am besten verwendet man Zitronensäure daher lauwarm oder kalt.

  • Mareeni

    Möchte die Zitronensäure bei weißer Wäsche als Weichspüler verwenden, auch bei Kochwäsche. Ist es dann überhaupt ratsam dafür Zitronensäure zu verwenden, wenn es bei Hitze zu einem Kalziumzitrat zerfällt ?

  • Grungie

    Ich habe mal als Gast hier oder auf der anderen Zitronensäureseite hier (Tipps zum Kauf) was geschrieben, das ich nicht mehr finde… also: in den Rezepten für z.B. Putzmittel wird meist die pulverförmige Zitronensäure genannt… Vor Wochen war ich mal zufällig bei Aldi und da gab es Zitronensäure in der 750ml-Flasche – ‚Zekol Zitronensäure Entkalker: frei von Farb/Duft/Konservierungsstoffen. Inhaltsstoffe: „Zitronensäure“. Kann ich das genauso wie die Zitronensäure von Heitmann verwenden? Aber wenn ja, in welcher Dosierung? – Danke! :)

    • http://www.smarticular.net Mark

      Hallo Grungie, wir hatten das vor ein paar Monaten auch schon einmal gesehen, aber leider nicht genauer nachgeschaut. Die war auch von Heitmann. Was steht denn auf dem Etikett? Ist dort eine Angabe zur Konzentration?

      Bei den meisten Rezepten in denen wir Zitronensäure verwenden ist das trockene Pulver aber sinnvoller, da es mit Natron oder Soda erst unter Zugabe von Flüssigkeit reagiert. Bei flüssiger Zitronensäure findet die Reaktion wahrscheinlich zu früh statt.

  • marianne schuppich

    marianne schuppich

  • Lissy

    Meine Zitronensäure klumpt. Wie kann ich das verhindern bzw. wie bekomme ich die Feuchtigkeit wieder raus? Ich bewahre die Z-Säure in einem geschlossenen Glas auf.

    • Maximilian Knap

      Dürfte im luftdicht verschlossenen Glas eigentlich nicht passieren. Beim Öffnen kommt natürlich jedesmal ein bisschen Feuchtigkeit mit rein, womöglich reicht das bei dir schon aus, damit es klumpt. Du könntest die kleinen Silicagel-Tütchen hineinlegen, die häufig bei feuchteempfindlichen Produkten mit in der Verpackung sind. Sie nehmen die Feuchtigkeit auf und schützen dein Pulver so davor.

      • Lissy

        Danke für die Info.
        Ich habe das Problem ähnlich gelöst. Zitronensäure&Natrium im angegebenen Verhältnis gemischt ins Glas geben, nix klumpt mehr & kann bei Bedarf sofort verwendet werden.

  • Katrin Velten

    Hallo!
    Ich habe mir die Tips bzgl Zitronensäure/Weichspüler angeschaut…dabei ist mir aufgefallen, dass nachdem ich die Lösung zubereitet habe, 3-5Tl auf einen Liter , ich 2 Dosierkappen in das Weichspülerfach geben soll.
    Meine Frage: wieviel „ml“ entspricht eine Dosierkappe?

    Vielen Dank im Voraus!

    Freundliche Grüße Katrin

    • Maximilian Knap

      Hallo Katrin! Grob gemessen passen in so einen Dosierdeckel ca. 40 ml Lösung. Liebe Grüße!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 16.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.