Trockene & fettige Haut behandeln mit einer natürlichen Apfelmaske

Trockene & fettige Haut behandeln mit einer natürlichen Apfelmaske

Auf Englisch sagt man: „One apple a day keeps the doctor away.“ Übersetzt bedeutet das, dass man sich den Arztbesuch sparen kann, solange man täglich einen Apfel verzehrt.

Aber Äpfel sind nicht nur ein gesundes Nahrungsmittel. Sie sorgen obendrein für eine schöne Haut. Das beliebte Obst enthält viele Wirkstoffe, die das Hautbild verbessern können. Vitamin C fördert den Aufbau von Kollagen, Pektine begünstigen die Feuchtigkeitsaufnahme und B-Vitamine wirken Akne und Hautirritationen entgegen.

Du brauchst keine teuren Kosmetikprodukte, die mitunter gar nicht halten, was sie versprechen. Ein herkömmlicher Apfel hingegen kann eine große Wirkung erzielen, ganz ohne fragwürdige Inhaltsstoffe.

Apfel-Masken gibt es für jeden Hauttyp. Wir stellen dir eine Gesichtsmaske gegen trockene und eine gegen fettige Haut vor.

Apfel-Keimöl-Maske gegen trockene Haut

Für diese Maske benötigst du lediglich:

  • zwei Äpfel und
  • einen Esslöffel Keimöl

Du musst bloß die Äpfel fein reiben und sie mit dem Keimöl vermischen. Et voilà! Die Maske wird auf dem Gesicht aufgetragen und sollte für 15 Minuten einwirken. Danach kannst du sie mit lauwarmem Wasser wieder abspülen.

Tipp: Diese Menge reicht für mehrere Anwendungen. Falls du erst einmal eine „Probepackung“ herstellen möchtest, ist ein halber Apfel und ein Teelöffel Keimöl vollkommen ausreichend.

Alternativ kannst du statt des Keimöls auch einen Esslöffel Honig oder süße Sahne verwenden.

Apfel-Quark-Maske gegen fettige Haut

Alles, was du für diese Gesichtspackung brauchst, sind:

  • ein Apfel
  • ein Teelöffel Quark und
  • einen Spritzer Zitronensaft

Zuerst wird wieder der Apfel gerieben und ein Teelöffel davon mit Quark und Zitronensaft vermengt. Quark als Milchprodukt nimmt das überschüssige Fett auf und spendet zugleich Feuchtigkeit. Auch bei dieser Gesichtspackung solltest du die 15 Minuten Einwirkzeit beachten und dein Gesicht danach gründlich mit lauwarmem Wasser reinigen.

Beide Gesichtsmasken sollten einmal pro Woche angewendet werden.

Mehr Anwendungsmöglichkeiten für Äpfel findest du hier. Weitere Ideen für selbstgemachte Pflegeprodukte findest du hier.

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Welche Gesichtsmasken oder andere Pflegeprodukte kennst du noch, die sich mithilfe von Äpfeln herstellen lassen?

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(14 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.