Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Ökologisches Waschpulver aus eigener Herstellung
4.9 5 378
367
11

Waschmittel ist so einfach herzustellen, dass ich mich manchmal frage, warum Leute es überhaupt noch kaufen! Hier mein Rezept: schnell, einfach, günstig!

Das Reinigen der Wäsche kann eine ziemlich kostspielige und sehr chemische Angelegenheit sein.

Warum aber teures Waschmittel kaufen, wenn man für wenig Geld und mit geringem Aufwand ein natürliches selber herstellen kann? Ich erlebe erfreulicherweise immer häufiger Menschen, die sich darüber Gedanken machen und Alternativen ausprobieren.

Meine Erfahrungen im Bereich „natürlich Wäsche waschen“ reichen von ersten Versuchen mit Waschnüssen (wenig ökologisch wegen weiten Importwegen und marktverzerrend im Ursprungsland), über Kastanien, Efeu und Seifenkraut bis hin zu flüssigem Waschmittel und Waschpulver aus eigener Herstellung.

All diese Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Eine gute Zusammenfassung zu den verschiedenen Wasch-Möglichkeiten findest du hier.

Ich lebe mit meiner Familie auf einem alten Bauernhof mit vielen Tieren, Wiesen und Feldern drumherum. Dementsprechend facettenreich sind auch unsere schmutzigen Kleidungsstücke. Für mich ist wichtig, dass ein Waschpulver auch hartnäckige Flecken reinigt und dennoch natürlich und ökologisch bleibt.

Wo Efeu, Kastanien und Co für mich zu wenig Waschwirkung zeigen, liefert das selbst gemachte Waschpulver ein überzeugendes Ergebnis!

Zutaten für das selbstgemachte Waschpulver

  • 100 g Kernseife
  • 150 g Soda*
  • 150 g Natron
  • optional 100 g Spülmaschinensalz (wirkt als zusätzlicher Wasserenthärter und verbessert so die Waschwirkung – vor allem bei hartem Wasser)
  • optional ätherisches Öl (z.B. Zitrone oder Lavendel)

Für weiße Wäsche:

  • 100-150 g Zitronensäure

Zitronensäure wirkt als Wasserenthärter, wähle die Menge abhängig vom Kalkgehalt deines Wassers. Sie hat aber auch eine leicht bleichende Wirkung, deswegen ist sie nur bedingt für dunkle oder bunte Wäsche geignet.

Für bunte und dunkle Wäsche:

Reduziere den Anteil an Zitronensäure und nutze stattdessen den Essig-Weichspüler. Alternativ kannst du auch das selbstgemachte Flüssigwaschmittel nutzen. Hier findest du auch noch einige weitere Aternativen für Weichspüler.

* Bitte unbedingt Soda-Pulver, auch als Reine Soda bekannt, verwenden. Kristallsoda (insbesondere in Österreich verbreitet) enthält gebundenes Wasser. Dies führt zu einer vorzeitigen Reaktion mit der Zitronensäure und mindert die Waschwirkung.

Hausgemachtes Waschpulver herstellen

Die Herstellung erfolgt in nur zwei Schritten:

  1. Kernseife mit einer Küchenreibe fein reiben.
  2. Alle festen Zutaten gründlich mischen, in einer Schüssel oder besser direkt im Bügelglas, so wird auch unnötige Aufwirbelung der feinen Zutaten vermieden.

Ich bewahre das Pulver luftdicht in einem Einmachglas mit Bügelverschluss (so wie dieses) auf.

Das selbstgemachte Waschmittel anwenden

Angewendet wird das Pulver fast wie jedes andere Waschmittel auch. Pro Waschgang reicht ein Esslöffel Waschmittel. Bei stark verschmutzter Wäsche benötigst du bis zu zwei Esslöffel. Kurz vor dem Waschgang kannst du nach Bedarf das ätherische Öl hinzugeben.

Sind einmal besonders hartnäckige Flecken in deiner Kleidung, dann versuche diesen Trick: Löse in einem Kübel Wasser einen Esslöffel Soda auf und weiche die Wäschestücke über Nacht ein. Am nächsten Tag wie gewohnt waschen. Das Wasser vom Kübel kannst du in die Spülkammer deiner Waschmaschine leeren und sparst somit einige Liter wertvolles Waschwasser.

Sollte das Waschpulver nach einiger Zeit zu klumpen beginnen, kannst du in ein kleines Stoffsäckchen einige Esslöffel Reis füllen und zum Pulver hineinlegen. Der Reis saugt die Feuchtigkeit auf und verhindert, dass dein Pulver ein einziger Brocken wird.

Achtung: Für tierische Fasern wie Wolle und Seide solltest du auf Zugabe von Soda verzichten, da es die Fasern aufquellen lässt. Als Alternative sieh dir dieses Rezept für Feines und Wolle an.

Die richtigen Zutaten wählen

In unserem Einkaufsleitfaden zum Kauf von vielen Hausmitteln und anderen Zutaten findest du viele nützliche Informationen, sowohl zum Sparen als auch zur Wahl der richtigen Produkte. Hier ein paar Tipps für die Zutaten in diesem Rezept:

Weitere Beiträge zum Thema Waschmittel selber machen findest du hier.

Waschmittel ist so einfach herzustellen, dass ich mich manchmal frage, warum Leute es überhaupt noch kaufen! Hier mein Rezept: schnell, einfach, günstig!

Wenn du weitere Haushaltsreiniger selbst herstellen möchtest, findest du hier ein paar tolle Ideen und Rezepte.

Für Natron, Soda und Zitronensäure empfehlen wir grundsätzlich den Kauf von Großpackungen, da diese kleinen Wundermittel sehr vielseitig einsetzbar sind:

Machst du dein Waschmittel selbst oder nutzt du ganz andere Möglichkeiten zum Wäschewaschen? Teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino